Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 50 von 54

Thema: Stadtteil Stolzenberg

  1. #1
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    30.04.2008
    Beiträge
    24

    Daumen runter Stadtteil Stolzenberg

    Seit einigen Jahren lesen ich das Gästebuch auf danzig.de und habe mich bereits dort zu Wort gemeldet. Mit Verwunderung beobachte ich, dass sich hier Menschen melden, die in unterschiedlichen Stadtteilen Danzigs gewohnt haben, nur vom Stolzenberg kommt keiner. Die meisten Besucher hier dürften aus Langfuhr kommen, mein Stadtteil kommt in den Beiträgen überhaupt nicht vor. Wo sind die Menschen geblieben, die während des 2. Weltkrieges nach Stolzenberg umgesiedelt sind? Wo sind die Menschen, die früher dort gewohnt haben. Alte Häuser gibt es entlang der Straßen Bischofstal, Neuweinberg, Stolzenberger Langgasse und am Stolzenberger Weg. Die Straßen Graf-Spee-Straße und Tirpitzstraße müssen vor oder während der 40er Jahre des letzen Jahrhunderts entstanden sein. Unsere Nachbaren sind wie wir aus anderen Stadtteilen z.B. der Altstadt in die damals neuen Häuserauf dem heutigen Chelm gezogen.

  2. #2
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    Braunfels
    Beiträge
    750

    Standard Stolzenberg

    Hallo,liebe Stolzenbergerin,
    meine Eltern haben von 1939 bis 1945 mit uns Kindern auf dem Stolzenberg gewohnt und zwar Prinz-Adalbert-Str. 7. es standen dort nur 4 Einfamilienhäuser von der "Neuen Heimat" gebaut. Mein Vater war Bauingenieur bei Schichau. Zur Schule gegangen bin ich in Schidlitz. Ich habe hier im Forum schon von meiner Kindheit erzählt. Z.B. daß meine Schulfreundinnen Brigitte und Hannelore Hecht, auch auf dem Stolzenberg wohnend waren. Ich war 10 Jahre alt, als wir unser Zuhause auf dem Stolzenberg 1945 im Januar aufgeben mußten. Freundliche Grüße Renate

  3. #3
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    31141 Hildesheim
    Beiträge
    165

    Standard Stolzenberg

    Hallo, hier meldet sich Gisela Schwetje. Ich habe mit meinen Eltern in Danzig, Schwarzes Meer Nr. 15 gewohnt, vorher in Schidlitz, Karthäuserweg? . Mein Großvater hatte sich ein Häuschen im Neuwonneberger Weg ?gebaut. Die Straße heißt heute: "Pana Tadeusza". Gehörte diese Straße nicht auch zum Stadtteil "Stolzenberg"? Der Name meines Großvaters war "William Lieder".
    Vielleicht erinnert sich irgendwer an meinen Großvater. Ich meine in meiner Erinnerung hieß ich eine Nachbarsfamilie: Thrun oder so ähnlich.

    Liebe Grüße
    Gisela

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von jonny810
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Alzenau/Ufr.
    Beiträge
    2.079

    Daumen hoch Schwarzes Meer

    Hallo Giesela, alte, unbekannte Spielgefährtin vom Schwarzen Meer,

    schön mal wieder etwas von Dir zu hören.

    Erhart Karl Joniszus, früher Schwarzes Meer Nr.20,

    später Schüsseldamm 25.

    Einen schönen 1. Mai

  5. #5
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    31141 Hildesheim
    Beiträge
    165

    Standard Schwarzes Meer

    Hallo, wir haben bestimmt zusammen gespielt, leider habe ich an die Namen keine Erinnerung mehr. Ich kann mich nur erinnern, dass die Straße "Schwarzes Meer" leicht abschüssig war und wir ganz viel "Verstecken mit Anschlag" gespielt haben. Das "Abschüssige" trug dazu bei, dass ich beim sogenannten Anschlag immer schneller wurde und das Ergebnis waren immer aufgeschlagene Knie.
    Schwarzes Meer Nr. 20 stand das Haus in Richtung Stadt oder in Richtung Bischofsberg?

    Liebe Grüße
    Gisela

  6. #6
    Forum-Teilnehmer Avatar von jonny810
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Alzenau/Ufr.
    Beiträge
    2.079

    Daumen hoch Schwarzes Meer 20

    Hallo Spielgefährtin, das Haus stand, wenn man von dem kleinen Radaune-Brückchen kam, auf der linken Seite, gar nicht weit oben, links. Ich kann mich gut erinnern, daß wir durch die Kellertüren in die Höfe kam, und dann sind wir durch die anderen Häuser wieder auf die Strasse. Vielleicht warst Du dabei. Ich weiß noch, da war immer sone freche Marjell.
    Gruß Erhart

  7. #7
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    31141 Hildesheim
    Beiträge
    165

    Standard Schwarzes Meer 15 und 20

    Hallo, lieber Spielgefährte. Ja, das stimmt mit dem Kellerdurchgang auf die Höfe. Und das war etwas, was den meisten Hausbewohnern vom "Schwarzen Meer 15" vielleicht auch das Überleben gerettet hat, als die Russen vom 28. auf den 29. März die gesamte Straße abgebrannt haben. Wir sind dann, Nr. 15 lag an einer kleinen Gasse , durch einen Hofausgang auf die Gasse gelangt und dann in Richtung Bischofsberg durch die Schützengräben rund um die Jugendherberge zu meinem Großvater nach Neuwonneberg geflüchtet. Nach dieser kleinen Gasse kam ein Haus, in dem unten ein Milchgeschäft war. Kannst Du Dich noch erinnern?
    An ein Haus in unserer Straße habe ich eine besondere Erinnerung und zwar hatte der Eingang zwei große? Säulen und war für mich als Kind immer etwas Attraktives.
    Vielleicht gibt es weitere Erinnerungsmöglichkeitenn. Bist Du denn auch am Schwarzen Meer unten an der Radaune zur Schule gegangen?
    Lb. Grüße
    Gisela

  8. #8
    Forum-Teilnehmer Avatar von jonny810
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Alzenau/Ufr.
    Beiträge
    2.079

    Daumen hoch Hallo Spielgefährtin Gisela,

    Danke für Deine Rückantwort. Der persönliche Ansprechpartner in so einem Forum ist für mich dann doch etwas Besonderes.

    Du siehst, mein Langzeitgedächnis funktioniert noch. Erst der Innen - Hof, dann die kesse Majell, der Bischofsberg und die Laubenkollonie. Und mein Omchen, bei der ich bis zu Ihrem Tot (20.05.43) war.

    Danach war ich dann bei meiner Mutter auf dem Schüsseldamm Nr.25

    Auch wir landeten dann nach der Besetzung auf dem Bischofsberg, und fanden später in der Steuben Strasse ein Dach übern Kopf.
    Zur Schule ging ich an der Großen Mühle, auch an der Radaune.

    Sei herzlichst gegrüßt, von Erhart v. Schüsseldamm

  9. #9
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Salzgitter
    Beiträge
    1.398

    Standard

    Zitat Zitat von Joniszus Beitrag anzeigen
    Danke für Deine Rückantwort. Der persönliche Ansprechpartner in so einem Forum ist für mich dann doch etwas Besonderes.

    Du siehst, mein Langzeitgedächnis funktioniert noch. Erst der Innen - Hof, dann die kesse Majell, der Bischofsberg und die Laubenkollonie. Und mein Omchen, bei der ich bis zu Ihrem Tot (20.05.43) war.

    Danach war ich dann bei meiner Mutter auf dem Schüsseldamm Nr.25

    Auch wir landeten dann nach der Besetzung auf dem Bischofsberg, und fanden später in der Steuben Strasse ein Dach übern Kopf.
    Zur Schule ging ich an der Großen Mühle, auch an der Radaune.

    Sei herzlichst gegrüßt, von Erhart v. Schüsseldamm
    In der Ecke muss doch auch die erste Liebe meines Bruders gewohnt haben.
    Sie hieß Gisela Tarnowski, später Tarne.
    Mein Bruder ist nun schon ein alter Herr, aber an seine Gislea denkt er immer noch.
    Kennt jemand dieses Mädchen vom Bischofsberg????
    Er würde so gerne wissen, was aus ihr geworden ist.
    ______
    Gruß von Christa

  10. #10
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    30.04.2008
    Beiträge
    24

    Themenstarter

    Standard

    Zitat Zitat von ada.gleisner Beitrag anzeigen
    Hallo,liebe Stolzenbergerin,
    meine Eltern haben von 1939 bis 1945 mit uns Kindern auf dem Stolzenberg gewohnt und zwar Prinz-Adalbert-Str. 7. es standen dort nur 4 Einfamilienhäuser von der "Neuen Heimat" gebaut.
    Meinst Du die Häuser auf dem Bild das Du im Anhang findest?

    Wir haben ab 1942 auf Stolzenberg in der Hippelstraße 8 gewohnt. Mein Vater hat auch in der Werft gearbeitet. Im März 1945 war ich erst 6 Jahre alt und bin bloß 4 Monate nach Schidlitz zur Schule gegangen. Unsere Nachbarskinder waren Norbert, Edwin, Eva Hirth und Gisela Kunitz. Beide Familien haben in dem selben Haus gewohnt wie wir.

    Wir suchen noch einige Straßennamen. Falls jemand einige Straßen auf der Karte erkennt, bitte hier Namen nennen.

    http://dora.schirmer.info/forum/stolzenberg-entwurf.png
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  11. #11
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    30.04.2008
    Beiträge
    24

    Themenstarter

    Standard

    Zitat Zitat von Joniszus Beitrag anzeigen
    später Schüsseldamm 25.
    Wir haben bis 1942 auch auf dem Schüsseldamm gewohnt, Hausnummer 49.
    Schöne Grüße

  12. #12
    Dieter S
    Gast

    Standard

    Tja, lange war hier keine Rede über Stolzenberg, aber jetzt "sprudelt es".
    Ich habe dort nicht direkt gewohnt, weil Schanzbergweg 32 zu Schidlitz gehörte, aber es war der "Rand" zu Stolzenberg.

    Dort hatte ich viele Freunde bis 1958, habe viele Kinofilme gesehen im Dom Kultury.

  13. #13
    Dieter S
    Gast

    Standard

    Etwas nur für Leser, die der polnischen Sprache mächtig sind. Denen empfehle ich:

    www.gdansk.pl - Forum - Dzielnice i osiedla - Chelm - Historia Chelmu - im 2. Beitrag von Grzecho anklicken "Poznajmy lepiej gdanski Chelm".

    Was die Wenigsten wissen: Stolzenberg ist urkundlich erwäht schon 1356 und WAR MAL EINE STADT!!!

  14. #14
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    Braunfels
    Beiträge
    750

    Standard Stolzenbergerin

    Hallo Dora Schirmer, ich habe mich sehr über das Bild gefreut, ja, das sind die Häuser Prinz-Adalbert-Str. 7, ich habe sie sofort erkannt. Wann wurden sie gemacht ? Viele Grüße von Ada

  15. #15
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    30.04.2008
    Beiträge
    24

    Themenstarter

    Standard

    [COLOR=#000099]Hallo Ada, ich habe mir gleich gedacht, dass können bloß die vier Häuser sein. Ich kannte den deutschen Namen der Straße nicht, der polnische Bezeichnung hat sich bereits das zweite Mal nach dem Krieg geändert. Die Straße ist umbenannt worden in Biskup (Bischof) Andrzej Wronka Straße.
    [COLOR=#000099]Im Jahr 2005 nahm ich an der Fronleichnam-Prozession teil, als ich gerade in Danzig war. Die Prozession führt durch einen Teil der alte Siedlung. In letzten der vier Häuser hat ab 1947 ein Katholischer Pfarrer gewohnt.
    [COLOR=#000099]Wann warst Du das letzte mal in Danzig? Warst Du nach dem Krieg schon einmal da? Die Siedlung ist nach 1980 gewachsen und es fährt im neuen Teil der Siedlung nach 30 Jahren Bauzeit nun auch eine Straßenbahn.

  16. #16
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    Braunfels
    Beiträge
    750

    Standard Stolzenbergerin

    Liebe Stolzenbergerin, es lohnt sich doch immer zu warten, bis sich noch etwas findet. Ich freue mich über Deine Informationen. Mein Bruder und ich waren 2007 in Danzig, haben aber die Häuser nicht gefunden. Die Siedluing ist ja riesig geworden und wir waren nicht genügend vorbreitet. Ich war überzeugt, den Weg zu finden, aber nach 60 Jahren ist es schwierig. Im letzten Haus wohnte der Maschinenbauingenieur Helmut Schmeichel mit seiner Familie, die kurz nach Ende des Krieges nach Australien ausgewandert sind. Ich möchte gern noch einmal hinfahren und meine Scheu überwinden das Haus und seine Bewohner zu besuchen. Schön wäre es auch über die Geschichte und die Bewohner der 4 Häuser nach dem Krieg etwas zu erfahren, Wenn Du einen Tipp hast, schreibe mir. Mit lieben Grüßen renate

  17. #17
    Dieter S
    Gast

    Standard

    Stolzenbergerin, wenn Dich diese Ecke so interessiert, dann rate ich Dir gleich um die Ecke zu wohnen. Es gibt eine Pension in der ul. Hirszfelda Ecke ul. Wronki. Meine Schwester hat dort 3 x gewohnt. Name habe ich jetzt nicht parat, aber bekommst mit Tel., wenn Du Interesse hast.

  18. #18
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    30.04.2008
    Beiträge
    24

    Themenstarter

    Standard

    @Dieter:

    Dieter um Stolzenberg war es lange still. Ich wollte schon vor langer Zeit schreiben, habe es immer verschoben.

    Es könnte sein, dass wir auch mal gleichzeitig uns einen Kinofilm im Kulturhaus angesehen haben. Die meisten dort gezeigten Filme waren russische Produktionen. Die schäbige Baracke steht nicht mehr. Der Platz ist leer.

    In der Pension an der Ecke Hirszfelda und Wronki habe ich auch im Internet entdeckt und habe mir sie auch von Außen angesehen. Es gibt schönere Pensionen in der Nähe, z. B. am Schanzbergweg (heute Na Zboczu Straße), die machen einen besseren Eindruck.

    @ada.gleisner:

    Viele Polen haben Angst, dass die Deutschen ihr Hab und Gut zurückfordern werden. Wenn Du nach Danzig fährst/fliegst und die Häuser aufsuchst, dann sage den Menschen, dass Du das Haus nicht zurück haben möchtest. Das wird die Atmosphäre auflockern. Du willst schließlich das Haus deiner Jugend wiedersehen.

  19. #19
    Dieter S
    Gast

    Standard

    Na das ist ja ein Ding, dass Du die Kulturhaus-Baracke noch kennst!!!

    Ja, es gab meistens Russen-Filme, aber auch "Fan Fan der Husar" mit Gerard Philipe.

    Natürlich solltest Du auf dem Schanzbergweg wohnen, wo ich unter der Nr.32 geboren und 22 Jahre gelebt habe! Mein Vater hat das Haus 1932 gebaut.

  20. #20
    Forum-Teilnehmer Avatar von Heinzhst
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Beiträge
    422

    Standard

    Zitat Zitat von Dieter S Beitrag anzeigen
    Na das ist ja ein Ding, dass Du die Kulturhaus-Baracke noch kennst!!!

    Ja, es gab meistens Russen-Filme, aber auch "Fan Fan der Husar" mit Gerard Philipe.

    Natürlich solltest Du auf dem Schanzbergweg wohnen, wo ich unter der Nr.32 geboren und 22 Jahre gelebt habe! Mein Vater hat das Haus 1932 gebaut.
    Lach, "Fan Fan der Husar" ? Der Film nannte sich in Polen der 50-ziger
    Jahre "Fan Fan Tulipan".
    Wie hießen nur die Kinos in der Dreistadt( Trojmiasto) eigentlich?
    Ich habe die Namen vergessen. In Langfuhr kenne ich noch den Namen "Baika" und in Zoppot "Polonia" und "Baltyk"

    Schöne Grüße Heinz

  21. #21
    Dieter S
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Heinzhst Beitrag anzeigen
    Der Film nannte sich in Polen der 50-ziger Jahre "Fan Fan Tulipan".
    Wie hießen nur die Kinos in der Dreistadt( Trojmiasto) eigentlich?
    Ich habe die Namen vergessen. In Langfuhr kenne ich noch den Namen "Baika" und in Zoppot "Polonia" und "Baltyk"
    Dein Gedächtnis Heinz ist ja "up to date"!

    Das "Bajka"-Kino gibt es noch in der Jaskowa Dolina. Dann in der ul. Dluga ist das "Helikon", "Neptun" und "Kameralne", auf ul. Szymanowskiego das "Znicz", in der ul. Karmelicka das "Superkino Krewetka" und in der ul. Zwyciestwa das "Multikino".

  22. #22
    Benutzer Avatar von Pomuchel
    Registriert seit
    12.02.2008
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    238

    Standard

    Wo das "Bajka"-Kino war gibt es heute eine Kneipe.
    "Neptun" wurde vor einem Monat geschlossen.
    Hochachtungsvoll
    virt. Prof. Grün
    www.rzygacz.webd.pl/pomuchel/archiv.html -
    Danziger Dienstleistungen jeglicher Art
    Nachforschungen in Archiven (Danzig und Umgebung)
    Historische und heutige Bilder von Danzig
    Kontakt über PN

  23. #23
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    30.04.2008
    Beiträge
    24

    Themenstarter

    Standard dieter

    Zitat Zitat von Dieter S Beitrag anzeigen
    Na das ist ja ein Ding, dass Du die Kulturhaus-Baracke noch kennst!!!
    Ja, es gab meistens Russen-Filme, aber auch "Fan Fan der Husar" mit Gerard Philipe.
    Natürlich solltest Du auf dem Schanzbergweg wohnen, wo ich unter der Nr.32 geboren und 22 Jahre gelebt habe! Mein Vater hat das Haus 1932 gebaut.
    Ja, die Baracke am Kreisverkehr kenne ich noch. Ich habe gewohnt auf der andere Seite Stolzenbergs, von der Baracke aus gesehen in Richtung Ohra. Während der Kriegszeit waren hinter uns nur Felder und weit entfernt das Gut Altdorf, in der andern Richtung zum Altschottland war die Straße Engelshöhe (Kolonia Anielinki) und die Neuweinberg Straße, heute Cienista.

  24. #24
    Dieter S
    Gast

    Standard

    Alles klar Stolzenbergerin. Dann fehlt nur noch zu erwähnen die Festung aus dem XIX. Jahrhundert, deren Ruinen es noch gibt und der ehemalige Schotterweg, jetzt neu ausgebaute ul. Zamiejska, die runter nach Ohra führt.

  25. #25
    Forum-Teilnehmer Avatar von Hans-Joerg +, Ehrenmitglied
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    4.800

    Standard Gefunden...............

    Guten Abend
    Blätter mal wieder in meiner Sammlung Danziger Hauskalender (1949-2008) und finde da beim Kalender 1984 u.a. einen Artikel (10 Seiten) über “ Stolzenberg” - eine fast vergessene Vorstadt Danzigs von Hildegard Schulz-Bernatzki



    Viele Grüße
    Hans-Jörg

  26. #26
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    30.04.2008
    Beiträge
    24

    Themenstarter

    Standard dieter

    Die Festung kenne ich auch wie sie noch keine Ruine war,
    und Ehemalige Schotterweg ist mi auch bekannt

  27. #27
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    Braunfels
    Beiträge
    750

    Standard Stolzenbergerin

    Bei der Ausstellung in Dresden "Unter einer Krone, Kunst und Kultur der sächsisch-polnischen Union" fand ich ein Gemälde mit dem Titel "Die Belagerung der Stadt Danzig im Jahre 1734. Es ist nach Georg Paul Busch gemalt worden nach 1734. Es ist ein Ölbild 72 - 105 cm groß, zeigt im Hintergrund die Stadt Danzig mit seinen vielen Kirchen, die auch benamt sind. Im Vordergrund die Bastionen einer Festung, von der aus nach allen Seiten geschossen wird und Reiter. Darunter steht auf einer schwarzen Tafel u.a. : Abbildung dees Russischen Sturms vor Danzig am Hagelsberge oder so genannten Kesßel (?) 1734 den 9. Mai zu Nachts Zeit um 10 Uhr bis 3 Uhr.
    Auf der Tafel stehen dann noch etliche Kirchen beziffert und unter der Nr. 11 steht Stolzen Berg.
    Das Bild gehört der Gesellschaft für Wissenschaft in Thorn. In Danzig fand Stanislaw Leszczynski nach der doppelwahl des polnischen Königs 1733 Unterschlupf.
    Leider ist die Abbildung ziemlich klein. Auch sind mir die historischen Zusammenhänge nicht so ganz klar. Zumindest könnten doch die heute noch sichtbaren Festungsruinen aus der Zeit stammen, wer weiß mehr ?
    Grüße von Ada

  28. #28
    Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2008
    Ort
    72336 Balingen
    Beiträge
    2

    Standard Stolzenberg

    Hallo liebe Stolzenberger
    Habe bis 1942 auf Stolzenberg gewohnt und zwar Haus Nr.152 den Straßennahmen kenne ich nicht. Wenn man den Laubenweg von Danzig hochging kam man links zu einem Haus mit einem hohen Holzzaun das war die Nr.152 habe keine guten Erinnerungen an das Haus den der Eigentümer war ein großes Tier bei der SA .Wir sind dann 1942 wieder ausgezogen.
    Auch den Namen weiß ich nicht mehr kann mich nur an seine zwei Söhne erinnern - Ingo und Bodo -. Ich bin jetzt 76 Jahre alt aber wenn ich einen von den beiden in die Finger kriegen, würde denen würde ich alle Knochen brechen. Bin bis 1942 in Schitlitz zur Schule gegangen und dann wieder zu meinen Großeltern nach Steegen.
    Also dann bis zum nächsten mal
    Herzliche Grüße an alle Stolzenberger
    Heinz Klein

  29. #29
    Forum-Teilnehmer Avatar von emaus40
    Registriert seit
    28.07.2008
    Ort
    Eltville am Rhein
    Beiträge
    16

    Standard

    hallo, lieber Heinz,
    auch ich habe auf dem Stolzenberg gewohnt, und zwar Nr. 365. ich bin erst 1940 im Oktober geboren, und weiß deshalb nicht mehr viel. erinnern kann ich mich aber noch ganz genau an die straße und das haus und an die verdammte ganze kriegszeit. unsere vermieter hießen paddi. ob der name nun richtig geschrieben ist, weiß ich nicht. meine wut auf diese paddis ist auch nicht gering. meine großeltern, Johannes und Helene Kwidzinski, wohnten in Langfuhr. als wir wiedermal dort auf besuch waren und nach hause zurück kamen, hatte er unseren wohnungsinhalt der russischen marine übergeben. ob nun für geld oder sonst was, ich weiß es nicht.
    mein vater hatten sie vorher schon nach Russland verschleppt. er kam erst 1949 zurück.
    ja, wir sind dann auch nach langfuhr zu oma und opa gezogen, wovon wir später, im januar 1946, von den polen verjagt wurden. meine mutter war noch sehr jung, geboren 1921. ich habe noch einen bruder, 1943 geboren.
    wie die geschichte weitergeht, ist ja allen Danzigern zur genüge bekannt.
    ich schreibe gerade 'mein leben' etwas auf und hoffe, alles gut zusammen zu bekommen.
    dieses forum ist sehr aufschlußreich und erfreulich, besonders, wenn man von den anderen Danzigern lesen kann.
    auch ich sende herzliche grüße an alle Danziger und besonders den Stolzenbergern.
    Ursula Maria Senger



    Zitat Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Stolzenberger
    Habe bis 1942 auf Stolzenberg gewohnt und zwar Haus Nr.152 den Straßennahmen kenne ich nicht. Wenn man den Laubenweg von Danzig hochging kam man links zu einem Haus mit einem hohen Holzzaun das war die Nr.152 habe keine guten Erinnerungen an das Haus den der Eigentümer war ein großes Tier bei der SA .Wir sind dann 1942 wieder ausgezogen.
    Auch den Namen weiß ich nicht mehr kann mich nur an seine zwei Söhne erinnern - Ingo und Bodo -. Ich bin jetzt 76 Jahre alt aber wenn ich einen von den beiden in die Finger kriegen, würde denen würde ich alle Knochen brechen. Bin bis 1942 in Schitlitz zur Schule gegangen und dann wieder zu meinen Großeltern nach Steegen.
    Also dann bis zum nächsten mal
    Herzliche Grüße an alle Stolzenberger
    Heinz Klein
    Ursula Maria Senger,

  30. #30
    Forum-Teilnehmer Avatar von Hans-Joerg +, Ehrenmitglied
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    4.800

    Standard Für Ursula betr. Kwidzinski

    Hallo Ursula
    So hier nun als Antwort auf Deine priv. Nachricht die Angaben zu “ Kwidzinski” aus den Einwohnerbüchern 1937/38 und 1942.
    Falls Du noch Fragen hast kannst Dich ja noch einmal melden.
    Viele Grüße
    Hans-Jörg
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken    

  31. #31
    Forum-Teilnehmer Avatar von Hans-Joerg +, Ehrenmitglied
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    4.800

    Standard für Ursula betr. Senger

    Hallo Ursula
    Nobert Senger hab ich gefunden..aber nicht (mehr) in Brösen sondern
    Stolzenberg 663.
    Hier nun alle Senger....
    Weiter dann hier oder wieder priv. Nachrichten.

    Viele Grüße
    Hans-Jörg
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken     

  32. #32
    Forum-Teilnehmer Avatar von Hans-Joerg +, Ehrenmitglied
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    4.800

    Standard Für Ursula

    Hallo Ursula
    Deine PN erhalten...da dort wie gesagt keine Anhänge möglich hier
    noch mal " An der Schönefelder Brücke 20 a" und Kuhlmann-Namen...
    Bis später
    Viele Grüße
    Hans-Jörg
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken    

  33. #33
    Forum-Teilnehmer Avatar von emaus40
    Registriert seit
    28.07.2008
    Ort
    Eltville am Rhein
    Beiträge
    16

    Standard

    Hallo, lieber Hans-Jörg,
    vielen Dank. Ja, da ist mein Vater, Norbert Senger, verzeichnet. Bruno Senger ist der Bruder von meinem Vater. Jetzt ist bald die ganze Familie gefunden.
    Nach Karin Kuhlmann, bzw. ihre Eltern, mußt Du nicht schauen. Ich weiß ja weiter nichts von ihren Eltern, und sie selbst wird nicht zu finden sein.
    Nochmals vielen Dank.
    Grüße,
    Ursula


    Zitat Zitat von Hans-Joerg Beitrag anzeigen
    Hallo Ursula
    Nobert Senger hab ich gefunden..aber nicht (mehr) in Brösen sondern
    Stolzenberg 663.
    Hier nun alle Senger....
    Weiter dann hier oder wieder priv. Nachrichten.

    Viele Grüße
    Hans-Jörg
    Ursula Maria Senger,

  34. #34

    Registriert seit
    12.10.2008
    Ort
    25712 Burg Meldorferstraße 3
    Beiträge
    11

    Standard Kinos in Danzig

    In Schidlitz, in der Karthäuserstraße, zwichen Falkhof und Krummen Ellenbogen, gab es ein Kino, ich glaube es hieß Tobis Palast, da haben wir uns am Sonntag Nachmittag, in der Kindervorstellung, für drei Dittchen, jugendfreie Filme, wie: Die Schlacht am blauen Berge, Tom Mix der Held von Texas, und erstaunlicherweise auch noch andere amerikanische Filme ansehen können.
    Herzliche Grüsse, Harri aus der Oberstrasse 34

  35. #35
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    30.04.2008
    Beiträge
    24

    Themenstarter

    Standard Fotos für Ada

    Hallo Ada,

    es gibt im Internet neue Bilder von der Prinz-Adalbert-Str. und den Häusern dort. Die Fotos sind in Google Earth und bei Panoramio zu finden. Hier die Links:

    http://www.panoramio.com/photo/17928677
    http://www.panoramio.com/photo/17928688

    und noch einige weitere Fotos aus der Nähe:

    http://www.panoramio.com/photo/17928602
    http://www.panoramio.com/photo/17928601
    http://www.panoramio.com/photo/17920295

    Liebe Grüße

    Dora


    Zitat Zitat von ada.gleisner Beitrag anzeigen
    Hallo,liebe Stolzenbergerin,
    meine Eltern haben von 1939 bis 1945 mit uns Kindern auf dem Stolzenberg gewohnt und zwar Prinz-Adalbert-Str. 7. es standen dort nur 4 Einfamilienhäuser von der "Neuen Heimat" gebaut.

  36. #36
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    Braunfels
    Beiträge
    750

    Standard Neue Bilder vom Stolzenberg

    Liebe Dora,

    ich habe mich sehr gefreut über die Bilder der Häuser aus der Prinz-Adalbert-Str. Aber auch die Tirpitzstr. ist mir noch in Erinnerung, da wohnten zwei Schulfreundinnen von mir. Die Häuser in der Tirpitzstr. sind auch in den 40er Jahren von der "Neuen Heimat" gebaut worden. Ich bedanke mich herzlich, daß Du an mich gedacht hast. Liebe Grüße von Ada

  37. #37
    Forum-Teilnehmer Avatar von waldkind
    Registriert seit
    06.10.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.882

    Standard AW: Stadtteil Stolzenberg

    "Blätter mal wieder in meiner Sammlung Danziger Hauskalender (1949-2008) und finde da beim Kalender 1984 u.a. einen Artikel (10 Seiten) über “ Stolzenberg” - eine fast vergessene Vorstadt Danzigs von Hildegard Schulz-Bernatzki" Beitrag 32, Zitat von Hans-Jörg.


    Hallo an alle,
    kann mir jemand diesen Artikel kopieren und zusenden. Ich besitze den Danziger Hauskalender von 84 nicht, würde diesen Artikel aber sehr gerne lesen.
    LG waldkind
    Die Welt ist kein Machwerk und die Tiere kein Fabrikat zu unserem Gebrauch. (Arthur Schopenhauer 1851)

  38. #38
    Moderatorin Avatar von Helga +, Ehrenmitglied
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    1.939

    Standard AW: Stadtteil Stolzenberg

    Hallo Miriam,

    ab Donnerstag arbeite ich wieder. Dann kann den Artikel gerne kopieren oder scannneb und dir zusenden.
    Viele Grüße
    Helga

    "Zwei Dinge sind unendlich, die menschliche Dummheit und das Universum, beim Universum bin ich mir aber noch nicht sicher!" (Albert Einstein)

  39. #39
    Forum-Teilnehmer Avatar von waldkind
    Registriert seit
    06.10.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.882

    Standard AW: Stadtteil Stolzenberg

    Danke Helga,
    ich freue mich schon!


    @alle:
    Ich habe noch eine Frage. Ich sehe zwischen Stolzenberg und Bischofsberg zwei Kirchhöfe - Alter katholischer Kirchhof und Neuer katholischer Kirchhof. Was bedeutet das nun genau? War der alte Kirchhof voll und dann hat man einen neuen angelegt? Gehörten sie beide zu Stolzenberg? Und wann sind die Kirchhöfe angelegt worden? Und wer wurde dort bestattet - die Stolzenberger, die Bischofsberger, die Schidlitzer, die...?

    Der Salvator-Kirchhof hinterm Bischofsberge war der für Evangelische?
    Oweia doch mehr als eine Frage!
    Liebe Grüße vom waldkind.
    Die Welt ist kein Machwerk und die Tiere kein Fabrikat zu unserem Gebrauch. (Arthur Schopenhauer 1851)

  40. #40
    Forum-Teilnehmer Avatar von Hans-Joerg +, Ehrenmitglied
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    4.800

    Standard AW: Stadtteil Stolzenberg

    Na toll Helga
    Nimmst mir damit " Arbeit " ab.....bin gerade mit Fotos ( Privatfeier )beschäftigt.....Danke.

    Viele Grüße
    Hans-Jörg

  41. #41
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.02.2010
    Beiträge
    2

    Beitrag AW: Stadtteil Stolzenberg

    Hallo,

    meine Nachbarin heißt Edith Kolks und ist eine geborene Peters.
    Sie wohnte bis zur Flucht in Stolzenberg, Tirpitzstr. 18. Sie ist jetzt 79 Jahre alt war bisher bereits 8 mal in Danzig. Zweimal habe ich sie begleitet. Ich glaube, sie hat immer noch ein wenig Heimweh und bedauert, dass sie mit niemandem über ihre Kinder- und Jugendzeit sprechen kann.
    Sie würde sich sehr über Kontakte zu ehemaligen Mitmenschen freuen.
    Vielleicht kennt sie ja jemand.
    Sie hatte zwei Brüder. Einer war Musiker. Ihr Vater war seinerzeit bei der Schichau-Werft beschäftigt.
    Vielleicht tut sich ja da etwas. Würde mich für sie freuen.

    Gruß

    Theo

  42. #42
    Forum-Teilnehmer Avatar von emaus40
    Registriert seit
    28.07.2008
    Ort
    Eltville am Rhein
    Beiträge
    16

    Standard AW: Stadtteil Stolzenberg

    hallo und guten abend, lieber Theo,
    vielen dank für die mail. ich werde mal diese dame anschreiben, obwohl ich sie nicht kenne. ich war damals viel zu klein. aber, vielleicht können wir doch über dies oder das sprechen. ich habe nur im moment wenig zeit zur verfügung, weil ich auf wohnungssuche bin. aber, irdend wann wird es schon klappen.
    schönen abend und herzliche grüße.
    Uschi
    Ursula Maria Senger,

  43. #43
    Forum-Teilnehmer Avatar von emaus40
    Registriert seit
    28.07.2008
    Ort
    Eltville am Rhein
    Beiträge
    16

    Standard AW: Stadtteil Stolzenberg

    oh, ich sehe gerade, dass ich ja gar keine adresse etc. von dieser dame habe. kannst du mir behilflich sein?
    danke. gruß, Uschi
    Ursula Maria Senger,

  44. #44
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.02.2010
    Beiträge
    2

    Standard AW: Stadtteil Stolzenberg

    Guten Morgen, liebe Uschi,

    zunächst einmal vielen Dank für deine Nachrichten.
    Die Adresse meiner Nachbarin ist Edith Kolks, 45136 Essen, Elbestr. 14.

    Einen schönen Tag noch und herzliche Grüße

    Theo

  45. #45
    Forum-Teilnehmer Avatar von AG1934
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    1

    Standard Stadtteil Stolzenberg

    Hallo Stolzenberger,

    auch wir haben auf Stolzenberg gewohnt. Ich suche schon seit langem Norbert Hirth, welcher seinen letzten Wohnsitz in Weingarten hatte. Vielleicht kennt ihn jemand oder kann mir einer sagen wo er jetzt wohnt oder ob er noch lebt.

    Für eure Antworten bedanke ich mich im Voraus.

  46. #46
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    30.04.2008
    Beiträge
    24

    Themenstarter

    Standard AW: Stadtteil Stolzenberg

    Hallo AG1934,

    ich habe lange Zeit nicht mehr in das Forum reingeschaut und habe deine Anfrage nicht gelesen. Ich kenne den Norbert Hirth auch und bin mit seiner Schwester befreundet. Wir haben in dem selben Haus auf Stolzenberg gewohnt.

    Ich habe seine Adresse nicht, könnte aber seine Schwester fragen. Wenn Du noch interessiert bist, dann antworte mir hier im Forum oder sende mir eine Private Nachricht über das Forum.

    Viele Grüße

    Stolzenbergerin

  47. #47
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.765

    Standard AW: Stadtteil Stolzenberg

    Hallo Stolzenberg-Fans,

    auf diesen Hinweis von Marc (#22) im Thread "Fotos" möchte ich wg. evtl. weiterer Nachforschungen aufmerksam machen: http://www.forum.danzig.de/showthrea...ge+Paul+Beneke .
    Marc schreibt dort: "Stolzenberg-Fans sollten im Skyscraperforum den ganzen thread namens Stolzenberg i okolice aufrufen, dort wird wohl kein Hausgrundstück in der Gegend unfotografiert gelassen."

    Viele Grüße
    Ulrich

  48. #48
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3.593

    Standard AW: Stadtteil Stolzenberg

    Hallo miteinander,

    in einem Sozialbericht der Schichau-Werft von Elbing aus dem Jahr 1941 wird auch etwas über die geplante/im Aufbau befindliche Siedlung Stolzenberg in Danzig geschrieben. Hier der Planungsstand der Siedlung, wie er in dem Büchlein gezeigt wird:

    Name:  Schichau-Siedlung Stolzenberg - Modellplan.jpg
Hits: 577
Größe:  324,8 KB

    Und die ersten Häuser schienen zu der Zeit auch bereits zu stehen (Tirpitzstrße oder Scherstraße?):

    Name:  Schichau-Siedlung Stolzenberg - Wohnungs-Neubauten.jpg
Hits: 1174
Größe:  231,3 KB

    Angeregt durch ein polnisches Forum habe ich versucht, die Straßennamen zuzuordnen. Meine 'Übersetzungsversuche' basieren auf den Angaben in danzig.at. Fehlende Übersetzungen habe ich mit dem polnischen Namen belassen. Vielleicht gibt es ja Kenner, die dies lesen und eine Ergänzung/Korrektur liefern.

    Name:  Schichau Siedlung Stolzenberg - Namen.jpg
Hits: 409
Größe:  349,7 KB


    to whom it may concern .....

    Peter

  49. #49
    Forum-Teilnehmer Avatar von patjakub
    Registriert seit
    03.02.2015
    Ort
    Gdansk - Orunia Gorna (Ohra)
    Beiträge
    68

    Standard AW: Stadtteil Stolzenberg

    Hello Stolzebergers,

    After reading this topic I decided to do a photo trip to areas of importance of 1940's Stolzenberg. I think that it can be valuable to residents of past Stolzenberg.

    Today the suburb is called Chełm but locals unofficially distinguish "Stary Chełm" (PL: Old Chełm, pre-war Stolzenberg) and "Nowy Chełm" (PL: New Chełm, blocks of flats and recent developments).


    Pictures covers areas of: Scherstraße, Graff-Spee-Str, Neuweinberg, Brommystraße, Am Stolzenberger Klostergarten, Bishofstal, Israelishe Friedhof, St-Savator Friedhof, Alter kath. Friedhof, Stolzenberger Langgasse, Stolzenberg-Schidlitz border, Tirpitzstraße.

    Every picture is described. I tried to describe it in German but I am not a German speaker. What a shame I did my best but there can be some grammar mistakes. Please forgive me that. Also every photograph is geo-tagged to show exact position where photograph was taken. Click on details to see a map. The photos are generally high quality and some of them have extra resolution. Especially wide angle pictures. So you can magnify. Members of the forum.danzig.de can download and use any photo for any purpose.

    The album from the trip is here:
    https://plus.google.com/photos/10395...11709123706625

    There is also a video I filmed during taking photographs. It is bad quality. However it can give you best impression of current state of the area and refresh one's memory about the place. On the video I walk through Prinz-Adalber-Str to Brommystraße. Looking at Graff-Spee-Str and Tirpitzstraße. And then from Stolzenberger Langgasse to border with Schidlitz, meantime looking into Tirpitzstraße from other side. The video is here:
    https://www.youtube.com/watch?v=FHc9y2EDO-o

    I wish you like it.

    Have a nice time.
    Patrick.
    Ich schreibe Englisch. Sie antworten English oder Deutsch.
    Photos of Gdansk in 2015 https://picasaweb.google.com/103953387695929505721/Gdansk2015
    My best photos of Gdansk is https://www.flickr.com/photos/patjakub/sets/72157650673933172/

  50. #50
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    Braunfels
    Beiträge
    750

    Standard AW: Stadtteil Stolzenberg

    Hallo Patrick,
    ich bedanke mich vielmals für die Fotoschau vom Stolzenberg, Vor allem auf dem Video sehe ich Teile der Prinz-Adalbert-Str. Eines der kleinen Einfamilienhäuser gehörte meinen Eltern. Von dort aus bin ich immer nach Schidlitz zur Schule gelaufen. Die Umgebung, vor allem die Wege von Schidlitz zum Stolzenberg, haben sich sehr verändert. Als ich mit meinem Bruder vor ein paar Jahren unser Elternhaus besuchen wollte, haben wir es nicht gefunden. Eines der Kinder, die auch dort wohnten, mit denen wir spielten, lebt heute in Australien. Jedenfalls nochmal vielen Dank, es war mir eine Freude. Herzliche Grüße von Ada
    Was ist Geld? Geld ist rund und rollt weg, aber Bildung bleibt. (H. Heine)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •