PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Salzburger in Steegen-Stutthof



Gerhard Jeske
08.09.2011, 20:40
: von Gerhard Jeske Hamburg
Salzburger in Steegen Stutthof : z,B.die Familie Parschauer
Die Lebensbedingungen der Fischer östlich Danzigs, also von Heubude, bis zur Frischen Nehrung waren sehr hart. Bis zu drei Kilometer breit und bis zu 20 hoch waren die Dünen. Den Wald gab es noch nicht, er wurde erst durchgehend ab 1850 angepflanzt. Weil die Fischer in ihren Katen am südlichen Rand der Dünen wohnten, mussten sie den Weg zum Strand bis zu drei Kilometer zurücklegen, je nachdem wo sie wohnten.. Dort wo heute die Teerchaussee von Steegen bis Stutthof verläuft ist die Grenze zwischen dem Humusboden und dem Sand zu sehen. Also auf dem Humusboden, den fetten Weiden und Weizenfeldern saßen die Gutsbesitzer und reichen Bauern und nördlich der Straße im Sand, zwischen der erhöhten Straße und den Dünen, wohnten die Fischer, Handwerker, Tagelöhner und Waldarbeiter, aber auch der Förster und Pfarrer.
In –Unser Danzig / 1991., ist zu lesen, dass Schüler eines Gymnasiums im Landheim bei Nickelswalde ihre Ferien verbrachten und von der Armut der Leute so beeindruckt waren, dass Sie sammelten und den Familien Pakete mit Klamotten und Essen zuschickten. Heimat! Was sagt das? Dem einen ist es eine schöne Erinnerung, dem anderen ein Leben in Armut und oft Arbeitslosigkeit gewesen
( aus unserer Familie Parschauer-Steegen-Stutthof- Krakau, Fischerbabke, Danzig, und aus der Gegend vor Salzburg. Vertrieben um 1730.
Vor 1800- Parschauer Johann.- Gottlieb ev. Verh. mit Riedler-Dorothea Luise.
Parschauer, Joh.Gottlieb, August,geb.07.05.1815 Fischerbabke- verh.mit Gnoyke,Christine Elisabeth.02.12.1812. – Johann Gottlieb Parschauer geb.25.01.1839-gest. 08.09.1904 in Stutthof verh.mit Adelgunde Ott, geb.13.10.1838-gest. 09.09.1906. KarlGustav Parschauer. Beruf:Bäcker, geb.08.08.1880 in Stutthof gest. 04.08.1963 Innien Holst. Verh. mit Charlotte Schmidt geb 07.09.1883 Junkeracker, gest. 09.08.1930 in Steegen. Tochter : Hertha.Charlotte Parschauer geb.25.04.1908-gest. 16.01 1985 Heepen/Bielefeld. Verh. mit Karl Emil Jeske06.04.1902 Angest. Der LVA Dzg: gest. 03.02.1997 Heepen.
Weitere Namen der Verwandtschaft Schmidt Junkeracker - Steegen-Mühle, Johann Prohl, verh.mit Renate Schmidt.-Gottlieb Klomhus 25.2,? verh. mit Wilhelmine Schmidt geb. 26.09.1861 in Steegen, gest. 25.01. 1931.
Vielleeicht findet unter diesen Namen irgendein ehemaliger Bewohner der Küste eine Anbindung. Der letzte Fischkutter gelangte mit der Stutthofer Familie 1945 nach Heiligenhafen. Harry Jeske schrieb am 29.08.1985“ Wir haben dort Hans Parschauer auf seinem Butterschiff- Fortuna besucht. Am Kutter war deutlich zu lesen „Stutthof-Parschauer- “ Mit dem Ende der Butterfahrten erlosch auch dieses Gewerbe. Der Name Parschau – Parchowo- ist in der Landschaft zu finden. Auf dem Ostufer der Weichsel vor Neuteich, In der Kaschubei (-Parchowo) zwischen Bytow und Karthaus, und auch an der Elbe liegt das Dorf Parschau am alten Elbarm in Richtung Burg. Gerhard Jeske Hamburg

MueGlo
09.09.2011, 02:42
Moin, Gerhard,

in der von Heinz Albert Pohl erstellten Kirchenchronik von Steegen findest Du eine ganze Reihe der von Dir aufgelisteten Nachnamen. Siehe unter

http://www.momente-im-werder.net/01_Offen/50_Steegen/Chronik_Steegen.Momente-im-Werder/Z_01_Reg.htm

Auch bei den in der Steegener Kirche gefundenen Sargschildern tauchen einige Deiner Nachnamen auf.

Beste Grüße,

Rainer MueGlo

joachim1
26.09.2011, 12:58
Hallo Herr Jeske

in Ihrem Beitrag erwähnen sie Christine Elisabeth Parschauer, geb. Gnoyke. Können Sie mir zu dieser Person noch weitere Informationen geben? Ich habe zu Ihr bisher nichts finden können.

Mit freundlichen Grüßen

Joachim1