PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ärtzliches Attest Dr. Labitzky 1944



Wolfgang
04.10.2016, 19:43
Schönen guten Nachmittag,

bereits in früheren Zeiten hatten Ärzte häufig eine ganz spezielle und schwierig zu lesende Handschrift. Hier habe ich ein Attest, dass ich nur teilweise lesen kann. Wer entziffert mehr?

-----
Der ... Kriegs...
Gunter Duwensee aus Steegen
ist für Schanz- und Erdarbeiten
nicht einsatzfähig
(b... Notdienstverordnung)
Steegen, 7. Nov. 44 Labitzky
-----

21482

Es handelt sich dabei mit großer Wahrscheinlichkeit um den Fleischergesellen Günter Duwensee aus Steegen, * 17.01.1906

Schöne Grüße aus dem Werder
Wolfgang

truscho
04.10.2016, 20:28
Guten Abend Wolfgang,

ich lese: Der Kriegsbeschädigte...

Schönen Gruß

Gertrud

uwe theuerkauff
04.10.2016, 21:17
Hallo Wolfgang,

ich lese der "schwer Kriegsbeschädigte".

Viele Grüsse
Uwe (Theuerkauff)

Bartels
04.10.2016, 21:28
(betr[eff] (?) Notdienst...

Ulrich 31
04.10.2016, 22:47
Hallo Wolfgang,

inzwischen ist der Wortlaut des betr. Attestes von anderen korrekt vervollständigt worden. Übrigens finde ich, dass Dr. Labitzky eine noch recht gut lesbare Handschrift für einen Arzt hatte. Ich habe da früher viel schlimmere Fälle erlebt.

Viele Grüße
Ulrich

Wolfgang
04.10.2016, 23:00
Super, danke! Ich vermute auch, dass es "schwer Kriegsbeschädigte" heißt.

Und gleich noch ein weiteres Attest, dass ich nicht vollständig lesen kann:

Der Bauer Herr Willi Tölke aus Steegen
ist seit 26. Oktober 44 an einem
fieberhaften Luftröhrenkatarrh erkrankt.
(Grippöser Infekt!) Herr T. ist ???
u nicht ???fähig.
Vor Ende der Woche ist er nicht einsatz=
fähig.
Steegen, 21. X 44 Labitzky

21483

Es handelte sich wahrscheinlich um den Bauern Willy Tölke, * 28.10.1899

Schöne Grüße aus dem Werder
Wolfgang

Bartels
04.10.2016, 23:09
Herr T. ist bettlägerig
u nicht ???fähig.

Ulrich 31
04.10.2016, 23:27
". . . u nicht marschfähig."

Wolfgang
04.10.2016, 23:43
Schönen guten Abend,
liebe Schriftkundige,

das geht ja wie's Brezelbacken... - ein großes Dankeschön Euch Schriftexperten. Lieber Ulrich, als Rezepte noch von Hand geschrieben wurden habe ich immer die Apotheker bewundert. Und ich sehe, Du hast's Schriftenlesen nicht verlernt... :)

Schöne Grüße aus dem stürmischen Werder
Wolfgang