PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : heute abend: "Tränen der Götter"



Heibuder
29.06.2008, 14:47
19:15 bis 20:00 auf Phoenix Wiederholung!

Tränen der Götter

Auf der Suche nach dem Geheimnis des Bernsteins ( Film, 2007 )

Von Ribnitz-Damgarten aus fuhren ZDF-Reporter Dietmar Schumann und Kameramann Frank Vieltorf 2.000 Kilometer entlang der Bernsteinküste nach Osten. Über Usedom, das polnische Gdansk, die russische Enklave Kaliningrad sowie Nida und Krakle in Litauen führte ihre Tour bis nach St. Petersburg.
Sie besuchten Menschen, die sich mit dem Bernstein ihren Lebensunterhalt verdienen.
Seit Jahrhunderten wird an den Stränden der Ostsee Bernstein gefunden. In Königsberg und Danzig wurden aus dem 'Gold der Ostsee' schon im Mittelalter kunstvolle Gegenstände und Schmuck gefertigt und in alle Welt verkauft. In der DDR war Ribnitz-Damgarten, ein Städtchen nicht weit von Rostock entfernt, das Zentrum der Bernsteinindustrie.
Doch woher kam der Bernstein, der im VEB Ostseeschmuck verarbeitet wurde?
In Krakle, an der Küste Litauens, lernte das Team den Bernsteinfischer Victor Ingiris kennen. Nach heftigen Stürmen aus Nordwest steigt Ingiris mit einem großen Kescher bewaffnet in die Brandung, wie seine Vorfahren vor Jahrhunderten schon, um die angeschwemmten 'Tränen der Götter' aus dem Meer zu fischen. Auch Alexander Krylow in St. Petersburg ist fasziniert von dem 50 Millionen Jahre alten goldgelben Baumharz, das vom Grund der Ostsee ans Ufer gespült wird. Krylow hat 20 Jahre lang am Wiederaufbau des von den Nazis gestohlenen Bernsteinzimmers im Schloss Zarskoje Selo gearbeitet. Heute betreibt er eine eigene Werkstatt in der Stadt an der Newa und achtet nebenbei darauf, dass sein großes Meisterwerk im alten Zarenschloss nicht zerstört wird. Wohin die SS das Original-Bernsteinzimmer gebracht hat, kann und will Dietmar Schumann in diesem Film nicht aufklären - auch nicht in Kaliningrad, dem früheren Königsberg, wohin eine Spur führen soll. In Kaliningrad trifft er sich stattdessen mit Martin Bergau, einem vertriebenen Ostpreußen, der ihm die Wahrheit über ein weit schlimmeres Verbrechen aus der Hitler-Zeit berichtet: Bergau wurde als 16Jähriger Zeuge eines Massakers der SS an 5.000 jüdischen Frauen, Männern und Jugendlichen. Ende Januar 1945 wurden diese Menschen am Bernsteinstrand von Palmnicken erschossen, erschlagen und ertränkt.