PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rätsel (gelöst): Wer war Bardewiek?



Rahmenbauer14
24.11.2015, 18:39
Guten Abend,

zum Ausklang des Tages frage ich: Was oder wer war - Bardewiek-?

Einen netten Abend wünscht
Rainer

Antennenschreck
24.11.2015, 19:07
Hallöle,

da es etwas anders geschrieben wurde, hat es wahrscheinlich nix mit folgender Rechnung zu tun:

20307


oder doch, nö nich?

Tschü......

Antennenschreck
24.11.2015, 19:19
Hallöle,

Jetzt mal im Ernst, kann es dazu verschiedene Schreibweisen geben? So ähnlich geschrieben (ein Buchstabe anders) hätte ich eine Vermutung, aber ganz genau so geschrieben kann ich nichts sagen.

Tschü.....

Rahmenbauer14
24.11.2015, 20:01
Hallo Arndt,

#2 - ist es leider nicht.
Es gibt folgende, mir bekannte, Schreibweisen:

1. Die schriftstellerische und 2. die "offizielle".

Der Peter "sarpei" liegt per PN richtig.

Rainer

Ulrich 31
24.11.2015, 22:21
Hallo Rainer,

ist das der mit dem Haufen wilder Schweine?

Viele Grüße
Ulrich

Ulrich 31
24.11.2015, 22:45
. . . oder evtl. der Ort an der Ilmenau?

Hallo Rainer, wie wär's mit einem etwas weiter führenden Tipp?

Gruß Ulrich

Wolfgang
24.11.2015, 22:56
Schönen guten Abend,

ich weiß es, ich weiß es! Bardewiek war der Namensgeber des Bardewiekweges in Neuschottland :) (in dem meine Großeltern und mein Vater mal eine Weile wohnten).

Spaß beiseite: Natürlich hat "Bardewiek" auch einen alten historischen Bezug zur Seefahrerstadt Danzig.

Schöne Grüße aus dem Werder
Wolfgang

Wolfgang
24.11.2015, 23:06
Und noch ein kleiner Tipp: Meine Großeltern und mein Vater haben auch mal im Paul-Beneke-Weg gewohnt... :)

Schöne Grüße aus dem Werder
Wolfgang

Ulrich 31
24.11.2015, 23:51
Mit #5 und #6 habe ich leider nicht an Danzig gedacht. - Sorry!

Wolfgangs Tipps führen aber nun zur Lösung dieses Danzig-Rätsels: Wie Paul Beneke, so war auch Bardewiek (Vorname?) ein Danziger Seeheld während der Hansezeit. Nach beiden wurden die erwähnten Danziger Straßen benannt.

Viele Grüße aus Berlin, das nun nicht Veranstaltungsort des Tages der Danziger 2016 wird, von
Ulrich

Wolfgang
25.11.2015, 00:24
Schönen guten Abend,
hallo Rainer, hallo Ulrich,

pardon, sollten meine Tipps zu weit gegangen sein, aber ich wollte nicht gleich mit der Lösung rausplatzen. Paul Beneke und Martin Bardewiek (es gibt verschiedene Namensschreibweisen, u.a. auch Merten Bardewigk) waren um 1470 Kaper-Kapitäne die zusammen als von Danzig beauftragte Piraten Ost- und Nordsee unsicher machten. Ihre erste große Beute machten sie am Neujahrstag 1470 als sie im Rahmen eines zwischen England und der Hanse geführten Handelskrieges das aus Newcastle stammende Schiff "Joen" aufbrachten.

Schöne Grüße aus dem Werder
Wolfgang

Rahmenbauer14
25.11.2015, 00:37
Bravo Wolfgang,
Du und Peter(sarpei) haben das Rätsel gelöst.

Es ist der Kapitän Marten Bardewig (so geschrieben im Roman "Der Peter von Danzig"),auch Bardewiek(weg) geschrieben.
Auf der "Peter von Danzig" war er Kapitän und sein Steuermann war Paul Beneke.

Im AB 1942 steht als Erklärung für Bardewiek - war ein Danziger Seeheld zur Hansezeit-.

Allen eine Gute Nacht

Rainer

Wolfgang
25.11.2015, 01:27
Schönen guten Abend,
hallo Rainer,

Beneke war Steuermann unter Kapitän Bardewiek auf dem "Peter von Danzig"? Hat nicht Beneke das Kommando über die "Peter von Danzig" vom Ratsherren Pawest übernommen? Und selbst als das Schiff dann von der Stadt Danzig verkauft wurde, blieb er Kapitän und kaperte dann ein nach England segelndes Schiff auf dem sich das "Jüngste Gericht" befand.

Schöne Grüße aus dem Werder
Wolfgang

Ulrich 31
25.11.2015, 01:34
Danke, Rainer, für dieses informative Danzig-Rätsel.

Gute Nacht,
Ulrich

Rahmenbauer14
25.11.2015, 19:34
Guten Abend,

Wolfgang, zu #11 (Bardewig und "Peter v. Danzig") habe ich mich verlesen.

Merten Bardewig war der Kapitän der "Pomuchel" und Paul Beneke , am Anfang seiner Laufbahn, war Steuermann auf der "Mariendrache". Beides waren Fredekoggen (Begleitschiffe zum Schutz vor Piraten).
In dem Buch unterhielten sich die beiden Seeleute.
Merten Bardewig ist bei einem Seegefecht mit den Franzosen gefallen. Viel mehr steht von ihm nicht drinnen.

Paul Beneke wurde am 01. Juni 1442 geboren. Er wurde von Kurt Bockelmann 1444, 2jährig aus Seenot im Eng.Kanal , gerettet. Kurt Bockelmann wurde sein Pflegevater. Der leibl. Sohn Eler Bockelmann und Paul wuchsen zusammen auf. Sie wurden für den seem. Beruf erzogen.
Eler Bockelmann war Kapitän auf der "Mariendrache" und Paul sein Steuermann.
Nach einem siegreichen Kampf gegen die Dänen bei der Insel Anholt im Kattegatt und Eroberung deren Schiffe wurden Bardewig, Bockelmann und Beneke am 10.Juli 1468 vom Bürgermeister Danzig's (Niederhoff) ausgezeichnet. Paul Beneke wurde zum Kriegshauptmann befördert und durfte sich eine eroberte dänische Barse (?) aussuchen. Diese erhielt den Namen "Anholt" und Beneken wird als Kapitän eingesetzt.
Die "Peter von Rupellis", später "Peter von Danzig",wurde, nach dem sie Schiffbruch N-lich Hela Schiffbruch erlitt in Danzig repariert. Ihr Kapitän wurde, nein nicht Beneke, sondern sein künftiger Schwiegervater der Ratsherr Berndt Pawest. Es steht geschrieben, daß dieser keine Autorität gegenüber der Besatzung besaß. Bei einer Strandung in holl. Gewässer entstand ein Leck. Da das Wasser schnell stieg, brachen die Matrosen das Pumpen ab. Wie es der Zufall will, war dann auch Beneke mit seiner "Anholt" in der Nähe. Er übernahm das Kommando und ließ das Leck mit Hilfe von Segeltuch und Hülsenfrüchte abdichten und abpumpen.
Nach Reparatur ging es nach Danzig. Hier wurde dann Paul Beneke auf der "Peter von Danzig" Kapitän und heiratete die Tochter des Ratsherrn.
Weshalb Paul "Beneke" hieß, steht in dem Buch nicht. Aber die Ehefrau seines Pflegevaters war eine geb. Beneke, Tochter des Ratsherrn Beneke.

Vereinzelt steht im Buch: "der freien Hansestadt Danzig". Das Buch "Der Peter von Danzig" in der 2.Auflage von 1901. Geschrieben hat es Reinhold von Werner, Vice Admiral a.D.. Frage: Ist diese Aussage richtig?

Dieses nur in kurzen Zügen.

Allzeit gut Danzig

Rainer

Ulrich 31
25.11.2015, 22:16
Guten Abend, auch ich habe eine Frage.

Wenn man mit "bardewiek danzig" googelt, was sofort die Lösung dieses Rätsels bringt, findet man auch Links, die zur "Blechtrommel" von Günter Grass führen, und dort werden wiederholt die Namen der beiden "Seehelden" Paul Beneke und Martin Bardewiek genannt. In der "Blechtrommel" habe ich bisher aber nur Paul Beneke erwähnt gefunden, nicht aber Martin Bardewiek. Habe ich da etwas übersehen? Für eine Auskunft von speziellen Grass-Kennern wäre ich dankbar.

Viele Grüße
Ulrich

Ulrich 31
25.11.2015, 23:02
Zu #15:

Gerade gefunden: Hier werden in einer Hausarbeit (Fach: Wirtschaftspädagogik) mit dem Titel "Das Scheitern von Marcel Reich-Ranickis Blechtrommelkritik" auf Seite 6/18 die beiden "Danziger Seeräuber und Stadtkapitäne Paul Beneke und Martin Bardewiek" im Zusammenhang mit der von ihnen im April 1473 erbeuteten Galionsfigur Niobe erwähnt (siehe hier: > https://www.audimax.de/fileadmin/hausarbeiten/literatur/Hausarbeit-Literatur-Das-Scheitern-von-Marcel-Reich-Ranickis.pdf ). - Jetzt suche ich nochmals nach dieser Stelle in der "Blechtrommel".

Viele Grüße
Ulrich

Wolfgang
25.11.2015, 23:09
Schönen guten Abend,
hallo Ulrich,

es ist im 1. Buch, Kapitel "Niobe" (in der Werkausgabe von Steidl, 1997, Seite 239)

Schöne Grüße aus dem Werder
Wolfgang

Ulrich 31
25.11.2015, 23:37
Guten Abend, Wolfgang,

danke für den Fundhinweis. Ich bin eben auch fündig geworden durch den Hinweis "Niobe". Für Interessenten mit anderen Verlagsausgaben der "Blechtrommel": Die betr. Stelle mit den beiden Stadtkapitänen kommt bei mir auf der fünften Seite nach Beginn des Kapitels "Niobe" (Artemis & Winkler Verlag 1994, Seite 223).

Ist doch interessant, wozu solch ein Rätsel führt.

Beste, zufriedene Grüße aus Berlin
Ulrich