Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Polnisches Archivgesetz von 2015

  1. #1
    Forum-Teilnehmer Avatar von radewe
    Registriert seit
    08.03.2008
    Beiträge
    930

    Standard Polnisches Archivgesetz von 2015

    Das neue polnische Archivgesetz von 2015 sieht eine Neuregelung der Aufbewahrungsfristen für Zivilstandsregister in Standesämtern vor.

    Für polnische Standesämtern gelten künftig folgende Aufbewahrungsfristen:
    · Geburten 100 Jahre
    · Eheschließungen und Sterbefälle 80 Jahre
    Es gibt eine Übergansfrist von 20 Jahre.

    Nach der oben genannten Zeit werden die Standesamtbücher dem zuständigen Archiven übergebe.

    Bei meiner Nachfrage erfuhr ich, dass nur kleine Standesämter, die wenige Bücher haben, bereits 80jährige Bücher an die Archive abliefern.

    Bei größeren Standesämtern, wie Danzig, ist die Umsetzung der Neuregelung auf Grund des Umfanges noch NICHT praktikabel.

    Grüße von Hans-Werner
    Ich suche Geburtsdaten Michael BERGMANN um *1808, WO??
    Im November 1835 heiratet er `katholisch´ Anna Elisabeth SCHULZ aus Zoppot.
    Er, seine Ehefrau & die Nachkommen lebten in Carlikau, Fischerkolonie (Fischerplatz).

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ute Marianne
    Registriert seit
    23.11.2010
    Ort
    Troisdorf
    Beiträge
    1.003

    Standard AW: Polnisches Archivgesetz von 2015

    HAllo Hans Werner,

    Ich kann nach der neuen Regel im Standesamt Danzig die Urkunden anfordern. Habe dieser Tage für eine Urgroßtante die Sterbeurkunde aus dem Jahr 1932 erhalten.

    Viele liebe Grüße Ute

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3.456

    Standard AW: Polnisches Archivgesetz von 2015

    Hallo Ute,

    deinen Beitrag verstehe ich jetzt nicht ... . Bisher konntest du 'alles' von 0 bis 100 Jahren beim Standesamt anfordern (Berechtigung vorausgesetzt), jetzt 'nur' noch Geburten von 0 bis 100, Rest von 0 bis 80.

    Demnach hättest du gemäß neuer Regelung eigentlich beim Staatsarchiv nachfragen müssen ... .


    Viele Grüße

    Peter

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von Inge-Gisela
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.105

    Standard AW: Polnisches Archivgesetz von 2015

    Danke, Werner, für die interessante Info. Das war mir noch nicht bekannt, obwohl seit vorigem Jahr.

    Peter, ich denke mal, dass Ute die Urkunden schon/noch vom Standesamt nach der neuen Regelung bekommen konnte, jedoch die Übergabe an das Archiv erst nach und nach später erfolgen wird wegen der großen Menge von Akten, wie Werner das ja auch andeutete. Eigentlich eine klare Aussage :-). Ich denke mal, wenn jemand sich also weiter an das Standesamt wendet, wird es der Person dann zu gegebenem Zeitpunkt mitteilen, wenn die Unterlagen bereits an das Archiv gegangen sind oder noch die angeforderte Urkunde senden. Ich selbst hatte so einen Vorgang in Berlin.

    Lieben Gruß
    Inge-Gisela

  5. #5
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ute Marianne
    Registriert seit
    23.11.2010
    Ort
    Troisdorf
    Beiträge
    1.003

    Standard AW: Polnisches Archivgesetz von 2015

    Hallo Peter,

    Meine Urgroßtante ist leider nicht mit mir in direkter Linie Verwandt,sodass ich eigentlich keine Urkunden bekomme.Da die Urkunden n o c h n i c h t im Archiv sind habe ich bei Herrn Bartoszewicz angefragt.

    Ich beziehe mich auf die Nebenlinien.


    Gruß Ute

  6. #6
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3.456

    Standard AW: Polnisches Archivgesetz von 2015

    Hallo Ute,

    danke für deine Klarstellung! jetzt habe ich verstanden.


    Viele Grüße

    Peter

  7. #7
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    26.07.2018
    Beiträge
    19

    Standard AW: Polnisches Archivgesetz von 2015

    Ähm weiss denn einer hier wie die rechtliche Regelung nun ist?

    In #2 schreibt Ute Marianne Sie hätte die Urkunde einer Großtante erhalten in #5 schreibt Sie, dass Sie eigtl. keine Urkunden erhält. Da Nebenlinie.

    War das nun ein "uneigentlich"-Fall. Ist das Datenschutztechnisch für jmd. ein Problem?
    Was wäre bei zb. Geburtsurkunden von Personen, die noch leben könnten?

    Antwort, Aufklärung, nachfragen gerne auch per PN.

  8. #8
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3.456

    Standard AW: Polnisches Archivgesetz von 2015

    Hallo Timo,

    die rechtliche Regelung ist im Beitrag # 1 beschrieben.

    Es ist nun allerdings unrealistisch, dass Knall auf Fall alle Standesämter die 81 bis 100 Jahre alten Heirats- und Sterberegister an die zuständigen Archive abgeben. Das passiert peu à peu. Und in dieser Zwischenzeit kann eine Anfrage mal beim Standesamt, mal beim Archiv Erfolg haben. In der Regel wird einem aber von den Standesämtern freundlich gesagt, wie der Stand ist.


    Viele Grüße

    Peter

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •