PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flüchtlingsschiff "Pelikan"



Rudi64
29.10.2015, 13:13
Hallo ihr Lieben,

ich suche Informationen & Bilder über das Schiff "Pelikan".
Meine Oma ist am 31.01.1945 mit der "Pelikan" von Danzig nach Swinemünde geflüchtet.
Wäre super wenn mir jemand helfen könnte. Danke schon mal im Voraus.

Lg Jenny

sarpei
29.10.2015, 16:33
Hallo Jenny,

aller Wahrscheinlichkeit handelt es sich um

o Minenversuchsboot Pelikan (1916 - 1945).
o Ursprünglich Minensuchboot M 28, 1929 in Pelikan umbenannt, als Versuchsboot eingesetzt, Ende des Krieges noch Geleit- und Sicherungsdienst im Kattegat.
o Abgabe an USA, danach Einsatz im Minenräumdienst bis 1947.


Viele Grüße

Peter

waldling
29.10.2015, 19:04
Hallo Jenny,
vielleicht ganz interessant für dich:
http://www.lot-tissimo.com/de/i/749302/%7BSC_AUKHEUTELINK%7D?PHPSESSID=fmvs3eqic19st8m66n gb57n440
LG
Uwe

sarpei
29.10.2015, 21:20
Hallo Jenny,

wenn du mir den Begriffen 'Versuchsboot Pelikan' googlest, findest du unter 'Bilder' auch eine Fotografie des Schiffes.

Bei amazon habe ich mir gerade das Taschenbuch "Weyers Taschenbuch der Kriegsflotten XXXV. Jahrgang 1941". Bestellt, mal sehen, was darin noch zu finden ist.


Viele Grüße

Peter

Bartels
30.10.2015, 09:34
Hallo Jenny,

ich habe leider kein Bild für Dich (bin auch nicht die Heidi ...),
wahrscheinlicher für mich ist der

ehemalige Bananendampfer "Pelikan" von der berühmten Reederei Laeisz
(die hatten nur Schiffe mit P, von Pamir, Passat bis Pongal, ...)

Pelikan war seit 1940 auch bei der Kriegsmarine, bei den Torpedoleuten in Kiel und Gdingen (Gotenhafen), war ein 107 m langes Kühlschiff vom Bremer Vulkan, zwar ab 1941 Pelikan (II), weil es dann noch eine grössere Pelikan gab, die sich aber 1944 selbst versenkte. Also dann wieder die einzige Pelikan.

Das unten genannte Boot (nichts spricht da gegen "Unternehmen Rettung"),
hiess aber seit 1940 mit Aufnahme des o.g. Schiffs: M 528.

NB1: Der Weyer ist zwar Standardwerk & Vorbild für Jane's und franz. Werke, man hat fleissig neue Schiffe nachgetragen, und versenkte wie mutmasslich versenkte gestrichen,
- aber das gilt nur für die Kriegsflotten und nicht die Kriegsmarine deren Stand auf 1.9.1939 eingefroren blieb!

NB2: Muss nochmal offline durch meine Bücher, evt. habe ich eine Zeichnung des Bananendampfers.

Rudi64
30.10.2015, 10:15
ok, super danke.. werde gleich mal nachschauen

sarpei
30.10.2015, 12:32
ad #5: Von der Reederei Laeisz, F., Hamburg waren die Schiffe

o Paloma (557 BRT)
o Planet (5821 BRT)
o Pontos (???)

an der Rettungsaktion über die Ostsee beteiligt - kein Pelikan.

Falls 'Oma' noch lebt, kann sie ja möglicherweise etwas zu dem Pelikan-Bild sagen .....


Viele Grüße

Peter

Rudi64
30.10.2015, 15:19
Hallo Peter meine Oma war bei der Flucht 4 Jahre alt und weis es nur aus den Erzählungen ihrer Mutter (die leider nicht mehr lebt). Lg Jenny

Bartels
31.10.2015, 17:17
Hallo,

* Pelikan (II), - für das II gab es keine Veranlassung mehr
* M 528, hiess seit 5 Jahren nicht mehr Pelikan

waren beide Schiffe der Kriegsmarine.

Beste Grüsse
Rudolf H. Böttcher