Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: noch einmal die Frage: Stadtgebiet 33 - wo ungefähr heute

  1. #1
    Forum-Teilnehmer Avatar von Inge-Gisela
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.153

    Standard noch einmal die Frage: Stadtgebiet 33 - wo ungefähr heute

    Da das Stadtgebiet ja in mehrere Straßen später aufgeteilt wurde, wo könnte Stadtgebiet 33 in etwa heute zu suchen sein, und wenn das Haus überhaupt noch existieren sollte?

    LG Inge-Gisela

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3.586

    Standard AW: noch einmal die Frage: Stadtgebiet 33 - wo ungefähr heute

    Hallo Inge-Gisela,

    lt. Danziger Adressbuch von 1942 lagen die Adressen Stadtgebiet 28-36 zwischen Wurstmachergasse und Horst-Wessel-Straße bzw. danach 'An der Schönfelder Brücke'. Stadtgebiet 28-36 wurden dann noch zu Horst-Wessel-Straße 1-19, nur die ungeraden Nummern. Hier ein Ausschnitt aus einem Stadtplan von 1933:

    Name:  Stadtgebiet 33.jpg
Hits: 238
Größe:  144,6 KB

    Nach meinem Verständnis müsste es die Häuserzeile auf der Ostseite der Straße sein. Ich gehe sogar so weit, dass ich der Meinung bin, dass die angegebenen Hausnummern noch die der Straße Stadtgebiet sind ...


    Viele Grüße

    Peter

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von Inge-Gisela
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.153

    Themenstarter

    Standard AW: noch einmal die Frage: Stadtgebiet 33 - wo ungefähr heute

    Hallo Peter,
    vielen Dank. Damit kann man ja schon eine Menge anfangen :-).

    Lieben Gruß
    Inge-Gisela

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von alterschotte
    Registriert seit
    12.02.2008
    Beiträge
    51

    Standard AW: noch einmal die Frage: Stadtgebiet 33 - wo ungefähr heute

    Hallo,
    https://www.google.de/maps/@54.32786...2!8i6656?hl=de

    genau in der Mitte des Bildes das Haus Nummer 36, links von der Toreinfahrt der Bäckerladen Warschun. Die Bäckerei selbst befand sich im Hof.
    https://www.google.de/maps/@54.32791...2!8i6656?hl=de
    Das abgerissene Haus, dessen Spur noch links am Gebäude zu sehen ist war die Nummer 34, das Haus in der Tiefe die 35, und das Haus links die 33 mit 8 Wohnungen.
    freundlichst

    alterschotte

  5. #5
    Forum-Teilnehmer Avatar von Inge-Gisela
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.153

    Themenstarter

    Standard AW: noch einmal die Frage: Stadtgebiet 33 - wo ungefähr heute

    Hallo alterschotte ,
    das ist ja sagenhaft, mit so einer Genauigkeit habe ich nicht gerechnet. Wenn ich Deine Erklärungen richtig verstanden habe, ist es das linke Haus mit den Balkonen, wo also meine Tante gewohnt hat und die Großeltern und der Vater von Olaf Hennig. Er wird sich sehr darüber freuen, und ich freue mich jetzt. Es muss mal ein sehr schönes Haus gewesen sein. Und es scheint ja auch noch bewohnt zu sein. Ganz herzlichen Dank.

    Inge-Gisela

  6. #6
    Forum-Teilnehmer Avatar von Inge-Gisela
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.153

    Themenstarter

    Standard AW: noch einmal die Frage: Stadtgebiet 33 - wo ungefähr heute

    Hallo alterschotte,

    noch einen Zusatz. Wenn ich es auf dem Haus richtig interpretiere, wird zu dem Zeitpunkt der Aufnahme eine 80qm Wohnung zur Miete(?) angeboten.

    LG Inge-Gisela

  7. #7
    Forum-Teilnehmer Avatar von Inge-Gisela
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.153

    Themenstarter

    Standard AW: noch einmal die Frage: Stadtgebiet 33 - wo ungefähr heute

    Hallo alterschotte,

    jetzt bin ich doch etwas irritiert. Wenn das Haus sozusagen hinter dem Hof die 35 ist, müsste der linke Hauseingang die 33 sein, aber es ist ein Gebäudekomplex oder denke ich vollkommen verkehrt. Tja, man sollte sich die Erklärungen und Fotos dazu erst einmal genauestens betrachten, bis man die richtige Erklärung für sich selbst dann hoffentlich findet :-(.

    LG Inge-Gisela

  8. #8
    Forum-Teilnehmer Avatar von Olaf Hennig
    Registriert seit
    13.04.2016
    Ort
    Korschenbroich
    Beiträge
    4

    Standard AW: noch einmal die Frage: Stadtgebiet 33 - wo ungefähr heute

    Hallo Inge-Gisela, hallo alterschotte,
    mit großer Freude habe ich das Ergebnis Eurer Bemühungen zur Kenntnis genommen, herauszufinden, wo das Haus Stadtgebiet 33 liegt und wie es heute dort aussieht. Mein Großvater, der Arzt Dr. med Arthur Hennig und später mein Onkel Dr. med. Hans Hennig haben in diesem Haus (Anfang des 20. Jahrhunderts) jahrzehntelang eine Arztpraxis dort betrieben und auch dort gewohnt. Mein Vater ist in diesem Haus geboren worden und er hat auch fast 30 Jahre dort gelebt, mehrere Jahre mit der Tante von Inge-Gisela.
    Ich danke Euch ganz herzlich für Eure Mühe und Ausdauer bei den Nachforschungen.
    Ganz überrascht bin ich über die Fülle von Informationen und die Hilfsbereitschaft, die ich hier im Danzig-Forum gefunden habe.
    Liebe Grüße
    Olaf D. Hennig

  9. #9
    Forum-Teilnehmer Avatar von alterschotte
    Registriert seit
    12.02.2008
    Beiträge
    51

    Standard AW: noch einmal die Frage: Stadtgebiet 33 - wo ungefähr heute

    Hallo,
    die Aufnahmen stammen aus dem Jahr 2014. Damals stand dort tatsächlich eine Wohnung zum Verkauf. Im vergangenen Jahr habe ich das Schild nicht mehr gesehen.
    Das Haus mit den Balkonen das ist die Nummer 32. Das rechts davon stehende, drei Fenster breite, noch vor der Baulücke, das ist die 33. Den dort tätigen Uhrmacher gab es noch im Herbst 2015.
    Der Name Hennig tritt 1933 unter dieser Nummer 2x auf: Dr. Hans Hennig, Arzt als Eigentümer und Gertrud Hennig, Witwe.
    freundlichst

    alterschotte

  10. #10
    Forum-Teilnehmer Avatar von Inge-Gisela
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.153

    Themenstarter

    Standard AW: noch einmal die Frage: Stadtgebiet 33 - wo ungefähr heute

    Hallo alterschotte,

    danke für die Richtigstellung. Wenn ich dieses schmale Haus sehe, frage ich mich, wo da 8 Wohnungen sein können, sehr tief zum Hof hin wirkt es ja auch nicht, zumal von der Hennig-Familie damals zu bestimmten Zeiten mehrere Mitglieder dort wohnten, sicherlich nicht alle in der gleichen Wohnung, wahrscheinlich auch bestehend aus 3 Familien (jedenfalls für einige Jahre). Meine Tante wohnte mit ihrem Sohn bis ca. 1930 dort. Wer diese Gertrud Hennig, Wwe. war, steht bisher in den Sternen. Meine Tante war es nicht, obwohl sie Anna Gertrud hieß. Wenn in dem Haus so einige Hennigs gewohnt haben, kann es denn sein, dass mal das ganze Haus ihnen gehört hat (vielleicht um 1920 herum), weil Hans Hennig (Onkel von Olaf Hennig) als Eigentümer genannt wurde, wie Du hier schreibst. Oder kann das Eigentümerrecht auch nur für eine Wohnung/Praxis gegolten haben. Ich weiß nicht, wie das früher war. Das kann man dann wohl nur raten. Ungefähr 1937 verliert sich die Spur von Hans Hennig. Er war wohl in den letzten Jahren der einzige (mit eigener Familie??) der Hennigs, der noch in dem Haus gelebt hatte und dort praktizierte.

    Lb Gruß
    Inge

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •