PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rätsel (gelöst): Welcher Kanal ist das? (Weichsel-Haff-Kanal)



Wolfgang
15.09.2015, 22:42
Schönen guten Abend,

nachdem ein heute Morgen von mir ins Forum gestelltes Rätsel ruckzuck gelöst worden war -ohne Berufstätigen ein Chance zu geben, sich zu beteiligen-, hier nun eine Aufgabe, die vielleicht nicht so einfach zu knacken sein wird.

20005

Das Foto zeigt ein in früheren Zeiten schiffbares Gewässer, einen Kanal. Es zweigt von einem Wasserweg ab, der selber schiffbar bis zu seiner Einmündung in ein noch größeres Gewässer war. Diese beiden Gewässer waren Bestandteil eines wiederum noch größeren schiffbaren und seinerzeit sehr wichtigen Wasserweges.

Heute ist der auf dem Foto gezeigte Kanal durch einen Damm von seinem Hauptgewässer abgeschnitten. Über Sperrschieber lässt sich Wasser in den Kanal leiten. An diesem Abzweig führt eine mit Betonplatten belegte kleine Straße vorbei an deren Verlauf einige alte Häuser stehen.

Wer dort jemals an diesem Abzweig stand, auf dem Damm, am Schieber, den Blick über die weite Landschaft schweifen ließ, wird das sich bietende Bild nicht vergessen.

Vielleicht ist das doch wieder ein sehr einfaches Fotorätsel, vielleicht aber auch nicht...?

Folgende Fragen gilt es zu beantworten:

- Wie heißt dieser Kanal?
- Wie heißt das Gewässer von dem der Kanal abzweigt?
- Wie wurde das gesamte schiffbare Gewässer genannt in das die beiden vorerwähnten Gewässer eingebettet waren?

Schöne Grüße aus dem Werder
Wolfgang

Rüdiger S.
16.09.2015, 00:33
Hallo Wolfgang,

danke für Dein Verständnis, mancher hat eben erst zu vorgerückter Stunde ein bisschen Muße für ein Rätsel.
Ich habe Dir meine Vermutung als PN geschickt, bin mal gespannt.

Es ist keines der größeren wassertechnischen Bauwerke, die Du uns letztes Jahr gezeigt hattest.

Beste Grüße
Rüdiger

Wolfgang
16.09.2015, 20:15
Schönen guten Abend,

per PN erhielt ich bereits zwei Lösungen die beide korrekt sind (von Rüdiger und von Peter/Sarpei).

Ein kleiner Tipp noch für Jene, die auf einen Hinweis warten: Der Kanal bzw. der gesamte Wasserweg befindet sich im früheren Kreis "Großes Werder", liegt also östlich der Weichsel.

Schöne Grüße aus dem Werder
Wolfgang

jonny810
16.09.2015, 20:51
;) Dann muss das der Rhein-Herne Kanal,
ganz in der Nähe von Wanne-Eickel sein.


Da wohnt noch die alte Frau Plöschke.
Früher Witten-Annen.

Wolfgang, das ist doch richtig, oder???:p

Peter von Groddeck
16.09.2015, 23:19
Hallo Erhart,
ein schöner Beitrag über den ich laut gelacht habe.
Gruß Peter

jonny810
17.09.2015, 11:21
Hallo Peter, hoffentlich nicht nur du.

Es war ja meine Absicht, in dieser prekären Zeit.

Selbst ich konnte mir ein Lachen nicht verkneifen.:p

Helga
17.09.2015, 11:22
Also ich finde, das hast du prima erkannt Erhart, es war eigentlich auch meine erste Wahl;););)

vklatt
17.09.2015, 11:55
Super Erhart,

so schnell hast du es erraten. Ich gratuliere dir!!!!!:););)

Wolfgang
17.09.2015, 12:05
Schönen guten Morgen,

nu ja, wenn nun (fast) alle der Meinung sind, es ist der Rhein-Herne-Kanal, dann wird es wohl so sein. Dann brauche ich selber auch nicht mehr auf die Geschichte und die frühere Notwendigkeit des Kanals eingehen, sondern stelle gleich einen Wikipedia-Link zum Rhein-Herne-Kanal ein: https://de.wikipedia.org/wiki/Rhein-Herne-Kanal.

Vielleicht nennen wir uns Danzig-Forum auch gleich in Rhein-Herne-Forum um...

Viele Grüße
Wolfgang

Beate
17.09.2015, 12:45
Moin, Wolfgang,

na, ich wühle mich noch durch das Werder, den Werderring- und finde außer dem Oberlandkanal nix...such mal einer einen etwas verlandeten, vom Hauptwasserweg abgetrennten Kanal...:(
Ist fast genauso mysteriös wie Ulrichs Rätsel...

Na gut, werde weiter suchen gehen...:)

Fröhlich landkartendurchsuchende Grüße Beate

Beate
17.09.2015, 13:15
Dafür kenne ich jetzt aber interessante Touren, weiß wo man mit oder auch ohne Bootsführerschein fahren darf und die Mietbedingungen sowie Unterbringungsmöglichkeiten... Auch gut.

Na, heut Abend mehr- es ruft die Arbeit!

Fröhliche Grüße Beate

Wolfgang
17.09.2015, 13:52
Schönen guten Morgen,
hallo Beate,

ein kleiner Tipp noch: als Anfang der 30er Jahre hier im Werder zwei große Entwässerungspumpstationen in Betrieb genommen waren, sank binnen weniger Wochen der Grundwasserspiegel um 1,5-2,0 Meter. Teile des Gesamtwasserweges waren dann nicht mehr beschiffbar, da nicht mehr gewährleistet war, dass (Treidel-) Kähne und Dampfer die berühmte "Handbreit Wasser unter'm Kiel" hatten.

Schöne Grüße aus dem Werder
Wolfgang

Bartels
17.09.2015, 23:10
Hallo,

Tipp: Dieses Jahr von der Bundesreise 2015 berührt ...

Beate
18.09.2015, 00:16
Guten Abend zusammen,

so schöne Hinweise- und so eine ver*** Beate!

Ich habe Eure Reise verfolgt, setzte mit Euch über die Weichsel, sah die Elbinger Weichsel, die sich so schön aufteilt in Elbinger- und Königsberger Weichsel...fuhr mit dem Finger auf der Landkarte(nee, dem Bildschirm) auch zur Nogat...alles sehr nett- aber ich fand keinen Kanal. :( (von jeglicher Pumpstation zu schweigen)

Also warte ich jetzt still und klein in meiner Ecke und bin gespannt auf die Auflösung, damit ich mir dann beschämt vor den Kopf schlagen kann und sagen kann: " Ach, herrje- so war das!!"

Gespannte, fröhliche Grüße Beate:)

vklatt
18.09.2015, 19:32
Wann gib es die Auflösung? Meine Neugier ist gren-zen-loooooos.

Viele Grüße Vera

Rüdiger S.
18.09.2015, 20:10
Hallo Beate,

Wolfgang hat nicht geschrieben, dass die Pumpstationen an dieser Stelle sind/waren, nur die beiden Schieber sind sicher dort. Sie sind bei höchster Zoomstufe in Googles Satellitenansicht sogar zu sehen.

Das Stück Kanal, welches hier zu sehen ist und eben noch nicht verlandet ist, kann man in Googles Kartenansicht schon sehen, wenn der Maßstab am unteren Bildschirmrand auf 1 km steht. Du müsstest bei Deine Fahrt mit dem Finger auf der Karte/dem Bildschirm eigentlich dran vorbei gekommen sein :)

LG
Rüdiger

Beate
18.09.2015, 21:09
Ok, Du machst mir Mut, suche ich also noch bissl...vielleicht finde ich ja noch was, man soll die Flinte ja auch nicht zu früh ins Korn- nee, in den Kanal werfen...

Bis bissl später also...

wühlende Grüße Beate

sarpei
18.09.2015, 22:58
Hallo Beate,

und wenn du es gar nicht mehr aushälst, empfehle ich den Download der pdf-Broschüre unter

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0CCEQFjAAahUKEwjN5t7zroHIAhWGpnIKHYL-D3c&url=http%3A%2F%2Fwww.danzig.de%2Fdownload%2FPetlaZ ulawska_DE.pdf&usg=AFQjCNHpRdt3cboeuV5m4mQUu_2d1UKzig

Des Rätsels Auflösung findet sich ziemlich am Ende der Ring-Beschreibung ...


Viele Grüße

Peter

Beate
18.09.2015, 23:02
Na, ich hab gerade an Wolfgang meine Vermutung geschrieben....

Fröhliche Grüße Beate

Beate
18.09.2015, 23:30
Also- ganz falsch bin ich nun nicht mehr. Auf der nach oben offenen Vermutungsskala lieg ich schon im guten Mittelfeld, Trend nach oben.:)

...und morgen kommt dann vermutlich des Rätsels Lösung vom Kenner der ehemaligen und heutigen Wasserstraßen.:D

Fröhliche Grüße Beate

Rüdiger S.
19.09.2015, 01:35
Hallo Peter,

das ist schon eine sehr schöne Broschüre, nicht wahr. Da schaue ich auch gerne mal rein. Sie ist sehr informativ und man erfährt eine ganze Menge, wie überhaupt wenn man sich bei so einem Rätsel intensiv mit der Gegend beschäftigt, hat ja auch schon Beate in #11 festgestellt.

Die Stelle ist sogar auf einer der Karten drauf, aber bei großer Vergrößerung könnte man denken, eine schmale Durchfahrt für ein sehr kleines Boot zu haben. Das ist schon eine kleine Falle, hier sogar im doppelten Sinn.

Beste Grüße
Rüdiger

jonny810
19.09.2015, 10:32
Hallo Peter, (Sarpei)

das ist eine sehr schöne Broschüre. Wie Beate schon schrieb, sehr informativ.

Ich habe sie auf meinem -Otto- gespeichert.


Wenn jemand von uns einmal so etwas erstellen möchte, sollte er sich

vielleicht auch einmal, an die unten aufgeführte Adresse wenden.:)




Project co-financed by the European Union from the European Regional Development Fund


ISBN 978-83-7518-378-8

sarpei
19.09.2015, 10:33
Hallo Rüdiger,

ich denke mal, das ist auch einer der vielen positiven Punkte der Rätselaufgaben: sich mit Danzig und seiner Umgebung zu beschäftigen. Das ist besonders mir, einem Nicht-Danziger (Geburtsjahrgang 1951), sehr wichtig geworden, nachdem ich feststellen durfte, dass meine direkten Vorfahren im 18. Jahrhundert Danziger waren!


Viele Grüße

Peter

Beate
20.09.2015, 23:23
Guten Abend zusammen,

hab ich etwa die Auflösung verpasst? Wolfgang? Oder sollen wir noch weiter über das Werder suchend fliegen...wär schon toll, hätte man so ein umschnallbares Fluggerät, das mal in einem Film über Tüftler in Danzig vor längerer Zeit vorgestellt wurde.

Schöne Grüße Beate:)

Wolfgang
26.09.2015, 14:38
Schönen guten Nachmittag,

so, nun werde auch ich das Rätsel auflösen nachdem ich mehrere korrekte Antworten per Email und Privatnachricht erhielt.

Zugegeben, das Fotorätsel war sehr schwierig, und vor allem ohne Kenntnisse des Werders östlich der Weichsel und ohne alte Karten kaum zu lösen. Es handelt sich um den Weichsel-Haff-Kanal zwischen -wie der Name auch sagt- Weichsel und Frischem Haff. Er wurde 1850 in Betrieb genommen, ist rund 27 km lang, und blieb bis in die 30er Jahre des vorherigen Jahrhunderts eine wichtige Schifffahrtsverbindung zwischen Danzig und Königsberg die über die Kreisstadt Tiegenhof führte. Die Strecke konnte von kleinen Dampfern und Lastkähnen befahren werden. Wichtig war sie vor allem auch für Tiegenhof, da diese Stadt zum Zeitpunkt der Kanalerbauung nur sommers und winters gut gefrorenem Boden gut zu erreichen war. Frühling und Herbst waren "Blott-Zeit", das heißt, alle Wege versanken im abgrundtiefen Blott und waren kaum zu befahren. Der Kanal war auch für Treidelkähne wesentlich besser zu befahren als andere Schifffahrtswege (wie die Elbinger Weichsel) wo ein Treideln kaum möglich war. Für Handel und Landwirtschaft um Tiegenhof herum war der Kanal ein Segen. Das Ende des Kanals kam als in den 30er Jahren im Werder zwei große Entwässerungspumpstationen in Betrieb genommen wurden, die binnen weniger Wochen den Grundwasserspiegel um rund 1 1/2 Meter senkten und damit das Befahren des Kanals fast unmöglich machten.

Erschwerend bei der Lösung des Rätsels war, dass auf aktuellen (Online-) Karten nicht mehr der ganze Streckenverlauf erkennbar ist. Vor allem der Abzweig von Linau nach Tiegenhof/Platenhof ist zum großen Teil zugeschüttet und bebaut (ul. Kanalowa = Kanalstraße).

Der Kanal zweigte bei Rotebude von der Weichsel ab und führte dann über Neumünsterberg/Barenhof, Vierzehnhuben, Neuteicherwalde, Milchbude, Reimerswalde, Platenhof/Tiegenhof, Tiegenhagen/Petershagen bei Stobbendorf ins Frische Haff.

Der gesamte Kanal hieß Weichsel-Haff-Kanal. Einzelne Abschnitte in ihm hießen Linau, Tiege, Müllerlandkanal.

Hier eine Online-Karte mit dem Verlauf des Kanals (kann gezoomt werden): http://wikimapia.org/#lang=de&lat=54.314921&lon=19.113464&z=11&m=bs&gz=0;189480686;542196387;0;333835;57721;327693;138 401;322302;184965;313026;362420;278800;536441;2376 75;770330;182000;838780;165572;910449;135096;92997 5;131083;953578;118541;975680;116660;991344;109009 ;990915;99100;982761;94083;982761;88940;1005077;68 996;1052713;78027;1087474;54069;1226520;73198;1249 480;77149;1263856;63728;1318144;51309;1522421;7401 ;1584005;0;1689362;27349;1725840;31238;1745796;449 11;1750731;55448;1802015;76020;1805877;86557;17962 21;103992;1800298;121049;1821756;149770;1818323;16 7578;1829910;177172;1867246;201061;1886773;203694; 1923465;201437;1966595;218365;1963162;234415;19741 05;252847;1971530;262877;1984620;269271;2031612;26 8143;2132034;221437;2157139;213600;2189970;217613; 2208423;226578;2234601;284316;2327728;338223;23401 73;341733;2382230;345869;2445316;343300;2513980;36 2353;2659034;375389;2816963;381907;2923393;397951; 2974891;459111;3022956;465126;3095912;561359;32229 42;636525;3219509;638278

Schöne Grüße aus dem Werder
Wolfgang