Ergebnis 1 bis 49 von 49

Thema: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

  1. #1
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    28.01.2015
    Beiträge
    20

    Standard Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?


  2. #2
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    08.02.2009
    Ort
    Nickelswalde
    Beiträge
    480

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Guten Tag,
    ich wuerde sagen das dieses Haus wohl nie in Schiewenhorst weder gestanden hat noch steht, aber das ist eine geeignete Frage an Herbert Classen.
    Freundliche Grüße v.Heinz Mandey

  3. #3
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    28.01.2015
    Beiträge
    20

    Themenstarter

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Hallo Mandey,
    mein Opa meinte es könnte auch Langfuhr gewesen sein. Gibt es in Schiewenhost so alte Häuser gar nicht?

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3.587

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Hallo Blade999,

    hat das Haus auch eine erhaltene Anschrift?


    Viele Grüße

    Peter

  5. #5
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.129

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Schönen guten Nachmittag,

    Heinz, ich stimme Dir zu bei Deiner Feststellung, dass "dieses Haus wohl nie in Schiewenhorst weder gestanden hat noch steht".

    Das Bild zeigt städtischen Baustil. Schiewenhorst war (und ist auch heute noch) ländlich geprägt. Da stehen keine großen Mietshäuser, auch solche Grundstückseinfassungsmauern gibt es nicht. Nur am Deich und am Waldrand sind Geländeerhebungen vorhanden, aber auch da Fehlanzeige.

    Langfuhr passt da schon eher...

    Schöne Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  6. #6
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    08.02.2009
    Ort
    Nickelswalde
    Beiträge
    480

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Gibt es in Schiewenhorst so alte Häuser gar nicht?alte Häuser gibt es dort noch aber nicht in dieser Größe. Langfuhr möglicherweise ja aber wenn, so in der Stadt Langfuhr rechts neben der Straße aus Danzig Richtung Oliver die Villen hinter dem Danziger Bahnhof linke seite, habe ich in dieser Göße nicht in Erinnerung aber einige Villen dort stehen auch auf einer Anhöhe, genau wie dies auf dem Bild Frage Ehrhart Joniszus,wäre möglich das er das weiß vieleicht erreicht er ja auch seinen Freund Wolfgang Völz so könnte er Ihn bei Gelegenheit befragen ja den meine ich.

  7. #7
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    28.01.2015
    Beiträge
    20

    Themenstarter

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Mein Opa meinte vorhin noch das es sich hierbei um ein Schulhaus gehandelt haben könnte, da mein UrGroßvater Lehrer gewesen ist und meine Großmutter auch mal in einer Schule gewohnt hatte.
    Zusammen mit ihren Eltern.

    Leider kenne ich keine Adresse. Meine Großmutter war damals noch ein Kind als sie geflüchtet ist und kann sich nicht mehr an die Strassennamen erinnern.
    Ich habe das Bild letztens in einem Fotoalbum meiner UrGroßmutter gefunden und meiner Oma gezeigt und da hat sie mir von ihrem Elternhaus erzählt.
    Jetzt wäre es natürlich hoch interessant zu wissen wo genau sie gelebt hat und ob es das Haus heute noch gibt.

  8. #8
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    28.01.2015
    Beiträge
    20

    Themenstarter

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Hier nochmal eine Seite aus dem Album, interessant finde ich die Sicht auf die Marienkirche. Ein ganz ähnliches Foto ist nämlich nochmal in dem Album. Hänge ich auch direkt mal an.
    Vielleicht kann man aus den Bildern Rückschließen von wo die Fotos gemacht wurden.

    https://picasaweb.google.com/1029941...eat=directlink

    https://picasaweb.google.com/lh/phot...eat=directlink

  9. #9
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.129

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Schönen guten Abend,

    Rätsel raten ist zwar immer schön, am schönsten ist es jedoch, wenn man alle bekannten Fakten auf dem Tisch hat. Also z.B. Namen der Ur-/Großeltern, in Frage kommende Zeiträume und ob schon selber versucht wurde, in die jedermann online zur Verfügung stehenden Danziger Adressbücher zu schauen. Denn bei bekanntem Namen ist die gesuchte Adresse -sollte sie in Langfuhr liegen- sehr schnell zu finden. Auch über die Beamtenbücher käme man wahrscheinlich schnell weiter.

    Sollte das Haus in Langfuhr stehen bzw. gestanden haben, dann kommen nur wenige Gegenden in Frage: Wahrscheinlich um den Johannisberg oder Jäschkentaler Weg oder Steffensweg herum, also im südwestlichen Langfuhr wo es hügelig wird.

    Viele Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  10. #10
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    08.02.2009
    Ort
    Nickelswalde
    Beiträge
    480

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    dieses Gebäude ähnelt keiner Schule, außerdem wohnten in Langfuhr überwiegend sehr Finanziell super betuchte Leute, die Ihre gören in eine anders aussehende Schule geschickt haben, es könnte höchstens eine Höhere Töchter Schule gewesen sein, die lernten dort etwas Klavier spielen aber von denen es nicht viele gab, von daher aber räumlich duraus möglich , man weiß es nicht.wenn nicht ein wenig mehr Infomationen vorhanden sind wirds wohl ein Problem.

  11. #11
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    28.01.2015
    Beiträge
    20

    Themenstarter

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Hallo, mein Urgroßvater hieß Hermann Stiehlau.
    Leider fehlen mir selbst weitere Infos. Bin wie gesagt ganz neu an dem Thema dran.
    Wo kann ich den alte Adressbücher finden? Gibt es die Kostenlos?

  12. #12
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.129

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Schönen guten Abend,

    obwohl auch hier im Forum Vieles zu den Einwohner- /Adressbüchern zu finden ist, hier der Link zu einer Seite mit allen wesentlichen Informationen: http://www.momente-im-werder.net/01_...essbuecher.htm

    Es wird aber ein Weilchen dauern, wenn man nicht weiß in welchem Zeitraum zu suchen ist und möglicherweise rund 40 Bücher durchforstet werden müssen. Viel Spaß bei der Suche!

    Hier noch ein weiterer Link, der oft recht hilfreich ist: http://forum.danzig.de/showthread.ph...%FCcksichtigen

    Viele Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  13. #13
    Forum-Teilnehmer Avatar von JuHo54
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.828

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Hallo Blade999,
    dein Urgroßvater Hermann Stiehlau , Lehrer wohnte 1942 am Schüsseldamm 45,
    1940-41 gab es nur eine Wanda Stiehlau , Hirschgasse 1a,
    1935, 1936/37,1937/38 ,1939 nur die Witwe Klara Stiehlau, Werftgase 1b,
    Liebe Grüße
    Jutta
    Jeder Tag ist ein kleines Leben für sich.

    Artur Schopenhauer* 1788 Danzig

  14. #14
    Forum-Teilnehmer Avatar von Herbert Claaßen
    Registriert seit
    13.02.2008
    Ort
    48565 Steinfurt
    Beiträge
    575

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Hallo Bladde999 !!
    Das Haus hat mit absoluter Sicherheit nirgendwo in Schiewenhorst gestanden. Es waren vorwiegend Einfamilienhäuser aus Holz. Steinhäuser waren weniger; z.B. die Schule und das
    Haus mit Dienstwohnungen der Kleinbahn Bediensteten. Hermann Stiehlau war 1938 noch Lehrer in Schiewenhorst. Er wohnte auch in dem Schulhaus, Hatte ein Motorrad mit Beiwagen und war auch Imker.(Auf dem Schulbild links oben).
    Viele Grüße Hebert.Name:  Schulbild 1938 -2-.jpg
Hits: 783
Größe:  365,6 KB

  15. #15
    Forum-Teilnehmer Avatar von Herbert Claaßen
    Registriert seit
    13.02.2008
    Ort
    48565 Steinfurt
    Beiträge
    575

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Name:  Schule.jpg
Hits: 284
Größe:  84,3 KBAls Nachtrag noch ein Bild der Schule.Das Gruppenbild ist vor dem Eingang gemacht worden.

  16. #16
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    28.01.2015
    Beiträge
    20

    Themenstarter

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Hallo Jutta und Herbert, das ist ja super! Ja das ist mein UrGroßvater.
    Meine UrGroßmutter ist die Wanda Stiehlau geborene Bruess.

    Jutta wo hast du die Adressen usw gefunden?

    Herbert du warst bei ihm in der Klasse? Gab es da eine Eleonore Stiehlau und vielleicht einen Harald Stiehlau?
    Die Tochter und der Stohn von Wanda und Hermann? Kanntest du auch die Wanda Stiehlau?

    Habe das eben meiner Mutter gezeigt und sie sagte das meine Oma mal erzählte das der Hermann Bienen gehabt hätte.
    Auch einen alten Motorrad Führerschein habe ich hier. Nur Bilder gibt es keine aus dieser Zeit.
    Kannst du mir vielleicht welche zumailen? Das Klassenfoto muss ich nachher meiner Oma mal zeigen, vielleicht
    erkennt sie jemanden darauf. Sie ist leider dement.


    Irgendwann ging wohl die Ehe von Hermann und Wanda in die Brüche und die Wanda Stiehlau flüchtete nach Wiesbaden und Hermann nach Heinsen.
    Den Hermann habe ich selbst nie kennen gelernt, an die Wanda kann ich mich nur sehr wage erinnern.

    LG und vielen Dank schonmal für die Tolle Hilfe.

    Ps: Bild von Familie Stiehlau hängt an.
    Wurde das auch vor dem Schulhaus aufgenommen?

    https://picasaweb.google.com/1029941...eat=directlink

  17. #17
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    28.01.2015
    Beiträge
    20

    Themenstarter

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Mein Name ist übrigens Dominik

  18. #18
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    28.01.2015
    Beiträge
    20

    Themenstarter

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Herbert was mich noch interessieren würde ist, wie ist dir Hermann Stiehlau in Erinnerung geblieben?
    Meine Oma hat öfter erzählt das er sehr streng gewesen sei, kannst du das bestätigen?

  19. #19
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3.587

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Hallo Dominik,

    ich habe mir jetzt die beiden Albenseiten aus deinem Thread #8 nochmal angeschaut. Danach habe ich mir den einen oder anderen Gedanken über die beiden Fotos mit Blick auf die Marienkirche gemacht. Aus erhöhter Position schaut man auf eine der Längsseiten des Kirchengebäudes. Auch die Marienkirche folgt der Ausrichtung in West-Ost-Richtung mit dem Turm im Westen. Demnach ist die Aufnahme im Süden von Danzig mit Blick nach Norden entstanden. Der erhöhte Standpunkt und die sonstige Bebauung lassen mich auf Ohra oder Praust als Standort des Fotografen vermuten. Vielleicht liegt das besagte Haus ja genau dort?

    Viele Grüße

    Peter

  20. #20
    Forum-Teilnehmer Avatar von Herbert Claaßen
    Registriert seit
    13.02.2008
    Ort
    48565 Steinfurt
    Beiträge
    575

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Name:  Schulbild 1935.jpg
Hits: 378
Größe:  101,9 KBHallo Dominik !
    Die Namen Wanda und Eleonore Stiehlau sind mir nicht geläufig. Harald ist auf dem Schulfoto von 1935 unten links.
    Die Fotos schicke ich Dir per Mail zu.
    Herr Stiehlau benutzte gern den Rohrstock. Er soll auch olhoholabhängig gewesen sein.
    Vielleicht war das auch der Grund seiner Versetzung, die vermutliich 1938 noch erfolgt ist, denn 1939 war unser Lehrer Herr Schneider,
    der nach seiner Einberufung von Frl. Mania abgelöst wurde.
    Viele Grüße Herbert

  21. #21
    Forum-Teilnehmer Avatar von Herbert Claaßen
    Registriert seit
    13.02.2008
    Ort
    48565 Steinfurt
    Beiträge
    575

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Pardon: alkoholabhängig

  22. #22
    Forum-Teilnehmer Avatar von JuHo54
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.828

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Hallo Dominik,
    zur Frage: aus den unten von Wolfgang angegebenen Adressbüchern von Danzig.
    Ich habe aber auch noch etwas aus den Beamtjahrbüchern von 1936 bzw. 1939, das vielleicht Licht ins Dunkel bringt. Es schein richtig zu sein , dass der Hermann die Schule in Schiewenhorst verlassen hat:
    Hier die Einträge für hermann Stiehlau
    1936 VLehrer in Schiewenhorst, Wohnung Schiewenhorst
    1939 HLehrer Schule Hakelwerk, Wohnung, Fischmarkt 46
    für beide Einträge:
    Dienstalter 1.9.1921
    Alter: * 23.4.1901
    Liebe Grüße
    Jutta
    Jeder Tag ist ein kleines Leben für sich.

    Artur Schopenhauer* 1788 Danzig

  23. #23
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3.118

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Herzlich willkommen im Forum Dominik,

    das erste Bild zeigt eine Villa in (vermutlich) Langfuhr: Jäschkental, ... wie Wolfgang bereits schrieb. - Ich denke wir brauchen jetzt auch noch den Namen der Ur-Grossmutter, ihrer Mutter und der Schwiegermutter. Stiehlau alleine ist nicht hilfreich.
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

  24. #24
    Forum-Teilnehmer Avatar von JuHo54
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.828

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Ich habe hier für Langfuhr eine Postkarte gefunden mit einem Straßenzug Kronprinzenweg, wo die Häuser sehr dem Foto von Dominik gleiechen....:
    http://www.google.de/imgres?imgurl=h...ed=0CDcQrQMwBw

    Liebe Grüße
    Jutta
    Jeder Tag ist ein kleines Leben für sich.

    Artur Schopenhauer* 1788 Danzig

  25. #25
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    29.03.2008
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    737

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Hallo Dominik,
    jetzt bin ich mal in den Online-Bildkatalog vom Herder-Institut gegangen mit der Suche nach Langfuhr und Jeschkental. Ich wußte, es ist etwas vorhanden, nur leider kein vergleichbares Haus.
    http://www.herder-institut.de/bildkatalog/

    Im auch mir vorliegenden Buch: Danzig im Luftbild der Zwischenkriegszeit, 2010, Herder-Institut Marburg, fand ich auf Buchseite 59, Bild Nr. 54 folgendes:

    Siedlung am Prinzenweg bei Langfuhr. Mit der Lupe am Auge und Lichtstrahler....ist in der oberen Reihe der Villenbesiedlung (3. Haus von rechts) ein ähnliches Haus zu sehen. Zumindest hat es die selbe Gaubenform mit den rechts und links abfallenden Dachwangen nebst 2 Fenster drunter wie auf Deinem Bild.
    Ähnlich wie auf Deinem Bild ist links ein Haus und rechts dahinter.

    Das Buch, glaube ich, habe ein paar vom Forum. Eventuell können andere mal schauen und meine Angaben überprüfen.

    Ansonsten brauchen wir, wie Rudolf schon schrieb, die Namen der Urur-u. Ur.Grossmutter und Schwiegermutter.
    Grüße von Inselchen2008
    Meine Namens-u.Ortsuche:
    http://forum.danzig.de/showthread.php?5465-Steinchen-für-Steinchen-zum-Mosaik

  26. #26
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.129

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Schönen guten Nachmittag,

    die Gegend Steffensweg / Prinzenweg kenne ich recht gut, war dort aber leider schon ein Weilchen nicht mehr. Es stehen dort Häuser in diesem Stil, aber das von Dominik gezeigte Bild zeigt ein Haus mit Mansardenwalmdach und Gauben auf den sichtbaren Seiten. Im Luftbildband sind im Prinzenweg überwiegend Häuser mit einfachem Walmdach zu sehen, also mit durchgehender Fassade bis rauf zum Giebel (so auch das 3. Haus von rechts).

    Aber die Gegend da, die könnte es schon sein...

    Schöne Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  27. #27
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3.587

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    ... und noch eine kleine Ergänzung zu meinem Beitrag #19 bzgl. des Blicks auf die Marienkirche:

    https://www.google.de/maps/@54.32528...83014!2e1!3e10

    ... vergleicht mal ...


    Viele Grüße

    Peter

  28. #28
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    28.01.2015
    Beiträge
    20

    Themenstarter

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Hallo, also erst noch einmal vielen dank für die Unterstützung!

    @Herbert: Habe die Bilder meiner Oma und Opa gezeigt und sie waren zu Tränen gerührt. Meine Oma ist richtig über sich hinaus gewachsen und hat mir erzählt das wohl im Obergeschoss der Schule die Wohnräume und Schlafräume waren und unten die Küche und der oder die Klassenräume. Gab es mehrere Klassen oder eine für alle? War Hermann der einzige Lehrer zu dem Zeitpunkt? Wurde für die Schüler mitgekocht?
    meine Oma erzählte das sie mit der ganzen Schulklasse geflüchtet sind, da Hermann zu diesem Zeitpunkt wie du geschrieben hast nicht mehr Lehrer an der Schule war wird meine Oma wohl mit einer anderen Klasse geflüchtet sein, weis es aber nicht ob sie mit ihm die Schule gewechselt hat.
    Ich hab sie gefragt ob sie sich vielleicht auf dem Bild erkennt, sie war sich aber sehr unsicher ob sie mit auf dme Bild ist. Sie meinte sie könnte entweder die links neben "Edith Wockenfoth" oder die zweite von rechts sein mit dem weißen Rock da sie auch Zöpfe hatte und 10 Jahre alt gewesen ist. Aber wie gesagt, sie ist sich da sehr unsicher.
    Angesprochen aus die Bienen erzählte sie mir das Hermann 30 Bienen Völker gehabt hatte und den Honig im Beiwagen vom Motorrad in die Stadt brachte. Zu dem Zeitpunkt hatte ich noch gar nichts vom Motorrad erzählt.
    Herbert kannst du mir die Bilder vielleicht nochmal wenn es geht in einer besseren Qualität zusenden? Würde gerne das Bild mit Harald Stiehlau ausdrucken und auch nochmal meiner Oma zeigen. Das er ein Alkoholproblem gehabt haben sollte ist uns auch schon mal zu Ohren gekommen.

    Soll mich nochmal ganz herzlich im namen meiner Großeltern bei dir für die Bilder bedanken! Die waren wie gesagt hin und weg.

    Wie ist eigentlich die genaue Adresse der Schule in Schiewenhorst?

    @all: Ein Stammbaumüberblick:

    https://picasaweb.google.com/1029941...eat=directlink

    @Jutta: Dienstalter: Bedeutet das wann er das erste mal als Lehrer unterrichtete?
    Klara Stiehlau war meine UrUrGroßmutter. Habe leider von ihr kein Foto.

    @Peter: Ja die Blickrichtung kommt ganz gut hin. Kann man von Langfuhr auch die Kirche sehen?

    LG und vielen Dank an alle für die tolle Unterstützung!
    Dominik

  29. #29
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    28.01.2015
    Beiträge
    20

    Themenstarter

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Beim Stiehlau Stammbaum bin ich mir halt bei dem namen Wildebrath nicht ganz sicher. sonst müsste alles soweit stimmen.

  30. #30
    Forum-Teilnehmer Avatar von JuHo54
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.828

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Hallo Dominik,
    war mal mit Streetview in Langfuhr am Kronprinzenweg ( Podlesna)unterwegs und habe ein zumindestens sehr ähnliches Haus gefunden, das Dach ist neu und so und darum kann ich sehr schlecht sagen , ob es "deins" ist ( Podslena 31) Dort ist heute ein spanischer Konsul? drin....
    Außerdem AB 1928:
    Klara Stiehlau Werftgasse 1b wohnt im selben Haus wie Karl Daumke, Oberlokführer.
    Erika Stiehlau, Stenotypistin, Brunshofer Weg 47b
    Liebe Grüße
    Jutta
    Jeder Tag ist ein kleines Leben für sich.

    Artur Schopenhauer* 1788 Danzig

  31. #31
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    28.01.2015
    Beiträge
    20

    Themenstarter

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Hallo Jutta, ich glaube ich hab das Haus gefunden. Wenn man mit Google Street View ran geht sieht man es. meine oma erzählte das es auf einem Damm/Deich wäre und das würde denke ich passen.
    Hmm Karl Daumke ... hab ich vielleicht einen Fehler im Stammbaum.. sieht fast so aus als wenn das der vater von Klara wäre.

    https://www.google.com/maps/place/%C...a7499a61?hl=en

  32. #32
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    28.01.2015
    Beiträge
    20

    Themenstarter

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Komisch, aber irgendwie stimmt der link nicht ganz. Es ist denke ich die Hausnummer 80

    Świbnieńska 80
    Gdańsk
    Poland



    https://www.google.com/maps/place/%C...e951dc3a?hl=en

  33. #33
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    28.01.2015
    Beiträge
    20

    Themenstarter

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Ah oder Klara hat bei ihrem Großvater Karl Friedrich gewohnt.
    Hast du auch den Emil Robert gefunden? Waren Lokführer auch Beamte?
    Kann ich die Beamten und Telefonbücher auch irgendwoher bekommen?

    LG

  34. #34
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    28.01.2015
    Beiträge
    20

    Themenstarter

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Bzw. Hat Klara vielleicht bei ihrem Schwiegervater mit im Haus gewohnt.

  35. #35
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3.118

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Hallo Dominik,

    1. Du hast die Schule gefunden, allerdings muss man von der Markierung in #32 noch zwei Häuser nach Norden gehen - zum Haus mit dem Doppelgiebel. - Bei Streetview kann man dann mit dem Foto von Herbert vergleichen.

    2. Die Album-Fotos sind etwas "durchmischt" 1940er und 1960er Jahre.
    #8 Bild 1: Danziger Rathaus, Blick auf die Stadt, Marienburg, - Opel Kapitän & Rekord der 1960er Jahre
    #8 Bild 2: Blick auf die Stadt, Kaiser-Wilhelm mit Eckhaus am Dominickswall [die andere Ecke mit Bank un Schiff wäre schön gewesen], Krantor mit Offizier oder Feldwebel (?) [er hat sein "Brotmesserchen" dabei], - ein süddeutscher Treppengiebel, Familientreffen der 1960er

    3: die Blicke auf die Stadt / Marienkirche sind vom Bischofs- oder Hagelsberg (Spaziergang/Ausflug)

    4: Peters Foto #27 ist von Süden (z.B. vom Poggenfuhl) aufgenommen, aber da steht der Rathausturm vor der Kirche, also das ist die falsche Richtung.

    5: Wegen der "Mischung" oben: Steht die Villa in 1# überhaupt in Danzig, oder ist sie Jahre später aufgenommen?
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

  36. #36
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3.118

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Nachtrag zu #35 - 4.:

    Poggenfuhl kann man streichen, nachdem ich mehr als den Bildausschnitt gesehen habe, ist auf ein grosses Tele zu schliessen.

    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

  37. #37
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    28.01.2015
    Beiträge
    20

    Themenstarter

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Hallo Rudolf, ja am Ende hast du Recht und das Foto ist gar nicht aus Danzig. Die Bilder sind wirklich sehr durcheinander. Werde morgen mal das ganze Album hochladen und verlinken. Vielleicht kennt ja der eine Oder andere jemanden auf den Bildern und kann etwas dazu berichten. Habe gerade noch ein Album gefunden in dem auch noch so alte Bilder sind die zeig ich euch auch morgen.

    Aber auf jeden Fall vielen Dank für deine Hilfe.

    Hier nochmal die beiden Stammbäume, hab eben versehentlich das Picasa Album gelöscht.
    https://picasaweb.google.com/1029941...eat=directlink

    Was vielleicht noch ein Ansatzpunkt währe ist die Mehlberg Wilhelmine Luise aus Rosenberg.
    Soweit ich weis gab es in Rosenberg einen Adel die "von Schönborn" heißen.
    Die Mutter von der Wilhelmine ist eine Schönborn. Allerdings ohne "von". Aber vielleicht gab es ja in dieser Richtung jemanden der sich so ein tolles Haus leisten konnte.





    https://picasaweb.google.com/1029941...eat=directlink

  38. #38
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    28.01.2015
    Beiträge
    20

    Themenstarter

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Habe eben mal ein bisschen Forensik mit dem Familienfoto betrieben.

    https://picasaweb.google.com/1029941...eat=directlink

  39. #39
    Moderatorin Avatar von Beate
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    3.494

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Guten Abend, Dominik,

    was steht denn auf der Rückseite der Bilder, hast Du schon mal da nachgeschaut? Manchmal ja, wo es entwickelt wurde oder sogar persönliche Bemerkungen, ein Datum...

    Schöne Grüße Beate
    ..wirklich? Taktgefühl ist nicht nur ein Begriff in der Musikwelt?

  40. #40
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3.587

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Hallo Dominik,

    Vorsicht mit Fremdworten:

    Forensik =

    1. Gerichtsmedizin
    2. (Jargon) Klinik für psychisch kranke und suchtkranke Straftäter(innen)
    3. (EDV) Teilgebiet der Informationstechnologie, das sich mit Problemen befasst, die für die Rechtspflege von Bedeutung sind

    Ich unterstelle mal, du meinst keine der drei Möglichkeiten ... ;-)

    Gruß Peter

  41. #41
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3.118

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Hallo,

    falls das Foto doch aus Danzig-Langfuhr wäre: Mit Google Maps hat man dort:

    1. die Satellitenansicht von oben
    2. die Flugaufnahme, eine sehr gute Schrägansicht auf Strassenzüge
    --- (d.h. auf einzelne Häuser oder Villen) - bei weiterem Zoomen

    mit Streetview:

    3. die direkte Ansicht von der Strasse aus - allerdings werden die Fassaden heute teils durch Bäume, Hecken, etc. verdeckt, Gewächse die bis 1945 noch nicht als Blickhemmer vorhanden waren!

    NB: Beate hat recht, sieh Dir die Rückseiten an (da könnte es auch einen Fotografenstempel geben) und sortiere die Fotos neu.

    TIPP: Gut gescannt sind sie auch für Enkel & Urenkel auf Tablett oder Smartphone viel eindrucksvoller als die Originale.
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

  42. #42
    Forum-Teilnehmer Avatar von JuHo54
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.828

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Hallo Dominik,
    die Schule Hakelwerk ( Hauptschule) befand sich 1939 Hakelwerk ( Osiek) 12, auch heute ist dort offensichtlich noch eine Schule ( Streetview).
    Liebe Grüße
    Jutta
    Jeder Tag ist ein kleines Leben für sich.

    Artur Schopenhauer* 1788 Danzig

  43. #43
    Forum-Teilnehmer Avatar von Rahmenbauer14
    Registriert seit
    01.01.2009
    Ort
    irgendwo zwischen Ostsee und Salzhaff
    Beiträge
    1.247

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Hallo Dominik,

    frage doch unseren "kurti" (Kurt Gradler). Er hat das wunderbare Buch "Eine Jugend in Danzig" geschrieben. Es handelt u.a. von der Umgebung des "Hakelwerk". Lt. der Rückseite des Buches soll es sich um eine wahre Geschichte in der Zeit von 1932 bis 1945 handeln.
    Vielleicht kennt er Deinen Hermann Stiehlau.

    Schöne Grüße

    Rainer
    "In einem freien Staat kann jederman denken,
    was er will, und sagen, was er denkt"
    (Spinoza)

  44. #44
    Forum-Teilnehmer Avatar von Herbert Claaßen
    Registriert seit
    13.02.2008
    Ort
    48565 Steinfurt
    Beiträge
    575

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Hallo Dominik!
    Zunächst eine kurze Antwort. Ich werde vom Schulhaus eine Skizze fertigen und sie Dir dann mit ausführliche Beantwortung Deiner Fragen, soweit ich es noch kann, per Mail schicken.
    Das Bild werde ich wohl kaum verbessern können. Ich versuchs mal.
    Viele Grüße auch an Oma und Opa.
    Herbert

  45. #45
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    28.01.2015
    Beiträge
    20

    Themenstarter

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Hallo Herbert, da freue ich mich jetzt schon drauf. War total überrascht wie ländlich es dort doch ist. Hast du auch dort in der Nachbarschaft gewohnt❓ Laut meiner Oma muss dort irgendwo eine Fähre abgefahren sein um auf die andere Seite zu kommen. Mal sehen ob ich mal Urlaub in Danzig mache und die Schule mal besuche.

    @all: Bilder kommen eventuell morgen. Bin heute nicht dazu gekommen.

    LG Dominik

  46. #46
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    29.03.2008
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    737

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Guten Abend Dominik,

    hast Du eine genauere Angabe zu dem Ort Rosenberg? Meinst Du das auf der Danziger Höhe?
    http://www.westpreussen.de/cms/ct/or...ls.php?ID=5542
    Rosenberg
    Grüße von Inselchen2008
    Meine Namens-u.Ortsuche:
    http://forum.danzig.de/showthread.php?5465-Steinchen-für-Steinchen-zum-Mosaik

  47. #47
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    28.01.2015
    Beiträge
    20

    Themenstarter

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    @Insel2008: Nein leider kenne ich nicht den genauen Ort. Gibt es mehrere Rosenberg?

    @All: auf der Rückseite des Fotos steht tatsächlich was, hat mich total verwundert, da auf so gut wie keinem Foto etwas steht.

    Darauf steht "Haralds Schulanfang 16.4.1933"

  48. #48
    Forum-Teilnehmer Avatar von Herbert Claaßen
    Registriert seit
    13.02.2008
    Ort
    48565 Steinfurt
    Beiträge
    575

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Hallo Dominik!
    Die versprochenen Bilder habe ich vorhin in Marsch gesetzt. Ich bin in dem Haus hinter der Schule (Oma & Opa) geboren. Gewohnt haben wir später im Elternhaus meines Vaters in der Nähe des Hafens.Viele Bilder von Schiewenhorst -insbesondere auch von der Fähre- hat Wolfgang Naujocks im Forum veröffentlicht, die Du leicht aufrufen kannst. Bei Interesse kann ich Dir eine 16 Min. DVD von Schiewenhorst, 2011 gemacht, zukommen lassen. Dann brauch ich Deine poststalische Anschrift.
    Viele Grüße
    Herbert

  49. #49
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    29.03.2008
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    737

    Standard AW: Kennt jemand das Haus meiner UrGroßeltern in Schiewenhorst?

    Hallo Dominik,
    wenn Du den link den ich Dir in #46 gesendet habe, dann siehts Du die verschiedenen Orte Rosenberg. Vielleicht hast Du ja Unterlagen bezüglich des Stammbaumes dazu und evtl. auch ein Dokument über die Taufe in Rosenberg.
    Dann könnte man den richtigen Ort finden.
    Grüße von Inselchen2008
    Meine Namens-u.Ortsuche:
    http://forum.danzig.de/showthread.php?5465-Steinchen-für-Steinchen-zum-Mosaik

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •