Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Nachtigal-Kaffee, Danzig / Delmenhorst

  1. #1
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3.118

    Standard Nachtigal-Kaffee, Danzig / Delmenhorst

    Hallo,

    Danziger tranken in Wirtschaftswunderzeiten nur Nachtigal-Kaffee.
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3.118

    Themenstarter

    Standard Nachtigal-Kaffee, Danzig / Delmenhorst

    Die Firma "Paul Nachtigal Kaffeerösterei-Grossbetrieb" wurde 1897 in Danzig, Brodbänkengasse 47 gegründet, nach dem 2. Weltkrieg wurde der Betrieb in Delmenhorst-Hoykenkamp bis in die 1980er Jahre weitergeführt.

    Seite zu Paul Nachtigal (mit Fotos)

    Todesanzeige: Paul Nachtigal (1872-1950) per Forums-Suche

    Weiss jemand in welchem Jahr definitiv dicht gemacht wurde?
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3.593

    Standard AW: Verstorbenenlisten aus "Unser Danzig" 1950

    Hallo Wolfgang, hallo Rudolf!

    Ein herzliches Dankeschön für die Anzeige, da werden sich die Nachkommen aber riesig freuen, dass so noch etwas mehr Licht in die Nachkriegszeit ihrer Vorfahren kommt!


    Viele Grüße

    Peter

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3.593

    Standard AW: Verstorbenenlisten aus "Unser Danzig" 1950

    ... da habe ich doch glatt die Ergänzung zum Kaffee vergesssen:

    Die Firma wurde 1897 in Danzig, Brodbänkengasse 47, gegründet.
    Flucht der Familie aus Danzig im 2. Weltkrieg nach Eutin in Schleswig-Holstein.
    Dortige Ankunft am 03.05.1945, Umsiedlung nach Niedersachsen im Jahr 1949.
    Danach wurde der Betrieb in Hoykenkamp (gehört jetzt zu Ganderkesee) fortgeführt.
    Nach reger Geschäftstätigkeit in den 1950er und 60er Jahren wurde die Kaffeerösterei in den 1980er Jahren eingestellt.

  5. #5
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.765

    Standard AW: Nachtigal-Kaffee, Danzig / Delmenhorst

    Hier der Link zum Nachtigal-Kaffee-Logo (siehe Seite in #1) als Kunstschmiedearbeit, gefertigt 2007 aus Stahl von dem 1930 in Danzig geborenen Kunstschmied Georg Kolke für das Museum HAUS HANSESTADT DANZIG in Lübeck:

    http://museen-sh.de/Objekt/DE-MUS-425612/lido/2743 .

    Interessant: Diese Stahlarbeit zeigt das betr. Logo auf der Kogge (Kraweel) "Peter von Danzig" als Unterbau.

  6. #6
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    05.01.2012
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    386

    Standard AW: Nachtigal-Kaffee, Danzig / Delmenhorst

    Ein Bild vom Haus in der Brodbänkengasse Nr. 47 ist im Buch "Einst in Danzig" von Donald Tusk auf Seite 130 zu sehen. Es sind gut die Schriftzüge "Kaffee=Rösterei" und "Paul Nach..." zu erkennen.

    Beste Grüße
    Rüdiger
    Es gibt nichts Gutes / außer: man tut es. (Erich Kästner)

  7. #7
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3.593

    Standard AW: Nachtigal-Kaffee, Danzig / Delmenhorst

    Hallo Rüdiger,

    ist es das untige Bild? Falls nein: würdest du mir einen Scan des Bildes zur Verfügung stellen? Die Nachfahren würden sich riesig darüber freuen ... .

    Name:  Nachtigal-Anzeige 1904.jpg
Hits: 470
Größe:  356,4 KB

    Das Bild stammt aus dem Danziger Adressbuch des Jahres 1904.

    Hier noch eine Logo-Anzeige der Rösterei aus einem der Danziger Adressbücher.

    Name:  Nachtigal-Anzeige.jpg
Hits: 402
Größe:  355,4 KB

    Im Adressbuch des Jahres 1907 findet sich der Anzeigentext:

    Paul Nachtigal
    Kaffee-Gross-Rösterei
    Teilhaber der Kaffee-Plantage
    "Hacienda Waldsassen" in Peru
    Mitglied der Deutschen
    Plantagen-Gesellschaft m.b.H.
    Kontor: Breitgasse 123
    Verkaufslokale:
    Hauptgeschäft: Breitgasse 123
    1. Filiale: Brotbänkengasse 47

    Da ich das Auf und Ab der Firma aus den Adressbüchern schon mal für die Nachkommen zusammen gestellt hatte, füge ich den Eintrag des Jahres 1918 hier noch bei, der die 'größte Erpansion' des Unternehmens zeigt.

    "Paul, Kaffee-Groß-Rösterei, Hauptgeschäft Breitgasse 123/124, Rösterei Altschottland 48/49, Tel.1603, Zweiggeschäfte: Langgasse 45, Tel. 556, Dzg.-Lgf., Hauptstr. 28, Tel. 3130, Zoppot, Am Markt 3 Tel. Zpt. 76
    eine weitere Niederlassung: Elbing, Friedrich-Wilhelm-Platz 15, Tel. 503".

    Es soll auch eine Filiale in Königsberg gegeben haben.


    Viele Grüße

    Peter


    Viele Grüße

    Peter

  8. #8
    Forum-Teilnehmer Avatar von JuHo54
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.837

    Standard AW: Nachtigal-Kaffee, Danzig / Delmenhorst

    Hallo Peter,
    ich habe gerade im Ab Königsberg 1906 nachgeschaut, da gibt es ca 15 Röstereien, kein Name Nachtigal,es könnte sich aber unter dem Namen Kaffee-Imp. Kompanie u. Rösterei dahinter verbergen???
    Liebe Grüße
    Jutta
    Jeder Tag ist ein kleines Leben für sich.

    Artur Schopenhauer* 1788 Danzig

  9. #9
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3.118

    Themenstarter

    Standard AW: Nachtigal-Kaffee, Danzig / Delmenhorst

    Hallo,

    die Filiale in Königsberg könnte es auch in der Freistaat-Zeit gegeben haben, ein zweites Standbein im Dt. Reich war damals vielen Firmen sehr wichtig.
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

  10. #10
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    05.01.2012
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    386

    Standard AW: Nachtigal-Kaffee, Danzig / Delmenhorst

    Hallo Peter,

    das Bild im Buch ist ein anderes, dort ist das Haus in der Brodbänkengasse die Nr. 47 abgebildet.
    Das Bild von Dir ist in der Breitgasse die Nr. 123 (da wohnte übrigens ein Großonkel von mir).
    Ein weiteres Bild von der Nr. 123 ist im Institut der Danziger Straßenkunde zu finden:
    http://www.danzig.webd.pl/index.php?id=31,123,0,0,1,0

    Da ich das Bild aus dem Buch hier nicht veröffentlichen darf, schicke ich es Dir gerne per E-Mail.
    Du müsstest mir nur per PN Deine Adresse schicken.

    Beste Grüße
    Rüdiger
    Es gibt nichts Gutes / außer: man tut es. (Erich Kästner)

  11. #11
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    23.08.2012
    Ort
    20249 Hamburg
    Beiträge
    360

    Standard AW: Verstorbenenlisten aus "Unser Danzig" 1950

    Netzfund:

    http://www.kaffeetraditionsverein.de/index.php/Paul_Nachtigal_Kaffeerösterei-Grossbetrieb

  12. #12
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3.593

    Standard AW: Verstorbenenlisten aus "Unser Danzig" 1950

    Hallo Marcel,

    danke für den Hinweis. War mir bei der Web-Recherche auch schon aufgefallen.


    Viele Grüße

    Peter

  13. #13
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    05.01.2012
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    386

    Standard AW: Nachtigal-Kaffee, Danzig / Delmenhorst

    Im AB Danzig 1925 gibt es folgenden Eintrag:
    Nachtigal, Paul
    Kaffee-Rösterei-Großbetrieb - Kolonialwaren-Großhandlung
    Wallplatz 15/16

    Da hat er sich wohl weiter vergrößert.

    Im AB Danzig 1933 steht:
    Wallplatz
    15b Nachtigal, Paul - Kaffee - Rösterei - Großbetrieb

    Frage dazu: welches Gebäude war 15b (Das kleine Zeughaus war Nr. 15)

    Beste Grüße
    Rüdiger
    Es gibt nichts Gutes / außer: man tut es. (Erich Kästner)

  14. #14
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.765

    Standard AW: Nachtigal-Kaffee, Danzig / Delmenhorst

    Hallo Rüdiger,

    diese Aufnahmen von Nr. 15b zeigt gdansk.fotopolska.eu, allerdings um 2011:

    http://gdansk.fotopolska.eu/Gdansk/b...lowy_15_B.html .

    Beste Grüße
    Ulrich
    :

  15. #15
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    05.01.2012
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    386

    Standard AW: Nachtigal-Kaffee, Danzig / Delmenhorst

    Hallo Ulrich,

    besten Dank für den Tip bzw. den Link, er war sehr hilfreich.
    Auf den Bildern von 2011 sieht das Gebäude ja noch ganz gut aus.
    Heute dagegen ...
    Seht selbst:

    Name:  IMG_2904 - Wallplatz 15b.jpg
Hits: 429
Größe:  365,8 KBName:  IMG_2910 - Wallplatz 15b.jpg
Hits: 422
Größe:  369,1 KBName:  IMG_2917 - Wallplatz 15b.jpg
Hits: 398
Größe:  370,6 KB


    Beste Grüße aus dem sonnigen Danzig
    Rüdiger
    Es gibt nichts Gutes / außer: man tut es. (Erich Kästner)

  16. #16
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.765

    Standard AW: Nachtigal-Kaffee, Danzig / Delmenhorst

    Hallo Rüdiger,

    schön, dass ich Dir mit fotopolska helfen konnte. Ich freue mich auch, dass Du wie ich zu den Danzig-Besuchern gehörst, die nicht nur ausgetretene Touristenpfade ablaufen.

    Dass das betr. Gebäude Nr. 15b, das ich schon auf der Aufnahme von 2011 als nicht besonders erhaltenswürdig ansah, nun das Zeitliche gesegnet hat, ist eben der Zeitentwicklung geschuldet und sollte m.E. nicht bedauert werden. An seiner Stelle wird wohl entweder ein Parkplatz für die Kunststudenten im Kleinen Zeughaus oder ein sicher ansehnlicheres neues Gebäude entstehen.

    Noch eine gute, sonnige Zeit in Danzig wünscht Dir mit besten Grüßen
    Ulrich

  17. #17
    Forum-Teilnehmer Avatar von djjack
    Registriert seit
    24.05.2012
    Ort
    Danzig - Weidengasse 29
    Beiträge
    51

    Standard AW: Nachtigal-Kaffee, Danzig / Delmenhorst

    https://images82.fotosik.pl/712/4368854c74d20129med.jpg
    Werbung Zeitung
    "Kurjer Warszawski" R. 108, 1928, nr 104 + dod., str. 34

  18. #18
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    05.01.2012
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    386

    Standard AW: Nachtigal-Kaffee, Danzig / Delmenhorst

    Hallo Jacek,

    vielen Dank für das Bild von der Nachtigal-Werbung, ich habe mich sehr gefreut.
    Ich habe es mir gleich auf den PC gespeichert.

    Viele Grüße
    Rüdiger
    Es gibt nichts Gutes / außer: man tut es. (Erich Kästner)

  19. #19
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    23.03.2009
    Beiträge
    3

    Standard AW: Nachtigal-Kaffee, Danzig / Delmenhorst

    Hier mal eine alte Büchse Nachtigal Kaffee !
    https://www.ebay.de/itm/323449234532

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •