Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Alte Ansichtskarten von Heubude

  1. #1
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.846

    Standard Alte Ansichtskarten von Heubude

    Hallo zusammen,

    diese beiden Ansichtskarten von 1910 mit der Aufschrift "Ostseebad Heubude bei Danzig - Partie am Landsee" habe ich gerade bei fotopolska.eu gefunden und möchte sie vor allem unseren Heubudern zeigen:

    > http://gdansk.fotopolska.eu/385111,foto.html
    > http://gdansk.fotopolska.eu/385112,foto.html .

    Viele Grüße
    Ulrich

  2. #2
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.06.2008
    Beiträge
    291

    Standard AW: Alte Ansichtskarten von Heubude

    Hallo Ulrich ,
    vielen Dank für das Einsetzen der beiden Postkarten , die den Heubuder Heidsee zeigen . Beim Betrachten der alten Aufnahmen fiel mir ein , daß meine Mutter oft von ihren Erinnerungen an die Zeit ihrer Jugend sprach , als vor allem an den Wochenenden im Sommer immer Veranstaltungen dort stattfanden .
    Als ich im Mai 2014 zum letzten mal in Heubude war , sah die ganze Gegend am bzw. um den Heidsee trist aus . In der polnischen Website " stogi-info " gab es vor einiger Zeit einen Beitrag , in dem jemand die derzeitige Situation dort drastisch kritisierte und darauf hinwies , daß früher dieser Teil Heubudes ein sehr gut besuchtes Ausflugsziel war und dort viele Unterhaltungsmöglichkeiten bestanden ( z.B. Tanzvergnügungen auf schwimmenden Plattformen , Ausleihe von Ruderbooten , usw. ) . Im Beitrag wurde darauf hingewiesen , daß die Stadtverwaltung Danzigs unbedingt etwas unternehmen sollte , um den augenblicklichen desolaten Zustand zu beseitigen .
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir und allen Forumern der Heubuder Rudi

  3. #3
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    8.847

    Standard AW: Alte Ansichtskarten von Heubude

    Schönen guten Abend,
    hallo Ulrich, hallo Rudi,

    zuerst danke für den Link auf die zwei mir bisher unbekannten Heubude-Ansichtskarten.

    In Heubude gibt es noch viel zu tun, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Stadtverwaltung alleine -sie tut ihr Möglichstes- die Attraktivität zurückbringen kann, die Heubude eigentlich gehört.

    Aus meiner Sicht gibt es drei Probleme:

    - Mangelndes Geld seitens der Stadt um das zu tun was notwändig wäre
    - fehlende solvente private Investoren
    - der neue Danziger Hafen der nordwestlich Heubudes Aussicht und Landschaft verschandelt

    Schöne Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  4. #4
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    09.11.2015
    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    882

    Standard AW: Alte Ansichtskarten von Heubude

    Hallo,
    am Heidsee in Heubude grenzen 3-4 Campingplätze ,sie sind alle in der Zeit 1970-1975 errichtet worden,aber leider ist der Zahn der Zeit hier auch nicht stehen geblieben und man fühlt sich 40 Jahre zurück versetzt ,ob diese Nostalgie gewollt ist,das kann ich nicht sagen,aber diese Holzhütten auf den Campingplätzen (80 ZL pro Tag-4Personen) sind im Januar restlos Ausgebucht .Aber die Masse bewegt sich Richtung Strand und der Heidsee wird nur von wenigen Urlaubern,meistens Polen aus dem Umland ,beachtet.
    Dort ist noch Allerhand zu tun.
    Grüsse Roman

  5. #5
    Forum-Teilnehmer Avatar von Heibuder
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Westerwald
    Beiträge
    686

    Standard AW: Alte Ansichtskarten von Heubude

    @ Rudi
    Solch ähnliche Erzählungen, ja Schwärmereien, hörte ich nach unserer Flucht in den Westen von meiner Oma und meiner Mutter häufig.
    Bei irgendeinem sommerabendlichen Schwof am Heidsee haben sich meine Eltern kennengelernt.

    Dein kritischer Bericht von deinem Besuch in 2014 gibt das wieder, was ich 2007 bei meinem Besuch dort sah und erlebte - enttäuschend!
    Auch das große Öllager und die Pipeline-Trasse durch den ehemaligen Dünen-Kieferwald haben die Gegend noch unattraktiver gemacht.
    Mein Eindruck ist, dass Heubude seit Kriegsende immer noch das "fünfte Rad am Wagen" bei der rasanten Entwicklung der Hauptstadt zu sein scheint.
    In dem Stadtteil kommen wohl nur selten Teile von EU-Fördermitteln an.
    Es grüßt der Heibuder!

    "Erinnerungen sind Wärmflaschen fürs Herz." (R.Fernau)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •