Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Schulstrasse 58, Zoppot

  1. #1
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    29.03.2008
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    731

    Idee Schulstrasse 58, Zoppot

    Hallo,
    momentan befinde ich mich in Zoppot (rein virtuell) und suche die Schulstrasse Nr. 58 auf einem Photo bzw. deren Bewohner.
    (Die alte Hausnummer ist schriftlich festgehalten auf alten Dokumenten).
    (Schulstr. = ul. szkona; danach hieß sie Mackensenallee und heute Tadeusz Kosciuszko)

    Der Verlauf der Straßennummern haben sich nach dem WK II geändert.
    Z.B.: Die frühere Schulstr. 15 ist heute die ul. T. (adeusz) Kosciuszko 29 oder auch alte Nr. 18, heute Nr. 42.

    Ich habe zwar ein Bild (privat, von 2009) von der T. (adeusz) Kosciuszko Nr. 58 gesehen, doch das ist nun mal die heutige Hausnummer.

    Nachdem ich das I-Net vergeblich durchforstet habe, bräuchte ich eure Hilfe.

    Die Bewohnerin, verwitwete Helene Hering, geb. Heyer wohnte dort ab ca. 1909/10, verstarb dort 11/1916.
    Vorher soll sie in der Joppengasse 13, Danzig mit ihrem Mann gewohnt haben, er verstarb dort Jan. 1893.
    (Dzg.Adr.B 1897 u. 1898 negativ, 1898 Zoppot-Teil ist die Schulstr. 42 als Bauplatz erwähnt).

    Auf alten Straßenkarten Zoppot´s 1939 sind leider auch keine Hausnummern zu sehen.

    Vom Sopoter Museum bis Adreßbücher (soweit vorhanden) incl. in den poln. Foren (soweit von mir gefunden) gibt es nichts, aber auch rein garnichts über dieses Haus.
    Durch die Suche habe ich allerdings zu Sopot so einiges gelernt….außer Geschichte.
    Sehr schöne Villen und große Häuser stehen heute noch.

    Hat einer von Euch eine Idee?? Würde mich sehr freuen, danke.
    Grüße von Inselchen2008
    Meine Namens-u.Ortsuche:
    http://forum.danzig.de/showthread.php?5465-Steinchen-für-Steinchen-zum-Mosaik

  2. #2
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    11.02.2008
    Ort
    Bad Segeberg, Schleswig-Holstein
    Beiträge
    117

    Standard AW: Schulstrasse 58, Zoppot

    Hallo Inselchen,

    ich habe als Säugling von Ende 1943 bis zum Untergang Danzigs in der Mackensenallee 44 gewohnt. Bei Besuchen von Zoppot vor ca. 10 Jahren stand ich vor einem ähnlichen Problem wie du jetzt, ich wollte das Haus sehen wo ich mal wohnte. Gemäß dem Danziger Adressbuch von 1942 war die Nr. 44 das Haus mit den meisten Bewohnerparteien.
    1942 gab es nur 3 Häuser in der Mackensenallee mit "vielen" Bewohnerparteien, naemlich die 4, die 44 und die 48.
    2004 gab es meiner jetzigen Erinnerung nach, nur 2 derart grosse Haeuser. Die Nr. 4 konnte ich von der Oertlichkeit her ausschliessen, denn sie liegt ziemlich am Anfang der Strasse. Die damalige 48 war nicht mehr existent oder war zu klein, soweit ich mich erinnere.
    Eine Nr. 44 gab es noch, ein Altbau, und von der "passenden" Groesse her schloss ich, dass diese Hausnummer sich moeglicherweise nicht veraendert hat und ich hier gewohnt haben koennte.
    Damit will ich u.a. sagen, dass die Hausnummern sich eventuell nur teilweise geaendert haben, es gab ja 2004 noch grosse Luecken in der Nummerierung der Gebaeude in der Strasse.
    Im uebrigen, 1942 gibt es im Adressbuch keine Nr. 58 Mackensenallee mehr.
    1927 gibt es noch eine Nr. 58 Schulstrasse, dort wohnte aber nur eine Partei.

    Ich weiss nicht, ob ich dir damit weiter helfe oder nur die Verwirrung vergroessere.

    Viele Gruesse aus Peking
    Uwe Theuerkauff geborener Bietau

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von radewe
    Registriert seit
    08.03.2008
    Beiträge
    930

    Standard AW: Schulstrasse 58, Zoppot

    Guten Tag Inselchen,

    hier in der Historie findest Du mehr über Zoppot.

    Die Schulstraße / Mackensenallee jetzt „Kościuszki Tadeusza“ findest Du am ehesten wenn Du im geöffneten Link mit der linken Maus klickst,
    danach Strg & F drücken
    und im kleinen Fenster `Mackensen` schreiben.

    Ich kann bei mir einen automatischen Übersetzer wählen, er ist von Google. (wähle hier ` legendy ` / diese Seite übersetzen)

    Später sende ich Dir einen Straßenplan mit Hausnummern.

    Grüße von Hans-Werner aus Hamburg
    Ich suche Geburtsdaten Michael BERGMANN um *1808, WO??
    Im November 1835 heiratet er `katholisch´ Anna Elisabeth SCHULZ aus Zoppot.
    Er, seine Ehefrau & die Nachkommen lebten in Carlikau, Fischerkolonie (Fischerplatz).

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von radewe
    Registriert seit
    08.03.2008
    Beiträge
    930

    Standard AW: Schulstrasse 58, Zoppot

    Zu #3 „Tadeusza Kościuszki“
    Hier der erwähnte, aktuelle Straßenplan mit Hausnummern.


    Du kannst `Sopot` direkt wählen, schade ist, dass die Bahnlinie im –Plan als Orientierung fehlt. In der Einstellung (Leiste oben) gibt es die Auswahl: `Entdeckel`.
    Bitte, lasst Euch überraschen!

    Dieser Plan ist übersichtlicher, hat aber weniger Erklärungen.

    Hans-Werner
    Ich suche Geburtsdaten Michael BERGMANN um *1808, WO??
    Im November 1835 heiratet er `katholisch´ Anna Elisabeth SCHULZ aus Zoppot.
    Er, seine Ehefrau & die Nachkommen lebten in Carlikau, Fischerkolonie (Fischerplatz).

  5. #5
    Forum-Teilnehmer Avatar von radewe
    Registriert seit
    08.03.2008
    Beiträge
    930

    Standard AW: Schulstrasse 58, Zoppot

    Hallo Uwe,
    laut Adressbuch Danzig, Teil Zoppot, wohnte 1942 in der Mackensenallee 58 der Eigentümer / Reeder & Schiffsmakler Eduard Bosselmann.

    In Zoppot, Mackensenallee 44 wohnten 1942 folgende Familien / Pesonen:
    Gedanzig, Gertrude
    Assmann, Bernhard
    Baumann, Susanne
    Biehler, Viktor
    Bodammer, Ernst
    Claassen, Martha Wwe.
    Dunst, Felix
    Erdmann, Hellmut
    Gniech, August
    Hundius, Karlheinz
    Irsav de, Irsa Georg
    Jahnke, Gisela
    Jahnke, Herta
    Kaspereit, Kurt
    Küster, Rudolf
    Kuhn, Hans
    Liszuer Arno
    Lobert, Leo
    Mastalir, Martha
    Nenmann, Ursela
    Redder, Gustav
    Rothardt, Kurt
    Schilling, Paul
    Schnack, Otto
    Schulz, Alfred
    Stöber, Kurt
    Süß-Lindert, Alfred
    Voig, Georg

    Uwe, ich sende Dir hier einen Plan von Zoppot ins ferne Peking.
    Das Besondere an dem Plan ist rechts die Schiebeleiste;
    Du siehst beim Betätigen des Schiebers den Plan mal als aktuellen polnischen Stadtplan oder Du machst eine Zeitreise ins Jahr ca. 1937 oder schaue Dir Zoppot einfach gegenwärtig vom Satelliten an.

    Grüße von Hans-Werner aus Hamburg
    Ich suche Geburtsdaten Michael BERGMANN um *1808, WO??
    Im November 1835 heiratet er `katholisch´ Anna Elisabeth SCHULZ aus Zoppot.
    Er, seine Ehefrau & die Nachkommen lebten in Carlikau, Fischerkolonie (Fischerplatz).

  6. #6
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    29.03.2008
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    731

    Themenstarter

    Standard AW: Schulstrasse 58, Zoppot

    Hallo und guten Tag,
    heute bin mal früher dran als sonst.

    Danke Dir Uwe für Deine Ausführungen. Verwirrt hast Du mich keinesweg.
    Wie ich immer sage, jedes kleines Puzzleteil führt zum großen Bild.

    Den 1927 in der Schulstr. 58 wohnenden Reeder Bosselmann zeigt mir, das dieses (einzeln stehende) Haus wohl eine Villa war. Nehme ich einfach an...

    Die daraus ergebende Suche nach Bosselmann führte nur (leider) zu seinen Schiffen.

    Ich würde was drum geben, wären mehr Adreßbücher von Zoppot online.
    Das DzgAdrB. 1897 enthält extra auch Zoppot:

    Schulstrasse nur bis Nr. 37 a + b, u. 38 (Grundstücke scheinen um diese Zeit noch nicht erfaßt worden zu sein)


    Im AdrB. 1898 nur Zoppot (Pdf) gibt es keine Bewohnerin Hering und die höchste Nr. der Schulstrasse war die Nr. 42 (Bauplatz).

    Es könnte allerdings sein, daß die Außenstelle Archiv Gdingen dazu evtl. weitere Informationen hat (Grundakten).
    Jedenfalls bleibe ich "am Ball" und hoffe doch mal fündig zu werden.
    Grüße von Inselchen2008
    Meine Namens-u.Ortsuche:
    http://forum.danzig.de/showthread.php?5465-Steinchen-für-Steinchen-zum-Mosaik

  7. #7
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    29.03.2008
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    731

    Themenstarter

    Standard AW: Schulstrasse 58, Zoppot

    Hallo Hans-Werner,
    danke auch Dir sehr für die diversen Informationen.

    Strg & F gehört mit zu meiner liebsten Beschäftigung (lach), den Tranlator nicht zu vergessen.

    Auf zoppot.fm war ich schon, ebenso auf Wikipedia mit den ganzen Zoppoter Villen.
    Wirklich schöne Häuser!
    Auch dawnysopot.pl zeigt viel Historie der Häuser. Nur die Nr. 58 erscheint nicht.

    Der aktuelle Stadtplan mit Hausnummern ist ganz prima zur Übersicht und die Bahnlinie kann man sich denken. Da ist in nord-südlicher Richtung keine Bebauung.

    Jetzt hilft wohl nur der Zufall um eine Bild der ehemaligen Schulstrasse 58 zu finden.
    Ich bin gespannt....
    Grüße von Inselchen2008
    Meine Namens-u.Ortsuche:
    http://forum.danzig.de/showthread.php?5465-Steinchen-für-Steinchen-zum-Mosaik

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •