Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: vor 150 Jahren: Verlegung der Marinestation nach Kiel

  1. #1
    Forum-Teilnehmer Avatar von Orika
    Registriert seit
    09.03.2011
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    120

    Standard vor 150 Jahren: Verlegung der Marinestation nach Kiel

    In Kiel wurde heute eine Ausstellung im Stadtmuseum Warleberger Hof eröffnet.

    Danach hat ein einfacher Marschbefehl von König Wilhelm I. (ab 1871 Kaiser) vom 24.3.1865 der damaligen Kleinstadt Kiel zu einem großen Aufstieg verholfen:

    "Die Marinestation der Ostsee ist von Danzig nach Kiel zu verlegen".

    Kiel hatte zur Zeit des Marschbefehls ca. 19.000 Einwohner, 1885 waren es schon ca. 50.000 Einwohner. Bereits 1910 hatte Kiel dann ca. 217.000 Einwohner, wovon 32.000 Marinesoldaten waren.
    Auf den Werften, die überwiegend für die Marine arbeiteten, waren 20.000 Menschen beschäftigt, so dass der Großteil der Bevölkerung direkt und indirekt von der Marine wirtschaftlich abhängig war oder profitierte.
    Fischerorte und Dörfer, die Jahrhunderte lang "weit" vor den Toren der Stadt lagen, wuchsen innerhalb weniger Jahrzehnte in die expandierende Stadt hinein und wurden eingemeindet bzw. im Fall der Fischerdörfer in gigantische Werften umgebaut.

    Mit dem Ende des 1. Weltkrieges endete der Boom Kiels jäh.
    Noch heute sieht man in der Bebauung dieses plötzliche Ende. Neben verbliebenen kleinen einstöckigen Häuschen einer ehemaligen Dorfstraße - z.T. Bauernhäuser mit Reetdach - ragen die für Kiel typischen 4- bis 4-stöckigen, dicht an dicht gebauten Mehrfamilienhäuser (je Etage 2 x 2 Zimmer plus Küche, WC auf halber Treppe) auf.

    Leider konnte ich nicht heraus finden, wo genau die Marinestation in Danzig angesiedelt war. Vielleicht weiß dazu jemand etwas. Falls ich - was wahrscheinlich ist - im falschen Stadtteil gelandet bin - Beitrag bitte verschieben. Danke!

    Mich würde auch interessieren, wie sich die Verlegung der Marinestation auf Danzig ausgewirkt hat. War sie unbedeutend, weil Danzig damals schon eine Großstadt war? Oder weil die Marineeinheit damals noch nicht so groß war? Vielleicht weiß auch dazu jemand etwas.

    Jedenfalls verdankt Kiel damit letztendlich auch Danzig seine heutige Größe und Stellung.
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------
    BOHM und HERBST aus Jungfer - BEYER, FRISCHBUTTER, GEHRMANN und
    KRUP(P)KE aus Tiegenhof - KRÜGER, PETZKE, FISCH und ZEMKE aus Danzig

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3.057

    Standard AW: vor 150 Jahren: Verlegung der Marinestation nach Kiel

    Hallo,

    der Grund zur Verlegung war vermutlich der soeben beendete (1864) Konflikt mit Dänemark.
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    2.994

    Standard AW: vor 150 Jahren: Verlegung der Marinestation nach Kiel

    Hallo Orika,

    ich steuere mal einen kleinen Artikel aus dem 'Amts-Blatt der Königlichen Regierung zu Danzig' vom 15. September 1869 bei.


    Viele Grüße

    Peter
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    2.994

    Standard AW: vor 150 Jahren: Verlegung der Marinestation nach Kiel

    Hallo Rudolph,

    im Buch 'Die Deutschen und die See: Studien zur deutschen Marinegeschichte ..., Band 1' von Michael Salewski steht zu dem Thema Folgendes:

    "Die Verlegung der Marinestation von Danzig nach Kiel kam einigermaßen überraschend, wenngleich schon unmittelbar nach dem Ende des deutsch-dänischen Krieges Überlegungen hinsichtlich der zukünftigen Friedensorganisation der Marine angestellt wurden, in denen auch Kiel gelegentliche eine Rolle spielte."

    Und dann gab es da ja auch noch das Projekt 'Nord-/Ostsee-Kanal' ...


    Viele Grüße

    Peter

  5. #5
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.839

    Standard AW: vor 150 Jahren: Verlegung der Marinestation nach Kiel

    Hallo Orika,

    dies kann ich nach einigem Googeln Deiner Information anfügen:

    - Link zur betr. Ausstellung in Kiel > http://www.kiel.de/kultur/_kulturmeldung.php?id=46571 .

    - Interessante Einzelheiten zu jener Verlegung der Marinestation > https://books.google.de/books?id=gWZ...danzig&f=false .

    - Biografie des Danzigers Eduard von Jachmann (1822-1887), der Chef jener Marinestation Ostsee war > http://www.deutsche-biographie.de/sfz36590.html .

    Es gibt außerdem noch viele weitere Web-Informationen zur damaligen Verlegung der Marinestation Ostsee von Danzig nach Kiel, aber es ist mir nicht gelungen, dort einen Hinweis zum Standort dieser Marinestation in Danzig zu finden, geschweige denn Hinweise zur Auswirkung des Wegzugs der Marinestation aus Danzig.

    Viele Grüße
    Ulrich

  6. #6
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3.057

    Standard AW: vor 150 Jahren: Verlegung der Marinestation nach Kiel

    Hallo,

    danke Peter für #3.

    Dabei gehörte 1865 Kiel noch nicht zu Preussen, sondern Österreich und Preussen gemeinsam. - Altona war damals die grösste Stadt von Holstein und bis 1864 einer der grössten dänischen Häfen. (!)

    Möglicherweise dachte der "Kartätschenprinz" Wilhelm I. 1865 schon an den kommenden Krieg mit Österreich.

    Die Danziger Marinestation bestand erst seit 1854 - ich vermute, dort wo sich später die Kaiserliche Werft noch weiter ausdehnen konnte. - So gross war die Pr. Flotte damals nicht: 3 Dampfkorvetten, 2 Avisos, 4 Kanonenboote ...
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

  7. #7
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    2.994

    Standard AW: vor 150 Jahren: Verlegung der Marinestation nach Kiel

    Hallo miteinander1

    Die Verlegung der Marinestation erfolgte auf Basis der Argumentation für einen Hauptkriegshafen, der die 'Zukunft der Marine' garantiere und die 'Beherrschung der Ostsee' als Ziel habe. Hierfür sei 'Danzig völlig unzureichend'. Die Kardinalfrage war hierbei, ob das Fahrwasser für armierte Kriegsschiffe ausreichte. Das war bei einer Tiefe von 7 - 9 Metern nicht der Fall.

    Im Jahr 1852 bestand die preußische Flotte aus 50 Schiffen und Fahrzeugen:

    o 3 Segelschiffe
    o 5 Dampfer
    o 36 Kanonenschaluppen
    o 6 Kanonenjollen.

    Konteradmiral Jachmann machte u.a. folgende Vorschläge bzgl. der 'Umsiedlung':

    "1. Indiensthaltung eines Ostseegeschwader von drei Schiffen und einem Aviso.
    2. Verlegung des Marine Commandos und des gesamten Seedienstes, mit Ausnahme der Werft, von Danzig nach Kiel.
    3. Besetzung von Friedrichsort durch die Marine.
    4. Ernennung Kiels zum Kriegshafen, Commando eines Admirals und ausschließlichen Seepaltz."

    Diese Vorschläge wurden so umgesetzt. Demnach sind die Konsequenzen für Danzig im Wesentlichen im Punkt 2. beschrieben. Verlust von Kommando und Matrosen, aber Beibehaltung der Werft.


    Viele Grüße

    Peter
    Im Jahr 1852 bestand die preußische Flotte aus 50 Schiffen und Fahrzeugen:
    o 3 Segelschiffe
    o 5 Dampfer
    o 36 Kanonenschaluppen
    o 6 Kanonenjollen.

  8. #8
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3.057

    Standard AW: vor 150 Jahren: Verlegung der Marinestation nach Kiel

    Hallo,

    unsere Willis hatten es mit dem "Beherrschen" - später grüsste der "Beherrscher des Atlantiks" (Wilhelm II.) seinen Vetter Nicki II. (Zar) als "Beherrscher des Pazifiks" - das bittere Ende kennt jeder Danziger.
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •