PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ein Spaziergang durch Neufahrwasser (2020)



Ulrich 31
27.10.2020, 16:47
Die eventuelle Anregung dazu findet sich in diesem Bericht, der auch Brösen gilt (bitte scrollen, bis die 7 Bilder von Brösen enden):

> https://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=1&pto=aue&rurl=translate.google.com&sl=pl&sp=nmt4&tl=de&u=https://conscioustraveler.pl/swiadomy-gdansk-brzezno-i-nowy-port/&usg=ALkJrhhOig8scU82A-HhP89wAyRLy4YOGA.

Ulrich

Rüdiger S.
27.10.2020, 23:47
Hallo Ulrich,

vielen Dank für den Link, das ist ein interessanter kleiner Bericht dieses "bewusster Reisenden" mit einigen schönen Bilder. Ich habe vor zwei Jahren einen längeren Spaziergang durch Neufahrwasser gemacht und viele Straßenzüge gesehen, bei denen das alte Flair noch deutlich sichtbar ist. Es lohnt sich auf jeden Fall, ich habe den Rundgang jedenfalls sehr genossen und kann ihn nur empfehlen.

Beste Grüße
Rüdiger

jonny810
28.10.2020, 10:14
Schöner Beitrag, Ulrich.

Man möchte die Zeit-Uhr um 85 Jahre zurückstellen.

Wer ist eigentlich dazu berechtigt, Landes-Grenzen zu verändern?

Allen einen schönen Tag.

Antennenschreck
28.10.2020, 11:27
Nur die dort lebenden (und davon betroffenen) Völker selber; und noch nicht einmal nur irgendwelche (sogenannte) Verteter dieser Völker.

Tschü.....

Ulrich 31
28.10.2020, 13:53
Hallo Erhart,

zu Deiner Frage in #3: Bisher immer die Sieger in Kriegen (vgl. z.B. Friedrich II. und die Teilung Polens sowie die Vereinnahmung Schlesiens). Es bleibt nur zu hoffen, dass derartige Anlässe in Zukunft ausbleiben. Doch weltweiten Frieden wird es wohl nie geben. Leider.

Beste Grüße
Ulrich

Rüdiger S.
29.10.2020, 22:56
Hallo Erhart, Arndt und Ulrich,

mir scheint, ihr schweift hier ein wenig ab. Es ging doch um einen Spaziergang durch Neufahrwasser ...

Beste Grüße
Rüdiger

Ulrich 31
29.10.2020, 23:07
Hallo Rüdiger,

das sind halt die gelegentlichen "Abwege", die durch Zusatzfragen entstehen. Ich hoffe wie Du, dass sich vielleicht andere noch zu diesem Spaziergang durch Neufahrwasser melden werden. Wäre jedenfalls schön.

Beste Grüße
Ulrich

Beate
30.10.2020, 00:52
Guten Abend zusammen,

Rüdiger, sie werden sich ein wenig verlaufen haben..:)
Aber die Fotos und Ausführungen von Wojciech Jurojć sind einfach herrlich, nicht? Egal, von welchem Eck er berichtet. Im Tourismus Newsletter ist er ja auch oft vertreten und ich mag es sehr, wie er die Gegenden abseits der Touristenpfade zeigt..

Fröhliche Grüße, Beate

Rüdiger S.
01.11.2020, 15:41
Hallo Beate,

ein bisschen verlaufen ist ja nicht so schlimm ;)

Ich finde den Artikel und die Fotos auch sehr schön und gelungen, kann nur sagen: mehr davon :)
Ich bin ja auch oft ein wenig abseits unterwegs und freue mich über jeden, der auch so denkt und vor allem darüber berichtet.

Beste Grüße und einen schönen Sonntag
Rüdiger

Ulrich 31
02.07.2022, 23:01
Der verlinkt folgende Artikel von gdansk.pl vom 2. Juli 2022 ist eine nützlich informierende Ergänzung zu diesem Thread:

► https://www.gdansk.pl/wiadomosci/rewitalizacja-nowy-port-dzielnica-zmienia-sie-remonty-budynkow-i-ulic,a,223224 (polnisch),
► https://www-gdansk-pl.translate.goog/wiadomosci/rewitalizacja-nowy-port-dzielnica-zmienia-sie-remonty-budynkow-i-ulic,a,223224?_x_tr_sl=pl&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=de&_x_tr_pto=wapp (deutsch).

Die deutsch übersetzte Überschrift dieses Artikels lautet: "Die zweite Phase der Revitalisierung von Nowy Port [Neufahrwasser] ist im Gange. Sehen Sie hier, was sich geändert hat!"

Und dies ist die deutsch übersetzte Einleitung dazu: "Seit 2017 wird die zweite Phase der Revitalisierung des Stadtteils Nowy Port in Danzig durchgeführt. Renovierungen, Modernisierungen, Neuinvestitionen und soziale Projekte werden konsequent umgesetzt. Die Auswirkungen dieser Aktivitäten werden sowohl von den Einwohnern des Bezirks als auch von den übrigen Einwohnern Danzigs immer bereitwilliger gesehen. Sehen Sie, was sich in diesem Bezirk bereits geändert hat und was sich bald ändern wird."

In diesem Artikel wird an mehreren Bildbeispielen gezeigt, wie einzelne Gebäude in Neufahrwasser renoviert wurden. Und das Video am Ende des Artikels zeigt in 09:50 min einen Drohnen-Rundflug über das heutige Neufahrwasser.

Ulrich

PS:
Ich würde mich freuen, wenn jemand anderes zum besseren Verständnis der Leser zu den polnischen Orts- und Straßenbezeichnungen jeweils die frühere deutsche Bezeichnung angeben würde. Ggf. danke im Voraus.

Ulrich 31
03.07.2022, 00:07
Nachtrag zu #10:

Den an Neufahrwasser besonders Interessierten empfehle ich, zusätzlich in diese weiteren Neufahrwasser-Themen zu schauen:

• "Fotobuch Neufahrwasser" von 2009 (> http://forum.danzig.de/showthread.php?3149-Fotobuch-Neufahrwasser ),
• "Stadtteil Neufahrwasser" von 2018 (> http://forum.danzig.de/showthread.php?15461-Stadtteil-Neufahrwasser ),
• "Neufahrwasser - 'Video' " von 2019 (> http://forum.danzig.de/showthread.php?15904-Neufahrwasser-quot-Video-quot ) und
• "Neufahrwasser: früher und heute" von 2019 (> http://forum.danzig.de/showthread.php?15920-Neufahrwasser-fr%FCher-und-heute ).

Leider sind in den vorgenannten Threads manche Links nicht mehr zu öffnen.

Abschließend noch der Hinweis auf die beiden polnischen Videos
• "Gdańsk Nowy Port. Geschichte des Stadtteils - erster Teil." mit einer Länge von 16:39 min:
> https://www.youtube.com/watch?v=lOlW1pQdP8Y und
• "Gdańsk Nowy Port. Bezirk mit Weichsel gemalt - zweiter Teil." mit einer Länge von 19:45 min:
> https://www.youtube.com/watch?v=3lj5ApQqb5A.

Ulrich