PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hotel Karlshof auf alten Ansichtskarten



Wolfgang
08.06.2012, 22:46
Schönen guten Abend,

Oliva hatte mehrere gute und bekannte Hotels. Eins davon war das Hotel Karlshof am Fuße des Karlsberges in der Köllner Chaussee.

Hier nun eine Ansichtskarte aus dem Jahre 1922. Das Gebäude besteht noch heute fast unverändert. Ein Photo aus der heutigen Zeit, aufgenommen praktisch vom gleichen Standort ist zu finden unter Hotel Karlshof heute (http://www.ryszardpetrajtis.pl/pacholek22.htm)

Viele Grüße aus dem Danziger Werder
Wolfgang

Wolfgang
08.06.2012, 22:49
Und nun noch die in französisch beschriftete Vorderseite der Ansichtskarte des Hotels Karlshof von 1922.

Wolfgang
08.06.2012, 22:53
Und hier noch eine Karte, aufgenommen über den Mühlenteich, aus dem Jahr 1934

Wolfgang
08.06.2012, 22:56
Der Absender der Ansichtskarte von 1934 schreibt: "Leider ist die schöne Zeit bald vorüber. Es ist hier doch zu schön." Dem ist nichts hinzuzufügen, es bedarf keiner weiteren Worte.

Wolfgang
09.06.2012, 00:53
Schönen guten Abend,

noch eine kleine Anmerkung. Das Gelände des Hotels Karlshof war in früheren Zeiten ein Patriziersitz namens "Totenhof". Woher dieser Name stammt kann ich nicht mit Sicherheit sagen, vermute aber, dass er von der "Totentrift" stammt an der dieser Sitz lag. Der Hofgärtner Georg Saltzmann erwarb das Gelände 1828 und benannte es in "Karlshof" um. Nach Umbauten wurde 1882 das Gasthaus "Karlshof" daraus.

Viele Grüße aus dem Werder
Wolfgang

oliwiak
10.06.2012, 08:43
Tja Wolfgang,
alle Bäume im Hof sind abgeholzt. Außerdem kleine Anbauten, hier am Ende des Hotels, ist nicht mehr.
Auch holzernes Tor gibt nie mehr und alle Dachschmuckelemente abgeschaft. Schau mal noch drin,
ich habe gesehen im Jahre 1958-1976.

Wolfgang
10.06.2012, 21:11
Schönen guten Abend,
hallo Bogdan,

wie ich schon schrieb, wurde das Hotel Karlshof nach meiner Kenntnis nach einigen vorgenommenen Umbauten 1882 eröffnet. Bei der Durchsicht alter Fotos fand ich ein undatiertes Foto (keine Ansichtskarte) des Danziger Fotografischen Ateliers Rud. Rogorsch. Ich vermute, dass es sich dabei um eine Aufnahme vor 1882 handelt. Vielleicht weißt Du Näheres, Bogdan?

Viele Grüße aus dem Werder
Wolfgang

oliwiak
25.06.2012, 23:17
Hallo Wolfgang,

qucks Du bitte unter:
Oliva von Heinz Voellner, Heft 17, Seite 27 oben
Allerdings Heft ist als Geschenk von Annemarie
Gaber-Hartrampf.

Grüße

Wolfgang
26.06.2012, 00:04
Schönen guten Abend,
hallo Bogdan,

danke für den Hinweis auf Völlmers Schrift zu Oliva. Interessant ist, dass es dort heißt das Gebäude sei 1816 errichtet, 1882 Gasthof geworden und AB etwa 1890 umgebaut/erweitert worden. Demnach kann das von mir zuletzt gezeigte Foto etwas jünger sein, nämlich vor 1890 aufgenommen.

Und eine weitere Information ist zu finden: Die Bezeichnung "Totenhof" leitet sich von einer dort gelegenen frühgeschichtlichen Begräbnisstätte ab.

Viele Grüße aus dem Werder
Wolfgang

bcfrank
20.08.2016, 14:22
Hallo,
ich hoffe ich bin hier in der richtigen Ecke gelandet... meine Familienforschung hat mich in die Region Danzig geführt, wo ein entfernter Vorfahre 1816 in Mattern getauft wurde. Als Geburtsort ist Karlshoff genannt. Die hier http://gov.genealogy.net/item/show/object_276587 genannten Koordinaten liegen auf den historischen Messtischblättern jedoch auf der grünen Wiese bzw. im Wald und es ist auch im näheren Umfeld kein Karlshof(f) zu erkennen. Da hier über ein Karlshof diskutiert wurde, was zumindest nicht allzuweit von Mattern entfernt ist (den Karlsberg habe ich auf der Landkarte schon gefunden, wenn auch ohne benachbarten Karlshof), wollte ich einmal nachfragen, ob das hier gezeigte Gebäude lediglich eine Gaststätte/Hotel mit dem Namen Karlshof beschreibt, oder tatsächlich einen Wohnort darstellt(e).
Herzlichen Dank für Eure Hilfe & viele Grüße
bcfrank

Bartels
20.08.2016, 16:56
Hallo bc

Karlshof war ein Wohnplatz im Gutsbezirk kokoschken, die kath. Kirche war Mattern.

Koord sind nicht immer 100% genau...

bcfrank
20.08.2016, 18:05
Hallo Rudolf,
vielen Dank. Ja, soweit die Informationen aus dem Ortsverzeichnis von westpreussen.de. Ich stelle die Frage anders: Weiß Du, wo genau dieses Karlshof bei Kokoschken lag, bzw. hat jemand einen Link zu einer Karte, auf der dieses auch eingezeichnet ist?
Herzlichen Dank & viele Grüße
bcfrank