PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Meine Erfahrung mit Flundern



Mariolla
03.02.2010, 21:37
:(Flundern, ooh jeh, da habe ich meine Erfahrung gemacht......

Ich war schwanger, jung verheiratet und hatte einen Heißhunger
auf Fisch. Oma wußte sofort, wo es wieder den besten Fisch in
der Stadt gab und verwies mich an einen Fischladen am Rannischen Platz.
Am Schaufenster stand groß geschrieben "Frische Flundern". Ich ließ mir einige Flunderchen einpacken und ging stolz nach Hause. Schnell
geputzt, gewaschen ect. und ab in den Suppentopf. Ich gab noch einige
Kräuter und Wurzelwerk dazu. Als ich mein Meisterwerk an Suppe abschmeckte,
hatte ich nur Gräten im Mund und es schmeckte nach garnichts :(. Es war
natürlich ein großer Reinfall und meinem Mann ist damals gleich der
Appetit vergangen, als er das "Elend" sah :confused:. Oma hat natürlich kräftig gelacht,
als sie von meinem Mißgeschick hörte und erklärte mir dann, welche Fische
für Suppe, Braten, usw. geeignet sind und wie man alles gut und herzhaft zubereitet. Seit Jahren koche ich aus der großen Familie die beste Fischsuppe und alle sagen, es schmeckt wie bei Oma damals.
Das ist doch ein großes Kompliment. Meine zwei erwachsenen Söhne
sorgen immer für frischen Fisch, sie sind im Anglerverband/verein und
begeisterte Angler.
Mein Mißgeschick ist nun weit über 30 Jahre her, aber wenn ich Flundern
höre, muß ich innerlich schmunzeln.

Liebe Grüße
Mariolla alias Marion