Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Mitgliedschaft in der Danziger deutschen Minderheit

  1. #1
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Salzgitter
    Beiträge
    1.382

    Standard Mitgliedschaft in der Danziger deutschen Minderheit

    Guten Abend,
    und gleich zu diesen interessanten Neuigkeiten meine Frage:
    Um Mitglied dieses Vereins zu werden, muss man einen Wohnsitz in Danzig haben?
    Im "Bund der Danziger" sind doch auch Mitglieder, die nicht in Deutschland wohnen. Diese Überlegung brachte mich auf meine Frage.
    Schönen Gruß, Christa
    „Solange es geht, muss man Milde walten lassen, denn jeder kann sie brauchen.“
    (Th.Fontane)

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von Carl_Narloch
    Registriert seit
    02.01.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    102

    Standard AW: Voraussetzungen für Mitgliedschaft im Minderheiten-Verein

    Genau, lb. Christa, das müsste man genau raus bekommen: ich vermute aber schon, dass der Wohnsitz vor Ort von Belang sein könnte, denn das ist meines Wissens eine der Voraussetzungen, um als gesetzlich förderungswürdige und steuerbegünstigte "nationale Minderheit" anerkannt zu werden: Personenkreis einer Nation mit mind. 100jähriger Wohnsituation aus Zeiten, als er noch Mehrheit war, nun in Verhältnissen des "neuen Staats". Hingegen dürfte die Staatsangehörigkeit keine Rolle spielen, und als Fördermitglied dürfte man auch Mitglied werden ohne Wohnsitz dort im Gebiet. Ich glaube, so ist das, ich kann mich etwas aus meinen früheren Recherchen genau zu diesem Thema, daran erinnern.
    Viele Grüße,
    Dein/Euer Carl

  3. #3
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.129

    Standard AW: Voraussetzungen für Mitgliedschaft im Minderheiten-Verein

    Schönen guten Abend,

    es muss unterschieden werden zwischen der nationalen Zugehörigkeit zu einer Minderheit und einer Vereinsmitgliedschaft. Die nationale Zugehörigkeit ist an bestimmte Voraussetzungen geknüpft, so z.B. an die Staatsangehörigkeit des Landes in dem man als Minderheit lebt. Ich selber gehöre als Deutscher ohne polnische Staatsbürgerschaft also nicht zur nationalen Minderheit. Etwas ganz anderes ist die Vereinsmitgliedschaft. Dort kann Jeder Mitglied sein, unabhängig von Staatsangehörigkeit, ethnischer oder nationaler Zugehörigkeit und Wohnort.

    Minderheitenrechte besitzt Jeder, der sich zu einer nationalen Minderheit zählt und dies unabhängig davon ob man in einem Verein organisiert ist. Die Minderheitenvereine bilden jedoch Gemeinschaften die wichtige Aufgaben wahrnehmen wie z.B. Mitgliedertreffen, Jugend- und Kulturarbeit sowie Sprachkurse.

    Schöne Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  4. #4
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    875

    Standard AW: Voraussetzungen für Mitgliedschaft im Minderheiten-Verein

    Hallo,

    ein schönes Beispiel für eine ziemlich gute Entwicklungen bei der Minderheitenpolitik ist die Situation der Autonomen Provinz Bozen / Provincia Autonoma di Bolzano in Italien (Südtirol).
    Früher gab es allerübelste Gesetze des Italienischen Staates gegen die deutschsprachigen Bewohner (Versammlungsverbot, Trachtenverbot, Verbot des Deutschunterichts etc. etc.).
    Heutzutage sind die Rechte der Minderheit dort ziemlich gut geregelt...
    ... und kaum ein Südtiroler denkt noch daran, wie in den "60ern" die Strommasten wegzusprengen...

    SC

  5. #5
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.129

    Standard AW: Voraussetzungen für Mitgliedschaft im Minderheiten-Verein

    Schönen guten Abend,

    es ist eine der großen Errungenschaften in diesem Europa, in dieser Europäischen Union, dass überall nationale Minderheiten anerkannt, meist auch geschätzt und unterstützt werden. Nationale Minderheiten besitzen gesetzlich verbriefte Rechte und können sich frei entfalten. So sollte es zumindest sein. Wer z.B. als Bürger des polnischen Staates sein Deutschsein aufrecht erhalten will, wer sich dem Deutschen und Deutschland verbunden fühlt, sollte dies ohne Benachteiligung tun können. Für viele Jahre nach dem Krieg war das nicht der Fall. Das heute von so Vielen kritisierte Europa dem doch so Viele so viel zu verdanken haben, ermöglichte auch die freie Entfaltung nationaler Minderheiten in allen EU-Staaten.

    Die nationalen Minderheiten können Brückenbauer sein. Sie können Verständnis wecken, sie können aufwecken, sie können zeigen, dass wir doch alle nur einfache Menschen sind, die ihre Eigenarten haben, die ihre eigene Geschichte mitbringen, ihre Sprache sprechen wollen, und doch in Frieden miteinander leben wollen.

    In Tirol ist das Problem weitgehend entschärft, und hoffen wir, dass dies auch in Polen so bleibt.

    Titel dieses Themas ist "Voraussetzungen für Mitgliedschaft im Minderheiten-Verein" und ich möchte nun darauf zurückkommen. JEDER Danziger oder JEDER der sich mit Danzig verbunden fühlt und die angesprochene Brückenbauer-Funktion unterstützt, kann Mitglied in unserem Verein werden. Nach Registrierung im Vereinsregister werde ich noch näher darauf eingehen.

    Schöne Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  6. #6
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.129

    Standard AW: Mitgliedschaft in der Danziger deutschen Minderheit

    Schönen guten Morgen,

    ich habe den Titel dieses Themas geändert, denn nun, nach Registrierung unseres Vereins können wir auch aktiv um Mitglieder werben. Im Gegensatz zu der alten "deutschen" Minderheit in Langfuhr in der ausschließlich polnische Staatsbürger Mitglied werden können/konnten, wollen wir auch um die verstreut in aller Welt lebenden Danziger/innen und deren Nachkommen werben die keinen polnischen Pass besitzen.

    Mit diesem Forum hier besteht bereits eine Plattform zum Kennenlernen, zum Plachandern, zum gegenseitigen Informieren und Diskutieren zu allen Angelegenheiten und Themen rund um Danzig.

    In meinen Augen bildet die "Danziger deutsche Minderheit" nun ergänzend eine direkte Brücke nach Danzig. Natürlich wird auch hier im Forum ausführlich über Aktivitäten und das Vereinsleben berichtet werden, aber eine Mitgliedschaft im Verein stellt doch etwas ganz Besonderes dar.

    - eine Mitgliedschaft zeigt enge Verbundenheit mit den im früheren Freistaatgebiet lebenden deutschstämmigen Danzigern und wird von diesen mit großer Freude und Sympathie gesehen

    - eine Mitgliedschaft beweist aktives Interesse an unserer Arbeit und verhilft uns zu Gewicht in der Öffentlichkeit

    - eine Mitgliedschaft unterstützt uns nicht nur ideell sondern auch finanziell damit wir die vielen Vorhaben und Ideen umsetzen können

    - eine breite Mitgliedschaft bildet aber auch einen "Türöffner" zu Organisationen und Institutionen, die uns wiederum unterstützen können oder mit denen wir zusammenarbeiten möchten.

    Eine wichtige Arbeit für die nächsten Tage wird es sein, unsere Vereinssatzung zumindest in den wesentlichen Teilen ins deutsche zu übersetzen und hier zu veröffentlichen. Dann werde ich auch näher auf Mitgliedsbeiträge, Email-Adresse, Aufnahmeanträge, Spendenmöglichkeiten, Kontoverbindung usw. eingehen.

    Schöne Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  7. #7
    Forum-Teilnehmer Avatar von Felicity
    Registriert seit
    13.02.2008
    Ort
    Im Staat Victoria, in Australien
    Beiträge
    2.590

    Standard AW: Mitgliedschaft in der Danziger deutschen Minderheit

    Lieber Wolfgang ! Wenn ich auch weit weg bin, moechte ich doch ein Mitglied werden. Ich bitte Dich um all die Einzelheiten die Du brauchst um mich einzutragen und auch die Banknummern, damit ich meinen Beitrag uebersenden kann. Liebe Gruesse von der Feli.

  8. #8
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.129

    Standard AW: Mitgliedschaft in der Danziger deutschen Minderheit

    Liebe Feli,

    es ist phantastisch, dass die Danziger deutsche Minderheit mit Dir das erste Mitglied auf dem fünften Kontinent, dem fernen Australien haben wird. Ich werde Dir alles Notwendige mitteilen bzw. zukommen lassen.

    In heimatlicher Verbundenheit herzliche Wintergrüße aus Danzig
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  9. #9
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ute Marianne
    Registriert seit
    23.11.2010
    Ort
    Troisdorf
    Beiträge
    1.005

    Standard AW: Mitgliedschaft in der Danziger deutschen Minderheit

    Hallo Wolfgang,

    Ich habe meine Oma geb 1906 Opa geb. 1905 in Danzig und meinen Vater geb 1927 in Danzig kann ich auch Mitglied werden ?? Ich selbst geboren 1969 in Thüringen ?

    Kläre mich mal bitte genauestens auf.

    Gruß Ute

  10. #10
    Forum-Teilnehmer Avatar von Felicity
    Registriert seit
    13.02.2008
    Ort
    Im Staat Victoria, in Australien
    Beiträge
    2.590

    Standard AW: Mitgliedschaft in der Danziger deutschen Minderheit

    Danke Wolfgang ! Ich glaube besonders die Beitraege und Spenden werdet Ihr gut gebrauchen koennen. So nebenbei, alle Kontinente fangen mit A an, nur Europa nicht, da geht es halt immer ein bischen langsam voran, scherzhaft gemeint. Liebe Gruesse von der Feli.

  11. #11
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.129

    Standard AW: Mitgliedschaft in der Danziger deutschen Minderheit

    Hallo Ute Marianne,

    Mitglied in der neuen Danziger deutschen Minderheit kann JEDER werden, der unsere Arbeit wie ich sie in meinem heutigen Beitrag in diesem Thema um 11:44 Uhr begründete, unterstützen möchte. Es ist egal, ob deutscher, polnischer, australischer, amerikanischer oder sonstiger Nationalität.

    Einen ganz wichtigen Punkt vergaß ich dabei zu erwähnen: Wir möchten beizutragen, dass sich Deutsche und Polen besser kennenlernen, wir möchten Verständnis für einander wecken. Danzig ist ein Kumulationspunkt in der deutsch-polnischen und auch europäischen Geschichte. Wir mögen nur ein kleines Rädchen sein, aber alles hat mal klein angefangen...

    Ich sagte mal in einem anderen Thema, Mitglied einer nationalen Minderheit zu sein, also in unserem Fall der deutschen Minderheit zu sein, sei die eine Sache. Dazu gehören hier in Polen nur polnische Staatsbürger deutscher Abstammung. Eine ganz andere Sache sei die Mitgliedschaft in einem Verein der Minderheit. Ihm können auch andere Staatsangehörige beitreten. Und dafür werben wir. Denn wir wollen in Zeiten sich auch in Europa entwickelnder nationaler Egoismen Zeichen setzen. Wir wollen dem Anderen die Hand reichen, auf ihn zugehen, ihn besser verstehen. Wir möchten eine Gemeinschaft sein, symbolisieren, zeigen, dass Danzig als Stadt, als Geschichte, das Potential hat, Trennendes zu überwinden und zu Freundschaft beitragen kann. Es ist ein Friedensprojekt im Kleinen.

    Und natürlich wollen wir Kulturarbeit machen. Deutsche Kulturarbeit in Polen. Auch dies kann ein ganz wesentlicher Beitrag dazu sein, besser zu verstehen, einander besser zu verstehen.

    Wenn es nicht zu pathetisch klänge, würde ich jetzt sagen "ich habe einen Traum ..." - und wenn wir alle nur ein klein wenig unsere Träume nicht nur als Träume sähen sondern als zu verwirklichende Ziele, dann würden wir uns engagieren, dann würden wir vielleicht alle in Organisationen oder Vereine wie die der Danziger deutschen Minderheit eintreten.

    Ute Marianne, solltest Du den Entschluss fassen, uns als Mitglied unterstützen zu wollen, bist Du ganz herzlich in unseren Reihen willkommen. Und natürlich, auch ALLE anderen Leser/innen dieses Themas sind willkommen wenn sie uns unterstützen möchten.

    Schöne Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  12. #12
    Moderatorin Avatar von Beate
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    3.467

    Standard AW: Mitgliedschaft in der Danziger deutschen Minderheit

    Guten Abend, Wolfgang,

    magst Du nicht für alle schreiben , wie man Mitglied bei Euch wird? Oder so einen Aufnahmeantrag einscannen zum runterladen(so es Derartiges schon gibt)?
    Denke mir nämlich, dass es durchaus mehr Interessenten gibt...

    Fröhliche Grüße Beate
    ..wirklich? Taktgefühl ist nicht nur ein Begriff in der Musikwelt?

  13. #13
    Moderatorin Avatar von Beate
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    3.467

    Standard AW: Mitgliedschaft in der Danziger deutschen Minderheit

    Ach, ja, und Herrn Adamowicz, den würde ich auch für das Thema und den Verein interessieren...er kommt so sympathisch rüber, er wär sicher auch gern als Ehrenmitglied dabei...oder einfach so.

    Fröhliche Grüße Beate
    ..wirklich? Taktgefühl ist nicht nur ein Begriff in der Musikwelt?

  14. #14
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.129

    Standard AW: Mitgliedschaft in der Danziger deutschen Minderheit

    Schönen guten Abend,
    hallo Beate,

    weißt Du, ich will Euch schon jetzt ein bisschen den Mund wässrig machen...

    Spaß beiseite, wie ich schon sagte fangen wir bei Null an. Der Aufnahmeantrag steht noch nicht, ein Mitgliedsausweis ist in Entwurf, die Mitgliedsbeiträge stehen zwar schon, aber die wesentlichen Punkte der Satzung sind noch nicht übersetzt.

    Keiner soll die Katze im Sack kaufen. Erst die wesentlichen Satzungspunkte in deutsch, den Aufnahmeantrag, erste Aktivitäten. Und dann, wenn wir was vorzuweisen haben, dann hoffen wir, und erst dann, dass sich die Aufnahmeanträge stapeln...

    Aber verzeiht mir bitte meine Absicht, Euch schon jetzt ein bisschen den Mund wässrig machen zu wollen.

    Schöne Grüße + eine gute Nacht wünscht Euch aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  15. #15
    Moderatorin Avatar von Beate
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    3.467

    Standard AW: Mitgliedschaft in der Danziger deutschen Minderheit

    Wolfgang, ich brauch keinen Mitgliedsausweis oder solche Sachen- aber die Anleitung, wie man Mitglied werden könnte!

    Fröhliche Grüße und gut Nacht! Beate
    ..wirklich? Taktgefühl ist nicht nur ein Begriff in der Musikwelt?

  16. #16
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    19.01.2012
    Beiträge
    66

    Standard AW: Mitgliedschaft in der Danziger deutschen Minderheit

    Hallo Beate,

    nu sei doch nicht so ungeduldig, steht doch geschrieben, dass der Aufnahmeantrag noch nicht steht, und die Satzung auch nicht.
    Was nützt Dir da 'ne Anleitung

    Lass die das mal in Ruhe vorbereiten, damit das auch was Ordentliches wird

    Viele Grüße Rainerle

  17. #17
    Moderatorin Avatar von Beate
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    3.467

    Standard AW: Mitgliedschaft in der Danziger deutschen Minderheit

    Stimmt, Rainerle, hast ja recht.
    Gut Ding will Weile haben!

    Fröhliche Grüße Beate
    ..wirklich? Taktgefühl ist nicht nur ein Begriff in der Musikwelt?

  18. #18
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.129

    Standard AW: Mitgliedschaft in der Danziger deutschen Minderheit

    Schönen guten Nachmittag,

    bei unserer gestrigen Mitgliederversammlung wurde Felicity Stehlik als erstes Auslandsmitglied begeistert gefeiert. Felicity hatte uns ihren Aufnahmeantrag per Email zugeschickt. Australien ist zwar sehr weit weg, aber, liebe Felicity, Du warst uns gestern sehr nah! Außerdem haben wir uns über Deine großzügige Spende, die vorgestern unserem Konto gutgeschrieben wurde, sehr gefreut. Gerade in der Anfangsphase unserer Aktivitäten ist jede Spende und jeder Mitgliedsbeitrag schier Gold wert und hilft uns bei allen unseren Vorhaben.

    Schöne Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  19. #19
    Forum-Teilnehmer Avatar von Felicity
    Registriert seit
    13.02.2008
    Ort
    Im Staat Victoria, in Australien
    Beiträge
    2.590

    Standard AW: Mitgliedschaft in der Danziger deutschen Minderheit

    So soll es halt bleiben, Wolfgang ! Wenn wir auch ueber der ganzen Welt zerstreut sind, so sind wir doch eine Familie, die viele Freuden und Leiden zusammen durchgemacht hat. Das verbindet ! Liebe Gruesse an die
    'Familie' und an Euch, von der Feli.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •