PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rätsel: Wo liegt dieser Gedenkstein in Danzig?



Ulrich 31
11.02.2017, 18:56
Liebe Rätselfreunde,

diesmal soll in Danzig die Stelle gefunden werden, wo der unten abgebildete Stein liegt. Dieser Stein ist nicht sehr groß, und er liegt (steht also nicht), wie das Foto andeutet, auf einer Rasenfläche. Er erinnert (siehe die auf ihm angebrachte Metalltafel) an das 10jährige Bestehen (2001-2011) der trilateralen regionalen Partnerschaft zwischen den Regionen Limousin (Frankreich), Mittelfranken (Deutschland) und Pomorze (Polen) mit dem Namen „Kleines Weimarer Dreieck“ („Mały Trójkąt Weimarski“). Dieser Stein ist also, so gesehen, ein Gedenkstein.

Im Internet liefern die Webseiten „Weimarer Dreieck“ und „Kleines Weimarer Dreieck“ nützliche Hintergrundinformationen zu diesem Rätsel, u.U. leider zu hilfreiche.

Für Berliner besonders interessant: In der Essener Straße 19 (Tiergarten) gibt es das Restaurant „Weimarer Dreieck“ mit polnischer, französischer und deutscher Küche (>http://www.weimarerdreieck-berlin.de/ ). Ich werde es demnächst besuchen.

Nun wünsche ich Euch viel Freude beim Suchen und baldigen Rateerfolg. Bitte schnelle Lösungen wieder zunächst als PN. - Danke!

Beste Grüße
Ulrich

21794

RRose
12.02.2017, 00:15
Lieber Uli,

ich freue mich sehr über das neue Rätsel!

Im WWW habe ich schon ein Bild mit Hintergrund gefunden. Allerdings weiß ich noch nicht, wo dieser Stein liegt! War es vor 2011? Wurde die Tafel nachträglich angebracht?

Es ist wieder spannend!

Herzlichen Dank

Ulrich 31
12.02.2017, 01:02
Liebe Christina,

schön, dass Dir das neue Rätsel gefällt. Das Bild mit Hintergrund ist fast zu leicht im Web zu finden. Allerdings muss man diesen Hintergrund kennen, um die richtige Antwort zu wissen. Der im Vordergrund zu sehende Stein wurde dort (als Gedenkstein MIT seiner Metalltafel, siehe dazu #1) frühestens 2011, wohl eher DANACH postiert. Das Foto habe ich Anfang Juni 2015 aufgenommen.

Weiterhin viel Spaß und guten Erfolg beim Erkunden des Hintergrunds wünscht Dir mit herzlichen Grüßen
Ulrich

RRose
12.02.2017, 01:16
Lieber Uli,

Ich hab's gefunden :-)

PN ist auch an Dich unterwegs..

Justine
12.02.2017, 02:04
Hallo Christina,

na, das ging ja schnell. Ich knobel noch.

@ Ulrich: liegt der Stein vor einem öffentlichen Gebäude?

LG Justine

RRose
12.02.2017, 02:17
Ja, liebe Justine, ich war auch ganz überrascht, wie schnell ich es gelöst hatte...

Ulrich 31
12.02.2017, 12:48
Hallo Justine,

zu Deiner Frage: Ja, in gewisser Weise. Der Stein liegt inmitten einer Rasenfläche vor einem Gebäude, in das jedermann Zutritt hat.

Schöne Sonntagsgrüße
Ulrich

RRose
12.02.2017, 18:23
Hallo Justine,

Ich habe das Rätsel nur lösen können, weil ich auf "Polnisch" gesucht habe... Dadurch habe ich auch ein Bild gefunden, wo mehr als nur der Stein zu sehen ist...

Justine
12.02.2017, 20:17
Hallo Christina,

ja, so habe ich es auch vorhin gefunden. Das Gebäude ist öffentlich zugänglich, aber kein "öffentliches Gebäude" im städtischen Sinn.

@Ulrich: PN habe ich Dir geschickt.

LG Justine

Bartels
12.02.2017, 21:02
Hallo,

wenn man polnisch googelt, wird einem direkt als Standort die betr. Kirche angezeigt, da muss man gar nicht mehr Bilder ansehen. - Aber Bilder sind immer schön.

Ulrich 31
12.02.2017, 22:28
Hallo Rudolf und andere Rätselfreunde,

ja, diesen direkten, viel zu leichten Google-Weg zum gesuchten Standort (#10) haben auch andere gefunden. Bei meinem nächsten Rätsel werde ich die Suche sicher schwerer machen.

Zu diesem Rätsel hier interessiert mich, ob jemand von Euch weiß oder ahnt, warum dieser Gedenkstein so wenig auffällig gerade dort platziert wurde. Über eine Antwort dazu würde ich mich freuen.

Allen von Euch werde ich die Lösung dieses Rätsels am kommenden Wochenende hier bebildert mitteilen. Bis dahin sehe ich aber weiteren Lösungsmeldungen erwartungsvoll entgegen. Die Suche ist ja, wie von Rudolf gezeigt, gar nicht schwer.

Weiteren Erfolg wünscht den noch Suchenden mit besten Grüßen an alle
Ulrich

Rainerle
13.02.2017, 00:52
Hallo Ulrich,

da das Rätsel ja wohl recht einfach ist, habe ich mich mit meinen (noch) bescheidenen Danzig-Kenntnissen auch mal daran versucht.
Kann mich da dem Rudolf nur anschließen, die Kirche ist recht schnell gefunden.

Viele Grüße Rainerle

Ulrich 31
18.02.2017, 13:43
Hallo, liebe Rätselfreunde!

Wie angekündigt, teile ich nun zum Wochenende hier die Lösung dieses Rätsels mit:

Der in #1 gezeigte Stein zur Erinnerung an das 10-jährige Bestehen des Kleinen Weimarer Dreiecks liegt auf einer mit jungen Bäumen bepflanzten (neuen?) Rasenfläche zwischen der Trinitatiskirche und dem früheren Wiebenwall (jetzt ul. Okopowa). - Diese Rasenfläche grenzt an eine kleine Parkanlage, die sich vor dem Gelände des neben der Trinitatiskirche liegenden ehemaligen Franziskanerklosters (jetzt Danziger Nationalmuseum) erstreckt. - Am Ende dieser Information zeige ich mit einem weiteren Foto von mir Lage und Umfeld des betreffenden Gedenksteins.

Diese Lösung fanden und teilten sie als PN, E-Mail oder indirekt im Forum in dieser zeitlichen Reihenfolge (mit bedingt durch die Online-Präsenz des/der Ratenden) innerhalb von nur 1 Tag und 6 Stunden mit: > Peter (sarpei) - Rüdiger S. - Beate - Christina (RRose) - Justine - Rudolf (Bartels) - Rainerle. Ihnen danke ich ganz besonders für ihre erfolgreiche Teilnahme an diesem Rätsel, das bis jetzt nur 334 Hits anzeigt.

Daraus und auch aus Anmerkungen einiger der oben Genannten schließe ich, dass dieses Rätsel für Google-Erfahrene zu einfach war. - Tatsächlich führt nur ein einziger Klick auf die polnische Eingabe für „Kleines Weimarer Dreieck“ bei Google zur sofortigen Ansicht von betr. Stein und dessen Lage (>https://www.google.de/search?q=ma%C5%82y+tr%C3%B3jk%C4%85t+weimarski&biw=1280&bih=675&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwi62KqfupnSAhXCPxQKHQDwC8IQsAQIQw#imgrc= D4zYrFjgtTo7-M: ). Damit erwies sich Google hier als Knobelkiller und folglich leider auch als Spaßverderber.

Allerdings ist zusätzlich festzustellen, dass Google, wie auch hier gezeigt, nicht immer zuverlässig informiert. So wird zu dem o.a. Lagebild bei Google, wenn man es aufruft und anklickt, gesagt, dass der betr. Stein vor dem Ensemble des ehemaligen Franziskanerklosters liegt. Korrekt ist jedoch: Trinitatiskirche (siehe dazu mein Foto unten).

Aus der hier gewonnenen Erfahrung nehme ich mit, dass ich bei meinem nächsten optischen Danzig-Rätsel vorsichtiger sein muss.

Allen Rätselfreunden, den wenigen aktiven und den zahlreicheren inaktiven, danke ich für ihr Interesse an diesem, wenn auch zu leichten Rätsel und wünsche ihnen ein schönes Wochenende.

Beste Grüße
Ulrich

21867

RRose
18.02.2017, 19:27
Lieber Uli,

Ich Danke Dir für das schöne Rätsel!

Insel2008
18.02.2017, 19:45
Hallo,

ich hatte zwar auch gesucht, aber den direkten Platz nicht gefunden (Trinitatiskirche).

Weiteres dazu:
bezirks-report - Bezirk Mittelfranken (http://www.bezirk-mittelfranken.de/fileadmin/_migrated/content_uploads/Bezirksreport_2011-03_web_01.pdf)
www.bezirk-mittelfranken.de/.../Bezirksreport_2011-03_web_01.pdf
Präsidenten pflanzten Bäume
Seit zehn Jahren besteht die tri-regionale Partnerschaft
Die Teilnehmer des großen tri-regionalen Treffens anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Regionalpartnerschaft zwischen der Region Limousin, dem Bezirk Mittelfranken und der Woiwodschaft Pommern in Danzig.
Die wohl erste Verbindung in Europa zwischen drei Regionen besteht seit zehn Jahren. Als sichtbares Zeichen dieses Jubiläums der tri-regionalen Partnerschaft zwischen Pommern, dem Bezirk Mittelfranken und dem Limousin pflanzten Bezirkstagspräsident Richard Bartsch, Jean Paul Dénanot, Präsident der Region Limousin, und Mieczysław Struk, Marschall der Woiwodschaft Pommern, drei Apfelbäume in einer Grünanlage in Danzig....

Ulrich 31
18.02.2017, 22:21
Hallo Inselchen,

mit Deinem Beitrag #15 hast Du dieses Rätsel interessant und sehr schön ergänzt. Ich freue mich darüber und danke Dir dafür herzlich.

Jetzt wissen wir durch Dich zusätzlich, dass die drei Bäumchen, die 2015 noch gestützt, aber schon gut gediehen um den Gedenkstein stehen (siehe das Foto in #13 unten), Apfelbäume sind und aus genanntem Jubiläumsgrund gleichzeitig mit der Platzierung dieses Steins 2011 in jener Grünanlage gepflanzt wurden. Bei meinem nächsten Danzig-Besuch in drei Monaten werde ich diese Stelle erneut besuchen und dabei prüfen, ob jene drei Bäume schon Früchte tragen.

Auf der PDF-Seite 4 Deiner verlinkten Mitteilung aus Mittelfranken wird u.a. ein Foto gezeigt, auf dem die Teilnehmer des von Dir zitierten tri-regionalen Treffens in Danzig vor einem Gebäude stehen. Ich rätsele, um welches Gebäude es sich handelt. Kann jemand aus dem Forum dieses Zusatzrätsel lösen? Ich bin gespannt.

Mit nochmaligem Dank für Deine Information, Inselchen, und besten Grüßen
Ulrich

Beate
18.02.2017, 22:54
Moin Ulrich,

also, wenn ich jetzt mit google richtig durch die Straßen rumgeirrt- nee, marschiert bin, würde ich sagen es ist das Haus Nr. 17 A, in der Świętej Trójcy, das man im Hintergrund erkennen kann. Was immer es auch sein mag... (s. hier (https://www.google.de/maps/uv?hl=de&pb=!1s0x46fd7398cfa9281b%3A0xff96b156038914!2m19!2 m2!1i80!2i80!3m1!2i20!16m13!1b1!2m2!1m1!1e1!2m2!1m 1!1e3!2m2!1m1!1e5!2m2!1m1!1e4!3m1!7e115!4zL21hcHMv cGxhY2UvR2RhJUM1JTg0c2ssKyVDNSU5QXdpJUM0JTk5dGVqK1 RyJUMzJUIzamN5L0A1NC4zNDYwNzg1LDE4LjY0NzAwNywzYSw3 NXksMjAwLjcyaCw5MHQvZGF0YT0hM200ITFlMSEzbTIhMXN3UD hPbEVDWDZINnRIaW44aDZicW1nITJlMCE0bTIhM20xITFzMHgw OjB4ZmY5NmIxNTYwMzg5MTQ!5sGda%C5%84sk%2C%20%C5%9Aw i%C4%99tej%20Tr%C3%B3jcy%20-%20Google-Suche&imagekey=!1e2!2swP8OlECX6H6tHin8h6bqmg&sa=X&ved=0ahUKEwjazLmHwZrSAhVBWBQKHVnzBqcQpx8ImwEwDw)) Bissl rumscrollen und -drehen:)

Fröhliche Grüße Beate

Ulrich 31
18.02.2017, 23:27
Moin Beate,

danke für Dein Bemühen, das gesuchte Haus zu finden. Allerdings trifft Dein Fund Świętej Trójcy 17 A nach meiner Recherche nicht zu, die zu diesem optischen Ergebnis kommt:
> https://www.google.de/maps/place/%C5%9Awi%C4%99tej+Tr%C3%B3jcy+17a,+80-822+Gda%C5%84sk,+Polen/@54.3463213,18.6459824,3a,75y,42h,90t/data=!3m7!1e1!3m5!1sL-2MZ2feSXj2d0v7oNXCDw!2e0!6s%2F%2Fgeo2.ggpht.com%2F cbk%3Fpanoid%3DL-2MZ2feSXj2d0v7oNXCDw%26output%3Dthumbnail%26cb_cli ent%3Dsearch.TACTILE.gps%26thumb%3D2%26w%3D86%26h% 3D86%26yaw%3D42.499065%26pitch%3D0%26thumbfov%3D10 0!7i13312!8i6656!4m15!1m9!4m8!1m0!1m6!1m2!1s0x46fd 7399290fbd19:0x3a818adc1b2354e6!2zxZp3acSZdGVqIFRy w7NqY3kgMTdhLCA4MC04MjIgR2RhxYRzaywgUG9sZW4!2m2!1d 18.6460619!2d54.3463655!3m4!1s0x46fd7399290fbd19:0 x3a818adc1b2354e6!8m2!3d54.3463655!4d18.6460619!6m 1!1e1 . - Diese Adresse liegt in unmittelbarer Nähe des betr. Gedenksteins mit den 3 ihn umgebenden Apfelbäumen. Das Gruppenfoto vor dem zusätzlich gesuchten Gebäude wurde aber vermutlich eher in der Innenstadt vor einem sicher prominenten Gebäude aufgenommen. Nur: Welches war es?

Tröstende Grüße
Ulrich

Beate
19.02.2017, 00:05
Hallo Ulrich,

warum sollten die Guten denn in der Innenstadt die Apfelbäumchen pflanzen, wenn der Stein doch vor der Kirche liegt? Wenn man man sich vom Haus nach rechts dreht, sieht man doch auf der Wiese Stein plus Bäumchen liegen/stehen?:confused:

Verblüffte Grüße Beate

Ulrich 31
19.02.2017, 00:32
Hallo, liebe Beate,

wir scheinen uns in einem Missverständnis zu verstricken. Das Haus Nr. 17 A in der Świętej Trójcy kann man, bei näherer Kenntnis der Örtlichkeit, sogar zum Teil im Hintergrund jenes Fotos im PDF-Bericht von Inselchen erkennen, das die drei Politiker beim Ausgraben des Erdreichs für die Apfelbäumchen zeigt. Das ist die eine Seite. Die andere Seite aber zeigt auf dem weiteren Foto die Vielzahl der Teilnehmer vor einem Gebäude, das keinerlei Ähnlichkeit mit dem o.a. Backsteinhaus aufweist. Deshalb muss dieses Gruppenbild an anderer Stelle aufgenommen worden sein. Und dieser Stelle gilt folglich die Suche mit dem erhofften Erfolg. - Einverstanden?

Mit herzlichen Gute-Nacht-Grüßen
Ulrich

Beate
19.02.2017, 00:42
Ok, Ulrich, denn ich glaubte, Du beziehst Dich auf die so munter grabenden Politiker. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil...
Ja sicher, das andere Bild ist vermutlich an ihrem Tagungsort/Treffen aufgenommen worden.

@Inselchen: Link zwei will sich von mir nicht öffnen lassen...:(

Fröhliche Grüße Beate

Ulrich 31
19.02.2017, 01:00
Hallo Beate,

letzte Info heute von mir:

a) Ja, das Gruppenbild wurde sicher vor dem Tagungsort aufgenommen.
b) Link 2 öffnet sich nur beim Anklicken von Link 1. Dort sind dann die betr. Fotos auf Seite 4 zu finden.

Nochmals: Gute Nacht!
Ulrich

Ulrich 31
19.02.2017, 14:24
Hallo Rätselfreunde und andere Interessierte,

die ergänzende Suche nach dem Gebäude in Danzig, vor dem 2011 die Teilnehmer am Treffen zum 10-jährigen Jubiläum des Kleinen Weimarer Dreiecks fotografiert wurden (siehe dazu die Beiträge ## 15-21), hat mich endlich zum wahrscheinlich richtigen Ergebnis geführt: Es ist der Artushof am Langen Markt.

Wenn man die auf dem betr. Foto zu sehende breite Treppe, die markante Struktur der dahinter liegenden Tür und das weiße Fassadenumfeld mit den Anfängen dieser beiden Videos vom Artushof vergleicht, dann dürften an der o.a. Schlussfolgerung kaum Zweifel bestehen:

> https://www.youtube.com/watch?v=3aknq6A-P84 > https://www.youtube.com/watch?v=Ii9CrP_5Ioc .

Einen schönen Sonntag wünscht mit besten Grüßen
Ulrich

Ulrich 31
20.02.2017, 23:27
Abschließend zum betr. Rätsel nur noch diese Anmerkung:

Es ist manchmal recht interessant, in dieser "Rätselecke" erneut in ein früheres Rätsel zu gucken. So habe ich festgestellt, dass im Rätselthread "Ein kleines Bilderrätsel" von 2009 ähnlich, aber eben anders als im betr. Rätsel von heute auch nach der Trinitatiskirche gesucht wurde (siehe dazu: > http://forum.danzig.de/showthread.php?4309-Ein-kleines-Bilderr%E4tsel ). - Leider musste ich dabei erfahren, dass dort die beiden mich interessierenden Links von Marc Malbork in #21 nicht mehr ihre damaligen Webseiten freigeben. Dieses bedauerliche Erlöschen früherer Linkfreigaben ist in diesem Forum, vermutlich technisch durch seine Software bedingt, leider immer wieder anzutreffen. - Schade!

Viele Grüße
Ulrich

Beate
21.02.2017, 00:59
Guten Abend, Ulrich,

nein, ich denke nicht, das das mit der Forensoftware zu tun hat, sondern eher mit den Bilderhostern, also denjenigen, bei denen Du die Bilder hochlädst. Denn die Alben unserer Mitglieder verschwinden ja auch nicht, ebensowenig die Bilder in den Beiträgen.
Und manches Mal wird von den Besitzern ja auch nur ein temporärer Link zu Bildern gesetzt, d.h. nach Ablauf einer festgelegten Zeit sind die Bilder eben nicht mehr erreichbar. Und manchmal zieht so eine Seite auch um...alles ist möglich. Aber da haben wir von unserer Seite keinen Einfluß drauf.

Fröhliche Grüße Beate