PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neue Berichte zu Stolzenberg (Chełm)



Ulrich 31
13.11.2017, 12:28
Hallo Stolzenberg-Freunde und andere Interessierte,

am 06. und 07.11.2017 sind diese beiden Berichte von gdansk.pl zu Stolzenberg (Chełm) erschienen:

> http://www.gdansk.pl/wiadomosci/Chelm-Poznaj-malo-znane-dzieje-dzielnicy,a,93043 (polnisch zur Vergangenheit),
> http://www.gdansk.pl/wiadomosci/Chelm-Potrzebne-remonty-ulic-i-zmiany-w-komunikacji,a,93164 (polnisch zur Gegenwart).

Ich bin jetzt nicht in der Lage, diese Berichte wie sonst via Google zu übersetzen und kurz zu kommentieren. Deshalb würde ich mich freuen, wenn sich andere bereitfänden, dies hier zu übernehmen. - Danke!

Viele Grüße
Ulrich

Ulrich 31
13.11.2017, 12:49
Nachtrag zu #1:

Auch dieser gdansk.pl-Bericht vom 10.11.2017 betrifft Stolzenbergs Gegenwart:

> http://www.gdansk.pl/wiadomosci/Chelm-Plac-zabaw-dla-psow-juz-gotowy-Trwaja-ostatnie-odbiory,a,93378 (polnisch).

Ulrich 31
14.11.2017, 19:58
Heute gibt es von gdansk.pl diesen weiteren Bericht zu Stolzenberg, den ich hier leider auch nicht weiter bearbeiten kann:

> http://www.gdansk.pl/wiadomosci/Chelm-W-srode-spotkanie-prezydenta-Gdanska-z-mieszkancami-dzielnicy,a,93658 (polnisch).

Dies nur kurz: Morgen findet eine amtliche Besprechung mit den Bewohnern von Chełm statt, das inzwischen ja weit größer ist als Stolzenberg vor 1945. In der deutschen Übersetzung des heutigen Berichtes heißt es dazu: "Chełm ist, gemessen an der Einwohnerzahl, der größte Bezirk in Danzig. Es zählt über 50,5 Tausend Bewohner. Im September dieses Jahres stimmten die Stadträte für eine Resolution, die den Bezirk in zwei kleinere teilen will: Chełm und Orunia Górna. Details werden während der kommenden Mittwoch-Veranstaltung verfügbar sein."

ada.gleisner
15.11.2017, 01:47
Schade Ulrich, ohne Übersetzung nützt es ja nichts. Ich kann leider nur bitte und danke sagen in polnisch. Stolzenberg-Nachrichten interessieren mich sehr, weil ich dort Einen Teil meine Kindheit verbracht habe, vielleicht erbarmt sich ja doch noch jemand und übersetzt. Viele nächtliche Grüße von Ada

sarpei
15.11.2017, 09:27
Für alle Stolzenberg-Interessierten hier die von Ulrich geposteten Seiten in Google-Translate-Übersetzung:

ad #3:
https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=pl&u=http://www.gdansk.pl/wiadomosci/Chelm-W-srode-spotkanie-prezydenta-Gdanska-z-mieszkancami-dzielnicy,a,93658&prev=search

ad #2:

deutsch:
https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=pl&u=http://www.gdansk.pl/wiadomosci/Chelm-Plac-zabaw-dla-psow-juz-gotowy-Trwaja-ostatnie-odbiory,a,93378&prev=search


ad #1:

deutsch zur Vergangenheit:
https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=pl&u=http://www.gdansk.pl/wiadomosci/Chelm-Poznaj-malo-znane-dzieje-dzielnicy,a,93043&prev=search

deutsch zur Gegenwart:
https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=pl&u=http://www.gdansk.pl/wiadomosci/Chelm-Potrzebne-remonty-ulic-i-zmiany-w-komunikacji,a,93164&prev=search


Viele Grüße

Peter

Ulrich 31
15.11.2017, 12:42
Danke, lieber Peter, für Deine prima Hilfe. Ich freue mich darüber sehr. Vielleicht kannst Du an solchen Übersetzungen Interessierten noch zusätzlich erklären, wie sie das selbst schaffen können. - Meine Aktivitäten hier im Forum muss ich aus zwingenden Gründen einschränken.

Viele Grüße
Ulrich

ada.gleisner
15.11.2017, 14:28
Danke Peter und Ulrich, schön daß dieser Stadtteil sozusagen renoviert wird. Zu meiner Kinderzeit war es ja viel Brachland, das neu bebaut wurde. Grüße von Ada

Ulrich 31
22.11.2017, 22:37
Hier der heutige gdansk.pl-Artikel zum Danziger Bezirk Chełm (stark erweitertes früheres Stolzenberg) mit genaueren Angaben zur eventuellen Aufteilung in die beiden neuen Bezirke "Chełm" (verkleinert) und "Orunia Górna":

> http://www.gdansk.pl/wiadomosci/Chelm-Trzeba-podzielic-ta-duza-gdanska-dzielnice-Jak,a,94386 (polnisch),
> https://translate.google.com/translate?sl=pl&tl=de&js=y&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&u=http%3A%2F%2Fwww.gdansk.pl%2Fwiadomosci%2FChelm-Trzeba-podzielic-ta-duza-gdanska-dzielnice-Jak%2Ca%2C94386&edit-text=&act=url (deutsch).

Viele Grüße
Ulrich

ada.gleisner
23.11.2017, 00:13
Wie ich die letzte Übersetzung verstanden habe, sind die Einwohner selbst auf die Idee gekommen, Stolzenberg zu teilen und es wird da offen gesagt, weil Aktivisten sich neue Jobs in der Verwaltung des neu eingerichteten Kreises versprechen. Ist das in Polen wie in Deutschland, daß solche Arbeitsstätten gut dotiert sind ? Ganz schön clever die "Stolzenberger". Gruß von Ada

Ulrich 31
29.11.2017, 23:37
Morgen, am 30. November 2017, beginnt eine öffentliche Befragung zur beabsichtigten Teilung des jetzigen Bezirks Chełm (früher z.T. Stolzenberg), wie in #8 bereits erwähnt. Dazu der nachfolgende gdansk.pl-Bericht von heute:

> http://www.gdansk.pl/wiadomosci/Chelm-W-czwartek-rozpoczynaja-sie-konsultacje-w-sprawie-podzialu-dzielnicy,a,95027 (polnisch),
> https://translate.google.com/translate?sl=pl&tl=de&js=y&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&u=http%3A%2F%2Fwww.gdansk.pl%2Fwiadomosci%2FChelm-W-czwartek-rozpoczynaja-sie-konsultacje-w-sprawie-podzialu-dzielnicy%2Ca%2C95027&edit-text=&act=url (deutsch).

Gruß Ulrich

Ulrich 31
13.02.2020, 20:40
Heute berichtet trojmiasto.pl über interessante Einzelheiten zur Geschichte von Stolzenberg und zur fehlerhaften Entstehung seines heutigen Namens "Chełm":

> https://translate.google.com/translate?sl=pl&tl=de&u=https%3A%2F%2Fwww.trojmiasto.pl%2Fwiadomosci%2FC helm-mial-kiedys-swoja-ul-Dluga-n36968.html (deutsch).

Ulrich

Ulrich 31
14.02.2020, 00:36
Hallo zusammen,

hier zum Abschluss heute zu Stolzenberg/Chełm noch diese Frage an Euch: Was haltet Ihr von diesem verlinkten Werbeschild vor dem neuen Hypermarkt dort, zu dem ich unten noch den aktuellen Bericht anfüge? - Wenn Ihr den Link öffnet, ist das betr. Schild leider zunächst ziemlich klein zu sehen. Klickt bitte auf das Bild: Es zeigt sich ein Plus-Zeichen (+), dann klickt Ihr nochmals - und das betr. Schild wird größer.

► https://static1.s-trojmiasto.pl/zdj/c/n/9/2585/3000x0/2585798-Ostatnie-przygotowania-przed-otwarciem-sklepu-Kaufland-w-Galerii-Chelm.jpg.

Nun als Link noch der heutige trojmiasto.pl-Bericht vom neuen Hypermarkt in Stolzenberg:

> https://www.trojmiasto.pl/wiadomosci/Stary-nowy-market-Kaufland-zastapil-Tesco-na-Chelmie-n142240.html (polnisch; mit vergrößerbaren Bildern),
> https://translate.google.com/translate?sl=pl&tl=de&u=https%3A%2F%2Fwww.trojmiasto.pl%2Fwiadomosci%2FS tary-nowy-market-Kaufland-zastapil-Tesco-na-Chelmie-n142240.html (deutsch),
> https://translate.google.com/translate?sl=pl&tl=en&u=https%3A%2F%2Fwww.trojmiasto.pl%2Fwiadomosci%2FS tary-nowy-market-Kaufland-zastapil-Tesco-na-Chelmie-n142240.html (englisch).

Gute Nacht!
Ulrich

Rychu
14.12.2020, 22:22
Für Interessierte ist der Stadtteil Chełm ...

Die nächsten Namen der Gebiete des heutigen Chełm sind:
* Nowa Górka
* Stolzenberg (stolzer Berg) (Stuhlberg)
* Nova Gorka
* Novogortcze
* Stolzenberg (stolzer Berg) (Stuhlberg)
* Hoher Berg
* (Debauch?)
* Chełm.

In diesen Bereichen gab es:
* ein landwirtschaftliches und handwerkliches Dorf
* eine Stadt, die für Danzig wettbewerbsfähig ist - Handel, Handwerk;
* Wohn.

Rychu
14.12.2020, 22:27
Das ehemalige Chełm - Stolzenberg war eine Stadt - hatte ein eigenes Rathaus, eine evangelische Kirche, einen eigenen Bürgermeister, einen Stadtrat, ein Postamt und eine Schule. Sie hat ihre eigenen Steuern, Verbrauchssteuern und Zölle erhoben.

Insgesamt hatte die Stadt 14 Straßen, darunter ul. Długa - jetzt Straßen Lubuska und Młyńska.

Dort lebten mehr als 10.000 Einwohner.

Rychu
14.12.2020, 22:31
Wo sie über die Geschichte von Danzig (Pommern) einschließlich Stolzenberg schreiben, d. H. Über das ehemalige Chełm:

* Błażej ŚLIWIŃSKI, Polnische Herzogsgesellschaft, Danzig 1997.
* Geschichte von Danzig, herausgegeben von Edmund Cieślak, Danzig 1978-1999
* Maksymilian GRZEGORZ, Die Verwaltungs- und Eigentümerstruktur von Danzig Pommern unter dem Deutschen Orden in den Jahren 1309-1454, Warschau 1987.
* Marian BISKUP, Gerard LABUDA, Die Geschichte des Deutschen Ordens in Preußen, Danzig 1986.
* Edward POTKOWSKI, Grunwald 1410, Krakau 1994.
* Paweł PIZUŃSKI, Die Sammlung großer germanischer Meister, Skarszewy
* John E. MORBY, Dynastien der Welt, Krakau 1995.
* Kacper NIESIECKI, polnischer Herbarz
* Buch des Danziger Kommandos
* Edwin ROZENKRANZ, Napoleonische Freie Stadt Danzig, Danzig 1980.
* Geschichte Pommerns, herausgegeben von Gerard Labuda, Posen 1969.
* Józef SPORS, Verwaltungsabteilung von Danzig Pommern,
========== polska wersja ============
Gdzie piszą o historii Gdańska (Pomorza) w tym o Stolzenbergu czyli o dawnym Chełmie:

* Błażej ŚLIWIŃSKI, Poczet książąt gdańskich, Gdańsk 1997.
* Historia Gdańska, pod red. Edmunda Cieślaka, Gdańsk 1978-1999
* Maksymilian GRZEGORZ, Struktura administracyjna i własnościowa Pomorza Gdańskiego pod rządami zakonu krzyżackiego w latach 1309-1454, Warszawa 1987.
* Marian BISKUP, Gerard LABUDA, Dzieje zakonu krzyżackiego w Prusach, Gdańsk 1986.
* Edward POTKOWSKI, Grunwald 1410, Kraków 1994.
* Paweł PIZUŃSKI, Poczet wielkich mistrzów krzyżackich, Skarszewy
* John E. MORBY, Dynastie świata, Kraków 1995.
* Kacper NIESIECKI, Herbarz polski
* Księga komturstwa gdańskiego
* Edwin ROZENKRANZ, Napoleońskie Wolne Miasto Gdańsk, Gdańsk 1980.
* Historia Pomorza, pod red. Gerarda Labudy, Poznań 1969.
* Józef SPORS, Podziały administracyjne Pomorza Gdańskiego,

Rychu
14.12.2020, 22:41
Nachfolgende Namen der Gebiete des heutigen Chełm nach Daten:

* bis 1277 - Bischofsland (kein Name) - der Bischof von Włocławek
* 1356 - Nowa Górka - gegründet neben dem Dorf Górka im Land des Bischofs
* 1456 - Stolzenberg (Dumna Góra) (Krzesełkowa Góra - Nachkriegsmenge) - 1454 gab die Preußische Union ihren Gehorsam gegenüber den Deutschen Rittern auf und übergab Preußen dem König von Polen. 1466 war Pommern in polnischer Hand.
* Anfang des 15. Jahrhunderts - Novogortcze
* 1814? - Nova Gorka - im Januar 1814 eroberten die Russen Danzig
* 1938 - Stolzenberg (Dumna Góra) (Krzesełkowa Góra - Nachkriegsmenge)
* 1945 - High Góra (in Dokumenten, aber nicht allgemein verwendet)
* Pohulanka - vielleicht wurde Pohulanka anstelle des oben genannten Namens verwendet, aber es ist ein Gebiet am Hang der Biskupia Górka und an den Hängen des heutigen Chełm
* Helm.