Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Flüchtlingsschiff Hektor

  1. #1
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    Endingen, Baden-Württemberg
    Beiträge
    18

    Standard Flüchtlingsschiff Hektor

    Hallo Zusammen,

    ich habe eine Frage zur Flucht über die Ostsee.
    Kann mir jemand sagen wann genau das "Fluchtschiff Hektor" die letzte Fahrt
    von Danzig in Richtung Dänemark (Insel Fünen) angetreten hat?

    Danke & viele Grüße
    Michael

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von waldling
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    754

    Standard AW: Flüchtlingsschiff Hektor


  3. #3
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    Endingen, Baden-Württemberg
    Beiträge
    18

    Themenstarter

    Standard AW: Flüchtlingsschiff Hektor

    Hallo Uwe,
    ja, dass ist die Hektor....
    Über die wechselvolle Geschichte des Schiffes hab ich schon einiges gelesen,
    aber einen genauen Tag zum letzten Auslaufen von Danzig nach DK
    habe ich leider noch nirgends finden können.

    Gruß Michael

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von waldling
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    754

    Standard AW: Flüchtlingsschiff Hektor

    Hallo Michael,
    im o.g. Forum wird der Angriff auf den 04.05.45 datiert. Ist schon ziemlich genau, so finde ich. Aber hängt natürlich von deinem Gebrauchszweck ab. Vielleicht hat jemand das Buch von Heinz Schön "Flucht über die Ostsee" und kann dir genau helfen. Meine Mutter hat das Buch, komme nur nicht so schnell ran. Sollte keine Antwort gefunden werden, schaue ich gerne noch mal nach.
    MfG
    Uwe

  5. #5
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    2.999

    Standard AW: Flüchtlingsschiff Hektor

    Hallo,

    die letzte Fahrt in Richtung Dänemark wurde am 04.05.45 angetreten.

    Bei der vorletzten Fahrt mit Ankunft in Dänemark kann Dir sicher Olaf weiterhelfen.

    Über die Forumssuche findet man weitere Erwähnungen der "Hektor".

    wikipedia: Kurmark - Orion - (Hektor)
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

  6. #6
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    25.04.2015
    Ort
    Hurup Thy, Dänemark
    Beiträge
    48

    Standard AW: Flüchtlingsschiff Hektor

    Hallo Michael,

    das Flüchtlingsschiff „Hektor“ hatten vier Fahrten nach Kopenhagen.
    10/3 45 mit 1760 Flüchtlinge
    17/3 45 mit 2793 Flüchtlinge
    26/3 45 mit wenige Flüchtlinge und 1661 verwundete Soldaten
    Die Flüchtlinge kamen zuerst nach Kopenhagen und in eine Schule, Sportshalle oder was anderes einquartiert. Dann wurden die zum 1100 anderen Lager verteilt. Die, der nach Fyn (Fünen) kamen, sind mit Zug von Kopenhagen nach Korsør, dann auf eine Fähre nach Nyborg und von dort wieder mit Zug nach Odense, Allesø und andere Lagern gesandt.

    Ich schreibe dir morgen eine Bewerbung für das dänische Reichsarchiv.

    Mit freundlichen Grüßen
    Olaf Berg Nielsen

  7. #7
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    Endingen, Baden-Württemberg
    Beiträge
    18

    Themenstarter

    Standard AW: Flüchtlingsschiff Hektor

    Hallo Olaf, Rudolf & Uwe,

    erstmal vielen Dank für die Infos!

    Aus Erzählungen von meinem Vater/Großmutter, weiß ich dass sie keinen Platz mehr auf der
    Gustloff bekommen hatten und somit (zum Glück) mit dem Leben davon gekommen sind.
    Danach warteten sie und andere Familienmitglieder auf dass nächste Schiff...
    Mein Vater hatte immer von dem Schiff Hektor gesprochen (meine ich mich zu erinnern).

    Die Wilhelm Gustloff wurde am 30. Januar 1945 durch das sowjetische U-Boot S-13 mit
    fast 9000 Flüchtenden versenkt. Die erste von vier Fahrten des Flüchtlingsschiff „Hektor“ nach DK
    fand laut Olaf am 10.März 45 mit 1760 Flüchtlinge statt. Das wurde aber über 1 Monat Wartezeit bedeuten.
    War dass denn noch möglich, denn immerhin waren die Kriegshandlungen in und um Danzig in vollem Gange1?

    Viele Grüße
    Michael

  8. #8
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    08.12.2011
    Ort
    Heilbronn
    Beiträge
    75

    Standard AW: Flüchtlingsschiff Hektor

    09.08.2015
    Hallo Olaf, wir kamen auch nicht mehr auf die W. Gustloff, sondern wurden etwa zur gleichen Zeit mit einem "Schwesternschiff" (so sagte unsere Mutter) von Gotenhafen nach Sassnitz "evakuiert".
    Schiffes würde mich interessieren. Angeblich waren wir eine Woche auf See, bis wir dort eintrafen. Der Name des Schiffes würde mich interessieren.

    Grüße aus dem Schwabenland von Lilofee

  9. #9
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    25.04.2015
    Ort
    Hurup Thy, Dänemark
    Beiträge
    48

    Standard AW: Flüchtlingsschiff Hektor

    Hallo Lilofee,

    es waren ja viele Flüchtlingsschiffe von Gotenhafen, Danzig und Hela, die nach Westen fuhren. Ich beschäftige mich nur mit Flüchtlingen die nach Dänemark kamen. Das sind auch viele, und über 250.000 kamen nach Kopenhagen. Deswegen kann ich dir nicht helfen. Ich habe genügend zu tun mit die der in Dänemark kamen, aber finde du aus, dass deine Familie in Dänemark waren, helfe ich dir gern.

    Grüße von der Westküste Dänemarks.
    Olaf

  10. #10
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    2.999

    Standard AW: Flüchtlingsschiff Hektor

    Hallo Lilofee,

    hier u.a. Literaturhinweise: wikipedia Verwundeten- und Flüchtlingstransporte über die Ostsee 1945

    Einziges "Schwesterschiff" der Gustloff war die wikipedia: Robert Ley (Schiff) -
    oder meinte Deine Mutter ein Schiff mit sehr vielen Krankenschwestern ?
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

  11. #11
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    Endingen, Baden-Württemberg
    Beiträge
    18

    Themenstarter

    Standard AW: Flüchtlingsschiff Hektor

    .....weiß denn jemand von euch wann (an welchem Tag) dass
    nächste Schiff "nach" der Gustloff auslief und wie dies hieß?

    Viele Grüße
    Michael

  12. #12
    Forum-Teilnehmer Avatar von Helga Zeidler
    Registriert seit
    11.02.2008
    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Beiträge
    405

    Standard AW: Flüchtlingsschiff Hektor

    Hallo Michael,
    das war hier schon Thema: wir sind am 1. oder 2.Februar 45 von Neufahrwasser mit der "Tanga" nach Rostock geflüchtet.
    Schöne Grüße
    Helga

  13. #13
    Forum-Teilnehmer Avatar von radewe
    Registriert seit
    08.03.2008
    Beiträge
    930

    Standard AW: Flüchtlingsschiff Hektor

    Hallo Michael!
    Am frühen Abend des 30.01.1945, nach dem die Wilhelm Gustloff Gotenhafen verlassen hatte, verließ der Schnelldampfer Potsdam den Hafen von Gotenhafen in Richtung westliche Ostsee.

    Grüße von Hans-Werner
    Ich suche Geburtsdaten Michael BERGMANN um *1808, WO??
    Im November 1835 heiratet er `katholisch´ Anna Elisabeth SCHULZ aus Zoppot.
    Er, seine Ehefrau & die Nachkommen lebten in Carlikau, Fischerkolonie (Fischerplatz).

  14. #14
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    Endingen, Baden-Württemberg
    Beiträge
    18

    Themenstarter

    Standard AW: Flüchtlingsschiff Hektor

    Hallo Helga,
    Hallo Hans-Werner,

    vielen Dank für die Hinweise.
    Meine Frage war leider etwas ungenau.

    Mich interessieren vor allem Schiffe (direkt nach der Gustloff)
    die Dänemark ansteuerten. Laut Olaf sind die Flüchtlinge welche
    auf die Insel Fünen (Fyn) kamen wohl zuerst nach Kopenhagen
    zur Verteilung in die Flüchtlingslager gekommen (?).

    Meine Großmutter erzählte immer sie warteten auf das
    nächste Schiff "nach" der Gustloff und kamen so nach Dänemark....

    Viele Grüße an alle
    Michael

  15. #15
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    25.04.2015
    Ort
    Hurup Thy, Dänemark
    Beiträge
    48

    Standard AW: Flüchtlingsschiff Hektor

    Dass Dänemark deutsche Flüchtlinge und verwundete Soldaten versorgen sollten, wurde nach Führerbefehl von 4. Februar 1945 bestimmt. Das erste Schiff mit Flüchtlingen und verwundete Soldaten kamen am 25. Februar nach Kopenhagen.

    S/S „Wartheland“ hatten ca. 2000 verwundete Soldaten und 300 Flüchtlingen mit.
    Das waren nicht erste Mal „Wartheland“ Kopenhagen besuchte. Am 2.Oktober 1943 nimmt das Schiff 198 dänische Juden und 150 dänische Kommunisten nach Swinemünde in Nazideutschland und weiter in KZ. Das kostete viele das Leben. Heute stehen auf Langelinie in Kopenhagen, wo das Schiff zum Kai lag, einem Denkmal über diesen Schandtat.

    Viele Grüße
    Olaf

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •