Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 50 von 106

Thema: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

  1. #1
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    932

    Standard Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Hallo,
    angesichts großer Mengen an selbst erknipsten Fotos aus Danzig und Umgebung versuche ich mal eine Art Foto-Blog mit ebendiesen Fotos. Also in (vermutlich sehr) unregelmäßigen Abständen gibt es hier ein paar eigene Fotos mit ein paar erläuternden Worten dazu.


    Wir fangen fromm an und gehen in die Kirche.

    https://www.flickr.com/photos/934976...h/13590195313/

    (zur Vergrößerung bitte auf die Bilder klicken, dann auf größeres Bild klicken - Diashow)


    Bei meinem Danzig-Besuch im Mai vergangenen Jahres war es eine höchst erfreuliche Überraschung, das Tor zur Kirche St. Johann (Eingang: ul. Swietojanska) im wörtlichem Sinne erstmals sperrangelweit offen zu finden. Erfreulich war auch das Innere. Neben der Wiederausstattung mit alten, geretteten Kunstwerken hat man beim faktisch jahrzehntelangen Wiederaufbau der Kirche nun die Wunden der Zerstörung sichtbar gelassen. Damit entsteht zwischen neuer Bühne und Sichtbeton auf der einen Seite und Renaissance-Altar und Epitaphien auf der anderen Seite eine ganz besondere Stimmung. Touristentipp: Ansehen !

    Kanzel, Orgelgehäuse, Spitze des Taufbeckens u.a. aus der ursprünglichen Ausstattung der Kirche sind übrigens in St.Marien zu besichtigen.

    Beste Grüße aus Berlin
    Rüdiger

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.600

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Hallo Rüdiger,

    das ist eine großartige Idee von Dir, und schon Deine ersten, wieder hervorragenden Aufnahmen dazu lassen gespannt auf die kommenden Folgen warten. - Herzlichen Dank!

    Viele Grüße, ebenfalls aus Berlin,
    Ulrich

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von Inge-Gisela
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    847

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Hallo Rüdiger,
    sehr schöne Fotos. Danke.
    Gruß
    Inge-Gisela

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von Antennenschreck
    Registriert seit
    05.09.2011
    Ort
    ohne festen Wohnsitz
    Beiträge
    1.202

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Hallöle,

    ich habe da auch mal ein Bild von damals, allerdings mit einer schlechten Scanqualität aus einem Fotoband von 1933. Bei dem Alter dürfte es keine Probleme mit Urheberrechchten geben.

    Danziger-Werder-1933.jpg

    Tschü.....

  5. #5
    Forum-Teilnehmer Avatar von Grabbi
    Registriert seit
    16.01.2012
    Beiträge
    351

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Hallo Rüdiger,

    das sind sehr schöne Fotos und danke auch für die erläuternden Worte.

    Ich finde es auch sehr schön, dass nicht immer alles wieder auf Hochglanz gebracht wird, sondern auch Spuren der Vergangenheit sichtbar bleiben. Denn alles hat ja nun mal seine Vergangeheit und so kann man auch für die Zukünftigen etwas sichtbar lassen, was dann vielleicht Fragen über die Geschichte aufwirft.

    Ich bin gespannt auf Deine nächsten Bilder.

    Viele Grüsse nach Berlin
    Herzliche Grüsse aus dem schönen Fläming
    Angelika
    Grabinski, Kandsorra/Kandziora, Kreft, Chlechowitz, Klawikowski, Merchel, Bertling,
    Paschke, Potrykus, Ladmann, Wiczkowska, Kryszowska, Juckel, Okrey

  6. #6
    Moderatorin Avatar von Helga
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    1.876

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Ich liebe deine Fotos Rüdiger. So auch diese. St. Johann war auch die Kirche meines Vater und meiner Großelten, sie wohnten fast gegenüber, umso wichtiger sind mir diese Bilder. Danke. Freue mich schon auf die nächsten.
    Viele Grüße
    Helga

    "Zwei Dinge sind unendlich, die menschliche Dummheit und das Universum, beim Universum bin ich mir aber noch nicht sicher!" (Albert Einstein)

  7. #7
    Forum-Teilnehmer Avatar von Antennenschreck
    Registriert seit
    05.09.2011
    Ort
    ohne festen Wohnsitz
    Beiträge
    1.202

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Hallöle,

    ich habe das Danziger Krantor mit Ziegeldach (von mir mit Gimp gedeckt) auch von 1933:

    Krantor.jpg

    Tschü.......

  8. #8
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    932

    Themenstarter

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Vielen Dank für die netten Beiträge.

    Helgas Häkergasse hat mich zu einem schlauen alten Buch über St.Johannis greifen lassen. Gab es da früher nicht auch praktischerweise gleich eine ganze Kapelle für die "Häker/Höker ? Ja, gab es. Beim weiteren Rumblättern (der Mensch lebt nicht vom Internet allein) stößt man dann noch auf folgende Schmonzette:

    ...der Sitz des "Hundepoitschers", eines Angestellten der Kirche, der während des Gottesdienstes die Hunde aus der Kirche zu vertreiben hatte, steht noch jetzt nahe dem Eingang...Eine hölzerne Brüstung...umgibt den erhöhten Sitz des Aufpassers...Das Gestühl ... stammt aus der zweiten Hälfte des 18.Jahrhunderts.

    Hmhm. Hätte man das nicht pfiffiger organisieren können ? Ähm, Türen geschlossen halten .... ?

    Egal, mit einem vorerst letzten Blick auf die Kirche - diesmal von der Mottlau aus -

    https://www.flickr.com/photos/93497604@N07/13743461913/

    wenden wir uns, da wir jetzt schon in der Gegend sind, dem Bild des Krantores von Antennenschreck oben zu.

    Und um auch ein möglichst unverwechselbares Foto des Tores zu haben ist Marc Malbork auf den Mast seines Schiffes gestiegen und hat von oben fotografiert !

    https://www.flickr.com/photos/934976...n/photostream/

    Dann ist er runtergefallen, durch den Aufprall ist die Dreimastbark untergegangen und stehen wir nun vor der Frage:

    Würden Sie von diesem Manne


    https://www.flickr.com/photos/934976...n/photostream/


    ein neues Gebrauchtschiff kaufen ?

    Auflösung folgt

  9. #9
    Forum-Teilnehmer Avatar von Inge-Gisela
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    847

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Hallo Antennenschreck,
    mir gefällt das schwarz-weiße Foto aus dem Werder mit den Weiden. Das erinnert mich an Gegenden am Niederrhein, als ich Kind war. Leider wird es heute da nicht mehr so aussehen. Und diese Weiden auf dem Foto werden nicht mehr existieren. So weit, wie sie sich schon nach einer Seite wenden.

    Lieben Gruß
    Inge-Gisela

  10. #10
    Forum-Teilnehmer Avatar von Antennenschreck
    Registriert seit
    05.09.2011
    Ort
    ohne festen Wohnsitz
    Beiträge
    1.202

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Hallo Inge Gisela,

    in dem Buch sind überwiegend solche tollen Aufnahmen, nur tragischerweise ist die Scanqualität eine mittelschwere Katastrophe und auch nicht mehr wesentlich zu verbessern. Das Originalbuch ist bestimmt nicht schlecht, da hier die Bilder noch Qualität haben.

    Tschü......

  11. #11
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    932

    Themenstarter

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Zitat: ... Leider wird es heute da nicht mehr so aussehen....

    Im Werder teilweise doch. Die Weiden sind noch nicht gänzlich ausgestorben . Aber wohl die Schöpfmühlen, wie man sie auf Antennenschrecks Bild sieht.

    https://www.flickr.com/photos/934976...n/photostream/

    https://www.flickr.com/photos/934976...n/photostream/

    https://www.flickr.com/photos/934976...n/photostream/

  12. #12
    Forum-Teilnehmer Avatar von Inge-Gisela
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    847

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Hallo Rüdiger,
    danke für die schönen Fotos, die doch noch pure Natur zeigen.

    Gruß
    Inge-Gisela

  13. #13
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    932

    Themenstarter

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Also, dieser oben bereits erwähnte Herr

    https://www.flickr.com/photos/93497604@N07/13743838484/

    kann uns nicht mehr sein gepflegtes Seeräuber-Gebrauchtboot verkaufen, weil er aufgehangen wurde. Jedenfalls hängt er heute nur noch als Bild im Danziger Nationalen Maritimen Museum, auf das ich hiermit per Fotos gerne aufmerksam machen möchte. Wenn's in Danzig draußen stürmt und schneit, kann der Tourist auch schon mal ins Museum gehen, dümmer wird man nicht :-). Und die Eintrittskarte gilt gleich für die Krantorfähre.

    https://www.flickr.com/photos/934976...7643711623965/

    Das Museum hat auch eine Gemäldegalerie. Die muss man nicht unbedingt gesehen haben. Es sei denn, man möchte mal echte Millionen (Dollar, brit. Pfund)an der Wand begucken. Noch aus volkspolnischen Tagen besitzt das Museum Werke des russischen Malers Aivazovsky. In den letzten Jahren haben neureiche Russen auf Auktionen die Preise für dessen Werke in schwindelerregende Höhen getrieben.

    Und demnächst in diesem Theater: Schuhe, Schnaps & Albrecht Dürer.

  14. #14
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.600

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    . . . und bei erneutem Besuch des o.a. Museums (#13) nicht dieses empfehlenswerte Restaurant versäumen - mit tollem Ausblick auf die Bleihofinsel u.a. ► http://calanaprzod.com.pl/.

    Nochmals die besten Wünsche für den bevorstehenden Danzig/Marienburg-Besuch und herzliche Grüße von
    Ulrich

  15. #15
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    932

    Themenstarter

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Hier schnell mal ein paar Bilder vom Gebäude der Philharmonie in Danzig auf der Bleihofinsel mit bestem Dank an Ulrich für den Fototipp. Ein Bau mit vier verschiedenen Fassaden. Zurzeit wird - allgemein gut, fürs Foto schlecht - gerade die Uferbefestigung neu aufgeführt.

    https://www.flickr.com/photos/93497604@N07/

    Über den ursprünglichen Bau des E-Werkes kann man sich hier

    http://pbc.gda.pl/dlibra/doccontent?id=311&from=FBC

    informieren. Also "Danzig und seine Bauten", dort Seite 365.

    Wenn Link nicht klappt, allgemein:
    http://fbc.pionier.net.pl/owoc/main
    und "Danzig Bauten" eingeben.

  16. #16
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.600

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Hallo Rüdiger,

    ich freue mich, dass ich Dich mit meinem Tipp auf Dir bisher wohl noch unbekannte Danziger Pfade führen konnte. Danke für die wieder sehr schönen Fotos (10 ?) von Deinem Ausflug zur Baltischen Philharmonie. Sogar die dort meistens anzutreffenden Katzen hast Du aufgenommen. Allerdings vermisse ich Fotos von Dir von der dort befindlichen interessanten "Avenue of Stars" (Allee der Stars); deshalb dieser Link dorthin > http://translate.google.de/translate...2Faleja-gwiazd .

    Allen, die noch nicht diese Ecke der Bleihofinsel kennen, empfehle ich, nach "baltische philharmonie danzig" zu googeln. Hier schon mal die ersten Informationen:

    - http://de.wikipedia.org/wiki/Baltisc...e_%28Danzig%29
    - http://www.gdansk4u.pl/de/hub/place....2&_PageID=4291
    - http://www.marcopolo.de/reisefuehrer...121609393.html
    - http://www.danzig.citysam.de/baltisc...nie-danzig.htm .

    Ich habe das Glück, bald in der Baltischen Philharmonie zwei der auch in Danzig beliebten Proms-Konzerte erleben zu können.

    Viele Grüße
    Ulrich

  17. #17
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    932

    Themenstarter

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Ulrich, Du bist ja der absolute Bleihofexperte ! Mit der schwarzen Stele und den Händen wusste ich, offen gesagt, gar nichts anzufangen. Irgendwie moderne Kunst war mein Gedanke :-)

    Wegen der Philharmonie habe ich mich übrigens gefragt, wie man irgendwo aus der Stadt ohne Auto/Taxe abends dort eigentlich hin und dann nach dem Konzert wieder zurück kommt. Ohne lange Fußmärsche, also mit ÖPNV ? Straßenbahn hält da jedenfalls keine.

  18. #18
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.600

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Hallo Rüdiger,

    absoluter Bleihofexperte bin ich nun wirklich nicht. Ich habe mir bei meinen bisher nur zwei Besuchen dort allerdings alles recht genau angesehen. Und wenn Du näher an die betr. Stele tritts und Dir auch die in Metall gegossenen Handabdrücke näher ansiehst, fallen Dir zunächst die beigefügten Unterschriften von bekannten Personen auf, und dann findest Du auch eine Tafel dort mit der Erklärung für das Ganze. Ich habe damals Einzelheiten von diesem Ensemble fotografiert, bin aber leider technisch noch nicht in der Lage, diese Fotos hier zu zeigen. - Deshalb der Link zur "Avenue of Stars".

    Ja, das mit dem Hinkommen zur Bleihofinsel ist tatsächlich ein Problem; denn dorthin gibt es keine öffentliche Verkehrsanbindung. Ich bin damals dorthin gelaufen, aber zu den Proms-Konzertabenden jetzt Ende Mai in der Baltischen Philharmonie werde ich mir vom Hotel in Schidlitz ein Taxi nehmen. Bin gespannt, wie es dann mit der Rückfahrt klappen wird. Nehme aber an, dass die Danziger Taxifahrer sich nach Ende der Konzerte dort auch ohne Anruf einfinden werden.

    Viele Grüße
    Ulrich

  19. #19
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    932

    Themenstarter

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Mein Rechner hat errechnet, dass sich nach ein paar wenigen Danzigbesuchstagen in den letzten Jahren jetzt 7.441 selbst geknipste Danzig-Fotos in 100 Unterordnern auf meiner Festplatte befinden. Das bringt mich auf den Gedanken hier in den nächsten 7.441 Wochen jeweils ein Foto der Woche einzustellen.

    Mein Danzig-Foto dieser Woche ist nur auf den ersten Blick ein Warnschild an einem damals, 2013, einstürzenden Altbau in der Tobiasza. In Wahrheit handelt es sich um einen zutiefst philosophischen Text, der uns das Mysterium des Lebens beschreibt, wenn auch aus einer eher pessimistischen Sicht :

    https://www.flickr.com/photos/93497604@N07/16460010939/

    Wie es mit dem gefährlichen Gelände vor Ort weiter gehen soll, kann man hier sehen.

    http://dom.trojmiasto.pl/Kamienica-Tobiasza-i436.html

    http://www.pbgorski.pl/Oferta/Mieszkania/Tobiasza/

  20. #20
    Moderatorin Avatar von Beate
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    2.736

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Na, dann halte Dich mal schön fit, damit unsere Kinder und Enkel auch noch was von den Bildern haben werden...

    Diese Tafeln existieren noch an anderen baufälligen Ecken, nicht?

    Aber das Vorhaben gefällt mir!

    Schöne Grüße Beate
    ..wirklich? Taktgefühl ist nicht nur ein Begriff in der Musikwelt?

  21. #21
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    932

    Themenstarter

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Also ich hab sie nur einmal gesehen, aber sie sieht schon irgendwie nach "Standard" aus. Der Zustand dieses Hauses war allerdings besonders schlimm.

  22. #22
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.600

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Hallo Marc und Interessierte,

    das in #19 gezeigte Bauprojekt an der Tobiasgasse (verläuft parallel zum Altstädtischen Graben) mit den z.T. deutschen Warnhinweisen habe ich Mitte 2013 auch neugierig betrachtet und fotografiert. Aus den Google-Übersetzungen der Angaben zu den Links 2 und 3 sowie der Angaben zur Tobiasza des Instituts der Danziger Straßenkunde entnehme ich (mit Vorbehalt), dass es sich bei diesem Bauprojekt um die Umgestaltung des früheren Heilig-Geist-Hospitals in ein Wohnhaus handelt.

    Viele Grüße
    Ulrich

  23. #23
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    932

    Themenstarter

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Ohja, danke für den Hinweis früheres "Heilig-Geist-Hospital". Ich war jetzt zu faul um die vormalige Bestimmung des an sich schönen alten Hauses zu ermitteln. Die ganze Tobiasgasse ist ja interessant. Vorne die ehemalige Kirche, daneben

    Ähm, ich breche hier ab. Ulrich,wenn wir vom Damm kommen ist vorne links gegenüber dem Kirchbau ein Gebäude mit einem auffälligen Tor. Nach meinem Dehio ist das das Heilig-Geist-Hospital von 1647. Aber vlt. handelte es sich um einen Erweiterungsbau.

    Jedenfalls gab es in der Tobiasgasse bis 1945 auch noch ein sogenanntes Kanzelhaus. Schließlich kann man heute zum Altstädtischen Graben hin auch noch Stadtmauerreste sich angucken.

    Also touristischer Tipp für alle, es muss nicht immer nur Langgasse-Markt-Brücke sein. Auch die Nebenstraßen durchstreifen. Vor "gefährlichem Gelände" werden Sie gewarnt :-)

  24. #24
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    932

    Themenstarter

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Hier noch das Portal des ehem. Heiliggeistspitals in der Tobiasza.

    https://www.flickr.com/photos/93497604@N07/16646313052/

    Im vorigen Jahr war es schön renoviert und sah besser aus.

  25. #25
    Moderatorin Avatar von Helga
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    1.876

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Ich hätte da auch eine schöne Warnung, Richtung Milchkannenturm
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Viele Grüße
    Helga

    "Zwei Dinge sind unendlich, die menschliche Dummheit und das Universum, beim Universum bin ich mir aber noch nicht sicher!" (Albert Einstein)

  26. #26
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    932

    Themenstarter

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Worauf Du, liebe Helga, natürlich prompt auf den Zaun geklettert bist, das Gleichgewicht verloren und die Tiefe der Baugrube getestet hast ?

  27. #27
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.600

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Hallo Marc,

    kleine Nachfrage: Welche ehemalige Kirche vorne in der Tobiasgasse meinst Du?

    Für mich außerdem neu: In der Tobiasza 9, also näher am Fischmarkt, gibt es das recht ansprechende Hotel Admiral (> http://www.de.admiralhotelgdansk.com/index.html ), das mir bisher nicht aufgefallen ist. Es ist sogar behindertenfreundlich, weist aber keine Angaben zum Parken von Autos auf.

    Auch ich empfehle unseren Danzig-Besuchern, nicht nur die üblichen touristischen Trampelpfade abzulaufen.

    Beste Grüße
    Ulrich

  28. #28
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.600

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Nachfrage zu #24:

    Ja, dieses Portal mit wissender Zugehörigkeit habe ich auch 2013 fotografiert. Aber was machen wir jetzt mit dem Wohnhaus-Neubau (siehe #22)? War der früher evtl. eine Schule? So etwas findet sich auch im Google-Übersetzer.

  29. #29
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    932

    Themenstarter

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Ulrich, dieses ehem. Kirchlein ist Heiliggeist. Daneben der Eingang der Tobiasgasse vom Damm IV und angeschnitten das Hospital, nicht mehr zu sehen das Portal. Dahinter kommt dann unser Gebäude und ein paar Schritte weiter das neue Hotel.

    https://www.flickr.com/photos/93497604@N07/16647535695/

    Helgas interessante Warnhinweise oben (wie lehne ich mich durch einen Bauzaun hinaus ? Das ist Kunst !) dürften übrigens vlt. im Bereich des jetzigen neuen Hotels Puro entstanden sein (Milchkannengasse ?), das ja Ulrich im Forum vorgestellt hat.

  30. #30
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    932

    Themenstarter

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Noch zu Nr. 28 - Ulrich, mir fällt da jetzt auch nur Studium alter Stadtpläne mit Bezeichnung öff. Gebäude oder der Adressbücher ein. Dazu komme ich jetzt aber nicht mehr, ab morgen sehr früh muss ich leider wieder meine Jahressteuer verdienen. Also erstmal von mir Gute Nacht

  31. #31
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    2.999

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Danke Helga und Rüdiger,

    für Eure Fotos! #25 lässt an StreetArt / Strassenkunst denken - die Vorlage war früher an jedem Fenster im Zug angeschraubt (mit Russisch allerdings die Ostversion - Schlafwagen?).

    Bei #24 sehe man sich die Inschrift in der Kartusche an, ein direkter Hinweis auf das "Heilige Hospital".
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

  32. #32
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.600

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Zu #25:

    Helgas Fotos zeigen offensichtlich den Bauzaun zwischen Grüner Brücke und neuem Puro Hotel in der Michkannengasse.
    Wann, Helga, wurden diese Aufnahmen gemacht? Ich vermute nach Mitte 2014. Richtig?

  33. #33
    Moderatorin Avatar von Helga
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    1.876

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Hallo Ulrich,

    die Fotos sind vom April 2006, aber zwischen Grüner Brücke und Milchkannengsse ist richtig.
    Viele Grüße
    Helga

    "Zwei Dinge sind unendlich, die menschliche Dummheit und das Universum, beim Universum bin ich mir aber noch nicht sicher!" (Albert Einstein)

  34. #34
    Moderatorin Avatar von Beate
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    2.736

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Ich hab jetzt mal im AB von 1927 geschaut:
    "Tobiasgasse- Tobiashospital s. Heilige-Geist-Hospital" Querstr. 4.Damm...dann beginnt die Nummerierung 1/2... Ganz am Ende, nach Nr.34 steht dann wiederum : "Heilige-Geist-Hospital". So ganz komme ich damit nicht klar.
    Rosengasse (nach Nr. 9) und Fischmarkt(nach 24) als Querstraßen gibt es auch noch.
    Wird da im Kreis gezählt?

    Schöne Grüße Beate
    ..wirklich? Taktgefühl ist nicht nur ein Begriff in der Musikwelt?

  35. #35
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.600

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Zu #28:

    Endlich habe ich die Lösung gefunden: Es war die polnische Grundschule Nr. 50 in der Tobiasza 6-8, die jetzt in ein Wohnhaus umgebaut wird. Der Weg zu dieser Lösung: Bei Danziger Straßen möglichst fotopolska.eu befragen. Dort bin ich auch jetzt fündig geworden. Hier die allgemeinen Angaben dort zur ul. Tobiasza > http://gdansk.fotopolska.eu/Gdansk/u..._Tobiasza.html und hier die spezielle Angabe zur vorgenannten Schule > http://gdansk.fotopolska.eu/Gdansk/b...iasza_6-8.html .

  36. #36
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.600

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Zu dem von Marc in #19 gezeigten Warnschild von 2013 hier das Double von 2008 > http://forum.danzig.de/showthread.ph...-Speicherinsel .

  37. #37
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    932

    Themenstarter

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Fein, hier wurde ja auch fleißig gearbeitet.

    Zu Beates Adressbuch-Frage folgende Idee: Die Tobiasgasse in deutscher Zeit entspricht nicht unserer heutigen Tobiasza. Erstere verlief hart südlich des Kirchleins, letztere liegt nördlich. Aus den alten Stadtplänen muss man entnehmen, dass das eigentliche damalige Heilig-Geist-Hospital eben an dieser alten Straße lag, dort ist heute u.a. ein Sportplatz. "Unser" fragliches Haus, also nach Ulrichs Forschungen die ehemalige polnische Schule 50, lag quasi auf dem Hinterhof dieses Heilig-Geist-Hospitalgebäudes und wird vermutlich auch dem Betrieb dort gedient haben. Die Adressbuchzählung ist so zu verstehen, dass nach Nr. 34 der damaligen Tobiasgasse das Hospital (incl. Kirche) kommt und dann die Straße "Haustor" nach Norden beginnt.

    Aber das Ganze wird vlt. an Foto und Plan deutlicher:

    https://picasaweb.google.com/regideu...50929368068178

    https://picasaweb.google.com/regideu...50951346001378

  38. #38
    Moderatorin Avatar von Beate
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    2.736

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Danke schön, Marc.

    Ich hatte nur einen alten Pharus-Plan und damit hab ich Eure Ortsbestimmungen nicht zuordnen können. Und erst recht nicht die Zählweise der Häuser...

    Schöne Grüße Beate
    ..wirklich? Taktgefühl ist nicht nur ein Begriff in der Musikwelt?

  39. #39
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    932

    Themenstarter

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Das Foto für diese Woche:

    https://www.flickr.com/photos/93497604@N07/16756151621/

    Hallendecke im Postamt in der Langgasse. Ich dachte zunächst an Jugenstil, da das Haus selbst aus der Kaiserzeit stammt. Eine Künstlersignatur dort belehrte mich allerdings: 1996. Passt aber. Touristentipp: kurzen Blick in die Schalterhalle werfen !

    Eine nähere Baubeschreibung findet sich im Buch Danzig und seine Bauten

    http://pbc.gda.pl/dlibra/doccontent?id=311&from=FBC

  40. #40
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.600

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Wieder eine tolle Aufnahme, Marc!

    Aber Deinen Touristentipp ändere ich wie folgt: Bitte nicht nur einen kurzen Blick in diese ganz besondere Schalterhalle werfen! Hier erlebt man auch heute noch aktuell, wie es vormals in solch einer Umgebung zuging. Diese Schalterhalle ist Nostalgie pur und lädt mit ihren sehr schön gestalteten Stehpulten und ihren großzügigen Sitzmöglichkeiten wie auch mit dem Anblick des Schalterbetriebs einfach zum Verweilen ein. Diese Pause im Touristentrab lohnt sich! -
    Und dann noch dieser Blick an die blau verglaste Schalterdecke, von der Marcs Foto nur einen Ausschnitt zeigt. - Großartig diese Atmosphäre, die es wohl kaum noch woanders in einem Postamt gibt! Auf jeden Fall: hingehen!

    Gruß Ulrich

  41. #41
    Forum-Teilnehmer Avatar von vklatt
    Registriert seit
    28.03.2009
    Ort
    S-H
    Beiträge
    1.192

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Ein schönes Bild, Marc. Ich war öfter drinnen und war begeistert.
    Ich habe nirgendwo so ein schönes Postamt gesehen.

    Viele Grüße 'Vera

  42. #42
    Forum-Teilnehmer Avatar von patjakub
    Registriert seit
    03.02.2015
    Ort
    Gdansk - Orunia Gorna (Ohra)
    Beiträge
    67

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Good photo Marc. I know how hard it is to take picture in this place. Even wide angle lens doesn't help to the desired extent.

    Pat.
    Ich schreibe Englisch. Sie antworten English oder Deutsch.
    Photos of Gdansk in 2015 https://picasaweb.google.com/103953387695929505721/Gdansk2015
    My best photos of Gdansk is https://www.flickr.com/photos/patjakub/sets/72157650673933172/

  43. #43
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.600

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Zur optischen Ergänzung meiner Anregung in #40 zum Besuch der Schalterhalle der Post in der Langgasse hier 3 Fotos von mir vom Juni 2013, die jedoch längst nicht an die Qualität von Marcs Foto heranreichen:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  44. #44
    Forum-Teilnehmer Avatar von Inge-Gisela
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    847

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Ja, man steht vor der Halle und staunt. Wunderschön.

    Gruß
    Inge-Gisela

  45. #45
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.600

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Als zusätzlichen optischen Eindruck der bereits in #43 zu sehenden Schalterhalle zeige ich hier noch 3 weitere Fotos, die ich dort im Mai 2014 aufgenommen habe:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  46. #46
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.600

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Und noch diese Anmerkungen zu dieser besonderen Schalterhalle:

    Hier muss man vor der Benutzung der differenzierten Schalter am Eingang zur Halle eine entsprechende Nummer ziehen (wie z.B. in Deutschland in Bürgerämtern oder in DB Mobility Centers), zu der man dann aufgerufen wird. Die Schalter sind entsprechend rot beleuchtet nummeriert. Es gibt dort auch (siehe linkes Foto in #45) direkt links neben der hinteren rechten Ecke einen Schalter für besonders schöne Sonderbriefmarken (> SC!). -
    Leider wurden jedoch in dieser Schalterhalle 2014 nicht mehr die dort noch 2013 erhältlichen Ansichtspostkarten verkauft, die ich für die schönsten in Danzig hielt. -
    Übrigens: An einigen Schaltern spricht man auch Deutsch (ist an den betr. Schaltern jeweils auf einer Tafel angegeben).

  47. #47
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    781

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Hallo Ullrich,

    das müsste das alte Postamt "DANZIG 1" sein.
    Am Bahnhof war das Postamt "DANZIG 5", welches u.a. auch für die Bearbeitung der Sendungen ins Ausland zuständig war.

    Ja, das ist richtig: Polen hat sehr oft attraktive Sondermarken herausgegeben, die den internationalen Vergleich nicht zu scheuen brauchen. Der vielleicht berühmteste Briemarkenkünstler (Stichtiefdruckgraveur) weltweit hat von 1951 bis 1956 übrigens auch für die Polnische Post gearbeitet:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Czes%C5%82aw_S%C5%82ania

    SC

  48. #48
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.600

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Hallo SC,

    mit dem Postamt "DANZIG 1" hast Du sicher recht. Näheres dazu habe ich allerdings im Web nicht gefunden, dafür aber die Wikipedia-Seite "Postgeschichte und Briefmarken von Danzig", die ich daraufhin in unserem Unterforum "Links / Web-Seiten" gepostet habe.

    Danke für Deinen Hinweis auf die interessante Webseite "Czesław Słania".

    Gruß Ulrich

  49. #49
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    781

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Hallo Ulrich,

    zu Czeslaw Slania habe ich noch eine prämierte Webseite einer verstorbenen Slania-Sammlerin gefunden.
    Hier kann man sich wohl einen guten Überblick über sein Gesamtwerk verschaffen:

    http://www.slaniastamps-heindorffhus.com/

    Czeslaw Slania war ein "Filou" mit offensichtlichem Sinn für Humor:
    Manchmal hat er Selbstportraits, Portraits und Namen von Familienmitgliedern und Freunden in seine Entwürfe eingearbeitet.
    Das muss ihm wohl richtig Freude gemacht haben, wenn die dann in den Druck gingen...

    http://www.slaniastamps-heindorffhus...iaJoking01.htm

    Zurück zu den Postämtern:
    Da sind im Bereich des ehemaligen Freistaates sicherlich noch dutzende ehemalige Postämter und Posthilfsstellen baulich vorhanden und wohl zum Teil auch noch im Betrieb der Polnischen Post.

    SC

  50. #50
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    781

    Standard AW: Danziger Augen-Blicke: R. knipst.

    Hallo,

    eine Postkarte mit einem Eingangsstempel von DANZIG 1 von 1898 hatte ich bereits schon einmal gepostet:

    http://www.pic-upload.de/view-25054553/avers.jpg.html

    Es handelt sich übrigens um einen "Kreisgitterstempel". Diese Stempeltypen waren in Deutschland seit dem Ende des 19. Jahrhunderts bis teilweise in die frühen 1950er-Jahre im Einsatz. Sinn und Zweck der "Gitter" in den Segmenten war es möglichst viel Stempelfarbe auf die Marken zu bringen, um ihre Wiederverwendung auszuschließen.

    @ Herrn Jeske: Ich sehe gerade erst, daß Sie mein Bild kommentiert haben.
    Vielen Dank dafür!
    So richtig war mir das gar nicht aufgefallen.
    Ich denke mal, daß der Absender die Worte Danzig und Deutschland absichtlich in internationaler Latein-Schreibschrift geschrieben hat, um die russischen Postbeamten nicht zu verwirren.
    Weitere Details wurden dann in "Deutscher Schrift" (Kurrentschrift - Sütterlin gab es erst später...) geschrieben.
    Bei dieser Karte muss man dann auch noch den Unterschied zwischen dem Gregorianischen und Julianischen Kalender berücksichtigen.
    Diese Karte ist jedenfalls ein "Highlight" meiner Russland-Sammlung!

    SC

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •