Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: [Heubuden / Stogi] Fragen zu einem Mennonitengrab

  1. #1
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9,532

    Standard [Heubuden / Stogi] Fragen zu einem Mennonitengrab

    Schönen guten Nachmittag,

    auf dem unweit von Marienburg gelegenen Mennonitenfriedhof von Heubuden (Stogi) ist ein Grab zu finden auf dem lediglich ein Grabstein ohne Inschriften steht. Bisher fand ich Niemanden -auch nicht unter Mennoniten- der mich darüber näher informieren konnte.

    Ich vermute, dass es sich um ein Soldatengrab aus dem II. Weltkrieg handelt da es sich am Rande der Friedhofsanlage befindet und es daneben keine weiteren Gräber mehr gibt.

    Weiß jemand von Euch was der Grabstein aussagt / symbolisiert? Evtl. Zugehörigkeit zu einer Waffengattung?

    Name:  20140914 C27378 Heubuden Mennonitenfriedhof.jpg
Hits: 381
Größe:  287.7 KB

    Viele Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  2. #2
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    01.08.2020
    Beiträge
    240

    Standard AW: [Heubuden / Stogi] Fragen zu einem Mennonitengrab

    Hallo Joachim,

    Ich bin zwar absolut kein Experte aber ich glaube dieses gleiche Zeichen ist bei den Broschen der ehemaligen Wehrmachtsangehörigen zu finden.

    Mfg,

    Hans

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    4,449

    Standard AW: [Heubuden / Stogi] Fragen zu einem Mennonitengrab

    Hallo miteinander,

    die gekreuzten Schwerter hinter einem Stahlhelm finden sich als Motiv auch beim sog. Verwundetenabzeichen des 2. Weltkriegs:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Verwun...zeichen_(1939)

    Aufsatz und Basis scheinen erst nachträglich so arrangiert worden zu sein. Demnach kann der Motivstein auch Teil eines ehemaligen Gedenksteins für die im 2. Weltkrieg Verwundeten/Gefallenen gewesen sein.

    Und eigentlich muss die auf dem Helm sicher vorhanden gewesene Swastika entfernt worden sein ... .


    Viele Grüße

    Peter

  4. #4
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    09.11.2015
    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    1,483

    Standard AW: [Heubuden / Stogi] Fragen zu einem Mennonitengrab

    Hallo,
    in diesen Link ist der Stein auch kurz zu sehen--schönes Video.
    Gruß Roman.
    https://www.youtube.com/embed/D3eAvIDWqTs?__ref=vk.api

  5. #5
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    09.11.2015
    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    1,483

    Standard AW: [Heubuden / Stogi] Fragen zu einem Mennonitengrab

    Hallo,
    ich bin mir sicher diese Stein hat etwas mit Heimatschutz oder Heimwehr zu tun.
    Es ist kein Grabstein.
    Gruß Roman

  6. #6
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9,532

    Themenstarter

    Standard AW: [Heubuden / Stogi] Fragen zu einem Mennonitengrab

    Schönen guten Abend,

    hier noch einmal das Bild mit einem anderen Ausschnitt:

    Name:  IMG27378.JPG
Hits: 115
Größe:  406.4 KB

    Das Grab (?) unterscheidet sich von den benachbarten Gräbern lediglich durch den "Grabstein". Es gibt eine Grabumfassung wie bei den anderen Gräbern auch. Gibt es irgendwo sonst eine vergleichbare Stätte?

    Schöne Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  7. #7
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6,360

    Standard AW: [Heubuden / Stogi] Fragen zu einem Mennonitengrab

    Zu #4:

    Gedenkstein bei 4:21.

    Ulrich

  8. #8
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    09.11.2015
    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    1,483

    Standard AW: [Heubuden / Stogi] Fragen zu einem Mennonitengrab

    Hallo,
    sorry , es ist ein Grab aus den 1.Weltkrieg und muss nicht Mennonitisch sein.
    Gerade eben E mail aus Gdansk.
    Gruß Roman.

  9. #9
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    09.11.2015
    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    1,483

    Standard AW: [Heubuden / Stogi] Fragen zu einem Mennonitengrab

    Hallo.
    This is a totally different Cemetery Mennonite c. in Heubuden near Marienburg.

  10. #10
    Forum-Teilnehmer Avatar von Fischersjung
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    2,918

    Standard AW: [Heubuden / Stogi] Fragen zu einem Mennonitengrab

    Guten Abend,
    das Verwundetenabzeichen hatte zum Anfang kein Hakenkreuz
    https://de.wikipedia.org/wiki/Verwun...zeichen_(1918)

    https://militaria-berlin.de/verwunde...chen-verkaufen
    oder auch hier
    https://tompress.shop/de/items/archi...rby=price-desc

    Somit wird #8 richtig sein.
    Ich glaube nicht dass ein Hakenkreuz später entfernt wurde.
    Viele Grüße von Joachim

  11. #11
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    09.11.2015
    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    1,483

    Standard AW: [Heubuden / Stogi] Fragen zu einem Mennonitengrab

    Hallo,
    man sieht aber doch schon das der Stahlhelm auf diesen Grab aus den späten 1. Weltkrieg kommt.
    Gruß Roman

  12. #12
    Forum-Teilnehmer Avatar von Lavendelgirl
    Registriert seit
    11.01.2015
    Ort
    Weilerswist
    Beiträge
    2,633

    Standard AW: [Heubuden / Stogi] Fragen zu einem Mennonitengrab

    Hallo zusammen,

    ich habe die Suche einmal in das „Forum der Wehrmacht“ gestellt und folgende Antworten bekommen:

    - es sieht nach einem Grabstein aus dem 1. Weltkrieg aus

    - Während des Weltkrieges (gemeint ist der 1. Weltkrieg) waren 257 Mitglieder zum Heeresdienst eingezogen. Im Felde starben 25 Brüder, zu deren Gedenken 1920 auf dem Friedhof ein Denkmal errichtet ist.
    Während des Krieges und nach demselben starben noch mehrere Brüder an den Folgen
    des Kriegsdienstes.

    zu finden hier:

    https://mla.bethelks.edu/metadata/cong_321.php

    Fast bis zum Ende scrollen...

    Ich vermute einmal, dass der offensichtlich aufgesetzte Stein zu diesem Denkmal gehörte.
    Viele Grüße Frank

  13. #13
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    01.08.2020
    Beiträge
    240

    Standard AW: [Heubuden / Stogi] Fragen zu einem Mennonitengrab

    Ich habe zwar nicht diesen Thread begonnen, möchte aber alle für ihre Suche loben. Das ist ja super das dieses Problem sogar in einem anderem Forum geschildert wurde und sogar eine detaillierte Antwort kam.

  14. #14
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    991

    Standard AW: [Heubuden / Stogi] Fragen zu einem Mennonitengrab

    Hach, abgekupfert vom Kriegerdenkmal in Bohnsack. Oder derselbe Steinmetz:

    https://historia.trojmiasto.pl/Zanik...i-n132117.html

    https://historia.trojmiasto.pl/Zanik...9948,pozycja:4

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •