Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: 1000 Danziger Gulden

  1. #1
    Forum-Teilnehmer Avatar von Hans-Joerg +, Ehrenmitglied
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    4.800

    Standard 1000 Danziger Gulden

    Guten Abend in die Runde
    1000 Danziger Gulden……naja haette nun gern ein paar 1000 € Scheine !!!
    Naja mal sehen….bei der naechsten Lotto Ausspielung !!!
    Viele Gruesse
    Hans-Joerg (Broesen)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    56

    Standard Danziger 1000-Guldenschein

    Der 1000-Guldenschein war für Normal-Danziger wohl ein Wunschtraum! Nach dem Hörensagen sollen sich in der Reichsbank Berlin diese Scheine bei Kriegsende befunden haben. Scheine, die in den 60er Jahren bei Händlern, u.a. in Hamburg, auftauchten, hatten angeblich alle Brandspuren. Die Scheine, die heute bei ebay (!) angeboten werden ( siehe die Abb.), sind NACHDRUCKE aus Polen, angeblich von der poln. Nationalbank. Somit scheinen die alten Danziger Guldenscheine heute noch einen Schein - Wert zu besitzen. Jeder sollte sich genau überlegen, ob er für derartige m. E. wertlose "Nachdrucke" seine wertvollen Euros hergeben will. Diese Infos gebe ich unter "Hörensagen"!-- Danziger Klaus

  3. #3
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    8.618

    Standard

    Hallo Klaus,

    Zitat Zitat von Danziger Klaus Beitrag anzeigen
    Die Scheine, die heute bei ebay (!) angeboten werden ( siehe die Abb.), sind NACHDRUCKE aus Polen
    können Nachdrucke von den Originalen unterschieden werden? Woran erkenne ich sie? Die Danziger Banknoten sind Kunstwerke, sie sind einmalig schön. Ich kenne keine anderen Banknoten, die auch nur annähernd so wunderbar gestaltet sind. Wenn ich da unsere Euro-Noten dagegen halte, könnte ich diese doch prompt an die Karnickel verfüttern (wenn da nicht der hohe monetäre Wert wäre)

    Viele Grüße
    Wolfgang

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    56

    Standard 1000 Gulden - Schein

    Nähere Infos in " Unser Danzig" 16,17 / 1964 und Schweiger,Karl-Friedrich: Danzig-Schicksal der Stadt im Spiegel meiner Sammlung. Hierin Abb. eines 1000-G-Scheins mit gebräunter linker unterer Ecke. Die Scheine werden Wasserzeichen gehabt haben, so der 100-G-Schein mit nach links blickendem Gesicht / Kopf im Kreis, Durchmesser ca. 34 mm. Der Guillochen - Unterdruck in changierenden Farben. Ob der Nachdruck diese technisch sehr aufwendigen Merkmale aufweist, ist mir nicht bekannt. Gruß vom Danziger Klaus

  5. #5
    Forum-Teilnehmer Avatar von RenéDublin
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Irland
    Beiträge
    292

    Standard

    Zitat Zitat von Wolfgang Beitrag anzeigen
    ...
    können Nachdrucke von den Originalen unterschieden werden? Woran erkenne ich sie? ...
    Hallo Wolgang,

    es ist leider so, wie mit anderen Sammelgebieten auch. Was Geld bringt wird gefaelscht. Gerade in meinem Bereich der Orden und Abzeichen sind unglaublich viele Faelschungen auf dem Markt und leider werden sie auch immer besser. Es gibt spezielle Buecher und Fora fuer die Bereiche, da kann man sich erkundigen und wird auch vor aktuellen Faelschungen gewarnt.

    Konnte man frueher noch davon ausgehen, dass einige Orden oder Abzeichen auf einem Flohmarkt noch aus Familienbestaenden kamen, so muss man jetzt leider mit dem geuebten Kennerblick auf den Markt gehen ansonsten wird einem schnell eine, wie es im Sammlerbereich fuer Faelschungen heisst, "Gurke" untergeschoben.

    Mit den Danziger Geldscheinen kenne ich mich leider gar nicht aus, aber hier ist ein sehr gutes Forum, das sich mit einer grossen Anzahl von Dokumenten aus verschiedenen Zeitraeumen (von 1871 an) beschaeftigt:

    http://www.dokumentenforum.de/forum.php

    Viele Gruesse,
    René
    Suche immer Orden, Medaillen, Ehrenzeichen, Urkunden, Wehrpaesse, Soldbuecher und vieles mehr. Bitte alles anbieten. Bei Interesse garantiert sofortige Zahlung. Danke!

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    56

    Standard 1000 Gulden

    Zitat Zitat von Danziger Klaus Beitrag anzeigen
    Nähere Infos in " Unser Danzig" 16,17 / 1964 und Schweiger,Karl-Friedrich: Danzig-Schicksal der Stadt im Spiegel meiner Sammlung. Hierin Abb. eines 1000-G-Scheins mit gebräunter linker unterer Ecke. Die Scheine werden Wasserzeichen gehabt haben, so der 100-G-Schein mit nach links blickendem Gesicht / Kopf im Kreis, Durchmesser ca. 34 mm. Der Guillochen - Unterdruck in changierenden Farben. Ob der Nachdruck diese technisch sehr aufwendigen Merkmale aufweist, ist mir nicht bekannt. Gruß vom Danziger Klaus
    Bei ebay gerade der 12. Schein verkauft für 9,93 E. Die Preise liegen zwischen knapp 10 E und 107 E (!!). Neues Angebot aus Polen bei ebay : Los 160 208 433 736, endet 23.2. um 18.14.Druckvermerk : Reprodukcja wykonawa w PWPW S.A. w. 2006 r - als Druck von 2006. Alle Scheine tragen die Seriennummer F 007679. Danziger Klaus

  7. #7
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    12.05.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Danziger Klaus Beitrag anzeigen
    Die Scheine, die heute bei ebay (!) angeboten werden ( siehe die Abb.), sind NACHDRUCKE aus Polen, angeblich von der poln. Nationalbank.

    Es stimmt nicht ganz.... die Nachdrucke waren durch PWPW (Państwowa Wytwórnia Papierów Wartościowych - Nationale Wertpapierwerke) hergestellt und mit Zeitung "Gazeta Wyborcza" als kostenlose Beilage verkauft.
    Nur als Andenken der Zeit .... passend zur Thema der Zeitungsartikeln.

  8. #8
    Forum-Teilnehmer Avatar von Heibuder
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Westerwald
    Beiträge
    681

    Standard

    Zitat Zitat von freund_aus_NDG Beitrag anzeigen

    Es stimmt nicht ganz.... die Nachdrucke waren durch PWPW (Państwowa Wytwórnia Papierów Wartościowych - Nationale Wertpapierwerke) hergestellt
    und mit Zeitung "Gazeta Wyborcza" als kostenlose Beilage verkauft.
    Nur als Andenken der Zeit .... passend zur Thema der Zeitungsartikeln.
    Schön, dass Du so gut Bescheid weisst, mein "freund_aus_NDG".
    Wirst Du Dich noch vorstellen?
    Falls nicht, sag uns wenigstens, wofür die geheimnisvolle Abkürzung NDG steht, und ob Du evtl. ein Danziger bist.
    Es grüßt der Heibuder!

    "Erinnerungen sind Wärmflaschen fürs Herz." (R.Fernau)

  9. #9
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    12.05.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Heibuder Beitrag anzeigen
    Schön, dass Du so gut Bescheid weisst, mein "freund_aus_NDG".
    Wirst Du Dich noch vorstellen?
    Falls nicht, sag uns wenigstens, wofür die geheimnisvolle Abkürzung NDG steht, und ob Du evtl. ein Danziger bist.
    Schauen Sie bitte hier:

    http://forum.danzig.de/showthread.php?p=5409#post5409


  10. #10
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    793

    Standard AW: 1000 Danziger Gulden

    Ende der 1960er-Jahre galt der 1000 Gulden-Schein noch als Weltrarität:
    Ein Exemplar war nach seinerzeitigem Forschungsstand im Privatbesitz.
    Das andere Exemplar war im Archiv der Bundesbank.

    Also Vorsicht bei den "Tausendern"...
    Woher sollen sie denn kommen... ?!

    SC

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •