PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Danziger im Lager Friedland



MarcelKr
14.12.2018, 11:44
Liebe Leser,

wir suchen im Rahmen des neuen Buchprojekts von Dr. Christopher Spatz für eine Journalistenanfrage Danziger, welche in den 1950iger-Jahren durch das Lager Friedland gingen und nun in Schleswig-Holstein leben - oder deren Nachkommen.

Beste Grüße
Marcel

sarpei
14.12.2018, 12:14
Hallo Marcel,

verstehe ich die Anfrage richtig - es werden Vertriebene aus Danzig gesucht, die im niedersächsischen Flüchtlingslager Friedland bei Göttigen angekommen sind und dann nach Schleswig-Holstein umsiedelten?

Ich frage nach, weil mich die Konstellation verwundert - gibt es dafür einen bestimmten Grund?


Viele Grüße

Peter

MarcelKr
14.12.2018, 16:52
Hallo Peter,

das ist tatsächlich interessant. Christopher hat gerade ein Buch über das Lager Friedland veröffentlicht und ein Journalist aus S-H fragte nach einem Zeitzeugengespräch. Mehr weiß ich leider auch nicht.

Beste Grüße
Marcel

sarpei
14.12.2018, 17:33
Hallo Marcel,

der Kreisverband Ostholstein des Bundes der Vertriebenen hatte im Jahr 1986 eine Dokumentation mit dem Titel 'Nach Flucht und Vertreibung - Ein neuer Anfang in Ostholstein' herausgegeben. Durch die Evakuierung über die Ostsee nahm die Bevölkerung der ehemaligen Kreise Eutin und Oldenburg in Holstein sprunghaft von 104.000 auf 214.000 Einwohner zu. 102.932 Flüchtlinge und Vertriebene finden sich namentlich in der Dokumentation wieder - sehr viele aus Danzig.

Mit dem oben geschilderten Hintergrund wäre der Journalist aus Schleswig-Holstein möglicherweise mit einem lokalen Zeitungsaufruf besser beraten. Aber es mag ja andere Gründe als Unwissenheit über die Lokalgeschichte geben, die zu diesem Weg Anlass gaben.


Viele Grüße

Peter

MarcelKr
14.12.2018, 18:06
Hallo Peter,

ich habe mich gerade nach dem Buch umgesehen - antiquarisch sind 165 Euro mindestens aufgerufen! Das ist für mich nicht machbar :(

Lese ich Deine Zeilen richtig, dass ggf. einige Flüchtlinge aus Ostholstein in das Friedland-Lager ausquartiert worden sein konnten?

Beste Grüße
Marcel

sarpei
14.12.2018, 18:11
Hallo Marcel,

das Buch liegt vor mir auf dem Schreibtisch und ich gebe daraus auch gerne weiterhin Auskunft.

Nein, da interpretierst du etwas in meine Zeilen, was dort nicht gemeint ist. Ich weiß auf Grund meiner bisherigen Auskünfte aus dem Buch, dass definitiv 'Ankömmlinge' in Ostholstein nach anderen Bundesländern umsiedelten. Allerdings wird dort nur das Bundesland angegeben, nicht ein Ort.


Viele Grüße

Peter

MarcelKr
14.12.2018, 20:14
Vielen Dank, Peter.

Für meine Anforderung gibt es dort ja zur Zeit keinen Auskunftsbedarf.

Beste Grüße
Marcel