Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Lesehilfe Kirchenbuch Fürstenau

  1. #1
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    4,888

    Standard Lesehilfe Kirchenbuch Fürstenau

    Hallo miteinander,

    bei der Durchsicht des Kirchenbuchs von Fürstenau bin ich an einer Stelle mit meinem Transkriptionsversuch nicht weitergekommen.
    Ich poste hier mal vier Bilder des betreffenden Kirchenbucheintrags. Hinweis: Die vier Fotos muss ich machen, weil die grottigen Lesegeräte zum Rand hin extrem schnell ins Schwarze verlaufen!

    Name:  1806-12-01_Taufeintrag Hanke, Johann David - 1.jpg
Hits: 287
Größe:  338.1 KB

    Name:  1806-12-01_Taufeintrag Hanke, Johann David - 2.jpg
Hits: 271
Größe:  357.1 KB

    Name:  1806-12-01_Taufeintrag Hanke, Johann David - 3.jpg
Hits: 239
Größe:  358.4 KB

    Name:  1806-12-01_Taufeintrag Hanke, Johann David - 4.jpg
Hits: 216
Größe:  354.6 KB

    Es handelt sich um die zweite Zeile. Mein Versuch sieht wie folgt aus:

    Krebsfeld[e] / 67-37-36 / Dem Johann Hancke, Einw[ohner] und ??? Kaufberg???-Reinhards??? / Reg.: ??? /
    ist von seiner Ehegattin Helene geb. Hinzin den Ersten December Acht Uhr Abends ein
    Sohn geboren, welcher den Siebzehnten d[es] M[onats] getauft und Johann David genannt
    wurde. ?????: Peter Krüger Pet. (?) Kunz, Dororhee Dickeptin (?) juv. (?)

    Das Eine oder Andere ist mehr geraten als gelesen. Da wo Fragezeichen stehen, ist mir auch die Bedeutung unklar. Soll z.B. juv. die Abkürzung von juvenil sein und soviel heißen wie: noch nicht volljährig (also < 21 Jahre)?

    Für Lesehilfen und Erklärungen wäre ich dankbar.


    Viele Grüße

    Peter

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von JuHo54
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    2,073

    Standard AW: Lesehilfe Kirchenbuch Fürstenau

    hallo Peter,
    Krebsfeld[e] / 67-37-36 / Dem Johann Hancke, Einw[ohner] und

    Monsigr. ( Monsignore) vom Reinhardschen Reg. ( Regiment): Gl. Caps: Dictro Comp ( das ist wohl die genaue Bezeichnng der Kompanie, aber da kenne ich mich mit den bezeichnungen nicht so aus)
    ist von seiner Ehegattin Helene geb. Hinzin den Ersten December Acht Uhr Abends ein
    Sohn geboren, welcher den

    Siebenten

    d[es] M[onats] getauft und Johann David genannt
    wurde.

    Pathen: Peter Krüger Pet.
    ( ebenfalls Abkürzung für Peter)
    Kunz, Dororhee Dickeptin

    ( lese ich auch so, die dame scheint Dickep zu heißen)

    juv. (?) = iuvenis entspricht Jungfrau bzw. beim Mann Junggeselle

    Das Eine oder Andere ist mehr geraten als gelesen. Da wo Fragezeichen stehen, ist mir auch die Bedeutung unklar. Soll z.B. juv. die Abkürzung von juvenil sein und soviel heißen wie: noch nicht volljährig (also < 21 Jahre)?

    volljährig = majoren, nicht volljährig = minoren, das findet sich oft bei den Erben bei Sterbeeinträgen

    Liebe Grüße
    Jutta
    Jeder Tag ist ein kleines Leben für sich.

    Artur Schopenhauer* 1788 Danzig

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    4,888

    Themenstarter

    Standard AW: Lesehilfe Kirchenbuch Fürstenau

    Hallo Jutta, hallo ihr andren Mitforschenden,

    ein herzliches Dankeschön für die Hilfe!

    Kann die Transkription

    'Monsigr. ( Monsignore) vom Reinhardschen Reg. ( Regiment): Gl. Caps: Dictro Comp ( das ist wohl die genaue Bezeichnng der Kompanie, aber da kenne ich mich mit den bezeichnungen nicht so aus)'

    vielleicht von Anderen gedeutet werden?


    Viele Grüße

    Peter

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •