PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Martinsgans in der Dreistadt zur Coronazeit



Ulrich 31
08.11.2020, 22:22
Liebe Essensfreunde,

hier ein trojmiasto.pl-Artikel vom 8. November 2020, wie es in der Dreistadt (Danzig+Zoppot+Gdingen) in diesem Jahr ums Gänseessen zu St. Martin (11.11.) bestellt ist: > https://translate.google.com/translate?sl=pl&tl=de&u=https://kulinaria.trojmiasto.pl/Na-sw-Marcina-w-domu-bedzie-gesina-Restauracje-oferuja-ja-na-wynos-n150336.html.

Und dazu diese Erläuterung von koeln.de: > https://www.koeln.de/service/themen/gaenseessen/woher-kommt-die-tradition-des-martinsgans-essens_85277.html.

Beste Grüße
Ulrich

Wolfgang
08.11.2020, 22:42
Schönen guten Abend,
hallo Ulrich,

bis morgen muss auch ich überlegen, ob wir in diesem Jahr wieder eine Martinsgans machen. Wir haben hier Bauern die Gänse, Enten, Hühner und Perlhühner freilaufend aufziehen. Gestern und heute hatten wir eine Bio-Ente, eigentlich genug Geflügel für die nächsten Tage, aber morgen ist Tag der Entscheidung...

Es gibt hier jede Menge Geflügel aus industrieller Massentierhaltung zu kaufen, deren Merkmal weiches Fleisch und dünne Knochen sind. Bei Lidl gibt's solche Enten ganzjährig in der Regel für 12 Zloty das Kilogramm, öfters aber auch für 10 oder auch 8 Zloty. Gänse sind jetzt erhältlich, kosten aber auch nicht viel mehr.

Bio-Geflügel kostet das doppelte bis dreifache. Wir zahlen für Enten 25 Zloty das Kilogramm, also rund viereinhalb Euro. Gänse werden dieses Jahr ein paar Zloty mehr kosten. Die Knochen dieses Bio-Geflügels sind dick und hart, das Fleisch ist viel fester, die Backzeiten deutlich länger.

Soll ich morgen eine Gans kaufen? Eigentlich möchte ich ja mal wieder Czarnina machen, Schwarzsauer, denn meinem Nachbarn habe ich kürzlich gesagt, dass mein Schwarzsauer garantiert sehr viel besser ist als seins. Aber das müsste ich ihm erst mal beweisen... :)

Schöne Grüße aus dem Werder
Wolfgang

RRose
09.11.2020, 21:47
Lieber Wolfgang,

wie hast Du Dich entschieden? Martinsgans oder Schwarzsauer?
Ich habe am letzten Samstag Gänsekeulen (tiefgefroren von Lidl 😞) gemacht. Das ist kein Vergleich zu unserer Weihnachtsgans (aus Dittmarschen 😋). Wir bestellen zu Weihnachten immer „Teile“: zwei Keulen und eine Brust. Das bekommen wir in einer Assiette fertig gewürzt mit Äpfeln, Rosinen, Pflaumen und Gewürzen. Ich muss das ganze dann nur noch in den Backofen schieben. Kosten für die Teile liegen bei ca 70-80€. Aber das lohnt sich!!

Wolfgang
09.11.2020, 22:32
Schönen guten Abend,
hallo Christina,

heute hatte ich keine Zeit mich darum zu kümmern, aber ich werde morgen versuchen, noch eine "Last-minute-Gans" zu bekommen. Meine Gänse aus dem Backofen waren noch niemals sonderlich berühmt. Mag sein, dass ich hohe Maßstäbe anlege, aber irgendwie schwebt mir gedanklich immer eine Backofen-Super-Gans vor, knusprig die Haut, saftig das Fleisch, mit einem aromatischen Duft der Gans, Apfel, Rotkraut und vielen Gewürzen, vor allem Majoran.

Und jedes Jahr sage ich: Dieses Mal wird es die Backofen-Super-Gans! Und jedes mal ist sie entweder nicht so knusprig oder nicht so saftig oder nicht so aromatisch und im schlimmsten Fall ist sie nichts von all dem was ich mir vorstelle. Mich tröstet aber immer wieder, dass ich auch in Restaurants noch nie das bekommen habe was ich mir wünsche.

Aber meine Czarnina ("Schwarzsauer / Weißsauer (http://forum.danzig.de/showthread.php?172-Schwarzsauer-Wei%DFsauer&highlight=czarnina)") ist einfach eine Wucht! Jedes Mal! Und deswegen werde ich versuchen, noch eine Gans zu bekommen. Mit Innereien, Blut und allem Drum und Dran.

Schöne Grüße aus dem Werder
Wolfgang

RRose
09.11.2020, 23:33
Lieber Wolfgang,

Schwarzsauer habe ich noch nie gegessen. Ich kannte es noch nicht einmal von den Erzählungen meiner Großmutter.

Ich dachte immer, dass es schwierig wäre eine Gans im Backofen zu zubereiten. Aber nach Anleitung meines Fleischers war es so einfach. Immer schön die Gans mit dem Sud aus der Assiette (wo ich zu Anfang Wasser zugegeben habe) begießen und ganz zum Schluss auf 220 grad stellen und die Haut knusprig backen..

Lecker!

Aber das Schwarzsauer werde ich mal probieren!!!

Wolfgang
09.11.2020, 23:59
Schönen guten Abend,
hallo Christina,

ja, ja, knusprig werden sie bei mir schon manchmal, aber dann sind sie pfurztrocken. Und wenn sie nicht pfurztrocken sind, dann sind sie nicht knusprig. Für mich ist das eine Kunst die ich einfach nicht beherrsche. Und dabei habe ich schon so vielen Filmen zugesehen wie man gekonnt eine Gans zubereitet. Sogar Filme von Sterne-Köchen habe ich gesehen. Natürlich dachte ich zuerst immer, dass die Gans schuld hat oder der Backofen. Und deswegen habe ich sogar Gänse bei einem anderen Bio-Bauern gekauft und als das nichts nützte, nahm ich die Chance wahr, meinen schönen guten alten Backofen auszutauschen gegen einen schönen guten modernen als da mal beim alten die Glühbirne durchbrannte.

Ach, auch das nützte nichts... - vielleicht sollte ich doch nur weiterträumen von einer knusprigen saftigen schmackhaften Backofengans.

Aber Czarnina werde ich weitermachen.

Schöne Grüße aus dem Werder
Wolfgang

Ulrich 31
10.11.2020, 00:46
Guten Abend Wolfgang,

das, was ich hier Dir (und evtl.auch anderen) als Empfehlung zum Gänsebraten schicke, wird für Dich nichts Neues sein, aber vielleicht enthalten diese Regeln doch etwas, was Dir hilft, eine knusprige und trotzdem saftige Gans im Backofen zu kreieren.

> https://www.servus.com/rezepte/7-goldene-regeln-zum-braten-einer-gans/.

Mit besten Grüßen und Wünschen für einen gelungenen Martinsschmaus
Ulrich

christian65201
10.11.2020, 22:00
Treffen sich zwei Gänse,
sagt die eine Gans,
sing mir das Lied vom Tod

Sankt Martin, Sankt Martin

Grüße
Christian