Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Posthalter

  1. #1
    Forum-Teilnehmer Avatar von MueGlo
    Registriert seit
    11.03.2010
    Ort
    Rabat - Marokko
    Beiträge
    698

    Standard Posthalter

    Moin,

    über den Beruf des "Posthalters" gibt es einen ziemlich unzulänglichen Wikipedia-Artikel unter

    https://de.wikipedia.org/wiki/Posthalter

    Da heißt es u.a.: "Posthalter waren oft vermögende Leute, das Amt wurde meist innerhalb der Familie weitervererbt " ... 'nen bisschen genauer hätte ich's schon gerne ...

    Der konkrete Fall: Ein Hauptmann a.D., * ca. 1802, gebürtig aus Driesen (Brandenburg / Pommern), der Vater ist dort Justiz-???
    Er zieht ca. 1850 mit Frau und drei Kindern von Frankenfelde / Pr. Stargardt nach Zuckau, 19 km westlich von Danzig. Die Gründe für diesen Umzug sind bislang vollkommen unklar; familiäre Beziehungen zu Zuckau scheint es nicht zu geben.

    Im Taufeintrag 1853 des vierten Kindes wird er als Hauptmann a.D. bezeichnet, Taufpaten sind lokale Gutsbesitzer bzw. deren Ehefrauen. Das deutet an, dass er gesellschaftlich "angekommen" ist, von "Stand" ist.

    Später wird er als "Posthalter" bezeichnet. Und bei der Heirat seines Sohnes 1869 in Wotzlaff wird dieser - gerade 23 Jahre alt - als "Posthalter und Schulze von Zuckau" aufgeführt.

    Frage: Welchen gesellschaftlichen Rang hat ein "Posthalter"? Ist das ein adäquater Job für einen Hauptmann a.D.? Oder liegt hier ein gesellschaftlicher Abstieg vor?

    Beste Grüße aus Rabat,

    Rainer MueGlo
    "Der Mensch lebt, so lange man sich seiner erinnert!" - Afrikanisches Sprichwort

    www.Momente-im-Werder.net --- Adressbücher, Literatur, Werkzeugkasten und Momente im Danziger Werder

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3.492

    Standard AW: Posthalter

    Hallo Rainer,

    entsprechende 'Postliteratur' dazu habe ich keine, aber das Bändchen 'Was waren unsere Vorfahren?' sagt folgendes dazu:

    'Posthalter: Unternehmer, der für den staatlichen Postbetrieb kontraktlich die Pferde und oft auch Fuhrwerke stellte, auch den Reisenden in der "Posthalterei" Verpflegung und Unterkunft bot.'


    Viele Grüße

    Peter

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von waldling
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    990

    Standard AW: Posthalter

    Hallo Rainer,

    ich kann da keinen gesellschaftlichen Abstieg erkennen, auch nicht in den Ausführungen in Wikipedia.

    Herzliche Grüße
    Uwe

  4. #4
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    08.02.2009
    Ort
    Nickelswalde
    Beiträge
    473

    Standard AW: Posthalter

    Hallo Rainer,
    Oder liegt hier ein gesellschaftlicher Abstieg vor? Ja so war es zumiedest in Laendlichen Gebieten,
    Lieben Gruß Heinz Mandey

  5. #5
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3.118

    Standard AW: Posthalter

    Hallo,

    ein gesellschaftlicher Abstieg?

    Möglicherweise im Militärstaat Preußen - in der bayrischen Pfalz wäre es um die Mitte des 19. Jh. ein Aufstieg gewesen. Posthalter wurden zB als Hochsteuerzahler in das Regionalparlament "Landrath" ernannt oder in den bayr. Landtag und als Ersatzkandidat in die Paulskirche gewählt.

    Konnte ein Hauptmann in Preußen überhaupt eine Familie ernähren oder musste er - besonders als Adliger - Geld zuschiessen? Kann man die Bedeutung der Posthalterei an Hand von Kataster- und Steuerakten feststellen?
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •