PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Restaurant / Trattoria Toscania in Zoppot



Wolfgang
13.06.2010, 01:42
Schönen guten Abend,

"nichts ist beständiger als der Wandel" - so sagt man jedenfalls. Auf viele Restaurants in Danzig und Zoppot mag das zutreffen: Heute erstklassige Qualität, morgen nicht mehr zu genießen.

Das "Toscania" scheint da aber eine Ausnahme zu machen. Wir hatten eine sehr gute Empfehlung von Freunden und nun waren wir -meine Frau und ich- zwei Mal dort. Und beide Male war es sehr gut. Eine echte Überraschung.

Eigentlich fühle ich mich nicht sonderlich wohl bei dem Gedanken, ein italienisches Restaurant zu empfehlen. Denn Polen hat herausragende Gerichte, viele einfach, simpel, toll, hervorragend schmeckend. Man sollte meinen, an jedem Straßeneck müsste es nun solch tolle polnische Restaurants geben. Aber weit gefehlt. Es fehlt häufig eine Kontinuität in der Qualität - und das selbst bei für nach unseren Empfindungen teuren Restaurants.

Das "Toscania", gelegen an der Ecke Südstraße/Südbadstraße (Grunwaldzka / Kordeckiego) ist ein kleines Restaurant mit 22 Sitzplätzen. Nicht viel, aber vielversprechend.

Beide Male bestellte ich Lammkotelett und gebratene Kartoffelviertel mit Ruccola-Salat. Sehr gut! Super Geschmack, die Rippenenden der Kotelettes mit Alufolie umwickelt damit man sie in die Hände nehmen kann.

Das Restaurant hat zwei Köche denen man -je nachdem wo man sitzt- bei ihrer Arbeit zusehen kann. Außerdem zwei Servicekräfte die flink herumwieseln. Es hat eine nette Atmosphäre (die noch besser sein könnte, wäre die Eingangstüre immer geschlossen) wie man sie in einer echten italienischen Trattoria vorfindet.

Es gibt einige kleine Manko-Punkte:


Die Speisekarte ist zwar auf italienisch und polnisch verfasst, wenn man aber auf italienisch bestellt (zu meiner Schande muss ich gestehen, dass mein italienisch noch immer besser ist als mein polnisch), schaut man in große Fragezeichen in den Augen der Servicekraft.
Ein ganz klein wenig wünschte ich mir bei den Gerichten den Hauch mediterraner Gewürze. Es hat alles sehr gut geschmeckt, aber mindestens frischer Rosmarin bei den Kartoffelecken und dem Lamm wäre angebracht gewesen
die Weine sind gut, aber wehe ein Gast verlangt alkoholfreies Bier. Sie haben nur "Lech" und damit würde ich nicht einmal die Scheibenwischanlage meines Wagens füllen
Wer mit Kreditkarte zahlt: aufpassen! Auf der Rechnung stehen dann nicht Zloty sondern Euro zu einem kriminell niedrigen Wechselkurs. Ich habe mich darüber nur kurz geärgert, denn das bar gezahlte Trinkgeld fiel dementsprechend niedriger aus.

Unter dem Strich aber trotz hoher Preise -sie liegen fast auf dem Niveau der in Deutschland gezahlten Rechnungen- ein echter und guter Tipp.

Trotzdem: Meine Empfehlung gibt meine Erfahrungen in der Nebensaison wieder. Und wer weiß? Heute sehr gut, aber morgen... ?

Übrigens, auf dem beigefügten Foto seht Ihr mich behäbig zufrieden mein Lammkotelett mit Kartoffelvierteln genießen.