Ergebnis 1 bis 21 von 21

Thema: Soldaten-Friedhöfe 1. Weltkrieg

  1. #1
    Forum-Teilnehmer Avatar von waldling
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    754

    Standard Soldaten-Friedhöfe 1. Weltkrieg

    Guten Tag zusammen,

    folgender Link zu einer Seite, die vielleicht auch für einige Forscher von Interesse ist.

    http://www.weltkriegsgraeber.be/uebermich.html


    Dort hat Hans Lesage Fotos und Namen deutscher Soldaten-Friedhöfe veröffentlicht. Er ist außerdem für weitere Hinweise über gefallene Soldaten dankbar.

    Mittlerweile gibt es ja, wie hier auch schon erwähnt, die Gefallenenlisten im Netz, leider in vielen Fällen mit dürftigen Infos.

    http://des.genealogy.net/eingabe-verlustlisten/search

    Durch o.g. Seite erhält man mit u.g. Seite vielleicht ergänzende Infos.

    Einen schönen Tag!
    Uwe

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    2.999

    Standard AW: Soldaten-Friedhöfe 1. Weltkrieg

    Hallo,

    schönen Dank für die Links - die Gefallenenlisten im Netz sind genauso dürftig, wie der damals gedruckte Input. Mit Redundanzen und vielen Schreibfuhlern, u.a bei den Ortsnamen, die alle so miterfasst wurden.

    Eine Ortssuche liefert oft keine korrekten Ergebnisse!

    Auch die Gräberlisten des Volksbundes sind nicht komplett,
    - es fehlen einige Kriegsgräberstätten,
    - andere Gefallene wurden privat im Familiengrab bestattet.
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    2.999

    Standard AW: Soldaten-Friedhöfe 1. Weltkrieg

    Danke Uwe,

    Link 1 in #1 zeigt nur einen kleinen Ausschnitt der deutschen Kriegsgräberstätten im Westen, - allerdings sind die Fotos sehr gut, besser als einige die der Volksbund zeigt.

    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher


    NB: In Rancourt, Frkr. liegt ein Vetter meines Grossvaters.

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von waldling
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    754

    Themenstarter

    Standard AW: Soldaten-Friedhöfe 1. Weltkrieg

    Hallo Rudolf,
    bitte, gerne!
    Ja, die Seite verfügt nur über einen kleinen Ausschnitt der Soldaten-Friedhöfe. Aber immerhin mit guten Fotos, und ich habe von Herrn Lesage die Tafel mit einem Bruder meines Großvaters erhalten. So ist es in der Forschung, man erhält kleine Puzzleteile.
    Herzliche Grüße
    Uwe

  5. #5
    Forum-Teilnehmer Avatar von waldling
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    754

    Themenstarter

    Standard AW: Soldaten-Friedhöfe 1. Weltkrieg

    Der Vollständigkeit halber hier noch der Ausschnitt der Tafel mit dem Namen des Bruders meines Großvaters.

    Adolf Sager2.jpg

    Sager, Adolf, * Russland 23.08.1895, + Messines, Flandern 25.05.1917
    Im 1. Weltkrieg gefallen, wo ist nicht bekannt. Letzter Wohnort Jungferndorf, Königsberg in Preußen.
    Musketier Adolf Sager ist heute beerdigt in Menen (Belgien), Grab E 251. Er gehörte zur 1. Kompanie Infanterie Regiment Graf Dönhoff (7. Ostpreußisches) 44. Am 21.5.-10.6.1917: Schlacht in Flandern, Schlacht von Messines oder Kampf um den Wytschaetebogen und Vorbereitungskämpfe für die Sommerschlacht 1917 in Flandern (Quelle: genealogy.net). Einen schönen Abend!
    Uwe

  6. #6
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    2.768

    Standard AW: Soldaten-Friedhöfe 1. Weltkrieg

    Hallo Uwe,

    eines der Dinge, die ich an der Familienforschung so verblüffend und erfrischend finde, ist der immer wieder auftretende Zufall. So auch in diesem Fall.

    Mein Großvater wurde am 20.12.1868 in Einlage am Dnjepr in Südrussland geboren. Er war von 1891 bis 1894 zum Militärdienst in Deutsch-Eylau in der 1. Kompanie des Infanterie-Regiments Graf Dönhoff (7. Ostpreussisches) Nr. 44. Er war Hoboist (=Militärmusiker) und Hilfskrankenträger sowie einer der ersten Rekruten, die am Gewehr 88 ausgebildet wurden. Seinen Militätpaß aus der Zeit habe ich noch im Original und halte ihn in Ehren (nicht wegen 'Militär' sondern wegen 'von Opa').

    Leider bildet das Buch 'Geschichte des Infanterie-Regiments Graf Dönhoff' nur den Zeitraum von 1860 bis 1905 ab - ansonsten hätte ich dir seitenweise aus dem Wälzer zitieren können ... .


    Viele Grüße

    Peter

  7. #7
    Forum-Teilnehmer Avatar von waldling
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    754

    Themenstarter

    Standard AW: Soldaten-Friedhöfe 1. Weltkrieg

    Hallo Peter,

    das ist ja sehr interessant. Ich glaube, wenn wir hier im Forum idealer Weise alle Daten einstellen würden, dann würden wir so manchen "Zufall" erwarten können. Ich könnte, um den Bezug zu Danzig zu erhalten, weitere Namen Gefallener aus meiner Familie einstellen. So sind beispielsweise 3 Kinder (*Steegen und Fischerbabke) zweier Brüder meines Großvaters Rudolph Rosenbaum im 1. Weltkrieg gefallen, desweiteren ein Sohn meines Urgroßvaters Dietrich Wiens, Jacob Wiens (*Fürstenauerweide).

    Danke dir, Peter, für deine aktive Mitgestaltung im Forum!

    Uwe

  8. #8
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    2.999

    Standard AW: Soldaten-Friedhöfe 1. Weltkrieg

    Da hat er noch "die größte nichtnukleare Explosion aller Zeiten" überlebt: wikipedia: Schlacht bei Messines

    Drei Jahre vorher wäre er dem Meldegänger A. Hitler begegnet ...

    Meine Verwandschaft starb 1914 in Messines auf franz. Seite und 1917 fiel der Onkel eines Vetters meines Grossvaters auf engl. Seite (ANZAC: Australien / Neuseeland am 31. Juli 1917).
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

  9. #9
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    2.999

    Standard AW: Soldaten-Friedhöfe 1. Weltkrieg

    NB: Der Vetter meines Grossvaters war Australier und kämpfte in Palästina ...

    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

  10. #10
    Forum-Teilnehmer Avatar von waldling
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    754

    Themenstarter

    Standard AW: Soldaten-Friedhöfe 1. Weltkrieg

    Hallo Rudolf,
    ja, so klein ist die Welt. Alles hängt voneinander ab (bedingtes Entstehen), aber auf der Welt hauen sich die Menschen die Köpfe ein.
    Wir sind ein Herz! In diesem Sinne einen schönen Abend!
    Uwe
    PS: Darauf ein Machandel

  11. #11
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    2.999

    Standard AW: Soldaten-Friedhöfe 1. Weltkrieg

    PS: Bei mir ist es heute ein Rotwein.

    Wir sind ein Herz! Auch einen schönen Abend!

    Rudolf

  12. #12
    Forum-Teilnehmer Avatar von waldling
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    754

    Themenstarter

    Standard AW: Soldaten-Friedhöfe 1. Weltkrieg

    Danke!
    Guten Schlaf!
    Uwe

  13. #13
    Forum-Teilnehmer Avatar von waldling
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    754

    Themenstarter

    Standard AW: Soldaten-Friedhöfe 1. Weltkrieg Otto Rosenbaum

    Guten Tag zusammen,

    habe gerade noch ein Foto von Herrn Lesage erhalten. Hier ein Ausschnitt:
    Otto Rosenbaum2.jpg

    Es handelt sich um einen Sohn eines Bruders meines Großvaters.

    Otto Rosenbaum, * Steegen 21.10.1898, + Tourhout, Westflandern 05.11.1917

    Quelle:
    Sterbeurkunde

    Otto Rosenbaum
    19 Jahre alt, ledig
    Eltern: Friedrich Rosenbaum und Justine geb. Lingmann
    Musketier in der 10. Kompanie / Infanterie-Regiment von der Marwitz (8. Pommersches) Nr. 61
    Verwundet am 27.10.1917 bei Houthulst in Flandern, nordöstlich von Diksmuide.
    Gestorben am 5.11.1917 (um halb zwölf vormittags) im Feldlazarett in Tourhout (Torhout).

    Quelle:
    weltkriegsopfer.de und weltkriegsgraeber.be/Herr Lesage

    Seine heutige Grabstätte befindet sich auf dem deutschen Soldatenfriedhof in Hooglede, Grab 7445.

    Straße: Beverenstraat in Belgien
    Koordinaten: GPS / L 03° 05´ 38" E - B 50° 58´ 41 " N
    Beitrag: Familie Jakobi (05.09.2010)

    Ein schönes Wochenende!
    Uwe

  14. #14
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    2.999

    Standard AW: Soldaten-Friedhöfe 1. Weltkrieg Otto Rosenbaum

    Gerade 19 Jahre alt und
    noch nicht volljährig ...

    Ein schönes Wochenende!

    Rudolf

  15. #15
    Forum-Teilnehmer Avatar von waldling
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    754

    Themenstarter

    Standard AW: Soldaten-Friedhöfe 1. Weltkrieg Otto Rosenbaum

    Ja, Rudolf, leider regieren Konzepte das menschliche Dasein.

  16. #16
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    24.08.2014
    Ort
    22547Hamburg, Franzosenkoppel 32
    Beiträge
    402

    Standard AW: Soldaten-Friedhöfe 1. Weltkrieg

    Ewald Jeske ( war der ältere Bruder von Karl Jeske -Danzig )
    geb. 11. 05 1887 Jobshöhe ( Witzleben) bei Lobsen, Kreis Wirsitz
    Verwundet in Frankreich, verstorben 16. 04. 1917
    Deutsche Verlustliste vom 10.,09. 1919 Seite 30985 / 80985

  17. #17
    Forum-Teilnehmer Avatar von waldling
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    754

    Themenstarter

    Standard AW: Soldaten-Friedhöfe 1. Weltkrieg

    Guten Tag zusammen,

    bei meinen Großeltern hing lt. eines Cousins meines Vaters lange ein Engelbildnis an der Wand, ein Gedenkblatt für Angehörige eines Gefallenen im 1. Weltkrieg. Leider gilt es in der Familie als verschollen.

    So
    http://images.google.de/imgres?imgur...D1BR8Q9QEIJzAA

    oder so
    http://images.google.de/imgres?imgur...D1BR8Q9QEILTAD

    wird es wohl ausgesehen haben.

    Ich wünsche allen einen guten Wochenstart!
    Uwe

  18. #18
    Forum-Teilnehmer Avatar von waldling
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    754

    Themenstarter

    Standard AW: Soldaten-Friedhöfe 1. Weltkrieg

    Hallo zusammen,

    wenn ich schon mal bei Schulen recherchiere, kann ich auch mal weitere Konzepte nennen.

    Ein weiterer Neffe meines Großvaters fiel in der Schlacht an der Rawka (1914-1915). Bisher war mir kein Friedhof für dieses Schlachtfeld bekannt.

    Friedrich Rosenbaum *15.01.1894 Steegen +20.01.1915 Korabka (Kopfschuss).

    Interessant ist die Seite über den folgenden Link, ein Konzept für ein Geschichtsunterricht:
    https://archeopressja.wordpress.com/...ieg-1914-2014/

    Dort wird auch etwas über die materiellen Spuren geschrieben. Ein sehr kurzer Text, also übersichtlich zum Lesen.

    Herzliche Grüße
    Uwe

  19. #19
    Forum-Teilnehmer Avatar von waldling
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    754

    Themenstarter

    Standard AW: Soldaten-Friedhöfe 1. Weltkrieg

    Guten Tag zusammen,

    ganz hilfreich ist folgende Seite, für jemanden, der bei seinen Recherchen nach Kriegsgräberstätten unterwegs ist:

    http://www.volksbund.de/kriegsgraeberstaetten.html

    Einen schönen Tag!
    Uwe

  20. #20
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    2.999

    Standard AW: Soldaten-Friedhöfe 1. Weltkrieg

    Einen schönen Tag!

    Bemerkenswert: Dieses kleine Fädchen hat 10.000 (!) Klicks.
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

  21. #21
    Forum-Teilnehmer Avatar von waldling
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    754

    Themenstarter

    Standard AW: Soldaten-Friedhöfe 1. Weltkrieg

    Joop, oft einzige Quelle für interessierte Leser, Antworten erhält man doch nicht immer.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •