Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Bitte um Lesehilfe: KB Sankt Marien

  1. #1
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    30.03.2008
    Beiträge
    92

    Standard Bitte um Lesehilfe: KB Sankt Marien

    Hallo,
    wer kann mir das Wort nach "Septbr. unehelichin Witwe" entziffern.
    Den Text findet Ihr auf Seite 18 - lfd. Nr. 122.
    Die KB-Seite findet Ihr unter:
    http://www.stammbaum-staeck.de/_10_1461_0_8_0010.jpg
    Meine Interpretation lautet:
    Knabe Gustav Adolph Steck am 20. gebor. d 13.
    Septbr. unehelichin Wittwe=verpflegung
    M: Fr. Anna Carolina Steck gebor. Ka" miske
    wohnh: Heil Geist Gasse 3,
    ----------------------------------------------------------
    P: Johann Friedrich Fahr, Schumacher,
    ": Rafael Albecht Verziwinski Schum" acher,
    ": Fr. Dorothea Concordia Hennefeldt,
    ": ": Constantia Elisabeth Steck

    Vielen Dank im Voraus!
    Gruß Rüdiger

  2. #2
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    25.01.2021
    Beiträge
    161

    Standard AW: Bitte um Lesehilfe: KB Sankt Marien

    Hallo Rüdiger,

    (Für die Mitlesenden: Der originale Link funktioniert nicht mehr oder ist gesperrt, hier der Neue: https://metryki.genbaza.pl/genbaza,detail,74250,11 )

    falls immer noch Interesse besteht: Witwe steht da nicht, aber Verpflegung sehe ich auch, nämlich

    un[e]helich in Mütter[licher] Verpflegung

    Das steht auch bei allen anderen Einträgen dieses Jahrgangs 1821, wenn kein Vater angegeben wurde (lediglich bei einer Zwillingsgeburt auf Seite 3 steht beim später geborenen Kind: "unehelich von Obiger Mutter gebor[en]").
    Ein Eintrag ohne Abkürzungen oder Schreibfehler steht auf Seite 23 - lfd. Nr. 161 ("unehelich in Mütterlicher Verpflegung").

    Warum aber "in mütterlicher Verpflegung" jedesmal erwähnt wird, erschliesst sich mir nicht so recht - Möchte man den Unterschied zu den zu einer Amme gegebenen Kindern herausstellen? Dann müsste man doch auch mal einen Eintrag finden, bei dem etwas anderes steht. Vielleicht klärt das mal jemand mit mehr Erkenntnissen auf.


    Statt Knabe lese ich übrigens Knäb[chen], aber das läuft auf das Gleiche hinaus.

    Karsten

  3. #3
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    116

    Standard AW: Bitte um Lesehilfe: KB Sankt Marien

    Hallo Rüdiger,
    ich lese das genauso wie Karsten. Das mit der mütterlichen Verpflegung besagt vielleicht, dass das Kind nicht in ein Heim gegeben wurde oder bei Verwandten untergebracht wurde. Aber das ist nur eine Theorie.

    Viele Grüße
    Angela

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7,777

    Standard AW: Bitte um Lesehilfe: KB Sankt Marien

    Hallo Karsten und Angela,

    hoffentlich kommt Eure erfolgreiche Lesehilfe für Rüdiger (staeck) bald 7 Jahre nach dessen Bitte darum nicht zu spät. Aus Rüdigers Forum-Profil geht hervor, dass er sich schon lange nicht mehr im Forum gemeldet hat. Vielleicht könnt Ihr versuchen, Rüdiger über PN oder E-Mail zu kontaktieren, und ihn im posiven Fall auf Eure jetzige Hilfe hinweisen.

    Viele Grüße
    Ulrich

  5. #5
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    25.01.2021
    Beiträge
    161

    Standard AW: Bitte um Lesehilfe: KB Sankt Marien

    Hallo zusammen,
    wie von Ulrich vorgeschlagen habe ich die PN eben abgeschickt
    Karsten

  6. #6
    Forum-Teilnehmer Avatar von Inge-Gisela
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1,660

    Standard AW: Bitte um Lesehilfe: KB Sankt Marien

    Ulrich, ich bin bzgl. Rüdiger Staeck sehr hoffnungsvoll für Karsten. Ich hatte vor kurzem Kontakt zu Rüdiger. Sein Stammbaum geht ja ins Unendliche. Eine Riesenfleißarbeit. Und irgendwo in diesem Stammbaum stecken auch meine Ahnen, wenn auch nicht in direkter Linie, eher entfernt.

    Lieben Gruß

    Inge-Gisela

  7. #7
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    25.01.2021
    Beiträge
    161

    Standard AW: Bitte um Lesehilfe: KB Sankt Marien

    Hallo Inge-Gisela,
    den Optimismus kann man Dir auch nicht absprechen
    Und Rüdiger hat sich auch wirklich gemeldet, allerdings kannte er die Übersetzung schon.
    Nun gut, damit muss man wohl schon rechnen bei einem so alten Beitrag...
    Karsten

  8. #8
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7,777

    Standard AW: Bitte um Lesehilfe: KB Sankt Marien

    Hallo Karsten,

    ich finde es ungut, dass Rüdiger (staeck) nach seinem Themenstart im Februar 2015 (#1) dem Forum nicht zeitnah mitgeteilt hat, dass er auf seine dortige Frage inzwischen eine Antwort gefunden hat. Eine solche, eigentlich selbstverständliche Mitteilung hätte Dir Deinen Beitrag #2 erspart.

    Viele Grüße
    Ulrich

  9. #9
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    25.01.2021
    Beiträge
    161

    Standard AW: Bitte um Lesehilfe: KB Sankt Marien

    Hallo Ulrich,
    ja, ich pflichte Dir bei, das wäre wünschenwert gewesen.
    Nun aber ein gute Nacht!
    Karsten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •