PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rätsel: Welche Orgel ist das?



Wolfgang
05.10.2015, 22:03
Schönen guten Abend,

nach den letzten sehr schwierigen Rätseln hier nun eine zweiteilige Aufgabe, deren erster Teil wahrscheinlich nicht sonderlich schwierig ist:

- Wo befindet sich diese Orgel?
- Wer weiß, von wem diese stammt und von wem sie erbaut wurde?

20102

Viele Grüße aus dem Werder
Wolfgang

Beate
05.10.2015, 22:47
Hallo Wolfgang,

ist es die Hammer-Orgel in der Nikolaikirche?

Schöne Grüße Beate

Ulrich 31
05.10.2015, 23:00
Hallo Wolfgang und Beate,

ja, es ist die barocke große Orgel in der Danziger Nikolaikirche von 1755, die 1977 restauriert wurde. Der Name "Hammer-Orgel" (im Web gefunden) könnte auf den Orgelbauer Hammer schließen lassen, doch dazu ist keine Verbindung zu finden. Evtl. Hammer-Orgel i.S.v. Hammer-Klavier? - Wolfgang wird es wissen.

Beste Grüße
Ulrich

Wolfgang
05.10.2015, 23:00
Moin, Beate,

wieviele Minuten lagen zwischen Frage und richtiger Antwort? 44 Minuten! Toll! Ja, Du hast richtig geantwortet!

Die Nikolai-Kirche blieb im Krieg weitestgehend unbeschädigt. Es war ein Wunder, oder, wie auch die Überlieferung oder eine Legende besagt, ein Küster der mit einer Bottel Schnaps einen Russen, der einen Kanister Benzin in die Kirche schleudern wollte, von seiner geplanten Untat abhielt.

Die Nikolai-Kirche ist eine der schönsten Danziger Kirchen, und, das ist besonders wichtig: Sie ist immer geöffnet.

Schöne Grüße aus dem Werder
Wolfgang

Stejuhn
05.10.2015, 23:09
Hallo Wolfgang,

ist das vielleicht eine Arp-Schnitger Orgel?

Viele Grüße
Sigrid

Wolfgang
05.10.2015, 23:16
Schönen guten Abend,
hallo Sigrid,

pardon, wenn ich mein Unwissen bzgl. einer Arp-Schitger-Orgel kund tun muss... - ich kann Deine Frage leider nicht beantworten.

Beate und Ulrich sagten, es sei die Hammer-Orgel und das stimmt. Über der Orgel ist in einer goldenen Kartusche zu lesen: "D.O.M. FIDELIUM COLLECTA ORGANA ERECTA ANNO 1755". Daraus ist zu entnehmen, dass sie 1755 gebaut wurde, und vielleicht kann uns ein Lateiner den kompletten Text übersetzen.

Schöne Grüße aus dem Werder
Wolfgang

Ulrich 31
05.10.2015, 23:22
"Große Orgel" ist in den Angaben des Herder-Instituts zu finden. In der polnischen Wikipedia-Seite "Bazylika św. Mikołaja w Gdańsku" ist außerdem angegeben, dass 1932 der obere Teil der ursprünglichen "großen Orgel" als "kleine Orgel" ins südliche Seitenschiff der Nikolaikirche umplatziert wurde. Demnach sieht man auf Wolfgangs Foto die 1977 restaurierte verkleinerte große Orgel.

Ulrich 31
05.10.2015, 23:33
Arp Schnitger starb 1719.

Ulrich 31
05.10.2015, 23:53
Zu #6:

Übersetzungsversuch des lateinischen Textes: "Gott, dem Besten und Größten, [D.O.M. = Deo optimo maximo] (wurde diese) Orgel durch Kollekte der Gläubigen erbaut im Jahre 1755 ".

Wolfgang
05.10.2015, 23:56
Danke schön, Ulrich, für Deine Übersetzung. Es zeigt sich, dass man durch Rätsel selber hinzulernen kann :)

Schöne Grüße aus dem Werder
Wolfgang

Ulrich 31
06.10.2015, 01:23
Hallo Wolfgang,

hier - vielleicht zum Abschluss dieses Rätsels - noch diese genaueren Angaben zu Deiner zweiten Frage in #1, die ich erst jetzt im Web gefunden habe: > http://www.gdanskie-organy.com/organs.php?lang=de&loc=stnicholas&tab=history&sessionid=id1444083992344 .

Danach wurde die betr. Orgel 1755 von Johann Friedrich Rhode erbaut, 1788 von Rhodes mutmaßlichem Lehrling Paschke umgebaut, 1866 von Friedrich W. Kalkschmidt aus Stettin um ein drittes Manual erweitert, 1932 von Josef Goebel mit tiefgehenden Änderungen umgebaut (vgl. #7), 1953 (?) durch Zbigniew Zając von Kriegsschäden befreit, in den Jahren nach 1960 verschiedentlich geringfügig repariert und mit einem freistehenden Spieltisch versehen sowie schließlich 1977 "von den Orgelbauern Emil Hammer, Hannover, und Włodzimierz Truszczyński, Warschau, in Anlehnung an die Rhode-Disposition des 18. Jahrhunderts restauriert".

Die Bezeichnung "Hammer-Orgel" bezieht sich also auf den Orgelbauer Emil Hammer aus Hannover (siehe hierzu seine Homepage > http://www.emil-hammer.de/ sowie die Wikipedia-Seite "Emil Hammer Orgelbau" > https://de.wikipedia.org/wiki/Emil_Hammer_Orgelbau ).

Beste Grüße aus Berlin
Ulrich

Wolfgang
06.10.2015, 01:34
Schönen guten Abend,
hallo Ulrich,

Du zeigst viel mehr auf als ich wusste. Also, ich sag's doch, man lernt nie aus... :)

Schöne Grüße und ein großes Dankeschön aus dem Werder
Wolfgang

Felicity
07.10.2015, 05:31
Auch ein grosses Dankeschoen von mir, Ulrich und auch Wolfgang ! Die St. NIkolai Kirche war die Pfarkirche fuer die Niederstadt und in ihrem Taufbecken wurde ich auch getauft. Fuer die Sonntaeglichen Kirchenbesuche benutzten wir das Kapellchen vom St. Marienkrankenhaus. Bei jedem Aufenthalt, in den letzten Jahren in Danzig, besuchte ich immer St. Nikolai und wunderte mich dauernd warum sie nicht unter dem Krieg gelitten hatte. Wolfgang's Legende erklaert es. Liebe Gruesse von der Feli

Ulrich 31
13.10.2015, 19:45
Ich melde mich noch einmal zu dieser Orgel.

Ich finde es außergewöhnlich, dass diese Orgel in aktuellen Webseiten als "Hammer-Orgel" und damit also nach ihrem Restaurator Emil Hammer bezeichnet wird, der die Orgel 1977 "in Anlehnung an die Rhode-Disposition des 18. Jahrhunderts restauriert" hat (siehe dazu #11). Üblicherweise werden Orgeln nach ihrem ursprünglichen Erbauer benannt. Im vorliegenden Fall hat die betr. Orgel Johann Friedrich Rhode 1788 erbaut. Deshalb sollte diese Orgel - trotz aller Umbauten danach - besser als "Rhode-Orgel" bezeichnet werden.