Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Seyfertweg 13/Langfuhr

  1. #1
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    25.01.2015
    Beiträge
    5

    Standard Seyfertweg 13/Langfuhr

    Hallo!

    Ich wollte fragen ob von Euch jemand weiss ob der ehemalige Seyfertweg 13 heute Matki Polki 13 ist? Also dieselbe Hausnummer?
    Wenn ich auf Google Maps gehe und Matki Polki 13 eingebe, kommt dort ein Haus was aussieht wie ein Mehrfamilienhaus. Falls Seyfertweg 13 = Matki Polki 13, ist das dann auch noch das Original Haus?
    Meine Mama wurde 1941 geboren (Familienname Lehmann).

    lg Anna

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von Rahmenbauer14
    Registriert seit
    01.01.2009
    Ort
    irgendwo zwischen Ostsee und Salzhaff
    Beiträge
    1.228

    Standard AW: Seyfertweg 13/Langfuhr

    Guten Abend Anna,

    lt. meinem Heftchen gibt es den Namen Seyfertweg nicht mehr. Es wird der Weg von Matki Polki (Mirchauer Weg) bis runter zum Stefano Batorego (Steffensweg) sein. So ermittelt aus dem AB 1942.

    Hier der Link von Google - Str.view: Diese 13 wird Dein gesuchtes Haus sein. Es sieht auch aus wie etwas älter.

    https://www.google.de/maps/@54.37699...sGq_VjGi5A!2e0

    Schöne Grüße

    Rainer
    "In einem freien Staat kann jederman denken,
    was er will, und sagen, was er denkt"
    (Spinoza)

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3.118

    Standard AW: Seyfertweg 13/Langfuhr

    Hallo Anna,

    herzlich willkommen hier im Forum!

    Im Seyfertweg gab es keine springenden Hausnummern.
    Die eine Seite war zum Steffensweg von 1 bis 7 nummeriert; 8/9/Steffensweg 14 war wohl ein gr. Eckhaus -
    gegenüber ging es von 10 - 14 (5 Häuser) zum Mirchauer Weg; also 13 das vorletzte Haus.

    In 13 wohnten 1942 5 od. 6 Parteien, darunter: Richard Lehmann, Feinmechaniker (könnte auch der Ur-Grossvater sein - falls der Opa im Krieg war.

    Eigentümer: Danziger Elektr. Straßenbahn A.G.
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von Rahmenbauer14
    Registriert seit
    01.01.2009
    Ort
    irgendwo zwischen Ostsee und Salzhaff
    Beiträge
    1.228

    Standard AW: Seyfertweg 13/Langfuhr

    Rudolf,

    die Nr.14 ist wohl nicht mehr vorhanden.

    Schönen Abend noch.
    Rainer
    "In einem freien Staat kann jederman denken,
    was er will, und sagen, was er denkt"
    (Spinoza)

  5. #5
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    25.01.2015
    Beiträge
    5

    Themenstarter

    Standard AW: Seyfertweg 13/Langfuhr

    danke für Eure Antworten! toll!

    ja, Richard Lehman war mein Opa! Ich weiss leider gar nichts über die Geschichte meiner Familie, ich weiss also nicht ob er im Krieg war oder nicht (und ich weiss auch den Namen meines Uropas leider nicht).

    Der link ist derselbe den ich auch angeklickt habe. Das habe ich mir auch gedacht dass das Haus etwas älter aussieht, also eigentlich doch durchaus DAS Haus sein könnte wo meine Mama gewohnt hat. Frage mich wo sie wohl genau gewohnt haben, aber das ist wohl nicht mehr rauszukriegen.

    danke auf jeden Fall für Eure Antworten! ich überlege mir gerade ob ich vielleicht mal nach Danzig fahre, meine Mutter ist leider letztes Jahr gestorben, ich wollte immer mal mit ihr hin, jetzt dann eben leider alleine

    lg Anna

  6. #6
    Forum-Teilnehmer Avatar von Inge-Gisela
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.131

    Standard AW: Seyfertweg 13/Langfuhr

    Hallo Anna,
    ja, man sollte nie etwas, was einem wichtig ist, auf die lange Bank schieben. Ich war 2013 das erste Mal in Danzig und habe das ehemalige Großelternhaus von innen und außen sehen können. Es ist schon ein merkwürdiges Gefühl gewesen, zumal ich meine Großeltern auch nicht kennengelernt habe. Fahre hin. Danzig ist auch sehr beeindruckend. Und Tipps dafür kannst Du hier im Forum nachlesen oder auch erfragen.

    LG Inge-Gisela

  7. #7
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3.118

    Standard AW: Seyfertweg 13/Langfuhr

    Hallo Anna,

    aber Du hast immerhin schon erste Ansatzpunkte.

    Dein Opa Richard Lehmann musste als Feinmechaniker vermutlich nicht in den Krieg. (Man könnte auch bei der WASt nachfragen, ob Wehrmachtsdaten vorliegen)

    Ein möglicher Arbeitgeber vor dem Krieg (oder noch im Krieg) könnte auch die Danziger Elektr. Straßenbahn A.G. gewesen sein.

    Wie Du an fehlende Heirats- oder Geburtsurkunden kommen kannst, erfährst Du in anderen informativen Threads.
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

  8. #8
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    25.01.2015
    Beiträge
    5

    Themenstarter

    Standard AW: Seyfertweg 13/Langfuhr

    vielen dank für Eure Tipps!
    Ich werde da wirklich mal schauen, das für mich wichtigste wäre das Haus zu sehen wo meine Mama aufgewachsen ist, zumindest in den ersten Jahren. Werde hier aber auch mal etwas forschen wie man wirklich noch an andere Unterlagen kommt, das könnte ja auch sehr spannend sein etwas über die Großeltern oder vielleichg die Urgroßeltern zu erfahren.

    nochmals danke!
    lg Anna

  9. #9
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3.118

    Standard AW: Seyfertweg 13/Langfuhr

    Hallo Anna,

    #5 "Frage mich wo sie wohl genau gewohnt haben" ...

    Ein Versuch:
    EG/Parterre: Richard Lehmann // Witwe Zander
    1./Beletage: Schimankowski, Geschäftsführer // Pensionär & Kunstgewerbelehrerin Körth
    2.: Die beiden Schausteller-Brüder Dörge mit ihren Familien
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

  10. #10
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    25.01.2015
    Beiträge
    5

    Themenstarter

    Standard AW: Seyfertweg 13/Langfuhr

    Das waren die Mitbewohner in 1942? Das ist ja interessant! Vielen Dank!

    Ich frage mich auch ob die Leute die da jetzt drin wohnen vielleicht noch dieselben Leute sind die damals eingezogen sind...oder deren Kinder... aber ich denke das ist wohl eher unwahrscheinlich.

  11. #11
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3.118

    Standard AW: Seyfertweg 13/Langfuhr

    Hallo Anna,

    als mein Vater 1978 sein Elternhaus in Langfuhr besuchte, hörte er, dass die Nachmieter dieser Wohnung gerade mit den Möbeln seiner Eltern ausgezogen waren. Er hätte sie ihnen gerne abgekauft...

    Andere Mieter empfanden es als selbstverständlich, dass dieses Haus (Haushälfte) noch ihm gehören würde und baten um Renovierung der Badezimmer ...

    Per Lastenausgleich wurde nur 1/3 der Haushälfte abgewickelt, da die beiden Geschwister kinderlos in der DDR verstarben.
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

  12. #12
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    25.01.2015
    Beiträge
    5

    Themenstarter

    Standard AW: Seyfertweg 13/Langfuhr

    schon irgendwie seltsame vorstellung, dass da vielleicht noch jemand drin wohnen könnte, der noch die sachen von meinen großeltern besitzt...
    ich hoffe wirklich mal dass ich es dieses jahr mal schaffe dort hin zu fahren, obwohl ich dann gar nicht so genau weiss was mich da erwartet, weil ich ja nie in diesem haus gewohnt habe und demzufolge keine persönliche bindung habe.

  13. #13
    Forum-Teilnehmer Avatar von Langfuhr43
    Registriert seit
    05.01.2012
    Ort
    Soester Börde
    Beiträge
    464

    Standard AW: Seyfertweg 13/Langfuhr

    Hallo Anna,

    mein Vater Johannes (Hans) Zelke hat im Dezember 1942 im Seyfertweg 1 a gewohnt.
    Wahrscheinlich war er dort nicht gemeldet, weil meine Eltern im Dez. 1942 geheiratet haben und waren im Grünen Dreieck 35 gemeldet.
    Viele Grüße von Gisela
    Ein Schiff ist im Hafen sicher. Aber für den Hafen ist es nicht geschaffen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •