Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: Post von Herrn Bartoszewicz

  1. #1
    Forum-Teilnehmer Avatar von Langfuhr43
    Registriert seit
    05.01.2012
    Ort
    Soester Börde
    Beiträge
    454

    Standard Post von Herrn Bartoszewicz

    Ich freue mich sehr, denn auf meine E-Mail an Herrn Bartoszewicz habe ich innerhalb von ein paar Tagen Antwort auf meine Frage bekommen. Leider kann ich es nicht lesen und hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Der Text lautet so:

    W odpowiedzi na email w sprawie odnalezienia aktu zgonu na nazwisko Adolf Kreft zmara,ego 04.06.1933 r. UrzÄ ...d Stanu Cywilnegro w GdaÄ"sku uprzejmie informuje, Ä1/4e wyÄ1/4e wyÄe wyÄ1/4ej wymieniony akt figuruje pod numerem 1037/1933

    Herzlichen Dank für Eure Hilfe von Gisela
    Ein Schiff ist im Hafen sicher. Aber für den Hafen ist es nicht geschaffen.

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von radewe
    Registriert seit
    08.03.2008
    Beiträge
    930

    Standard AW: Post von Herrn Bartoszewicz

    Guten Tag Gisela,
    in dem polnischen Text sind wohl einige Buchstaben durcheinander gerutscht.

    Ich glaube im Text steht, dass Adolf Kreft am 04.06.1933 gestorben ist, die Sterbeurkunde hat die Nummer 1037/1933.
    Wo er verstarb kann ich aus dem Text nicht erkennen.

    Bitte versuche es mit dem Google-Übersetzer:
    https://translate.google.de/#pl/de/

    Grüße von Hans-Werner
    Ich suche Geburtsdaten Michael BERGMANN um *1808, WO??
    Im November 1835 heiratet er `katholisch´ Anna Elisabeth SCHULZ aus Zoppot.
    Er, seine Ehefrau & die Nachkommen lebten in Carlikau, Fischerkolonie (Fischerplatz).

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von Langfuhr43
    Registriert seit
    05.01.2012
    Ort
    Soester Börde
    Beiträge
    454

    Themenstarter

    Standard AW: Post von Herrn Bartoszewicz

    Guten Morgen Hans Werner, herzlichen Dank für die Übersetzung. In der E-Mail sind ein paar Zeichen die ich auch nicht verstehe. Z.B. das große A mit einem kleinen Kreis drüber, oder ein kleines einviertel Zeichen.
    Aber ich bin schon froh, dass ich nun weiß, dass mein Großvater am 4.06.1933 gestorben ist. Nun kann ich es auch meinem Onkel (Sohn v. A. Kreft) mitteilen. Auch die Sterbeurkundenummer ist mir wichtig.
    Vielen Dank Gisela
    Ein Schiff ist im Hafen sicher. Aber für den Hafen ist es nicht geschaffen.

  4. #4
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    08.02.2009
    Ort
    Nickelswalde
    Beiträge
    467

    Standard AW: Post von Herrn Bartoszewicz

    Moin Langfuhr
    wenn du moechstes kannst mich gerne anrufen, dan erklaere (uebersetze) ich es Dir, meine Telefon Nr.02822/53366 Emmerich am Rhein Du erreichst mich Täglich bis 17h30 und ab 19h
    Gruß Heinz Mandey

  5. #5
    Forum-Teilnehmer Avatar von Inge-Gisela
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    993

    Standard AW: Post von Herrn Bartoszewicz

    Ich denke mal, dass die Buchstaben einfach nicht richtig übertragen worden sind, da polnische. Gdansku mit n und einem Strich, auch bei Urzad wird das a im Polnischen ja anders geschrieben.

    Gruß
    Inge-Gisela

  6. #6
    Malgorzata K
    Gast

    Standard AW: Post von Herrn Bartoszewicz

    W odpowiedzi na email w sprawie odnalezienia aktu zgonu na nazwisko Adolf Kreft zmarłego 04.06.1933 r. Urząd Stanu Cywilnego w Gdańsku uprzejmie informuje, że wyżej wymieniony akt figuruje pod numerem 1037/1933.
    = Die Sterbeurkunde von (...) ist unter der Nummer 1037/1933 eingetragen.
    Gruesse,
    Małgorzata

  7. #7
    Forum-Teilnehmer Avatar von Langfuhr43
    Registriert seit
    05.01.2012
    Ort
    Soester Börde
    Beiträge
    454

    Themenstarter

    Standard AW: Post von Herrn Bartoszewicz

    Liebe Malgorzata, vielen Dank für die Übersetzung der Sterbeurkunde meines Großvater.
    zwischenzeitlich habe ich wieder eine E-Mail bekommen. Ich habe versucht sie im Translater zu übersetzen aber es ist zu schwierig für mich. Deshalb schreibe ich es Dir mal auf.:
    Archiwum Panstwowe w Gdansku informuje, ze nie udziela odpowiedzi na korespondencje otrzymywana poczta elektroniczna, ktora nie spelnia wymogow okreslonych w art. 63 § 2 ustawy z dnia 14 czerwca 1960 r. Kodeks Postepowania Administracyjnegro (Tekst jednolity: Dz. U. z 2000 r. Nr. 98, poz. 1071 ze zm.) Oznacza to, ze tresc kierowanej korespondencji powinna zawierac wskazanie:

    - osoby (imienia i nazwiska), od ktorej pochodzi,

    - adrescu (kodu pocztowego, miejscowosci, ulicy i nr domu) tej osoby,

    - przedmiotu sprawy, ktorej dotyczy.

    W przypadku braku powyzszych danych w korespondencji prosimy o ich uzupelnienie i ponowne jej przeslanie.

    Informacja zamieszczona w bip.ap.gov.pl - zalatwianie spraw.


    Ich hatte nach einer Heiratsurkunde von meinen Urgroßeltern gefragt, die am 10.06. 1885 in Danzig geheiratet hatten.( Besser ist nach einer Kopie zu fragen, sagtest Du). Ihre Namen waren:

    Matheus Friedrich, geboren am 21.9. 1860 in Lessen
    Josefine Friedrich, geb. Sobicz, geb. am 1.12.1857 in Sianowoii

    Sie sollen in Neustadt gewohnt haben, denn mein Vater soll die ersten drei Jahre bei ihnen gewohnt haben. Mein Vater hieß:

    Johannes Bruno Zelke, geb. am 19.10.1911 in Neustadt

    Vielleicht hieß er auch Johannes Bruno Friedrich, weil seine Eltern (meine Großeltern) erst am 24.09.1914 in Danzig geheiratet hatten.

    Von meinen Vater hätte ich gern eine Kopie der Geburtsurkunde aus Neustadt.

    1 Kopie der Heiratsurkunde vom 10.06.1885 aus Danzig bekomme ich bestimmt im Staatsarchiv.

    1 Kopie der Heiratsurkunde vom 24.09.1914 in Danzig meiner Großeltern

    Paul Zelke, geb. 28.04.1890 in Neustadt u. Marie Zelke, geb. Friedrich, geb. am 21.02.1891 in Danzig

    Liebe Malgorzata geht es Dir wieder gut? Im Internet habe ich gesehen, dass Du in einem schönen Ort wohnst. Fährst Du mit dem Auto oder mit der Bahn nach Danzig? Alles Liebe wünscht Dir Gisela
    Ein Schiff ist im Hafen sicher. Aber für den Hafen ist es nicht geschaffen.

  8. #8
    Forum-Teilnehmer Avatar von radewe
    Registriert seit
    08.03.2008
    Beiträge
    930

    Standard AW: Post von Herrn Bartoszewicz

    Guten Tag Gisela,

    mit der Heiratsurkunde Deiner Ur-Großeltern kann ich Dir aushelfen.

    Matheus FRIEDRICH, katholisch, ist am 21.Sept.1850 in Lessen gegoren. Er ist der Sohn von Thomas Friedrich und dessen Ehefrau Thekla geborene Porsych.
    Am °° 10.Juni.1885 heiraten Matheus Friedrich & Josefine Sobisz, katholisch, in Danzig.
    Josefine S. ist am 12.Dez.1857 in Sinnowskahutta geboren.
    „Sie“(Josefine Sobisz) ist die Tochter des Eigentümers Adalbert Sobisz und dessen verstorbenen Ehefrau Marianna geborene Konkel.

    Grüße von Hans-Werner aus Hamburg
    PS.:Bitte schicke mir Deine E-Mail Adresse/PN
    Ich suche Geburtsdaten Michael BERGMANN um *1808, WO??
    Im November 1835 heiratet er `katholisch´ Anna Elisabeth SCHULZ aus Zoppot.
    Er, seine Ehefrau & die Nachkommen lebten in Carlikau, Fischerkolonie (Fischerplatz).

  9. #9
    Malgorzata K
    Gast

    Standard AW: Post von Herrn Bartoszewicz

    Hallo Gisela,
    Du hast eine e-Mail an Herr Bartoszewicz gesendet. Inm solchen Schreiben soll man angeben:
    - Name, Vorname
    - vollstaendige Adresse,
    - worum es geht ( Betreff ? )
    falls Du das nicht angegeben hast, bitte aergenzen und zusenden.

    So wie ich sehe, du bekommst in StA Gdańsk folgendes:
    1 Kopie der Heiratsurkunde vom 24.09.1914 in Danzig von Großeltern.

    Falls mit dem Schreiben nicht klappt, machen wir zusammen in Gdańsk ( oder hilft Dir deine Bekannte aus Gdańsk).
    Fuer die andere/weitere Urkunden habe ich Die eine Liste vorhin gesendet ( oder ist etwas neues dabei? ) Dazu kommt also noch das Staatsarchiv Gdansk und Standesamt in Wejherowo.
    Ich fahre mit dem Auto. Mir geht es gut in meinem kleinem Staedchen,, Danke.
    Gruesse,
    Małgorzata

  10. #10
    Forum-Teilnehmer Avatar von Langfuhr43
    Registriert seit
    05.01.2012
    Ort
    Soester Börde
    Beiträge
    454

    Themenstarter

    Standard AW: Post von Herrn Bartoszewicz

    Guten Morgen, Malgorzata, danke für Dein Angebot. Was mir sehr am Herzen liegt, dass ist die Geburtsurkunde (Kopie) meines Vaters aus Neustadt.
    Weil Neustadt außerhalb von Danzig liegt, würde ich gern Deine Hilfe für die Fahrt nach Neustadt annehmen. (am 16.10., da hätten wir etwas mehr Zeit)
    Ich schreibe Dir noch eine Mail. Viele Grüße Gisela
    Ein Schiff ist im Hafen sicher. Aber für den Hafen ist es nicht geschaffen.

  11. #11
    Forum-Teilnehmer Avatar von radewe
    Registriert seit
    08.03.2008
    Beiträge
    930

    Standard AW: Post von Herrn Bartoszewicz

    Guten Tag Gisela,

    Felixa Helene FRIEDRICH ist die Tochter von Mathias Friedrich & Josefina Sobiesz (Deine Sippe??).

    Felixa Helene FRIEDRICH ist *1889 in Schwanau, Forsthaus jetzt (Sianowo) geboren.
    Die Kopie des kirchlichen Geburteneintrags bekommst Du in Pelplin Diözesen-Archiv.
    Die standesamtliche Urkunde im Staatsarchiv.

    Mit freundlichem Gruß Hans-Werner
    (meine Quelle / PTG)
    Ich suche Geburtsdaten Michael BERGMANN um *1808, WO??
    Im November 1835 heiratet er `katholisch´ Anna Elisabeth SCHULZ aus Zoppot.
    Er, seine Ehefrau & die Nachkommen lebten in Carlikau, Fischerkolonie (Fischerplatz).

  12. #12
    Forum-Teilnehmer Avatar von Langfuhr43
    Registriert seit
    05.01.2012
    Ort
    Soester Börde
    Beiträge
    454

    Themenstarter

    Standard AW: Post von Herrn Bartoszewicz

    Hallo Hans Werner,
    ich besitze auch eine Kopie von einer Ahnentafel und ich kann die Daten alle bestätigen, nur die nicht von der Felixa, geb. 1889 nicht. Es sind aber die selben Eltern, die meine Großmutter Marie, geb. 1891 in Danzig, hatte.
    Jetzt sehe ich grade , mein Urgroßvater hieß nicht Mathias sondern Matheus Friedrich, geb. am 21.09.1860 in Lessen.
    Seine Frau hieß Josefine Friedrich, geb. Sobisz, geb. am 1.12.1857 in Sianowahutta. Beide sind in Neustadt gestorben.
    Die Eltern von Josefine Adalbert und Marianna kamen auch aus Sianowo.
    Soweit ich informiert bin hat meine Oma Marie noch eine Schwester Lisa und einen Bruder Karl gehabt.
    Was heißt PTG.? Viele Grüße aus der ( gerade untergehenden Sonne) Soester Börde und vielen Dank von Gisela
    Ein Schiff ist im Hafen sicher. Aber für den Hafen ist es nicht geschaffen.

  13. #13
    Forum-Teilnehmer Avatar von Langfuhr43
    Registriert seit
    05.01.2012
    Ort
    Soester Börde
    Beiträge
    454

    Themenstarter

    Standard AW: Post von Herrn Bartoszewicz

    Ich muß noch hinzufügen, dass die Seite meines Vaters katholisch war. G.
    Ein Schiff ist im Hafen sicher. Aber für den Hafen ist es nicht geschaffen.

  14. #14
    Forum-Teilnehmer Avatar von radewe
    Registriert seit
    08.03.2008
    Beiträge
    930

    Standard AW: Post von Herrn Bartoszewicz

    Guten Tag Gisela,

    zu Deiner Frage nach PTG.
    PTG ist ein polnisches Forum, es nennt sich auch `Verein für Familienforschung in Westpreußen`. Der Verein besteht aus Mitgliedern verschiedener Nationalitäten, überwiegend sind es jedoch polnische Mitglieder. Er, (der Verein) finanziert sich hauptsächlich aus Spendengeld, z.B. (mal) für eine neue Kamera.

    Für uns Familienforscher ist die Datenbank von PTG eine Fundgrube, ca. 3 Millionen Daten von Familien aus Westpreußen stehen kostenlos, online, ohne Anmeldung zur Verfügung. Als Dank/Anerkennung überweise ich gerne hin und wieder ein paar Euro.

    Bei PTG habe ich auch Felixa Helene FRIEDRICH in Schwanau, Forsthaus entdeckt. Vermutlich lebten Deine Vorfahren eine kurze Zeit in Schwanau.
    Wenn Du im folgenden Link bei PomGenDatei anklickst kommst Du zu den Daten Taufen, Eheschließungen und Bestattungen.
    Bei der Anwendung/Suchmethode bitte immer `ähnlich` benutzen.
    Hier der Link zu den Taufen:
    http://www.ptg.gda.pl/index.php/cert...ction/searchB/

    Grüße von Hans-Werner aus Hamburg
    Ich suche Geburtsdaten Michael BERGMANN um *1808, WO??
    Im November 1835 heiratet er `katholisch´ Anna Elisabeth SCHULZ aus Zoppot.
    Er, seine Ehefrau & die Nachkommen lebten in Carlikau, Fischerkolonie (Fischerplatz).

  15. #15
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.12.2012
    Beiträge
    64

    Standard AW: Post von Herrn Bartoszewicz

    Hallo,

    PTG - POMORSKIE TOWARZYSTWO GENEALOGICZNE - Genealogische Gesellschaft (Verein) von Pommern.
    Ich habe darüber geschrieben: http://forum.danzig.de/showthread.ph...n-(mit-Danzig)
    Sehr interessant für alle "Suchenden"

    MFG
    Zoppo

  16. #16
    Forum-Teilnehmer Avatar von Langfuhr43
    Registriert seit
    05.01.2012
    Ort
    Soester Börde
    Beiträge
    454

    Themenstarter

    Standard AW: Post von Herrn Bartoszewicz

    Guten Morgen Hans-Werner,
    vielen Dank für den Hinweis auf das PTG. Nun kann ich mich selber auf weitere Suche machen.
    Ich werde es mal ausprobieren. Schönen Tag wünscht Gisela
    Ein Schiff ist im Hafen sicher. Aber für den Hafen ist es nicht geschaffen.

  17. #17
    Forum-Teilnehmer Avatar von Langfuhr43
    Registriert seit
    05.01.2012
    Ort
    Soester Börde
    Beiträge
    454

    Themenstarter

    Standard AW: Post von Herrn Bartoszewicz

    Leider habe ich von Herrn Bartoszewicz die Nachricht bekommen, dass er mir von Urkunden, die ich gerne hätte, wegen des schlechten Zustandes der Bücher und evtl. Beschädigung durch Ablichtung keine Ablichtungen/Kopien machen kann. Schade!
    Trotzdem freue ich mich, dass ich eine Sterbeurkunde meines Großvaters Adolf Kreft bekommen kann.
    Morgen fliegen wir nach Danzig und darauf freuen sich schon die fünf Plachanderfrauen.
    Ich denke, dass wir unter der exzellenten Betreuung in Danzig viel sehen und erleben werden.
    Ein Bericht ist vorgesehen!! Bis bald Gisela, Eva, Ingrid, Margrit und Marianne.
    Ein Schiff ist im Hafen sicher. Aber für den Hafen ist es nicht geschaffen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •