PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Heutiger Name der Adolf-Hitler-Str. in Neuteich



NOWYSTAW
03.08.2018, 18:32
Guten Tag!

Ich suche die heutige Bezeichnung für die Adolf Hitler Straße 195 in Neuteich!

truscho
03.08.2018, 18:54
Hallo Nowystaw, hier findest Du alle Straßen in deutsch und polnisch
http://www.danzig.webd.pl/index.php

NOWYSTAW
03.08.2018, 19:17
Vielen Dank für die Benachrichtigung!
Straßennamen von Neuteich sind leider nicht dabei.

Ulrich 31
03.08.2018, 21:34
Hallo NOWYSTAW,

da die in #2 verlinkt gezeigte Seite nur Danziger Straßennamen enthält, war dort natürlich die frühere Adolf-Hitler-Straße in Neuteich (heute: Nowy Staw), 26 km westlich von Elbing, nicht zu finden.

Meine Vorschläge:
- Frage doch deswegen nach bei der Stadtverwaltung von Wilster, der deutschen Partnerstadt von Nowy Staw (> https://de.wikipedia.org/wiki/Wilster , > http://www.wilster.de/amt-stadt/verwaltung.html ).
- Es gibt hier im Forum auch das Unterforum "Neuteich", wo z.B. Erhart (jonny810) zum Thema "Neuteich" in #1 die "Neuteicher Landsmannschaft" erwähnt, zu der ich aber nichts Näheres weiß.
- Und dann gibt es da noch das Thema "Fragen zu Neuteich / Heimatbund der Neuteicher", wo Delia (MeinEichwalde) in #1 mitteilt, dass sie langjähriges Mitglied dieses Heimatbundes sei und in #2 auch die Stadt Wilster erwähnt (> http://forum.danzig.de/showthread.php?9009-Fragen-zu-Neuteich-Heimatbund-der-Neuteicher ). Also könnte vermutlich Delia Dir Deine Frage am ehesten beantworten. - Vermutlich hat sie diese noch nicht gelesen.

Guten Erfolg wünscht mit vielen Grüßen
Ulrich

NOWYSTAW
03.08.2018, 22:32
Vielen Dank für die vielen Vorschläge, werde ich gleich morgen in Angriff nehmen!
Ich wünsche noch einen schönen Abend!

NOWYSTAW
04.08.2018, 08:42
Guten Morgen!

Ich suche das Haus in Neuteich, Adolf Hitler Straße 195. Es ist das Haus, in dem Verwandte von 1932 bis 1945 gewohnt haben. Heute ist es ja die Grunwaldzka Straße. Aber welche Hausnummer ist das 195 heutzutage?

Mit freundlichen Grüßen!

NOWYSTAW
04.08.2018, 08:44
Hier noch ein Nachtrag, und zwar handelt es sich um die Familie Johann und Elisabeth Tetzlaff mit ihren Kindern Irmi, Heinz, Werner und Dieter.

Ulrich 31
04.08.2018, 10:08
Hallo NOWYSTAW,

Du suchtest seit gestern, 18:32, hier (#1) nach der heutigen Bezeichnung für die damalige Adolf-Hitler-Straße in Neuteich. Danach haben wir versucht, Dir bei dieser Suche zu helfen. Heute nun, um 08:42, gibst Du in einem anderen Forum-Thread ("Fragen zu Neuteich / Heimatbund der Neuteicher") in #25 die gesuchte heutige Straßenbezeichnung mit Grunwaldzka an. Seit wann wusstest Du davon und woher?

Fragt interessiert
Ulrich

NOWYSTAW
04.08.2018, 12:07
Hallo Ulrich 31!
Hallo Ulrich 31!
Vielen Dank für Deine Nachfrage!
Ich habe doch die Adresse für alle deutschen und polnischen Straßen von truscho gestern um 18.54 Uhr bekommen. Dort taucht der polnische Name für Adolf Hitler Straße auf, und zwar Grunwaldzka Straße. Den Strassennamen habe ich bei Google Maps eingegeben für Neuteich. Diese Straße gibt es dort. Also bin ich da schon mal ein Stück weiter. Danach habe ich in das von Dir angegebene Forum der Neuteicher geschrieben.
Ich hoffe, daß ich Deine Fragen zufriedenstellend beantworten konnte!

Mit freundlichen Grüßen!

Ulrich 31
04.08.2018, 12:36
Hallo NOWYSTAW,

Deine Schlussfolgerung überrascht mich. Wenn in Danzig Teile der früheren Aldolf-Hitler-Straße nun aleja Grunwaldzka heißen, muss das doch nicht zwangsläufig bedeuten, dass die heutige ul. Grunwaldzka in Neuteich früher Adolf-Hitler-Straße hieß. Ich empfehle Dir, Deine Vermutung mit Delia abzuklären.

Freundliche Grüße
Ulrich

NOWYSTAW
04.08.2018, 12:58
Hallo Ulrich 31!
Hm, ich dachte, ich liege richtig. Ich hatte gegoogelt und erfuhr, daß Neuteich früher zur "freien Stadt Danzig" gehörte. Dann muss ich meinen Denkfehler in dem Forum der Neuteicher beheben. Vielen Dank für die Info!

Mit freundlichen Grüßen!

NOWYSTAW
04.08.2018, 13:02
Hier noch ein Nachtrag!
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob der angegebene Straßenname richtig ist, und zwar suche ich das frühere Haus in Neuteich, Adolf Hitler Straße 195. Ich bin mir nicht sicher, ob es heutzutage die Grunwaldzka Straße ist, durchaus möglich, daß die Adolf Hitler Straße einen anderen Namen in Neuteich heutzutage hat. Ich hoffe, ich habe keine Verwirrung gestiftet.

Mit freundlichen Grüßen!

Beate
04.08.2018, 14:14
Hallo NOWYSTAW,

ich hab Deine Anfragen mal zusammengeführt und in das richtige Unterforum verschoben- die "Termine" sind anderen Themen vorbehalten, ok?

Schöne Grüße, Beate

MeinEichwalde
04.08.2018, 14:24
Hallo
der Vorstand des Heimatbunds der Neuteicher lebt noch. Alfred Kontrowicz, helmut Hill und Adolf Schütz sind per e-mail über die Seite des Heimatbundes zu erreichen Sie wind alle Neuteicher und wissen das alles auswendig. Du kannst bei Gelegenheit auch mit Helmut und Alfred telefonieren.Sie freuen sich wie ich sie kenne riesig.LG Delia

NOWYSTAW
04.08.2018, 15:14
Hallo Beate!
Ja, sicherlich, es ist okay. Ich habe einfach drauflos geschrieben, ich weiß gar nicht genau, in welchem Forum ich mich befinde.

Mit freundlichen Grüßen!

NOWYSTAW
04.08.2018, 15:19
Guten Tag Delia!

Vielen Dank für die Info. Dann will ich mich mal auf den Weg machen und die E-Mail Adressen heraussuchen und da nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen!

Beate
04.08.2018, 15:20
Na, NOWYSTAW,

wenn Du ganz oben auf der Seite schaust-direkt unter dem breiten blauen Balken- kannst Du sofort erkennen, wo Du Dich gerade aufhältst!
Und wenn Du das Wort "Forum" anklickst, landest Du auf der Startseite und kannst schauen, in welches Unterforum Deine Frage usw. passt.
Schaffst Du! Bin ich von überzeugt!

Fröhliche Grüße, Beate

NOWYSTAW
04.08.2018, 15:40
Hallo Delia!

Gibt es Kontakt Adressen von den Herren Kontrowicz, Hill und Schütz?

Mit freundlichen Grüßen!

NOWYSTAW
04.08.2018, 15:43
Vielen Dank!

NOWYSTAW
05.08.2018, 08:30
Guten Morgen Beate!
Vielen Dank für die Erklärungen! Ich arbeite mich so langsam ein.

Mit freundlichen Grüßen und noch einen schönen Sonntag!

MeinEichwalde
05.08.2018, 09:14
Lieber Nowystaw,
sie stehen alle im Telefonbuch, Helmut wohnt in der Nähe von Wilster, Alfred in Cuxhaven. Tetzlaffs waren auch Mitglieder bei der Landsmannschaft. Es waren Mädchen, alle verschiedene Adressen und nicht Adolf Hitler Str. Viel Glück ( Ich hab natürlich noch die Mitgliedslisten der Neuteicher zur Hand). Viele Grüße Delia

NOWYSTAW
05.08.2018, 10:42
Guten Morgen Delia!
Also, die E-Mail Adresse des Heimatbundes "as@neuteich.de ist blockiert. Das gesuchte Haus in Neuteich, Adolf Hitler Straße 195 kann ich meiner Meinung nach nur auf einer alten Straßenkarte von Neuteich finden. Aber ob es die gibt?

Mit freundlichen Grüßen und einen schönen Sonntag!

Rahmenbauer14
05.08.2018, 11:44
Hallo NOWYSTAW,

gib mal in die Adressleiste folgendes rein:

www.neuteich.de (http://www.neuteich.de)

Da kommt was raus.

Einen schönen Restsonntag wünscht
Rainer

NOWYSTAW
05.08.2018, 11:50
Vielen Dank Rainer, ich versuchs, und dir auch noch einen schönen Rest-Sonntag!

NOWYSTAW
06.08.2018, 11:05
Guten Morgen Ulrich 31!
Ich habe glaube ich deine Vorschläge nicht ganz beantwortet, ist mir nachträglich aufgefallen.
Also, das Amt Wilster habe ich vor ungefähr drei Wochen angeschrieben. Leider konnte man mir nicht weiter helfen. Aber meine Anfrage zu dieser Straße ist weitergeleitet worden an Herrn Jacobs. Eine Antwort habe ich aber noch nicht erhalten.
Vielen Dank nochmals für deine ganzen Vorschläge!

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag!

Ulrich 31
06.08.2018, 11:32
Guten Tag NOWYSTAW,

danke für Deine Antwort. Ich denke, Du findest den heutigen Namen für die damalige Adolf-Hitler-Straße in Neuteich am besten durch einen Anruf bei Herrn Adolf Schütz, dessen Telefonnummer Du in der schönen Homepage vom Heimatbund Neuteich findest, deren Link Dir freundlicherweise Rainer in #23 mitteilte.

Freundliche Grüße
Ulrich

NOWYSTAW
06.08.2018, 12:03
Hallo Ulrich 31!

Ja, die Telefonnummer von Adolf Schütz habe ich mir notiert. Dann werde ich mich mit Herrn Schütz mal in Verbindung setzen. Vielen Dank! Sobald ich mehr erfahren habe über diese Straße, schreibe ich es. Vielen Dank!

NOWYSTAW
06.08.2018, 12:07
Hallo Rainer!

Vielen Dank für den Hinweis. Die Telefonnummer von Herrn Schütz habe ich mir notiert. Ich werde mal telefonisch nachfragen. Eine alte Strassenkarte habe ich dort auch gefunden von Neuteich, nur leider sehr schlecht leserlich.
Aber herzlichen Dank für deine Bemühungen!

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag!

Ulrich 31
06.08.2018, 13:27
Hallo an die Neuteicher,

in Wolfgangs Start zum Thema "Neuteich / Nowy Staw auf Online-/Satelliten-Karten" (> http://forum.danzig.de/showthread.php?4885-Neuteich-Nowy-Staw-auf-Online-Satelliten-Karten ) führt der dortige erste Link über "Karte" zum aktuellen polnischen Stadtplan von Neuteich (Nowy Staw), in dem man bei entspr. Vergrößerung auch die jetzigen Hausnummern findet. Jetzt fehlt nur noch ein alter geeigneter Stadtplan von Neuteich aus der dortigen "braunen" Zeit mit der Angabe "Adolf-Hitler-Straße", um beim Vergleich beider Stadtpläne die heutige Bezeichnung dieser Straße zu finden. -
Bisher liegt im Forum kein solcher "brauner" Stadtplan von Neuteich vor. Vielleicht findet man diesen über den Katalog der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main, zu dem ich bisher nur dieses PDF-Inhaltsverzeichnis gefunden habe, in dem zu Seite 146 steht: "Stadt Neuteich, Stadtplan" (> https://d-nb.info/1002243580/04 ). Mir fehlen für diese weitere Recherche die Kenntnisse, aber es gibt sicher hier im Forum entsprechend Kenntnisreiche, die ggf. auch das positive Suchergebnis dann melden könnten.

Viele Grüße
Ulrich

sarpei
06.08.2018, 23:34
... Ergänzung zu Beitrag # 7:

Johann Tetzlaff, * 12.09.1909 in Ebenfeld/Ukraine
Polizeibeamter
am 24.01.1945 wohnhaft Neuteich, Leskerweg 1
nach der Flucht in Otterndorf/Niedersachsen (Kr. Hadeln), Schleusenstr. 24

Ehefrau Elisabeth, geb. Kock, * 22.03.1920 in Tiege

Kinder:
Irmgard, * 30.04.1930 in Neuteich, verh. Schreiber
Heinz, * 12.10.1932 in Neuteich
Hans-Werner, * 05.12.1937 in Neuteich
Klaus-Dieter, * 01.07.1944 in Neuteich

Bzgl. der Wohnanschrift im heutigen Nowy Staw evtl. Kontakt mit polnischsprachigem Brief mit der Stadtverwaltung von Nowy Staw aufnehmen.


Viele Grüße

Peter

NOWYSTAW
07.08.2018, 10:28
Guten Morgen Peter!
Ich bin sprachlos!!!
Die Angaben stimmen! Ein paar Neuigkeiten sind dabei. Also die Straße hab ich nicht bei meinen Unterlagen und eine Grossmutter ist 1910 geboren.
Kanntest du die Familie?

Ganz lieben Dank für die Angaben!

Mit freundlichen Grüßen!

sarpei
07.08.2018, 11:02
Guten Morgen, Marion!

Habe dir soeben eine Mail-Antwort geschickt.


Viele Grüße

Peter

Ulrich 31
07.08.2018, 11:05
Hallo NOWYSTAW,

hast Du inzwischen mit Herrn Schütz telefoniert (siehe dazu #26)? Wenn ja, was hast Du von ihm zur gesuchten Adresse in Neuteich erfahren?

Außerdem noch dies:
Wenn man die Hausnummern im aktuellen Stadtplan von Neuteich (> https://www.openstreetmap.org/search?query=Nowy%20Staw%20#map=17/54.13590/19.01099 ) betrachtet, fällt auf, dass dort in den erkennbaren Straßen die höchste Hausnummer die 73 ist (siehe ul. Adama Mickiewicza). Das lässt vermuten, dass die frühere Adresse Adolf-Hitler-Straße 195 (siehe dazu #6) sich aus der Umbenennung von mindestens zwei längs verbundenen Straßen mit unterschiedlichen ursprünglichen Namen ergab, wie das ja auch in Danzig geschah.

Viele Grüße
Ulrich

NOWYSTAW
07.08.2018, 11:19
Guten Morgen Ulrich!
Nein, ich habe noch nicht telefoniert, werde es aber nachher tun und gebe selbstverständlich Bescheid. Die Daten überschlagen sich im Moment und ich muss alles aufschreiben, wie sich alles verhält. Ich bin total baff, was ich hier im Forum an Informationen erhalte, da hätte ich niemals mit gerechnet. Ganz lieben Dank an dich und an alle!!!

NOWYSTAW
07.08.2018, 16:11
Hallo Ulrich!
Gerade eben haben wir mit Herrn Schütz telefoniert. Er will sich um die Sache kümmern und uns dann eine Mail schreiben, etl. mit einem Plänchen dranhängen. Wenn ich weitere Neuigkeiten habe, schreibe ich es!

Kommt gut durch die Hitze!

Mit freundlichen Grüßen!

MeinEichwalde
07.08.2018, 16:26
Lieber Nowystaw,
ohne dich jetzt völlig aus de Bahn zu werfen.... Ebenfeld war doch in Bessarabien. Und die Menschen wurden genötigt alles dort zu verlassen und unter anderem auch nach Neuteich überzusiedeln. Ebenfeld würde eben heute in Modawien sein.Aber dort waren die Bessarabier beheimatet. ich habe viel darüber gelesen. Falls Du da noch nicht wußtest, dann wünsche ich Dir viel Ruhe um das zu bedenken. LG Delia

NOWYSTAW
08.08.2018, 11:37
Guten Morgen Ulrich!

Herr Schütz hat mir geschrieben, daß die Adolf Hitler Straße früher Elbinger Straße und jetzt Ihr. Westerplatte heißt und von der Bleistift Kirche nach Osten zur Schwente/Bahnhof/Rathaus führt. Herr Schütz meinte, daß die deutschen Hausnummern meistens übernommen wurden.

NOWYSTAW
08.08.2018, 12:21
Guten Tag Delia!

Johann Tetzlaff ist am 12.9.1909 in Ebenfeld, Ukraine, Ljubimowka, Kreis Jekaterinoslaw, Kolonie Jamburg, heute: Dniprowe geboren. Ist es das Ebenfeld, welches du meinst?

Mit freundlichen Grüßen!

NOWYSTAW
08.08.2018, 12:41
Ein Nachtrag: die Straße heißt Obr. Westerplatte und nicht "Ihr" Westerplatte.

Herr Schütz hat mir eine handbeschriebene Straßenkarte zukommen lassen, die ich mit seiner freundlichen Genehmigung hier einstellen darf.
Das Problem ist, ich kann es nicht. Ich versuche es heute Nachmittag mit Hilfe meiner Familie. Habt bitte noch etwas Geduld!

Mit freundlichen Grüßen!

sarpei
08.08.2018, 12:51
Hallo Marion,

für das Einstellen von Bilder/Fotos muss man vom Administrator Wolfgang freigeschaltet werden. Alternativ mein Angebot: du sendest mir den Plan an meine Mail-Adresse und ich stelle ihn für dich ein.


Viele Grüße

Peter

NOWYSTAW
08.08.2018, 13:09
Das müsste ich hinbekommen, gute Idee! Ich versuchs.

sarpei
08.08.2018, 13:16
Hallo miteinander,

nachstehend der freundlicherweise zur Veröffentlichung freigegebene Stadtplan:

23420


Viele Grüße

Peter

Beate
08.08.2018, 13:21
Hallo zusammen,

kann die Hausnummer 195 denn stimmen? Ist die Straße so lang gewesen? Hatte gerade mal Google befragt...

Fröhliche Grüße, Beate

NOWYSTAW
08.08.2018, 13:36
Hallo Rainer!
Ich habe gerade drei Nachrichten von dir gelesen, die mir leider entgangen sind. Entschuldige bitte, ich habe dazu jetzt geschrieben, aber es zeigte eine Fehlermeldung an, kann sein, daß meine Antwort nicht herausgegangen ist. Oh, ich tue mich aber auch manchmal schwer.

Mit freundlichen Grüßen!

Ulrich 31
08.08.2018, 14:40
Hallo an die hier Ratenden!

Ich schlage vor, in den Ablauf dieses Threads ein wenig zielstrebende Ordnung zu bringen. Mein Versuch dazu:

- Nach Auskunft von Herrn Schütz (siehe #37) hieß in Neuteich die in "brauner Zeit" umbenannte Adolf-Hitler-Straße davor Elbinger Straße.
- Weiter nach Herrn Schütz: Nach 1945 erhielt diese Straße den polnischen Namen "ul. Obrońców Westerplatte" (zu Deutsch: Straße der Verteidiger der Westerplatte).
- Sieht man sich den Verlauf dieser Straße auf dem in #33 verlinkt gezeigten aktuellen Stadtplan von Neuteich (bis zum Erscheinen der Hausnummern vergrößert) an, so ist zu erkennen, dass diese zwar längere Straße aber keine Hausnummer aufweist, die über die Nummernangabe 46 hinausgeht, wobei allerdings festzustellen ist, dass merkwürdigerweise nach längerem unbebautem Verlauf dieser Straße nach 46 die abschließenden Nummern 31 + Buchstaben folgen.
- Diese Beobachtung verstärkt die von Beate in #43 geäußerten Zweifel. Meine Spekulation: Entweder stimmt die Hausnummernangabe 195 für die einstige Adolf-Hitler- bzw. Elbinger Straße nicht, oder die jetzige lückenhaft bebaute ul. Obrońców Westerplatte war vor 1945 wesentlich dichter bebaut, so dass dadurch evtl. Hausnummern bis 195 (und höher) resultierten.

Dieser Sachverhalt sollte nochmals näher mit Herrn Schütz diskutiert werden.

Viele Grüße
Ulrich

sarpei
08.08.2018, 14:46
Hallo miteinander,

hier der referenzierte Eintrag:

23421

Im Telefonbuch OPD Danzig, 1942, findet sich für die Fahrradhandlung Walter Heinrichs der Eintrag 'A-H-Str. 151'. Demnach gab es diese hohen Nummern also auf jeden Fall. Wahrscheinlich - wie bereits gemutmaßt - durch Zusammenlegung mehrerer Straßenzüge.


Viele Grüße

Peter

Ulrich 31
08.08.2018, 15:29
Hallo Peter,

danke für Deinen Beweis der Neuteicher Adresse Adolf-Hitler-Straße 195. Nun geht das Knobeln weiter. M.E. könnte hier am besten ein Stadtplan von Neuteich helfen, der jene Adolf-Hitler-Straße in voller Länge zeigt. - Bist Du evtl. in der Lage, an den von mir in #29 erwähnten Stadtplan von Neuteich heranzukommen, der im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main aufgeführt ist? Vielleicht erfüllt jener Stadtplan die hier zur Klärung notwendige Bedingung. -

Viele Grüße
Ulrich

sarpei
08.08.2018, 15:59
Hallo Ulrich,

wenn mich nicht alles täuscht, dann beziehst du dich auf den Buchtitel:

o Atlas Freie Stadt Danzig, gesammelt, bearbeitet und zusammengestellt von Fritz R. Barran.

Eine zugehörige Rezension des Buches findet sich hier im Forum unter

http://forum.danzig.de/showthread.php?5875-Danzig-Literatur-quot-Atlas-Freie-Stadt-Danzig-quot

Möglicherweise hat Rainer Mueglo ja mal die Zeit, die Nutzbarkeit des auf Seite 146 (lt. Inhaltsverzeichnis) befindlichen Neuteicher Stadtplans zu würdigen.


Viele Grüße

Peter

Ulrich 31
08.08.2018, 16:24
Hallo Peter,

bei meinen Angaben in #29 zu jenem Katalog kannte ich nicht den von Dir genannten Zusammenhang mit dem "Atlas Freie Stadt Danzig", über den in der verlinkt gezeigten Forum-Rezension nichts Gutes steht, und in der die darin befindlichen Karten heftig kritisiert werden. Deshalb ist es vermutlich müßig, meiner Empfehlung in #47 nachzugehen.

Jetzt helfen also wohl nur noch lebende gute Neuteich-Kenner und die vage Hoffnung, irgendwo doch noch einen Stadtplan von Neuteich zu finden, der die frühere Adolf-Hitler-Straße in ihrer vollen Länge zeigt.

Viele Grüße
Ulrich

MeinEichwalde
08.08.2018, 16:58
Hallo Nowystaw,
eben hab ich sehr lange mit Frau Kontrowitz telefoniert.Sie wird Alfred auch noch befragen. Ausserdem wohnte meine Familie auch in dieser Strasse, weil sie anscheinend bis zur sogenannten Brodsacker Ecke ging, wo dann die Dorfstrasse von Eichwalde anfing. Das wäre für mich ja auch oberpeinlich, weil mein Grossvater sicher eine Befürworter der Umbenennung war. Die Neuteicher Treffen haben seit 1953 jedes Jahr stattgefunden und das gesamte Archiv ist in Wilster.Es gibt jährliche Reisen nach Nowystaw. Ebenburg ist tatsächlich nicht in Bessarabien sondern im ukrainischen deutschen Siedlungsgebiet. Egal. Frau Kontrowitz wird Alfred auch fragen ob er Tetzlaffs kannte. Nowystaw ist heutzutage noch immer eine wunderschöne Kleinstadt. LG Delia Enkelin von Schroedter Eichwalde ( an der Brodacker Ecke Chlebowka)

NOWYSTAW
08.08.2018, 16:59
Hallo Ulrich!

Wir haben uns jetzt registrieren lassen bei der Deutschen Nationalbibliothek. Wir haben bisher dort nur eine Straßenkarte ohne Straßennamen gefunden. Sie ist vom Maßstab her unbrauchbar.
Man könnte sich auch diesen Atlas kaufen, aber ich las darüber, daß die vorhandenen Karten schlecht leserlich seien.

Man braucht viel Geduld in dieser Angelegenheit. Am 1.7.2018 hat uns Herr Bozena Kinder von der Stadtverwaltung Nowy Staw mitgeteilt, daß man den aktuellen Namen der Adolf Hitler Straße 195 nicht kennt.

Mit freundlichen Grüßen!

NOWYSTAW
08.08.2018, 17:16
Hallo Delia!

Wir haben im Frühjahr Neuteich besucht und waren sehr überrascht, wie gut die Häuser von früher erhalten sind. Umgestaltet wurden sie oft nicht, haben aber teilweise ein neues Dach erhalten. Daraus entstand dann die Idee, nach dem Geburtshaus zu forschen.
Uns hat alles wunderbar gefallen, die alten Häuser, die alten Gärten, die alten Blumen und Gewächse, wir waren rundum überrascht und hätten das alles nicht erwartet. Auf jeden Fall möchten wir nochmal nach Neuteich, am liebsten nächstes Frühjahr. Hoffentlich schaffe ich es bis dahin, das Haus zu finden. Wir haben in einem wunderbaren Hotel gewohnt und der Besitzer erzählte uns, daß viele Leute nach ihren alten Wohnhäusern schauen und daß manche es gefunden hatten und freundlicherweise sogar sich das "alte Kinderzimmer" anschauen durften. Er hatte noch einige ähnliche Geschichten zu erzählen.

Mit freundlichen Grüßen!

MeinEichwalde
08.08.2018, 17:33
Hallo Nowystaw,
das ist ja wunderbar. War das Hotel am Ende von Debina/eichwalde ? Und was kostet es ? Unser Bauernhof war wie gesagt an der Brodsacker Ecke und gehört heute der Saatzuchtfirma Danko, eine alte polnische Firma. Das Wohnhaus haben sie abbrennen lassen. Die Gärten sind sicherlich schön, aber hinter den Fassaden verbirgt sich eine superhohe Arbeitslosigkeit. Die Zuckerfabrik die Polskie Cukier gehörte ist aufgegeben und abgerissen. Das ist ein Schlag ins Kontor. Sobald man in die Hausflure am Friedensmarkt geht fühlt man sich an die übelsten Zeiten der DDR erinnert. Es verrottet alles. Das mit dem Hotel hat mich besonders interessiert, weil es nur einen ausgewählten Gästegruppe zugänglich scheint Ich würde dort liebend gerne auch mal übernachten. Mal sehen. Es ist dort eine der schönsten Gegenden finde ich allerdings auch. Die Dörfer sind wie früher. Ich war sehr viel dort. Und bin gefühlsmäßig stark verbunden. LG Delia

Ulrich 31
08.08.2018, 18:03
Hallo NOWYSTAW,

jetzt bin ich überrascht und stelle Dir gleich diese Fragen:

- In mehreren Beiträgen schreibst "Du" von "Wir". Darf ich fragen, wer Ihr seid.
- Wenn Ihr also schon in Neuteich in diesem Frühjahr wart, habt Ihr da nichts Brauchbares zur Adolf-Hitler-Straße 195 erfahren? Habt Ihr mal das dortige Stadtmuseum besucht oder bei der Tourismusinformation intensiv nachgefragt?

Auf jeden Fall solltet Ihr bei Eurem nächsten Neuteich-Besuch bei Verneinung der vorigen Frage das alles nachholen und Euer Wissen, das sich durch diesen Thread vermehrt hat, dabei intensiv einsetzen. Vielleicht kommt es ja so zum erhofften Erfolg. Den wünsche ich Euch auf jeden Fall.

Viele Grüße
Ulrich

Ulrich 31
08.08.2018, 18:32
Hallo NOWYSTAW,

vielleicht interessiert Dich/Euch dieses Kartenmaterial: > https://www.zvab.com/servlet/SearchResults?an=reichsamt%20landesaufnahme&tn=1879%20lichtenau%20topographische%20karte%20000&cm_sp=mbc-_-ats-_-all .

Gruß Ulrich

Rahmenbauer14
08.08.2018, 21:15
Hallo Ulrich,

unter diesem Link gibts was umsonst:

http://igrek.amzp.pl/mapindex.php?cat=M841EM851&mark=18.9167,54.1167&ext=mark

Schöne Grüße
Rainer

Rahmenbauer14
08.08.2018, 21:28
Zusatz zu #56:

Ohne Straßennamen.

Rainer

Ulrich 31
08.08.2018, 22:00
Hallo Rainer,

die mit dem Link in #56 zu findenden Karten, die sich außerdem nicht lesbar vergrößern lassen, führen in diesem Thread nicht weiter. - Jetzt ist NOWYSTAW dran, der Sache über Herrn Schütz mit den Überlegungen in #45 weiter nachzugehen. Es ist schließlich ihr Anliegen.

Beste Grüße
Ulrich

sarpei
08.08.2018, 22:11
Hallo Ulrich,

bitte nicht so schnell mit den Pferden. Die von Rainer genannte Quelle/Seite aufrufen, das Planquadrat 1880-Neuteich-NowyStaw anklicken, auf der Folgeseite den blauen Rechtspfeil anklicken und auf der nächsten Seite die Datei '1880_NEUTEICH_(AMS_M851_POLAND_25K)_1953.jpg' durch Anklicken laden.

Eine Auflösung von 600 dpi ermöglicht hervorragende Vergrößerungen - allerdings zu Lasten eienr Dateigröße von 23,4 MB.

Wer nicht klicken mag: http://maps.mapywig.org/m/ALLIED_maps/series/AMS_M851_POLAND_25K/1880_NEUTEICH_(AMS_M851_POLAND_25K)_1953.jpg


Viele Grüße

Peter

NOWYSTAW
08.08.2018, 22:19
Guten Abend Delia!

Die Adresse von dem Hotel lautet wie folgt: gdanziger Dom, Maki 22A, 80-774 Danzig

Es ist ein nagelneues Hotel und der Besitzer sprach fliessend deutsch, weil er zwanzig Jahre in Deutschland war. Ich kann es nur wärmstens empfehlen. Wenn wir wieder nach Neuteich reisen sollten, werden wir dort wieder buchen. Und günstig war es auch.

Schönen Abend noch!

NOWYSTAW
08.08.2018, 22:25
Guten Abend Ulrich!

Also, wir sind:

Marion, Nachkomme von Heinz Tetzlaff und mein Mann Ludwig und meine Schwester Agnes.

Wir sind ohne jegliche Vorkenntnisse nach Neuteich gefahren, eigentlich, um die frühere Heimat meines Vaters und meiner Grosseltern kennenzulernen.
Als wir dann die gut erhaltenen früheren Häuser sahen, reifte der Gedanke, ein Geburtshaus in der Adolf Hitler Straße 195 zu finden.

Mit freundlichen Grüßen und schönen Abend noch!

Ulrich 31
08.08.2018, 22:27
Hallo Peter,

die Karte zum Link in #59 habe ich auch gefunden, doch wenn ich sie durch Anklicken zum besseren Erkennen vergrößern will, erscheint bei mir ein total verpixeltes, also unbrauchbares Bild. Warum das bei Dir anders läuft, verstehe ich nicht. Kann man den Grad der Auflösung steuern? - Und im Übrigen: Ohne Straßennamen kommen wir sowieso nicht weiter.

Viele Grüße
Ulrich

NOWYSTAW
08.08.2018, 22:36
Meine Anfrage zu dieser Straße an das Amt Wilster ist weitergeleitetet worden an Herrn Jacobs. Leider habe ich noch keine Antwort erhalten, es ist ja auch Urlaubszeit. Vielleicht kommt da was bei raus.

Ulrich 31
08.08.2018, 23:04
An die Hotel-Interessierten:

Das von Marion und ihren Lieben für den Besuch in Neuteich benutzte Hotel liegt also in Danzig, und zwar jenseits der Bastionen und damit eher etwas für Pkw-Reisende. Die folgende Seite von Booking.com beschreibt die Lage und die Vorzüge dieses Hotels: > https://www.booking.com/hotel/pl/gdanziger-dom.de.html .

Viele Grüße
Ulrich

Ulrich 31
08.08.2018, 23:08
Guten Abend Marion,

danke für Deine Erklärung in #61. Ich hoffe, Du bist mit der dadurch geänderten Anrede einverstanden. Ich finde sie einfach besser.

Viele Grüße
Ulrich

Fischersjung
08.08.2018, 23:34
Also #59, der Link von Peter,
ich war mal neugierig und faul, > detailgetreuer geht die Karte nach der Vergrößerung nun wirklich nicht.
Klink mich aber hier wieder aus.

Gruß Joachim

MeinEichwalde
09.08.2018, 09:10
Liebe Marion,
bleib ruhig dran, dass Du so abserviert wurdest von den Zuständigen ist schon bemerkenswert. Herr Helmut Jacobs nur zur Info ist der örtliche SPD Abgeordnete im schleswig. holsteinischen Landtag in Kiel ( jetzt ist er nicht wiedergewählt) Er steht auch im telefonbuch. Er hatte vor sechs Jahren für die Auflösung der Gruppe der Heimatvertriebenen aus Neuteich gesorgt. Die vermachten dann eine hoheSumme an die Stadt Wilster, die dann vor zwei Jahren das gesamte Archiv seit 1953 im alten Rathaus Wilster lagerten plus kleines Neuteich Museum. Hr. Jacobs reist jedes Jahr nach Polen und pflegt die KOntakte. Mit einer gemischten Gruppe. Aktuell ist Herr Boldt der Archivar der Sammlung. Das Werdermuseum in tiegenhof hat auch sehr aktive Leiter und Leiterinnen, die definitiv jedes Detail wissen von der deutschen Geschichte. Aber auch sie pflegen nur dem eigenen Kreisen zu antworten und Du bist ja quasi eine Fremde. Ich finde aber, dass Du gar keine Fremde bist, sondern mit unserer Unterstützung in der Gegend Deiner Familie Kooperationspartner finden solltest. uns hast Du ja. Nebenbei, das Hotel was ich meinte, ist eben doch in Eichwalde/Debina. So einen schönen Morgen Euch allen. Eure Delia Güssefeld, Enkelin von Schroedter-Eichwalde

Beate
09.08.2018, 10:12
Guten Morgen zusammen,

darf ich bitten, zum Anliegen von Marion zurück zu kehren?
Die rundum erwähnten Dinge dürften absolut nicht relevant sein zu der Frage, wo denn nun ihr gesuchtes Haus stand/steht.

Mit freundlichen Grüße, Beate

Ulrich 31
09.08.2018, 11:42
Zu #68:

Guten Tag, liebe Beate,

schön, dass Du zum Kernthema dieses Threads (Suche nach einem Geburtshaus in Neuteich) zurückrufst, bei dem auch Hoteladressen und Stadtpläne ohne Hausnummern nicht weiterhelfen.

Ich will nur noch diesen Rat hier an Marion geben, von dem ich Positives für die betr. Suche erhoffe:
Die Stadt Wilster in Schleswig-Holstein war seit 1953 Patenstadt des Heimatbundes der Neuteicher, der 2009 in Wilster aufgelöst wurde. Außerdem gibt es den "Verein zur Förderung der Partnerschaft zwischen den Städten Wilster und Nowy Staw". So zu lesen in diesem verlinkten shz.de-Bericht vom 14.09.2015 > https://www.shz.de/lokales/norddeutsche-rundschau/neuteicher-aus-ganz-deutschland-in-wilster-id10715206.html , der auch ein Bild von mehreren alten Neuteichern aus ganz Deutschland zeigt. - Diese Veröffentlichung sollte Marion anregen, auf geeigneten Wegen möglichst viele der gezeigten Personen zu kontaktieren, um vielleicht von ihnen Hilfe bei ihrer Haussuche zu finden. Außerdem würde ich an Marions Stelle einfach mal nach Wilster fahren und dort im Alten Rathaus in der Neuteicher Heimatstube nach brauchbarer Unterstützung ihrer Haussuche in Neuteich Ausschau halten.

Damit beende ich meine Mithilfe in diesem Thread und wünsche Marion mit aufmunternden Grüßen guten Erfolg bei ihrer weiteren Recherche.
Ulrich

NOWYSTAW
09.08.2018, 14:53
Guten Tag Ulrich!

Ich möchte mich noch einmal recht herzlich für die ganzen Vorschläge, Anregungen und Benachrichtigungen bedanken! Ich werde auf jeden Fall dran bleiben, denn es bedeutet mir schon viel, das Geburtshaus zu finden. Ich bin überwältigt von soviel Anteilnahme an meinem Thema! An alle Forum Teilnehmer ganz ganz lieben Dank!

NOWYSTAW
09.08.2018, 15:06
Guten Tag Delia!

Ich danke euch allen für Eure vielfältige Unterstützung! Ohne euch hätte ich nicht so einen großen Überblick bekommen!
Das Werder Museum werde ich mir auch notieren, das ist bestimmt interessant. Unsere Reise im Frühjahr nach Neuteich war von Freitag bis Montag. Das nächste Mal müsste man in der Woche fahren, um dort einige Stellen zu besuchen und evtl Fragen zu stellen.

Hab noch einen schönen Tag!

LG Marion!

sarpei
09.08.2018, 21:38
Hallo miteinander,

Marion hat noch auf folgende Straßennamenpaare hingewiesen, die sie in der Heimatortskartei am Beginn der Einträge für Neustadt gefunden hat:

Adolf-Hitler-Platz = Friedensmarkt

Werner v. Orselstraße = Dorfstraße

Horst-Wessel-Straße = Marienburgerstraße

Hermann-Göring-Straße = Mierauerstraße

Blücherplatz = Blüchermarkt


Viele Grüße

Peter

Beate
09.08.2018, 22:19
Hallo Peter,

Neustadt? Oder Neuteich?
Gab es dort wohl auch noch normale Straßennamen?;)

Fröhliche Grüße, Beate

Ulrich 31
09.08.2018, 22:19
Zu #72:

Neustadt > Neuteich

Werner v. Orselstraße > Werner-von-Orseln-Straße (siehe auch #42)

Aber auch diese Funde beantworten nicht die Kernfrage dieses Threads.

Viele Grüße
Ulrich

Ulrich 31
09.08.2018, 22:24
Hallo Beate,

was findest Du denn an den in #72/#74 genannten Straßennamen "unnormal"? Gleiche Straßennamen gab/gibt es überall in deutschen Landen, auch in Danzig.

Freundliche Grüße
Ulrich

sarpei
09.08.2018, 22:29
Hallo miteinander,

meine Angaben im Beitrag #30 möchte ich noch wie folgt ergänzen:

Die Eltern des dort genannten Johann:

Johann Tetzlaff, * 31.12.1884, † 10.10.1945 Altenbruch
Anna, geb. Harder, * 03.08.1885 Ebenfeld

Bekannte Kinder:
Johann, * 12.09.1909 Ebenfeld, Polizeibeamter
Jakob, * 24.10.1914 Marienheim, Filmvorführer, 1945 vermisst, verzeichnet im Sammelfriedhof in Kaliningrad
Elsa, * 29.01.1921 Neuteichsdorf, verheiratete Fick


Viele Grüße

Peter

sarpei
09.08.2018, 22:38
ad #73:

Hallo Beate,

es tut mir leid: gemeint ist natürlich NEUTEICH! Und es gab dort auch jede Menge 'normale' Straßennamen. Es gab aber eine gewisse Zeit, da solche 'unnormalen' - ideologisch aufgeladenen - Namensgebungen in allen deutschen Landen auftauchten.

Im Übrigen handelt es sich um ein Zitat der Namenspaare, die in der genannten Heimatortskartei vorgestellt waren ... .

ad #74:

Hallo Ulrich,

auch wenn du es möglicherweise anders siehst: ich gebe gerne auch Zusatzinformationen an, die zugegebenerweise nicht exakt die ursprüngliche Fragestellung betreffen.


Viele Grüße

Peter

NOWYSTAW
09.08.2018, 22:47
Guten Abend Ulrich!

Die Liste mit den alten Straßennamen fand ich interessant im Zusammenhang mit dem Plan von Herrn Schütz.

LG. Marion

Beate
09.08.2018, 22:47
Ihr Lieben,

mich wundert, dass es in solch kleinem Ort so vergleichsweise viele politisch angehauchte Straßen gab...hätte ich gar nicht gedacht.
Man lernt hier viel, muss ich sagen. Und das ist ehrlich gemeint, ohne Ironie.

Schöne Grüßlein, Beate

NOWYSTAW
09.08.2018, 22:50
Hallo Peter!

Ja, die Angaben über jene Urgroßeltern sind vollständig richtig. Allerdings wusste ich nicht, daß der vermisste Sohn Jakob im Sammelfriedhof Kaliningrad verzeichnet ist.

LG Marion!

MeinEichwalde
10.08.2018, 10:35
Liebe Marion,
da es ja hier gar kein Ende nimmt : Ich habe alle Neuteicher Heimatbriefe bei mir zuhause über zwanzig Jahre gab es sie. In dem Heft von 2006 sind gezeichnete Stadtpläne vom Heimatkreisvertreter D. drin. alle Namen der Anwohner und ihr Schicksal. Alfred beschreibt in dem gleichen Heft die Entstehung der ReichssiedlungEins. Der Freistaat Danzig war damals durchpolitisiert, und der Heimatbund hat seit 1953 jeden Grashalm erinnert. Auch u.a. sämtliche jüd. Bewohner plus Schicksal. Eine Nummer 195 ist für die Dirschauer Chausssee auf dem Plan verzeichnet. Eventuell kannst Du mich anrufen, weil es hier viell. wirklich zu weit führt. Ich schlage alles in den Heften für Dich nach was Du möchtest. Aber vielleicht möchtest Du auch noch alleine Dinge erforschen, LG Delia

Ulrich 31
10.08.2018, 11:08
Liebe Marion,

ich schalte mich nun doch noch einmal in diesen Thread ein, der erfreulich zeigt, dass das Forum noch nicht gänzlich im Tiefschlaf liegt.

Grund dafür ist ein Gedankenstrang, der mir erst jetzt eingefallen ist, und der vielleicht eine Annäherung an die Beantwortung Deiner Kernfrage nach der jetzigen Adresse des Geburtshauses bringen kann.

- Nach dem bisherigen Informationsstand in diesem Thread wurde Johann Tetzlaff 1932 in Neuteich in der Adolf-Hitler-Straße 195 geboren (siehe dazu #30).
- In #6 schreibst Du, dass in jenem Haus mit dieser Adresse die Eltern Johann Tetzlaffs, von 1932 bis 1945 gewohnt haben.
- In #30 teilt Peter mit, dass J. Tetzlaff im Januar 1945 in Neuteich, Leskerweg 1, wohnhaft war.
- Die Angaben in #30 lassen annehmen, dass jene Familie mindestens schon 1930 in Neuteich wohnte, da die SchwesterJohann Tetzlaffs dort im April 1930 geboren wurde. (Im übrigen zeigt dieses Geburtsdatum und die folgenden, dass entweder die Geburtsangabe für die dort genannte Großmutter nicht stimmen kann oder jene Großmutter die zweite Ehefrau desJohann Tetzlaffs gewesen sein könnte.)
- Es wäre deshalb denkbar, dass Tetzlaffs auch schon vor 1932 im von Dir gesuchten Haus wohnten, das dann eine andere Adresse hatte (andere Straßenbezeichnung und andere Hausnummer). [Es ist ohnehin verwunderlich, aber eher beschämend, dass offenbar die meisten Stadtoberen in Neuteich schon 1932, also noch früher als ihre Gesinnungsgenossen 1933 in Danzig, in erhoffter „brauner“ Erwartung ohne Zwang ihre traditionellen Straßennamen in Adolf-Hitler-Straße umbenannten.]
- Demzufolge empfehle ich, möglichst herauszufinden, mit welcher Hausadresse die Schwester von Johann Tetzlaff 1930 geboren wurde. – Es wäre ein Glücksfall, wenn diese Adresse sich als frühere Adresse des Hauses in der Adolf-Hitler-Straße 195 erweist und vielleicht sogar hilft, die entsprechende Stelle im heutigen Nowy Staw zu finden.

Für die Klärung der von mir aufgezeigten noch offenen Punkte empfehle ich sehr unsere bewährten, erfolgreichen Ahnenforscher im Forum, allen voran unseren zu Recht bewunderten Peter (sarpei).

Alles Gute für die Restklärung wünscht Dir mit besten Grüßen
Ulrich

PS:
Delia hat mit ihren Hinweisen in #81 neue Fundmöglichkeiten angedeutet. Du wirst ihnen sicher nachgehen. Das Ergebnis interessiert alle hier Engagierten.

Ulrich 31
10.08.2018, 11:59
In Ergänzung zu #81:

Findbuch Neuteich-Briefe > http://www.neuteich.de/Der_Neuteich-Brief_/Findbuch_Neuteich-Briefe/findbuch_neuteich-briefe.HTM .

Bartels
10.08.2018, 14:07
Hallo,

ff wäre zu klären - waren damals dort noch die Häuser in Gänze (und nicht strassenweise) durchnummeriert? Eine Fahrradhandlung wird wohl in der Stadt und nicht jwd gelegen haben.

Als die Nazis an die Macht kamen (vlt. in Neuteich schon im Nov. 1930?), haben sie oft alle Strassen kleiner Dörfer umbenannt - selbst die kleinsten Gassen und Winkel.

NB: Warten auf weniger Wind in Polen: https://hotspot-naleczow.blogspot.com/

Ulrich 31
10.08.2018, 14:20
Hallo Rudolf,

ich wünsche den Ballonfahrerinnen und -fahrern sehr, dass der Wind so nachlässt, dass sie möglichst bald wieder starten können.

Bist Du auf diesem Foto zu sehen? > https://4.bp.blogspot.com/-FT3D-zPRS5Y/W2lCX6xMPaI/AAAAAAAADcc/QG1vUDoMIKEZZv74yWb1edDsuv3VL5vDACLcBGAs/s1600/General%2BBriefing.jpg .

Guten Erfolg und beste Grüße,
Dein Ulrich

Ulrich 31
10.08.2018, 14:25
PS zu #85:

- Sehe auf dem Foto, dass dort ja nur Damen in die Lüfte steigen.
- Beitrag hilft nicht bei der Haussuche.

Fischersjung
10.08.2018, 14:53
Hallo
hilft das ?
http://www.marienburg.pl/viewtopic.php?t=1400&postdays=0&postorder=asc&start=0

angeblich soll es Neuteich Dirschauer Chaussee 195 sein.
Wenn nicht, ein Versuch war es wert.

Gruß Joachim

Ulrich 31
10.08.2018, 15:48
Danke, Joachim, fürs Bemühen.

Die Google-Übersetzung lautet: "Peters Windmühle in der Dirschauer Chaussee 195". Dazu die Angaben "Neuteich" und "1940". Daraus kann geschlossen werden, dass diese Angaben tatsächlich auf Neuteich zutreffen. Jedoch: a) 1940 ist von Dirschauer Chaussee die Rede und nicht von Adolf-Hitler-Straße, und b) die gezeigte Gegend liegt offensichtlich so weit entfernt von städtischer Struktur, dass ein dortiges Wohnen mit Kindern schlecht vorstellbar ist.

Viele Grüße
Ulrich

Fischersjung
10.08.2018, 16:11
....es soll wohl auf der Karte die:
Windmühle Nr. 3 an der Ausfahrt nach Tczew (nach dem deutschen Straßennamen) > Google Übersetzung
sein.

Da es ein polnisches Forum zu seien scheint, kann ich mir gut vorstellen, dass hier die Bezeichnung "Adolf-Hitler-Straße" mit Absicht nicht genannt wurde, zumal die Bezeichnung wohl nur kurz erhalten war. Vielleicht sprechen wir aber auch von einer anderen Strasse.

Hier würde ich wohl hartnäckiger bei der Nachfrage an die noch verbliebenen Neuteichern sein, irgendwann ist es zu spät und man kann keinen mehr fragen.




Gruß Joachim

Ulrich 31
10.08.2018, 16:27
Hallo zu #89,

das mit "der Nachfrage an die noch verbliebenen Neuteicher" ist zweifelhaft. Man bedenke: Die ehemaligen, inzwischen "alten" Neuteicher, die jetzt noch leben (siehe z.B. das Foto in#69), waren vor 1945 Kinder und in ihrem damaligen Alter nicht an Straßennamen und Hausnummern interessiert. Hier könnten nur behaltene Berichte der Elterngeneration und/oder zufällig vorhandene alte Dokumente (z.B. ein Stadtplan von Neuteich mit Hausnummern) helfen.

Gruß Ulrich

sarpei
10.08.2018, 16:32
ad #89: Hallo Joachim, ein verbliebener Neuteicher hatte sich lt. Beitrag #37 doch schon eindeutig geäußert:

"... Herr Schütz hat mir geschrieben, dass die Adolf-Hitler-Straße früher Elbinger Straße und jetzt Obr. Westerplatte heißt und von der Bleistift Kirche nach Osten zur Schwente/Bahnhof/Rathaus führt. Herr Schütz meinte, daß die deutschen Hausnummern meistens übernommen wurden. ..."

Gibt es an der Aussage jetzt begründete Zweifel?


Viele Grüße

Peter

Fischersjung
10.08.2018, 16:34
Jedem Hinweis sollte nachgegangen werden:

http://www.marienburg.pl/viewtopic.php?t=1400&postdays=0&postorder=asc&start=10

"marsak" Wysłany: Pią 28 Gru, 2007 21:03 (Veröffentlicht am: Fr 28 Dez, 2007 21:03)

möchte es hier, aus rechtlichen Gründen, nicht zitieren. Jeder kann es sich von Google selbst übersetzen lassen.

Gruß Joachim

Fischersjung
10.08.2018, 16:43
zu #90
Ulrich, ich dachte hier an die ehemaligen Mitglieder des "Heimatbunds der Neuteicher"
Alles Andere m.E. ist mir schon bewusst.

Gruß Joachim

sarpei
10.08.2018, 16:45
Die im polnischen Blog gezeigten Bilder entstammen dem Buch:

o Neuteich in alten Ansichten. Gesicht und Geschichte der Stadt Neuteich (Günter Konrad Klaus Dirschauer), Drukarnia, 1999

Das Buch ist meiner Kenntnis nach nur noch antiquarisch bzw. per Fernleihe zu erhalten.


Viele Grüße

Peter

Fischersjung
10.08.2018, 17:01
Ergänzung zu Peter`s #94:

http://www.marienburg.pl/viewtopic.php?t=8026&view=next&sid=d55af86822e77f2f6dc28298b6004ff9
und
https://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/G%C3%BCnter-Konrad-Klaus-Dirschauer+Neuteich-in-alten-Ansichten-Gesicht-und-Geschichte-der-Stadt-Neuteich/id/A02kgDLZ01ZZq?zid=3d75c04d679825b78ac73e8995d89dad

Über Preis lässt sich streiten :(

Gruß Joachim

MeinEichwalde
10.08.2018, 17:46
Liebe Marion,
warum sollten denn Deine Vorfahren nicht auf dem Bauernhof von Peters gewohnt haben als Arbeiter. Der Bauernhof war nr 195. Dann hat Adolf eben sich in seiner Aufregund geirrt. Ohne ihm zu nahe treten zu wollen. Die an die Tausend Mitglieder des Heimatbundes der Neuteicher mit ihren Kindern haben sich nicht nur erinnert auf den Treffen sondern intensiv geforscht und jedes lokalgeschichtliche Erlebnis ausgetauscht auch die umliengenden Dörfer Leske Tralau etc. waren dabei unser Mitglied Tannseer war nicht Neuteiche, nur unser Urgrossvater wohnte dort. Teilgenommen an den Forschungen haben alle auch an den NS Zeiten. So noch mal meine Idee, das man auch auf einem Hofbesitzer Peters Adresse geboren sein konnte als Landei. LG Delia

Ulrich 31
10.08.2018, 19:09
Liebe Delia,

warten wir doch erst einmal ab, was unsere Ahnen-Experten zu meinen Überlegungen in #82 sagen werden. Immerhin wird Marion sicher wissen, welchen Beruf J. Tetzlaff in Neuteich ausgeübt hat. Nach Peters Information in #30 war er Polizeibeamter. Und dass Herr Schütz (Adolf) sich "in seiner Aufregung" geirrt haben soll beim Hinweis, dass die A-H-Straße davor Elbinger Straße hieß und jetzt ul. Obrońców Westerplatte heißt, bezweifle ich (siehe dazu auch Peter in #91).

Viele Grüße
Ulrich

Fischersjung
10.08.2018, 19:25
Hallo,
igendwo hier hatte ich den Namen "Fick" gelesen, dazu noch folgenden Tip:

https://db.genealogy.net/vereine/daten_search.php?familiennamen=&orte=Neuteich&verein=CompGen

Ein Klick auf die jeweiligen Namen der Forscher......

Gruß Joachim

Fischersjung
10.08.2018, 20:38
Danke an das Heinzelmännchen :)

Also
der Nachname Fick taucht in Peter`s #76 auf
Elsa geb. TETZLAFF, * 29.01.1921 Neuteichsdorf, verheiratete Fick

Unter Umständen kommt man hier #98 weiter, das Haus zu finden.

Gruß Joachim

NOWYSTAW
10.08.2018, 20:42
Hallo Ulrich!
Liebe Forum Danziger!

Es ist richtig, es ist Verwirrung auftreten, weil sich mittlerweile drei Straßennamen von den Tetzlaffs ergaben. Mir war aus meinen spärlichen Unterlagen nur die Adolf Hitler Straße 195 bekannt. Mitte Juli 2018 hatte ich bei der Stadtverwaltung u.a. um eine Geburtsurkunde von Heinz Tetzlaff, geb. 1932, gebeten.
Aus dieser Geburtsurkunde müßte sich die Adresse zur Stunde der Geburt ergeben, denke ich. Ich würde vorschlagen, daß wir mit einer weiteren Forschung nach der Adolf Hitler Straße 195 warten, bis ich die Urkunde in meinen Händen halte und euch benachrichtige.


Was haltet ihr davon?


LG, Marion!

Ulrich 31
10.08.2018, 20:55
Hallo Marion,

warten auf wesentliche Informationen ist immer gut. Mir scheint nach Deinen Äußerungen in #100 (!), als seiest Du gar nicht mehr so sicher, dass die Geburtsadresse die Adolf-Hitler-Straße 195 ist. Außerdem fände ich es gut, wenn Du auch herausfinden könntest, welche Geburtsadresse eine Tante Irmgard hat (siehe dazu #82).

Viele Grüße und beste Wünsche fürs Wochenende,
Ulrich

NOWYSTAW
10.08.2018, 20:57
Guten Abend Beate!

Ich würde gerne ein Profilbild einstellen. Ich nehme an, daß du als Moderatorin damit einverstanden sein mußt.

LG. Marion

NOWYSTAW
10.08.2018, 21:10
Hallo Ulrich!

Ja, du hast Recht, ich bin jetzt verunsichert, welches jetzt die genaue Geburtsadresse ist. Das kann ich jetzt nur noch aus einer Geburtsurkunde ersehen, denke ich.

Also, mit Irmgard verhält es sich so:

Elisabeth Irmgard Kock ist unehelich geboren am 30.4.1930 in Mierau/Danzig, Standesamt Neuteichsdorf 19/30


In der Heiratsurkunde vom 29.5.1932 von Johann Tetzlaff, geb. 1909 und Rosalie Elisabeth Kock, geb. 22.3.1910 erkennt er dieses Kind als das seinige an. Zu diesem Zeitpunkt war Rosalie Elisabeth Kock in Umständen.


LG Marion!

Ulrich 31
10.08.2018, 21:22
Liebe Marion,

Du hast jetzt in #103 viel mehr als nötig preisgegeben. Wenn Du diese Angaben auf das Wesentliche reduzieren möchtest, was ich Dir empfehle, solltest Du Beate darum bitten. Sie wird Dir ggf. gerne auch bei der Formulierung helfen.

Beste Grüße
Ulrich

Marc Malbork
10.08.2018, 21:33
Hallo, kleine allg. Randbemerkung: Per Stand 1927 weist das Einwohnerbuch für Kr. Großes Werder bei Neuteich eine Nummerierung nach Häusern aus, die dann den Straßen zugeordnet werden. Haus Nr. 195 war die Mühle in der Dirschauer Chausee, später Horst-Wessel-Straße, die Elbinger/Adolf-Hitler-Straße hat die Häuser mit den Nummern im Bereich 123- 141 a. Die Stadtpläne im Buch von Dirschauer und der von da übernommene letzte Plan im Buch von Baran weisen keine Hausnummern auf. Nach Angabe im Buch von Dirschauer sind dort alle historischen Pläne von Neuteich wiedergegeben.

NOWYSTAW
10.08.2018, 21:34
Guten Abend Joachim!

Also, Elsa Tetzlaff, geb. 29.1.1921 in Neuteich, verheiratete Fick ist die Schwester von einem Großvater. Da weiß ich nur, daß sie zuletzt in Sankt Augustin bei Bonn gewohnt hat und ihren Nachnamen in "Fink" ändern ließ.

LG, Marion!

NOWYSTAW
10.08.2018, 21:36
Hallo Ulrich!

Ah, okay, dann muß ich Beate um eine Umformulierung bitten. Vielen Dank!

NOWYSTAW
10.08.2018, 21:38
hallo Beate!

Ulrich gab mir die Empfehlung, meinen Beitrag #103 zu ändern. Würdest du das für mich tun?

NOWYSTAW
10.08.2018, 21:45
Guten Abend Marc Malbork!

War denn die Mühle 195 auch ein Wohnhaus?

LG, Marion!

Marc Malbork
10.08.2018, 22:11
Hallo Marion, nach den Bildern lag das Wohnhaus, das 1927 die Nr. 195 hatte, neben der Mühle.

Ulrich 31
10.08.2018, 22:19
Guten Abend, Marc Malbork und Marion,

trotz des Hinweises in #105 auf das Haus Nr. 195 (Mühle) in der Dirschauer Chaussee, später Horst-Wessel-Straße, nach Stand von 1927 sowie auf die Beschränkung der Häuser in der Elbinger Straße, später Adolf-Hitler-Straße, auf die Nummern 123-141a erinnere ich hier an Peters Beitrag #46 mit dem referenzierten handschriftlichen Eintrag "Neuteich Adolf Hitlerstr. 195" und dem Telefonbuch-Eintrag "A-H-Str. 151" von 1942. - Das passt m.E. nicht zusammen.

Viele Grüße
Ulrich

sarpei
10.08.2018, 22:23
Einen schönen guten Abend miteinander,

woher stammt eigentlich die Erkenntnis "... Dirschauer Chaussee, später Horst-Wessel-Straße ..."?


Viele Grüße

Peter

Ulrich 31
10.08.2018, 22:24
Im Übrigen: Wollten und sollten wir nicht mit weiteren Spekulationen warten, bis Marion tatsächlich die Geburtsurkunde erhalten hat?

NOWYSTAW
10.08.2018, 22:28
Hallo Ulrich!
Der handschriftliche Eintrag"Neuteich Adolf Hitler Straße 195 " ist aus meinen Unterlagen, und zwar aus dem Jahre 1936.

NOWYSTAW
10.08.2018, 22:31
Hallo Ulrich!
Es kann gerne nach dem Haus Adolf Hitler Straße 195 weiter gesucht werden. Wie erwähnt, haben Tetzlaffs 1936 dort gewohnt. Nur, ob es jetzt das Geburtshaus ist, wonach ich suche, das kann ich erst sagen, wenn ich die Geburtsurkunde in meinen Händen halte.

LG Marion!

Ulrich 31
10.08.2018, 22:36
Hallo Marion,

bitte teile uns zusätzlich mit, in welcher genauen Unterlage aus dem Jahr 1936 sich dieser Eintrag befindet. Wir wären Dir dafür dankbar.

Viele Grüße
Ulrich

Ulrich 31
10.08.2018, 22:40
Hallo Marion,

von Dir kommen immer wieder neue Hinweise. Welchen Beweis hast Du, dass jene Eltern 1936 tatsächlich die genannte Wohnadresse hatten?

Viele Grüße
Ulrich

NOWYSTAW
10.08.2018, 22:43
Hallo Ulrich!
Ich habe eine Karteikarte von 1936 und da ist der Wohnort mit Neuteich, Adolf Hitler Straße 195 eingetragen.

Ulrich 31
10.08.2018, 22:44
Zu #117:

Sorry, ich meinte natürlich Großeltern.

Marc Malbork
10.08.2018, 22:44
Ich wollte hier nur auf das Hausnummernsystem im EWB 1927 und auf die (wohl) nicht vorhandenen alten Neuteichpläne mit eingetragenen Hausnummern hinweisen.
Peter:
Heimatbund der Neuteicher (Hrsg.), Neuteich in alten Ansichten, Malbork, 1999, S. 12:

Dirschauer Straße/Chaussee westlich der Straße "Kastanienweg" Richtung Trampenau bis westliche Stadtgrenze (später: H.-Wessel-Str.).

Beate
10.08.2018, 22:45
Liebe Marion,

Nein, Du brauchst keinerlei Zustimmung zu einem Avatarbild- solang es nicht Dein eigenes Konterfei ist! Die neue Datenschutzverordnung verlangt, dass nichts veröffentlicht werden soll, was den Schreiber identifizierbar macht, deswegen bin ich schon die ganze Zeit bemüht, in Deinem Thema die Verwandtschaftsverhältnisse zu löschen! Bald hab ich es...:)

Lasst Euch nicht stören- ich ändere Stück für Stück...
Also: Namen ja- Verhältnis zum Schreibenden-NEIN! Bitte!

Fröhliche Grüße, Beate

Ulrich 31
10.08.2018, 22:47
Hallo Marion,

sei bitte etwas genauer: Was für eine Karteikarte ist das? Hat sie einen amtlichen Charakter? - Du kannst mir dazu auch gerne eine PN schicken, anstatt hier alles auszubreiten. - Danke!

Viele Grüße
Ulrich

NOWYSTAW
10.08.2018, 22:49
Puh, ja, die neuen Datenschutzverordnungen, danke Beate, dass du mir da behilflich bist.

NOWYSTAW
10.08.2018, 22:54
Hallo Ulrich!
Ja, es ist irgendein Antrag zur Aufnahme in die NSDAP vom 1936...

Ulrich 31
10.08.2018, 23:08
Hallo Marion,

warum nicht PN? Nicht bekannt? Dazu erst Benutzernamen (links fett neben Beitrag) anklicken und dann "Private Nachricht" (= PN).

Viele Grüße
Ulrich

NOWYSTAW
11.08.2018, 07:41
Guten Morgen Ulrich!

Danke für die Info! Ich bin mich am einarbeiten, nein PN war mir nicht bekannt, aber jetzt weiß ich, wie es geht.

LG Marion!

NOWYSTAW
11.08.2018, 15:17
Guten Tag liebe Forum Danziger!

Nach meinem Kenntnisstand schreibe ich nun eine Zusammenfassung zur Adolf Hitler Straße 195:

!920 ist Neuteich Haus Nr. 195
die Mühle in der Dirschauer Chaussee
später Horst Wessel Straße
später Elbinger Straße
später Adolf Hitler Straße

heute Obere Westerplatte, diese führt von der Bleistiftkirche nach Osten zur Schwente-Bahnhof-Rathaus

Ist diese Zusammenfassung wohl richtig?

LG Marion!

Marc Malbork
11.08.2018, 16:08
Hallo Marion, also Elbinger Straße/Hitlerstraße (heute Westerplattenstraße) ist nicht Dirschauer Chaussee/Wesselstraße. Die liegen auseinander. 195 war lt. Einwohnerbuch 1927 die Nummer der Mühle in der Dirschauer Chaussee. Aus dieser Sicht kann Hitlerstraße 195 nicht stimmen, weil 1927 offensichtlich die Häuser insgesamt durchnummeriert waren und sich das nicht nach der Straße richtete und Haus Nr. 195 eben nicht an der Elbinger Straße stand. Weiteres kann aus meiner Sicht nur spekuliert werden. Stimmt die "9" in der 195 ? 1"3"5 wäre z.B. in der Elbinger/Hitlerstraße gelegen gewesen. Sind die Hausnummern in Neuteich nach 1927 vlt. insgesamt umgeändert worden ? Weiß ich alles leider nicht.....

Übrigens, irgendwo oben steht, dass der rätselauslösende Herr T. Polizist war. Wenn er das in Neuteich war, dann steht jedenfalls noch das alte Polizeiwachthaus, in dem er dann doch vermutlich gearbeitet haben wird. Und in zwar just in einer Seitenstraße der Elbinger/Hitlerstraße (damals Goldschmidstraße, heute irgendwas mit "Podstancow", sieht man bei Google Earth - Street view! Kurz vor der katholschen Kirche, Backsteinhaus). Sehr praktisch also, wenn die Wohnung - mit welcher Nummer auch immer in der Elbinger/Hitlerstraße versehen - quasi um die Ecke gelegen war :-)

Ulrich 31
11.08.2018, 16:11
Nein, liebe Marion, da bringst Du in #127 einiges durcheinander.

Vorab dieser wohlgemeinte Rat: Lass Dir Zeit mit der Suche nach dem betr. Geburtshaus und warte vor allem die entspr. Geburtsurkunde ab, von der Du Dir wesentliche Erkenntnisse erhoffst. Ich empfehle Dir deshalb, diesen Thread vorläufig ruhen zu lassen. Und außerdem empfehle ich Dir, vor jedem neuen Beitrag ganz genau das zu studieren, was bisher in diesem Thread geschrieben wurde.

Zu Deiner Zusammenfassung in #127 will ich mich nicht ausführlich äußern. Kurz nur dies:
- Was bedeutet am Anfang "920" mit spanischem Ausrufungszeichen davor?
- Horst-Wessel-Straße hat nichts mit Elbinger Straße zu tun, und auch die zeitliche Reihenfolge ist falsch.
- In #45 steht, dass die heutige polnische Bezeichnung "ul. Obrońców Westerplatte" für die frühere Elbinger Straße und spätere Adolf-Hitler-Straße zu Deutsch nicht "Obere Westerplatte", sondern "Straße der Verteidiger der Westerplatte" bedeutet. - Das müsste reichen.

Viele Grüße und beste Wünsche für mehr Geduld
Ulrich

MeinEichwalde
11.08.2018, 16:13
Liebe Marion,
wenn die Mühle der Ort war, kann einem ja der Strassenname wurschtepiepe sein. Wenn man sich vom Bleistiftkirchturm in Richtung Schwente, Rathaus und Kleinbahnhof wendet, geht man in die östliche Richtung und zwar Richtung Elbing über Tiegenhof.. Dann kommt man nicht zu irgendeiner Mühle, weil da keine war und keine ist.Allerdings vom Bleistiftkirchturm in Richtung Süden sozusagen, von dem schönen mittelalterlich rechteckigen Platz aus, kommt man links an der grossen Katholischen gotischen Kirche vorbei, ein Stück weiter am Eingang zur Zuckerfabrik vorbei und dann noch weiter wieder über die Schwente und dann weiter raus ( schönes flaches altes Kopfsteinpflaster) rechts am Waisenhaus vorbei etwas raus aus der Altstadt und schon sieht man links die Mühle stehen, bzw. Ist sie wohl noch da ? wenn man noch weiter fährt führt die Allee nach Gross Lichtenau und Dirschau. War jemand von Euch schon mal da ? Ich ruf jetzt noch mal Helmut an. LG Delia

Marc Malbork
11.08.2018, 16:27
Noch ein Dankeschön an Marion: Du hast mir heute morgen unbeabsichtigt eine vergnügliche Viertelstunde vergleichender Erdkunde zwischen "damals" aus dem oben angeführten Bilderbuch des alten Neuteich und dem Nowy Staw der "Jetztzeit" auf Google Earth beschert. Manches da hat sich gar nicht so sehr verändert. Meine Vorfahren stammen aus den Dörfern südlich von Neuteich, deshalb mein Interesse an der Gegend.

Ulrich 31
11.08.2018, 16:29
Zu #129:

Ich rudere in einem Punkt zurück: Am Anfang von #127 steht kein "spanisches" Ausrufungszeichen (das steht auf dem Kopf), sondern ein "deutsches"/normales versehentlich für "1". - SORRY!

Gruß Ulrich

NOWYSTAW
11.08.2018, 16:36
Liebe Forum Danziger!

Halt stop, ich habs im Nachhinein auch gesehen. Die Mühle 195 liegt westlich und die Obr. Westerplatte östlich. Ich habe es auf dem alten Plan von Herrn Schütz nachvollziehen können.

NOWYSTAW
11.08.2018, 16:51
Hallo Marc Malbork!

Also,Johann Tetzlaff, geb. 1909, war irgendwann Polizeibeamter. Ich weiß nur nicht, wann er in den Polizeidienst getreten ist. Ich habe da ein altes Familienbild von ca. 1940, auf dem er eine Uniform trägt. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob es eine Polizeiuniform ist oder eine Soldatenuniform.
Ich tendiere auch dahin, daß die Tetzlaff östlich gewohnt haben, weil ein Onkel, Jahrgang 1937, mir erzählte, daß er in der Zuckerfabrik spielen durfte.
In #46 habe ich ein Foto von der handgeschriebenen Adolf-Hitler-Straße von Peter reinstellen lassen, ich meine, es ist eindeutig die Nummer 195.

LG. Grüße, Marion!

NOWYSTAW
11.08.2018, 16:54
Guten Tag Delia!

Ich vermute, daß die Tetzlaffs östlich gewohnt haben, weil ein Onkel, Jahrgang 1937 mir erzählte, daß er in der Zuckerfabrik spielen durfte und es dort große Silos gab.

LG. Marion!

Ulrich 31
11.08.2018, 18:15
Hallo an die hier Suchenden,

warum wird denn in diesem Thread nicht endlich eine Pause eingelegt bis zum Vorliegen der entscheidenden und nur dadurch klärenden Geburtsurkunde? Alle bisherigen Vermutungen und Spekulationen haben doch nicht zur eindeutigen Adresse des gesuchten Geburtshauses geführt.

Gruß Ulrich

NOWYSTAW
11.08.2018, 18:27
Hallo Ulrich!
Das Geburtshaus kann ich erst mit Sicherheit bestimmen, wenn ich die Geburtsurkunde in den Händen halte.

Aus meinen Unterlagen ergibt sich, daß die Tetzlaffs 1936 in der Adolf Hitler Straße 195 gewohnt haben.
Es wäre schon interessant, zu wissen, welches Haus es dazumal war, wenn es vielleicht auch nicht das Geburtshaus ist.

Müssen jetzt die Forscher für sich entscheiden, wer noch Lust hat, zu suchen.

Liebe Grüße Marion!

MeinEichwalde
11.08.2018, 20:00
Liebe Neuteich- Freunde
gerade mit Günther Klempnauer, einem Fernsehpfarrer, aus Neuteich ( Autor von WEnn die Russen kommen) telefoniert, der in der Adolf- Hitler Strasse wohnte. In der Mitgliederliste des Heimatbundes gab er natürlich Elbinger Strasse an. Wir waren der Auffassung, dass die Adolf-Hitler Strasse sicher viele Strassen umfasste und sozusagen sich einmal durch ganz Neuteich zog, und auch evtl. noch durch das Dorf Eichwalde Richtung Marienburg, der alten Reichsstrasse 1 übrigens, so dass sie viele der Strassennamen auslöschte. Dieses Thema ist so als wenn man nach der Stalinallee fragt, peinlich. Aber wahr. LG Eure Delia

Ulrich 31
11.08.2018, 21:16
Zu #138:

Ja und?
- Wurde wenigstens etwas zum Verlauf der Hausnummerierung der A-H-Straße in Neuteich erfahren bzw. geklärt?
- Wusstest Du, Delia, bisher nichts über den aus Neuteich kommenden Verlauf dieser Straße in Eichwalde?

Fazit: Weiter Stochern im Nebel!

MeinEichwalde
11.08.2018, 21:42
Guten Abend noch mal,
der Nebeneffekt ist wirklich, dass ich jetzt auch am Suchen nach unserer Hausnummer bin. In dem Dorf Eichwalde orientierte man sich an den Hofnamen. Und dass es eine Hausnummer geben könnte, das gibt es bis heute gar nicht in der KOmmunikation. Man orientiert sich in den Erinnerungserzählungen an anderen Gesichtspunkten als der Hausnummer. Das war total nebensächlich. Dass meine Familie zu irgendeiner Adolf Hitler Strasse die Post bekommen hätte wäre mir als Enkelin undenkbar. Darüber muss ich erstmal schlafen. Ich kenne noch Dorfbewohner, welche ich auf direkt befragen kann. Es wird ja immer heller im Nebel.Keine Angst bitte.

LG Delia

NOWYSTAW
11.08.2018, 22:02
Hallo Forum Danziger!

Mir hat es bisher viel Spaß gemacht, mit euch zusammen zu arbeiten und ich habe ganz viele neue Erkenntnisse gewonnen. Ich kenne mich in Neuteich schon bald besser aus, als in unserem Dorf.
Ich bin gespannt, was wir noch alles herausfinden und natürlich, ob ich das Haus 195 finde.

LG. Marion!

Fischersjung
12.08.2018, 09:09
Guten Morgen,
ja so war es und ist es nun mal, Politiker und Machthaber lassen gerne Strassen, Plätze und Orte nach sich benennen.
Die Entscheidung über den Strassennahmen fällten sicherlich nicht die Anwohner.

Gruß Joachim

sarpei
14.08.2018, 10:05
Hallo miteinander,

ausgelöst durch den Beitrag # 128 von Marc Malbork habe ich mir mal das Adress(un)wesen von Neuteich im Adressbuch von 1927/28 angeschaut. Dabei habe ich mir dann folgende Übersicht der Straßennamen und Hausnummern gemacht:

Die Neuteicher Straßen 1927/28
---------------------------------------------

Auf den Gärten: 163, 164, 164a, 164b, 165, 166, 167, 169, 170, 171, 175, 175a, 175b
Bahnhofstraße: 132, 132a,, 132b
Blüchermarkt: 16, 17/18, 19, 21, 22, 23, 35, 74, 75, 76, 78, 79, 80, 81, 82, 83, 84, 85, 85/86
Dirschauer Chaussee: 179, 189, 190, 191, 194, 195, 198, 199, 200
Dirschauer Straße: 181, 181a, 181b, 183, 184, 184a, 185, 186, 187, 188, 189, 189a, 196, 197, 198, 199, 200
Dorfstraße: 182, 182a, 182b, 182c
Eichwalder Chaussee: 136, 136b, 136c
Elbinger Straße: 123, 124, 124a, 124b, 125, 126, 127, 128, 129, 130, 132, 132c, 133, 133a, 134, 135, 135a, 136, 137, 138, 139, 140, 141a
Fabrikstraße: 182
Freiheit: 141, 142, 143, 144, 145, 146a
Friedensmarkt: 24, 25/26, 26, 27, 28, 30, 31, 32, 34, 36, 64, 66, 67, 67a, 68, 69, 70, 71, 72, 73
Goldschmiedestraße: 113, 114
Heilige-Geist-Straße: 94, 94a, 94b, 95
Kammstraße: 149, 150, 151, 152, 153, 154, 159, 160, 161, 162, 164
Kirchenstraße: 147
Kirchhofstraße: 148
Knaakscher Stall
Lesker Weg: 163a, 163b, 164, 172, 173, 174
Marienburger Straße: 1-15, 87-92, 92a
Markt: 20, 24, 33, 35, 36
Mierauer Straße: 36-63
Neue Reihe: 201-206
Reiferbahn: 2, 93a, 96, 97, 98, 99, 100, 101, 102, 103, 105, 106, 108, 116-123
Schützenhaus
Schwenteweg: 131, 132
Siedlung: 2-11
Stadtgraben: 155-158
Triangel: 105, 107, 108, 109, 110, 112, 113, 115
Ziegelei
Zuckerfabrik

Für einen Vergleich der Häusernummerierung in der Elbinger Straße und der A-H-Straße habe ich dann zusätzlich das Telefonbuch 1942 herangezogen. Folgende Einträge erschienen mir dabei identisch zu sein:

Huse, Friedrich, Böttchermeister, Mierauer Str. 39/A-H-Str. 39
Lettau, Gustav, Schlossermeister, Mierauer Str. 63/A-H-Str. ohne Nummer
Magistrat und Polizeiverwaltung, Blüchermarkt 82/A-H-Str. 133
Meffert, Emil, Oberlandjäger, Elbinger Str. 125/A-H-Str. 125
Paulwitz, Robert, Bäckermeister, Elbinger Str. 124/A-H-Str. ohne Nummer
Pech, Richard, Buchdruckereibesitzer, Elbinger Str. 126/A-H-Str. 126
Stahnke, Bruno, Lehrer, Mierauer Str. 46/A-H-Str. 137 (dort als Schulrat)
Wedlich, Paul, Töpfermeister, Mierauer Str. 42/A-H-Str. 42

Umzüge der Genannten kann ich natürlich nicht ausschließen.

Folgende Vermutungen ergeben sich für mich hieraus:

- Die Elbinger Str. war wohl in gesamter Länge zur A-H-Str. umbenannt.
- Vermutlich war Blüchermarkt 82 das Eckhaus zur Elbinger Str. und ebenfalls umbenannt.
- Zumindest ein Teil der Mierauer Str. wurde zur A-H-Str. .
- Es sieht so aus, als seien die Hausnummern von Elbinger Str. und Mierauer Str. bei der Umbenennung der Straßen beibehalten worden.

Bleibt das Rätsel der Adresse A-H-Str. 195. Marion hatte mir den Antrag noch mal zugeschickt. Dort findet sich der Eintrag wie folgt:

23428

Wenn die 'störenden' Einflüsse des Buchstabens h vom darüberstehenden Wort Deutsch weggedacht werden, dann lautet die Adresse A-H-Str. 135 und passt damit zur Elbinger Str.. Ich gehe davon aus, dass der zuerst gepostete Eintrag im Beitrag # 46 vom Antrag bereits falsch abgeschrieben worden war.

Für mich ist die Frage damit geklärt.


Viele Grüße

Peter

NOWYSTAW
14.08.2018, 10:57
Guten Morgen Peter!

Da hast du dir ja eine immense Arbeit gemacht.
Aus meinen Unterlagen müsste es auch noch den Lesker Weg 1-6 geben.

Nach deinen Nachforschungen, die meiner Meinung nach vollkommen richtig sind, wäre dann das von mir gesuchte Haus heutzutage Obr. Westerplatte 135?

LG. Marion!
Besten Dank!

Ulrich 31
14.08.2018, 11:07
Hallo Peter,

Deine erneut bewundernswerte Recherchearbeit hat erfreulicherweise den Nebel beseitigt, der den bisherigen Thread ziemlich undurchschaubar machte. Großer Dank dafür von mir!

Für mich steht nun fest: J. Tetzlaff wohnte 1936 in der Adolf-Hitler-Straße 135.

Damit wird zweifelhaft, ob schon 1932 die damalige Elbinger Straße diesen gebräunten Namen erhielt.

Viele Grüße
Ulrich

Fischersjung
14.08.2018, 11:20
Peter,
Respekt!
Es macht auch keinen Sinn, dass nur eine kleine kurze Strasse, ein kleiner Abschnitt in der damaligen Zeit nach A-Hitler benannt wurde.
Siehe dazu auch #142. Es werden schon Einige gewesen sein, die sich mit der Umbenennung AUCH profilieren/hervortun wollten.
Heute ist es im Sinne des profilieren/hervortun in vielen Gebieten nicht anders.
Ich schließe mich dir und Ulrich an.

Gruß Joachim

Ulrich 31
14.08.2018, 11:26
Hallo Marion,

ich bitte Dich erneut, die vorausgegangenen Beiträge genau zu lesen.
- In den Beiträgen #45 und #129 habe ich darauf hingewiesen, dass der heutige Name der früheren Elbinger/A-H-Straße ""ul. Obrońców Westerplatte" (zu Deutsch: Straße der Verteidiger der Westerplatte) lautet.
- Und ferner habe ich im Beitrag #45 mitgeteilt, dass diese heutige Straße lt. aktuellem Stadtplan keine höheren Hausnummern aufweist als 46. - Eine "Obr. Westerplatte 135" gibt es also in Neuteich nicht.

Viele Grüße
Ulrich

NOWYSTAW
14.08.2018, 11:35
Guten Morgen Ulrich!

Vielen Dank für deine Benachrichtigung! Ich meinte auch die ul. Obroncow Westerplatte. Also bleibt jetzt noch die Frage, welche Hausnummer von dazumal 135 ist es heutzutage?


LG. Marion!

sarpei
14.08.2018, 11:45
Hallo Marion,

auch wenn du möglicherweise beratungsresistent bist: schau dir die Informationen von Ulrich an, die er verlinkt hat.

Der heutige Stadtplan von Neuteich lässt mich vermuten, dass die Bebauung an der Ecke Blüchermarkt/Elbinger Straße heute nicht mehr existiert.


Viele Grüße

Peter

sarpei
14.08.2018, 11:50
ad #144: Hallo Marion, wenn du mit 'meinen Unterlagen' die Heimatortskarteikarte zu Johann Tetzlaff meinst, dann ist dort mit hoher Wahrscheinlichkeit der Lesker Weg 6 gemeint. Das leite ich daraus ab, dass unter dieser Anschrift auch Hans Teztlaff wohnte.
Auf der Karteikarte findet sich zu der Anschrift das Datum 24.1.1945 eingetippt.

Es darf nun spekuliert werden, ob es sich um einen normalen Umzug handelte oder die Elbinger Str. 135 bereits zerstört war und daher eher eine Flucht vorlag.


Viele Grüße

Peter

NOWYSTAW
14.08.2018, 12:11
Ich schaue alles nach, danke!

LG Marion!

NOWYSTAW
14.08.2018, 13:51
Hallo Peter!

Das Fazit aus deinen Nachforschungen wäre für mich folgendes:

Wenn der Lehrer Bruno Stahnke auf der Mierauer Straße 46/ A.H.Straße 137 gewohnt hat, dann müßte die A.H.Straße 135 die Mierauer Straße 44 gewesen sein?


LG. Marion!

NOWYSTAW
14.08.2018, 14:01
Polizei Blüchermarkt 82-A.H.Str 133, Wohnhaus Tetzlaff Mierauer Str. 44-A.H.Straße 135, Lehrer Stahnke Mierauer Str. 46-A.H.Straße 137

Stimmt das, Peter?

NOWYSTAW
14.08.2018, 14:20
Wenn ich mir die Beiträge von Marc Malbork #105 und #128 anschaue, hat er richtig vermutet die "9" in 195 war eine 1 "3" 5.

Das alte Polizeigebäude kann man sich bei Google Earth View anschauen, das steht noch.

Wenn ich mir jetzt den alten Plan von Herrn Schütz anschaue, geht am Blüchermarkt die kleine Stichstraße "Mierauer Straße" rein und es wäre tatsächlich so, wie Marc Malbork schreibt, wenn mein Großvater zu der Zeit schon Polizeibeamter war, seine Arbeitsstelle ganz in der Nähe hatte.

Beate
14.08.2018, 14:26
Muss mich mal eben hier reichschleichen: ich finde es einfach wieder mal toll, was hier im Team geleistet wurde!!! Einfach Klaase. Ist einer der Punkte, warum ich unser Forum so mag!:)

Marion, wenn Du im nächsten Jahr wieder nach Neuteich kommst, wirst Du es sicher mit ganz anderen Augen sehen, als zuvor.
Viel Freude!

Fröhliche Grüße, Beate - bin schon wieder wech....

Ulrich 31
14.08.2018, 14:35
Hallo Marion,

warum, in aller Welt, muss denn hier ohne Not dauernd weiter hin und her spekuliert werden? Gib doch endlich mal Ruhe und warte, wie schon mehrmals empfohlen, zunächst die Geburtsurkunde ab, die erst dann endlich die damalige Adresse des gesuchten Geburtshauses verbindlich angeben wird. Erst d a n a c h sollte abschließend kombiniert werden. - Das ist jedenfalls meine Meinung.

Viele Grüße
Ulrich

NOWYSTAW
14.08.2018, 15:29
Tja, was soll ich nun tun, nachforschen oder Ruhe geben?

Ulrich 31
14.08.2018, 17:21
Liebe Marion,

wenn Du mich fragst: Abwarten, bis robuste Fakten auf dem Tisch liegen.

Mit so wiederholt empfehlenden Grüßen
Ulrich

sarpei
14.08.2018, 22:05
Hallo Marion,

meiner Meinung nach ist unter folgendem Link die Elbinger Straße 135 zu sehen:

https://www.google.com/maps/place/Urz%C4%85d+Miejski/@54.1343161,19.0164657,3a,75y,188.05h,94.84t/data=!3m6!1e1!3m4!1sKJglJQhw1nR1ZlBFsXjybg!2e0!7i1 3312!8i6656!4m13!1m7!3m6!1s0x46fd5ca262c70265:0xcd 41ca603ae799ce!2sObro%C5%84c%C3%B3w+Westerplatte,+ 82-230+Nowy+Staw,+Polen!3b1!8m2!3d54.133876!4d19.0198 643!3m4!1s0x46fd5c9806e63815:0xabdd9ef456e51f85!8m 2!3d54.1340419!4d19.0155731

An dem Standort befindet man sich weit im Osten von Neuteich, noch jenseits der Bahngleise.

In den 1930er Jahren befand sich unter der Anschrift Elbinger Straße eine Ziegelei. Neben einigen Angestellten hatten auch etliche Arbeiter dort ihre Unterkunft. Unter anderem auch ein Kraftfahrer ... .


Viele Grüße

Peter

Ulrich 31
14.08.2018, 23:02
Es geht also ohne abzuwarten weiter . . . und bringt mich zu diesem Vorschlag an Marion:

Der von Peter in #159 gezeigte Link lässt bei entspr. Bearbeitung erkennen, dass es vermutlich nur eine Übernachtungsmöglichkeit am Ort gibt: diese Pension Jeleniewska Danuta in der ul. Gdańska 16 (> https://www.google.com/maps/place/Jeleniewska+Danuta.+Gospodarstwo+agroturystyczne/@54.137273,19.0104239,16z/data=!4m13!1m7!3m6!1s0x46fd5ca262c70265:0xcd41ca60 3ae799ce!2sObro%C5%84c%C3%B3w+Westerplatte,+82-230+Nowy+Staw,+Polen!3b1!8m2!3d54.133876!4d19.0198 643!3m4!1s0x46fd5cbe9c53937b:0xb0094df1d029788f!8m 2!3d54.138991!4d19.009455 ).

Ich würde dort in gleicher Situation wie Marion wenigstens einmal übernachten, um so in aller Ruhe und Ausführlichkeit die örtlichen Verhältnisse zu studieren und ausreichend Gelegenheit zu haben, noch offene Fragen durch geeignete Kontakte zu klären, z.B. in der Stadtverwaltung von Neuteich (Urząd Miejski, ul. gen. Józefa Bema 1 - > https://www.google.com/maps/place/Urz%C4%85d+Miejski/@54.1357752,19.0112705,16z/data=!4m13!1m7!3m6!1s0x46fd5ca262c70265:0xcd41ca60 3ae799ce!2sObro%C5%84c%C3%B3w+Westerplatte,+82-230+Nowy+Staw,+Polen!3b1!8m2!3d54.133876!4d19.0198 643!3m4!1s0x0:0xabdd9ef456e51f85!8m2!3d54.1340423! 4d19.0155731 ).

Mit diesem Vorschlag grüßt, hier nun endlich abschließend, Ulrich

Ulrich 31
14.08.2018, 23:11
Dies noch zur Ergänzung von #160:

Auch ein Besuch des Neuteicher Kulturzentrums mit Bibliothek (Nowostawskie Centrum Kultury i Biblioteki) in der ul. Jana Pawła II 2 (> https://www.google.com/maps/place/Nowostawskie+Centrum+Kultury+i+Biblioteki/@54.1367871,19.0056523,17z/data=!3m1!4b1!4m13!1m7!3m6!1s0x46fd5ca262c70265:0x cd41ca603ae799ce!2sObro%C5%84c%C3%B3w+Westerplatte ,+82-230+Nowy+Staw,+Polen!3b1!8m2!3d54.133876!4d19.0198 643!3m4!1s0x46fd5cbe0ba4abb1:0xd3de4ace37a2ffbe!8m 2!3d54.136784!4d19.007841 ) würde vermutlich lohnen.

Ulrich 31
14.08.2018, 23:43
Dies noch zu meinem Abschied aus diesem Thread: die "Bleistift"-Kirche von Neuteich (aus der Homepage des Neuteicher Kulturzentrums, siehe #161):

► https://beexpert.nazwa.pl/WWW/NCKiB/wp-content/uploads/2018/07/c2.jpg

sarpei
16.08.2018, 21:17
Hallo miteinander,

im Beitrag # 159 hatte ich geschrieben "... meiner Meinung nach ist unter folgendem Link die Elbinger Straße 135 zu sehen ...". Nun bin trotz dieser Formulierung per PN darauf aufmerksam gemacht worden, dass ich den Beweis für diese Meinung nicht erbringen würde. Ehrlich gesagt macht mich das ziemlich sauer. Aber nichtsdestotrotz bemühe ich zm Einen das Adressbuch Großer Werder von 1930:

23431

zum Anderen eine Aufnahme aus dem Buch 'Neuteich in alten Ansichten' von K. Dirschauer (Herausgeber Heimatbund der Neuteicher):

23432

Zu dem Bild gibt es noch folgende Bildunterschrift:
"Neuteich, Am Ortsende Richtung Eichwalde: Wohnhaus und Ziegelei Schwarz (vormals Nehlipp). Um 1939."

Diese Informationen lagen mir in dieser Form zum Zeitpunkt des letzten Posts nicht vor.

Ich hoffe nun, dass dies als Beweis anerkannt wird.

Damit bin ich aus dem Thema raus und schweig jetzt still.


Peter

Fischersjung
16.08.2018, 21:29
Hallo Peter,
vielen Dank für die Aufklärung.
Du hast eine großartige Arbeit geleistet und ich hoffe, dass Marion weiter viel Erfolg in ihrer Ahnenforschung hat.
Auch hier zeigt sich, dass Ahnenforschung nicht nur mit reinen Daten zu bewältigen ist.

Über die PN wäre ich auch wieder stinksauer, so etwas kommt ja aber nur im Kindergarten vor.

Gruß Joachim

MeinEichwalde
17.08.2018, 08:35
Liebe Forscher,
Super, so kommen wir alle zusammen. Zur weiteren Beruhigung habe ich hier noch das Ergebnis meiner Recherchen in der Mitgliederliste des Heimatbundes der Neuteicher. Frau Nehlipp gibt ihre Adresse dort mit Elbinger Chaussee ohne Nummer und einfach nur mit Ziegelei an. Sie war auch bei mir zum Kaffee vor 15 Jahren in Berlin. Ich hatte ja schon Marion angeboten, dass sie mich anruft, dann könnte ich ihr noch ohne Ende aus dieser Mitgliederliste vortragen.Es wohnten sehr sehr viele in dieser Strasse und ein Grossteil war Mitglied, auch natürlich die Tetzlaffs mit drei Familienmitgliedern. Hinfahren und geniessen ist natürlich das beste. Das Neuteicher Treffen findet dieses Jahr wie immer in Wilster statt.
LG Eure Delia

NOWYSTAW
20.08.2018, 19:47
Liebe Forscher!

Zunächst noch einmal herzlichen Dank für die Fülle an Informationen, für die ich bestimmt noch einige Zeit zum Aufarbeiten benötige. Ihr habt euch alle viel Arbeit gemacht und euch für mein Thema interessiert. Das weiß ich sehr zu schätzen! Ohne euch hätte ich niemals so viel über Neuteich und deren Einwohner erfahren. Das Buch "Neuteich in alten Ansichten" habe ich schon bei Herrn Jacobs geordert.

Ich fasse noch einmal zusammen:
Also ist das Wohnhaus Adolf Hitler Straße 135 das Wohnhaus bei der Ziegelei Elbinger Straße 135. Und dort hat auch ein Kraftfahrer Johann Tetzlaff (Großvater)gewohnt und gearbeitet lt. #159.


Wenn das alles richtig ist, ist tatsächlich das Rätsel gelöst. Eine Frage hätte ich allerdings noch: Weiß jemand, ob diese beiden Gebäude noch stehen?

LG. Marion!

MeinEichwalde
21.08.2018, 07:16
Hallo Marion,
ja die beiden Gebäude stehen noch. Kannst Du nicht mal rausfinden wann das Treffen der Neuteicher und ihrer Nachkommen dies Jahr statfindet. Harr Jacobs ist der Leiter dieser Treffen. Im Mai war der Kirchenchor von Wilster in Nowy Staw. ich wüsste auch sehr gerne was sie dort erlebt haben Herr Jacobs ist von de SPD und spricht nicht mit mir. Leider. LG Delia

NOWYSTAW
21.08.2018, 10:28
Guten Morgen Delia!

Das ist ja sehr schön, daß die beiden Gebäude noch erhalten sind. Dann könnten wir uns das Haus wirklich mal anschauen. Wunderbar.


Ja, ich frage Mal nach bezüglich des Treffens!

LG. Marion!

NOWYSTAW
21.08.2018, 10:33
Guten Morgen Peter!

Dir gilt mein besonderer Dank!

LG. Marion!

Wolfgang
21.08.2018, 11:49
Schönen guten Morgen,

die Adolf-Hitler-Straße wurde aus den Straßen Eichwalder Chaussee und Elbinger Straße, dem Friedensplatz (Adolf-Hitler-Platz) am Bleistift sowie den Straßen Mirauer Straße und Kammstraße gebildet. Wie die Hausnummerierung er A.-H.-Straße aussah, weiß ich nicht.

Schöne Grüße aus dem Werder
Wolfgang

NOWYSTAW
21.08.2018, 13:21
Hallo Wolfgang!

Wenn man davon ausgeht, daß die Hausnummern nicht geändert wurden, könnte es mehrere A-H-Strassen 135 gegeben haben.

LG. Marion!

sarpei
21.08.2018, 13:29
Ach Marion,

das ist doch jetzt quer gedacht! Es war wohl wirklich so, wie von Marc Malbork bereits ganz früh geschrieben: Neuteich war 'ursprünglich' durchnummeriert, also bekam jedes Haus eine individuelle Nummer. Dann wurden die Straßennamen eingeführt, DIE NUMMERN ÄNDERTEN SICH DAMIT ABER NICHT.

Schau dir die genannten Adressbücher des Werder unter

http://momente-im-werder.net/01_Offen/01_Adressbuecher/Adressbuecher.htm

selbst an, dann kannst du das Gesagte nachvollziehen.


Viele Grüße

Peter

NOWYSTAW
21.08.2018, 15:22
Ja, muss ich mal alles nachlesen, ich dachte es nur, weil im Buch "Neuteich in alten Ansichten", was ich heute bekommen habe, das Haus Andres die Elbinger Straße 135 ist und eben das Haus an der Ziegelei auch die Elbinger Straße 135 ist.

Fischersjung
21.08.2018, 16:25
Hallo
vergleiche ich die Karte mit der Zgl.(Ziegelei ?) am Ortsausgang Richtung Eichwalde,
https://gameo.org/index.php?title=File:Leske-Neuteich1925.jpg&filetimestamp=20140823173348&

mit dem heutigen Google Street View,
https://www.google.de/maps/place/PUH+Chemirol+Sp.+o.o.+branch+%C5%BBu%C5%82awy/@54.1318259,19.0226416,3a,75y,145.48h,91.48t/data=!3m6!1e1!3m4!1sQi28TOZZnLWQgRHf2f1nWw!2e0!7i1 3312!8i6656!4m13!1m7!3m6!1s0x46fd5cbc2046ebe9:0x53 7c482da6606ae8!2s82-230+Nowy+Staw,+Polen!3b1!8m2!3d54.13607!4d19.00874 !3m4!1s0x46fd5c9880dee5a7:0xf79ab3899f6f0a6f!8m2!3 d54.1334121!4d19.0190828

so glaube ich nicht, im Gegensatz zu Delia in #167, dass die Gebäude aus #163 noch stehen.
Bekanntlich kann man das Bild drehen, vergrößern und mit dem "Männchen" oder Pfeil laufen (sollte es der Eine oder Andere noch nicht wissen)


Schaut selbst nach und wandert mit Street View die Gegend und den Weg ab.

Gruß Joachim

Fischersjung
21.08.2018, 16:38
Nachtrag zu #174,
auf Street Viev scheint das kleine lange Gebäude mit den vier kurzen Schornsteinen das von #163, vor der Fabrikhalle mit dem rechten hohen Schornstein zu sein.
Dieses Gebäude wird das letzte aus dieser Zeit sein, welches noch genutzt wird.
Somit hat Delia in #167 zu Teilen Recht.
Das ist mir erst nach genaueren Betrachten des Bildes in #163, mit dem unscheinbarem Gebäude aufgefallen, Sorry.

Gruß Joachim

Fischersjung
21.08.2018, 17:18
Hier ist das größere Haus aus #163 aus einer anderen Perspektive.
https://www.google.de/maps/place/PUH+Chemirol+Sp.+o.o.+branch+%C5%BBu%C5%82awy/@54.1331339,19.0230107,3a,48.9y,198.45h,89.55t/data=!3m6!1e1!3m4!1suxEFwheqpWcDOw9-0h38Aw!2e0!7i13312!8i6656!4m13!1m7!3m6!1s0x46fd5cb c2046ebe9:0x537c482da6606ae8!2s82-230+Nowy+Staw,+Polen!3b1!8m2!3d54.13607!4d19.00874 !3m4!1s0x46fd5c9880dee5a7:0xf79ab3899f6f0a6f!8m2!3 d54.1334121!4d19.0190828
Der alte Eingang ist noch zu sehen!
Es wäre das erste Haus rechts. Also alles ist noch da.
Es hat mir keine Ruhe gelassen :)

Joachim

Fischersjung
21.08.2018, 18:03
Ein anderes Bild:
https://www.google.de/maps/place/PUH+Chemirol+Sp.+o.o.+branch+%C5%BBu%C5%82awy/@54.1347609,19.0268796,363a,35y,193.6h,44.86t/data=!3m1!1e3!4m13!1m7!3m6!1s0x46fd5cbc2046ebe9:0x 537c482da6606ae8!2s82-230+Nowy+Staw,+Polen!3b1!8m2!3d54.13607!4d19.00874 !3m4!1s0x46fd5c9880dee5a7:0xf79ab3899f6f0a6f!8m2!3 d54.1334121!4d19.0190828

vorn rechts das größere Wohngebäude, hinten sieht man das kleinere längliche Wohnhaus und dahinter sind noch die alten Fabrikgebäude zu sehen.

NOWYSTAW
21.08.2018, 22:27
Guten Abend Fischersjung!

Ich weiß nicht genau, ob es die Gebäude sind, die man da auf Google Maps sieht, aber ich hoffe es.
Schönen Abend noch!

LG. Marion!

NOWYSTAW
22.08.2018, 18:17
Hallo Delia!

Ich habe die Information erhalten, daß aufgrund zu geringer Teilnahme dieses Jahr kein Treffen in Wilster organisiert wurde.

LG. Marion!

NOWYSTAW
16.12.2018, 14:42
Guten Tag!

Zunächst einmal wünsche ich allen einen schönen dritten Advent und noch eine gute Vorweihnachtszeit!

Ich habe gestern"Weihnachtspost" aus Nowy Staw erhalten! Endlich halte ich die Geburtsurkunde meines Vaters in den Händen. Sein Geburtshaus ist nicht, wie ich angenommen habe, die Adolf Hitler Straße 135. Mir war aber nur diese Adresse bekannt. Aus der Urkunde geht nun hervor, daß er 1932 in dem Haus Dirschauer Chaussee 186 c geboren ist. In dem Buch "Neuteich in alten"Ansichten" steht auf Seite 54 die Molkerei Feller, später: Otto Albrecht" mit der Adresse: Dirschauer Straße 185. Demnach müsste sich vielleicht das Geburtshaus meines Vaters in der Nähe befinden. Aber, gibt es diese Molkerei noch? Und das 🏠 Dirschauer Chaussee 186 c denn noch?
Weiß das jemand?

Ich bedanke mich im Voraus für Euer Interesse und wünsche eine stressfreie letzte Weihnachtswoche!

Liebe Grüße Marion!

NOWYSTAW
18.12.2018, 19:28
Guten Abend!

Die Molkerei Feller später Otto Albrecht hatte die Adresse Dirschauer Straße 185 und die Bockwindmühle Peters war die Dirschauer Chaussee 195 und dazwischen befindet sich das Geburtshaus meines Vaters 186 c. Es könnte sein, daß das Haus der Molkerei heute die Adresse: Mickiewicza 37 ist. Das Haus hat Ähnlichkeit mit der früheren Molkerei.
Ist aber nur eine Vermutung.

Wer kann mir einen Tipp geben, wo ich mich informieren kann.
Ich bin für jede Hilfe dankbar!

Schönen Abend noch!

MfG Marion!

NOWYSTAW
15.03.2019, 19:26
Guten Abend!

Weiss jemand, was folgende Eintragungen auf den Heimatortskartei Karten Danzig-Westpreussen bedeuten?

Johann Tetzlaff verschleppt HV.Nr. 830749

Jakob Tetzlaff A 358 C 376 Feldpost-Nr. 03132 A Cuxhaven 4 II 27/56 15.8.1956

Besten Dank im Voraus für s Durchlesen.

Mit freundlichen Grüßen!
Marion

NOWYSTAW
27.04.2019, 15:08
Guten Tag liebe Forumer!

Heute möchte ich einen Zwischenbericht abgeben, wie weit meine Ahnenforschung gediehen ist.

Ich bin noch auf der Suche nach Geburtsurkunden aus Ebenfeld/Jekaterinoslaw/Ukraine und habe eine Anfrage beim Zentralen staatlich-historischen Archiv in Sankt Petersburg in Russland gestartet. Nun sind Bekannte nach Russland in Urlaub gefahren und zahlen die Gebühr in Höhe von 1.111 Rubel dort ein, da eine Überweisung von Deutschland aus nicht möglich ist, weil es sich um einen zu niedrigen Betrag handelt.

Dann bin ich noch auf der Suche beim Deutschen Roten Kreuz nach dem Verbleib eines Onkels.
Außerdem liegt noch eine Anfrage beim Bundesarchiv Berlin. Anhand der Heimatortskartei Karte Danzig habe ich Daten einer Verschleppung eines Grossvaters. Da möchte ich gerne wissen, was vorgefallen ist, hier auch vom Deutschen Roten Kreuz.

Eine letzte wichtige Geburtsurkunde von Neuteich 1944 habe ich in Deutschland in einer Heiratsbeiakte gefunden.

Dann habe ich das Grab einer Grosstante aus Neuteich ausmachen können in Bonn Sankt Augustin. Ich habe das Grab und ihren letzten Wohnsitz aufgesucht. Daß das Grab nicht mehr gepflegt wurde, wusste ich, aber trotzdem war ich erschüttert, daß ein Randstein als Grabmal gedient hatte und Daten mit Lack aufgetragen waren. Letztendlich hat mich aber der gefundene Engel auf dem Grab wieder friedlich gestimmt.

Ich denke, daß es noch ein paar Monate dauert, bis ich dieses Ahnenbuch abschließen kann und bin gespannt, was ich bis dahin noch zusammen tragen kann.

Durch die gute Zusammenarbeit mit den Forumern habe ich vieles erreichen können und dafür bin ich sehr dankbar!

LG. Marion!

sarpei
27.04.2019, 16:07
Hallo miteinander,

Marion bat mich darum, das folgende Foto von der Grabstelle ihrer Großtante hier einzustellen.

23875


Viele Grüße

Peter

NOWYSTAW
04.05.2019, 15:20
Guten Tag liebe Forumer!

Ein aktueller Zwischenbericht:

Nun habe ich vom Deutschen Roten Kreuz bezüglich meines Grossonkel s Bescheid bekommen. Es ist ein ausführliches Schreiben und ich bin erstaunt, wie ernst die Suchanfragen genommen werden.
Alle Erkenntnisse sind mir mitgeteilt worden und meine Anfrage bleibt gespeichert. Nach neuen Erkenntnissen wird man sich mit mir in Verbindung setzen.
Somit habe ich den Fall neu aufleben lassen und das freut mich sehr. Außerdem habe ich Mitteilung erhalten, daß der Name und die persönlichen Daten meines Grossonkel's im Gedenkbuch des Friedhofes Kaliningrad verzeichnet sind und ich einen Auszug beim Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge bestellen kann. Mein Grossonkel gehört zu den Menschen, die verschollen sind, deren Schicksal ungeklärt ist. Der Suchfall bleibt bis zu einer möglichen Klärung weiterhin offen. Dann habe ich eine Kopie der Vermisstenbildliste mit seinen Daten bekommen und eine Kopie eines Gutachtens über sein Schicksal.
Auf Antrag der Ehefrau wurde ein Todeserklärungsverfahren beim Amtsgericht eingeleitet.
In dem Gutachten wird genau angeführt, wo der Kriegsschauplatz sich befunden hat und wie die Lage vor Ort war. Alles in allem interessant und schrecklich und grauenhaft zugleich. Durch schwere Kämpfe waren die Soldaten angeschlagen und den Strapazen des Rückzuges, der bei starkem Frost unter ständigem Fliegerbeschuss über tiefverschneite Strassen nicht mehr gewachsen. Auch der Mangel an Waffen und Munition machte keinen ernsthaften Widerstand mehr möglich.

Nun habe ich einen Einblick, wo sich mein Grossonkel befunden hat und ich bin froh, daß ich mich um seine Angelegenheit gekümmert habe.
Wieder ein Kapitel für das Ahnenbuch. Ich hoffe, daß die nächste Generation nach mir noch Interesse an diese Familiengeschichte zeigt und somit die Vorfahren nicht vergessen werden.

LG. Marion!

NOWYSTAW
04.05.2019, 17:16
Hallo Ulrich 31!

Ich habe dir zurück geschrieben, allerdings weiß ich nicht, ob ich es richtig gemacht habe und meine Antwort dich erreicht, deshalb dieser Umweg.

LG. Marion!

Ulrich 31
04.05.2019, 17:47
Hallo Marion,

Antwort ist angekommen. Danke.

Gruß Ulrich