Ergebnis 1 bis 32 von 32

Thema: myheritage? ancestry?

  1. #1
    Forum-Teilnehmer Avatar von Grisabel
    Registriert seit
    02.12.2016
    Beiträge
    48

    Standard myheritage? ancestry?

    Ich hab keine Ahnung ob ich in diesem Forenbereich überhaupt richtig bin, falls nicht, bitte verschieben.

    Bisher pflegen wir unseren Stammbaum in der freien Version von myheritage. Allerdings kann man dort die meisten Suchen dann nicht nutzen, auch Smart Matches können nicht bestätigt werden.

    Jetzt stellt sich die Frage einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft. Dann kommt auch ancestry ins Spiel. Macht es überhaupt Sinn diese "Datenkraken" zu nutzen? Was habt ihr so für Erfahrungen gemacht? Mir ist klar dass ich bei x Antworten vermutlich x+1 Meinungen bekomme und mich schließlich doch selbst entscheiden muss.

    Danke schonmal für eure Tipps.

    Grüße aus Oberhausen,
    Petra

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ute Marianne
    Registriert seit
    23.11.2010
    Ort
    Troisdorf
    Beiträge
    888

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    HAllo Petra,

    Ich war zu Anfang meiner Forschung auch kurz bei my Heritage aber bin dann zu ancestry gewechselt,da ich dort mehr Teffer hatte bin zufrieden.

    Gruß Ute

  3. #3
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    8.590

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    Schönen guten Nachmittag,
    hallo Petra,

    Du sprichst von Datenkraken und davon, dass Du Dich letztendlich selber entscheiden musst. Beides ist richtig.

    Meine generelle Kritik gilt eigentlich eher, dass mit dem Hochladen von Daten, auch von persönlichen Daten, den Betreibern der Genealogie-Plattformen daran das uneingeschränkte und unwiderrrufbare Nutzungs- und Verfügungsrecht eingeräumt wird. Damit ist man nicht nur nicht mehr Herr der eigenen Daten sondern man verliert auch die Kontrolle darüber was mit ihnen gemacht wird. Natürlich wird man nicht gezwungen, seine Daten zur Verfügung zu stellen, aber wenn man es nicht tut, entfällt einer der großen Vorteile dieser Plattformen: Der Abgleich mit den Daten und der Hinweis auf andere Familienforscher die nach den gleichen Wurzeln suchen.

    Das Vorgenannte muss aber noch etwas relativiert werden: Denn der allergrößte Teil der dort Forschenden stammt aus den USA. Natürlich ist es interessant, auf entfernte amerikanische Verwandte zu stoßen, aber wer wirklich seriös forscht, wird sehr häufig graue Haare bekommen wenn er auf deren Forschungsergebnisse zurückgreift. Es ist dort unglaublich viel Schrott zu finden, also Ergebnisse die Wunschdenken entsprechen und an den Haaren herbeigezogen sind. Das in meinen Augen größte Problem dieser Plattformen ist, dass dort vollkommen unkritisch und absolut unkontrolliert Ergebnisse Anderer in den eigenen Stammbaum übernommen werden und dadurch nur Schrott, Schrott, Schrott multipliziert, ja potenziert wird.

    Trotzdem: Ich selber bin Mitglied bei Ancestry. Warum nach dieser Kritik? Weil es dort große Dokumentensammlungen gibt in denen ich nirgendwo sonst mit einem vertretbaren Aufwand forschen könnte. Dazu gehören vor allem die Standesamtsunterlagen aus den früheren Ostgebieten, die zum Teil bereits indexiert sind und mir zu Erkenntnissen verholfen haben, die mir vollkommen unbekannt waren und familiäre Überlieferungen sprengten. Nur ein Beispiel: Von Kindesbeinen an wurde mir erzählt, auch von meinem Opa, dass er, also mein Opa, das jüngste Kind der Familie gewesen sei. Das stimmte nicht. Er hatte zwei weitere jüngere Geschwister die allerdings früh starben. Von ihnen musste aber mein Opa gewusst haben.

    Ich bin übrigens Mitglied bei Ancestry nach einem Vergleich mit My Heritage. Die Entscheidung basierte auf einem Bauchgefühl. Und somit wirst Du Dich selber entscheiden müssen, ob und wo Du möglicherweise Mitglied wirst.

    Schöne Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    https://www.facebook.com/Weichselwerderring (für aktuelle Infos "Gefällt mir" anklicken)
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  4. #4
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    8.590

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    Schönen guten Nachmittag,

    ich möchte meinem vorangegangenen Beitrag noch kurz einige Anmerkungen folgen lassen.

    Zuerst meine bei Ancestry erfolgten Rechercheergebnisse zur Familie meines Opas: Mein Vater wusste nichts von weiteren Geschwistern seines Vaters, er wäre extrem überrascht gewesen, denn dadurch stellt sich die Familiengeschichte -und das Schicksal meines Opas- in neuem Licht dar.

    Nun ein Punkt zum Vergleich Ancestry - My Heritage: Bei My Heritage können Daten noch lebender Personen, die Familienforscher ins Internet gestellt haben, angesehen und bearbeitet werden, wenn diese von den "Urhebern" freigeschaltet wurden. Negativ bei Ancestry: Bisher habe ich noch keine Möglichkeit gefunden, Daten von noch lebenden Verwandten anzusehen. Weiß da jemand eine Lösung?

    Schöne Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    https://www.facebook.com/Weichselwerderring (für aktuelle Infos "Gefällt mir" anklicken)
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  5. #5
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    09.11.2015
    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    829

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    Hallo Wolfgang,
    ich hatte mit einen DR. der polnischen Geschichte gesprochen,er sagte es wurden viele Jablonskis nach dem polnischen Aufstand 1830 nach Russland deportiert ,aber dies zu recherchieren ist fast aussichtslos,da hilft auch kein myheritage oder ancentry mehr,vielleicht dann doch eher die Prawda , ein kleiner Gag aber ich bin wohl am Ende meiner Recherche.
    Grüsse Roman

  6. #6
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    469

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    Hallo,
    zu #4, es ist gut, richtig und wichtig dass in Ancestry Daten zu lebenden Personen von anderen Mitgliedern nicht eingesehen werden können.
    Man kann seinen Stammbaum unter „öffentlich“ oder „nicht öffentlich“ einstellen.
    Weiterhin kann man einstellen ob man „gefunden“ werden kann oder nicht.
    Solange man Stammbaumdaten findet, egal ob öffentlich oder nicht öffentlich, kann man sich über die Postfunktion bzw. E-Mail mit dem Eigentümer des Stammbaumes in Verbindung setzen. So habe auch ich echte Verwandtschaft in der „kleinen“ Welt gefunden.
    Ich bin der festen Überzeugung, wer Daten von lebenden Personen sehen will, sollte sich mit dem Eigentümer in Verbindung setzen, Punkt!
    Funktion in Ancestry u.a. „Exportieren Sie die Daten Ihres Familienstammbaums als GEDCOM-Datei auf Ihren Computer“.


    Bei MyHeritage ist es meiner Ansicht gut, dass die Möglichkeit besteht sich ein Buch zu seinem Stammbaum direkt auszudrucken. Hier besteht die Möglichkeit der Auswahl, komplett oder nur Personenbezogen. Papier und Tinte vorausgesetzt, kann dieses Buch leicht auf über 100 Seiten ansteigen.

    Bei MyHeritage ist die kostenfreie Einstellung des Stammbaums auf etwa 250 Personen begrenzt, bei Ancestry ist hier keine Begrenzung.
    Eine GEDCOM-Datei lässt sich bequem vom PC auf MyHeritage hochladen. Somit ist dann auch wieder die Möglichkeit ein Buch zu drucken welches größer ist als nur 250 Personen.


    Eine zahlende Mitgliedschaft ist bei beiden die Voraussetzung um Daten in den eingestellten
    Archiven zu sehen und hoch zu laden.

    Datenkraken sitzen heute überall. Beim Tanken, Einkaufen (möglichtst noch mit Kundenkarte), selbst beim fernsehen mittels SmartTV, Internet, Handy ..................und, und.
    Grüße vom Fischersjung

  7. #7
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    8.590

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    Schönen guten Abend,

    bei hochgeladenen Daten besteht ein gewisses Paradoxon: Beiden Plattformen räume ich ein uneingeschränktes und unwiderrufbares Nutzungs- und Verwertungsrecht ein. Lediglich My Heritage lässt mich jedoch Daten meiner eigenen von Anderen hochgeladenen Verwandten anschauen. Ancestry erlaubt dies nicht, selbst wenn dem meine Verwandten zustimmen und dies wollen.

    Dies ist ein ganz großes Manko bei Ancestry. Ich habe dort sehr viele Verwandte gefunden, aber die länger zurück liegende Vergangenheit kenne ich selber, lediglich das was in den letzten 100 Jahren geschah, entzieht sich häufig meiner Kenntnis. Bei My Heritage ist das kein Problem: Wenn der "Hochlader" der Einsicht in alle Daten zustimmt, kann ich diese auch sehen. Bei Ancestry ist das nicht möglich. Aufgrund des vielen hochgeladenen Schrottes ist es erst möglich eine evtl. Verwandtschaft anhand der letzten Generationen festzustellen.

    Schöne Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    https://www.facebook.com/Weichselwerderring (für aktuelle Infos "Gefällt mir" anklicken)
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  8. #8
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    469

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    Hallo Wolfgang, jedes Mitglied hat die Möglichkeit ein anderes Mitglied als Gast zu seinem Stammbaum einzuladen. Hier spielt es auch keine Rolle ob zahlendes Mitglied oder nicht. Gäste können mit oder ohne Ansicht lebender Personen und sogar als Editor eingestellt werden. Schau mal in die Einstellungen. So haben wir uns d.h. unsere Sippe weltweit vernetzt. Änderungen in den einzelnen Stammbäumen werden dann per E-Mail an die verknüpften Mitglieder mitgeteilt.
    Grüße vom Fischersjung

  9. #9
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    8.590

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    ok, mag ja sein (bei My Heritage), aber wie geht das bei Ancestry???
    -----
    https://www.facebook.com/Weichselwerderring (für aktuelle Infos "Gefällt mir" anklicken)
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  10. #10
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    469

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    ok, ich versuche es mal:

    Stammbaum aufrufen, unterhalb von dem Logo Ancestry ........Stammbaum aufklappen, Stammbaumeinstellungen klick,
    Unter der Seite Stammbaumeinstellungen befindet sich: Stammbauminfo, Datenschutzeinstellung und Freigeben
    Klick auf Freigeben
    E-Mail der gewünschten Person eintragen, Rolle festlegen und Haken setzten oder nicht bei betrachten lebender Personen.
    Bestätigen
    Fertig
    .................................................. .................................................. .................................................. ......................
    Neu ist auch unter Stammbaumeinstellung gleich das Zeichen Freigeben.......analoge Abfolge
    .................................................. .................................................. .................................................. ......................

    E-Mail wird von Ancestry an die betreffene Person mit Anleitung zum einloggen verschickt.


    Ich hoffe es war verständlich. Ist aber auch in Ancestry, Hilfe erklärt.
    Grüße vom Fischersjung

  11. #11
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    469

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    Hier mal eine Kopie der Anleitung:
    .................................................. .................................................. .................................................. ....................................
    Stammbaumeinladung von der Ancestry-Webseite annehmen
    Antwort-ID 5689 | Veröffentlicht 19.05.2014 21:24 | Aktualisiert 23.11.2014 07:28
    Wie nehme ich Einladungen an, um einen Stammbaum auf der Ancestry-Webseite anzusehen?

    Ein Verwandter hat Ihnen eventuell eine Einladung zu dessen Ancestry-Stammbaum gesendet, jedoch haben Sie keinen Zugriff auf diesen Stammbaum, bevor Sie diese annehmen. Um die Stammbaumeinladung anzunehmen, müssen Sie ein Gastkonto mit Ancestry.de erstellen, falls Sie noch kein Konto haben. Ein Abonnement ist nicht nötig um einen mit Ihnen geteilten Stammbaum zu sehen.

    Sobald Sie die Einladung per E-Mail erhalten haben, folgen Sie bitte diesen Schritten, um die Einladung anzunehmen und den Stammbaum zu sehen.

    Falls Sie bei der Annahme der Einladung bereits auf der Ancestry-Webseite angemeldet sind, können Sie diese Seite nicht sehen. Stattdessen werden Sie direkt zum Stammbaum weitergeleitet.

    Öffnen Sie die E-Mail mit der Einladung und klicken Sie auf den Namen des Stammbaumes oder auf Schauen Sie Ihn an.
    Wenn Sie darauf klicken, öffnet sich die Ancestry-Webseite in Ihrem Standardbrowser. Wenn Sie bereits ein Ancestry-Mitglied sind, finden Sie oben rechts die Option Anmelden. Andernfalls geben Sie bitte Ihren Vor-und Nachnamen und Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf Stammbaum besuchen.
    Sie sollten nun den Stammbaum sehen. Sie können den Stammbaum auch sehen, wenn Sie Ihren Mauszeiger auf Familienstammbaum führen und auf den Stammbaum klicken.
    .................................................. .................................................. .................................................. ...................................



    Note: Neue Mitglieder erhalten am oberen Rand der Webseite einen Hinweis mit ihrem Benutzernamen und Passwort. Bitte notieren Sie diese Informationen.



    War diese Antwort hilfreich?
    Grüße vom Fischersjung

  12. #12
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    8.590

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    Pardon, "Stammbaum aufrufen, unterhalb von dem Logo Ancestry" -> welches Ancestry und unter welcher Adresse meinst Du? Ich steh da vollkommen auf dem Schlauch und finde nix von dem von Dir angegebenen...
    -----
    https://www.facebook.com/Weichselwerderring (für aktuelle Infos "Gefällt mir" anklicken)
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  13. #13
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    469

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    Hallo Wolfgang, wir reden hier von www.ancestry.de
    Du sagtest das du dort Mitglied bist, ok
    Melde dich unter deinem Passwort an und rufe deinen Stammbaum auf.
    Jetzt steht von links oben in der Zeile: ancestry ..startseite..stammbäume..suchen...hilfe..extras
    Links unter dem ancestry (mit Logo) steht der Button mit deiner Stammbaumbezeichnung. Dieser Button besitzt links ein Pfeil nach unten zum aufklappen. Auf den Pfeil klick
    dann sieht man untereinander: Stammbaumübersicht
    Mediengalerie
    Alle Hinweise
    Stammbaumeinstellungen
    Freigeben (das ist neu)
    Hier klickt man neu gleich auf "Freigeben", früher und auch heute befindet das sich auch noch unter Stammbaumeinstellungen.
    Heute gehst du aber gleich auf "Freigeben"
    und dann
    alles andere wie im #10 und #11

    Das gleiche muss dann aber auch dein gegenüber machen damit du in seinen Stammbaum sehen kannst, sonst sieht er nur deinen. Der Haken sollte in deinem Fall gesetzt werden bei "betrachten lebender Personen möglich"
    Unter Stammbaumeinstellungen kann man zu jeder Zeit "Freigeben" aufrufen und den Gastzugang ändern oder löschen.
    Grüße vom Fischersjung

  14. #14
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    469

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    Sorry, der Pfeil zum aufklappen ist rechts
    Grüße vom Fischersjung

  15. #15
    Forum-Teilnehmer Avatar von Grisabel
    Registriert seit
    02.12.2016
    Beiträge
    48

    Themenstarter

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    Auch wenn ich zwischenzeitlich nichts geschrieben habe, ich habe interessiert mitgelesen, wollte aber diese Fragen und Antworten nicht stören.

    Am Sonntag hatten wir übrigens einen "Werbeanruf" eines myheritage Mitarbeiters. Und wir fragen uns die ganze Zeit schon, wie myheritage an unsere Telefonnummer gekommen ist, die nirgendwo im Telefonbuch steht und auch sonst möglichst nicht im Internet genannt wird. Wir haben das Angebot übrigens abgelehnt, sooo günstig war es nicht und per Telefon werden grundsätzlich keine Geschäfte abgeschlossen.

    Die Funktionen von myheritage kenne ich in etwa, und ich weiß auch, dass man für mindestens ein ganzes Jahr Mitglied werden muss.

    Zu ancestry habe ich noch Fragen. Ich habe mir zwar auch das Kleingedruckte zur Mitgliedschaft durchgelesen, ganz klar ist es mir jedoch nicht geworden. Ich habe verstanden, dass man zwischen monatlichen und halbjährlichen Abbuchungen wählen kann. Und dass ich auf jeden Fall kündigen muss, sonst verlängert sich das alles automatisch. Kann ich dort auch nur für beispielsweise 2 Monate Mitglied werden, dann kündigen und nach der Freiluftsaison wieder einsteigen? Kann ich dort auch kostenloses Mitglied werden, ohne vorher zahlendes Mitglied gewesen zu sein? Dass Nikolausangebot jetzt ist auch ziemlich verlockend...

  16. #16
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    469

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    Also, ich habe eine Mitgliedschaft mit einer einmalig jährlichen Abrechnung. Teuer? relativ!

    Tip 1: www.ancestry.de aufrufen, dann unten auf der Startseite auf Hilfe gehen und anfragen oder suchen.
    Ansonsten sind hier im Forum viele Mitglied in Ancestry und sie schweigen

    Einige Sippenmitglieder haben nur eine kostenfreie Mitgliedschaft und haben somit ihren Stammbaum mit unbegrenzter Personenzahl in Ancestry eingestellt.
    Einsicht in digitalisierte Dokumente haben sie aber dadurch nicht.
    Einsicht ins Forum, Hilfe usw, ist aber dann ebenso wie die "Vernetzung durch Gastzugänge" möglich.

    Alles andere ist schon geschrieben und sorry ehrlich gesagt, es geht mir auch zu weit.

    Tip 2: freies E-Mail Konto extra dafür anlegen,
    kostenlos anmelden, austesten und wenn es nicht zusagt löschen.

    Welche Erfahrungen haben denn andere Forum Mitleser?
    Grüße vom Fischersjung

  17. #17
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    469

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    Hallo Petra
    Kostenloser Stammbaum, versuche es mal so:

    - www.ancestry.de aufrufen
    - obere Zeile auf "suchen"
    - obere Zeile auf "Familienstammbäume" -->neuen Stammbaum erstellen.....schau mal, ich glaub hier brauchst du keine Zahlungsmethode und keine Kontonummer usw. angeben. Nur Benutzernahme bzw. E-Mail und Passwort eingeben.

    Wenn nicht kannst du abbrechen.
    Es hat sich etwas geändert, kosteloser Stammbaum bedarf früher keine Zahlungsmethode, geschweige Konto oder Kartennummer.
    Grüße vom Fischersjung

  18. #18
    Forum-Teilnehmer Avatar von Grisabel
    Registriert seit
    02.12.2016
    Beiträge
    48

    Themenstarter

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    Danke für deine Antwort. Noch habe ich ja ein paar Tage Zeit zum überlegen, ob ich das Nikolausangebot dort nutzen will. Anscheinend ist es ja zumindest im Moment möglich, nach Kündigung seinen erstellten Baum zu behalten. Wie es dann sein wird, wenn es tatsächlich so weit sein sollte, kann heute sowieso noch niemand sagen.
    LG Petra

    Gesucht wird alles über: Schwiedland - in Danzig, in Köln?
    Wilhelmine Danielzik und Alexander Oswald Leisegang in Krutinnen und Leipzig

  19. #19
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    469

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    Hallo Petra, viel Erfolg bei deiner Genealogie.
    Grüße vom Fischersjung

  20. #20
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    469

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    Ergänzung zu Ancestry, anrufen und einfach fragen!

    Kunden-Support
    Wenn Sie Fragen zu Ihrer Mitgliedschaft haben, können Sie mit uns Kontakt aufnehmen oder wenden Sie sich bitte an unseren kostenfreien deutschsprachigen Kunden-Support unter der Telefonnummer 0800-180 83 11 (Montag bis Freitag von 10:00-17:00 Uhr).
    Grüße vom Fischersjung

  21. #21
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    469

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    Geh bei www.ancestry.de unten auf Hilfe, schau auf der Hilfeseite etwas unten TRENDING-ARTIKEL auf "Ancestry-Registrierung als Gast"
    Klick es an.........
    Grüße vom Fischersjung

  22. #22
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    30.03.2013
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    219

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    Hallo, ich buche bei Ancestry immer dann wenn neue Dokumente hochgeladen werden die für mich interessant sind. Der Stammbaum dort bleibt in der Zwischenzeit erhalten, die Kündigung ist einfach und man kann jederzeit wieder einfach neu abonnieren.
    Herzliche Grüße von Karin!
    Suche die Eltern von Konrad Rudolf Kuschel, geboren 6.6.1896 in Ober Buschkau, und die Hochzeit von Schmied Johann Gustav Witschke und Maria Mathilde Magdalena Koschnick, ca 1895/1896 in?. Sohn Otto Witschke wurde am 3.10.1896 geboren, aber nicht in Danzig.

  23. #23
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    469

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    Danke Karin, der Stammbaum kann in der Zwischenzeit weiter von dir bearbeitet werden. Bei dem Entschluss eventuell endgültig zu kündigen sollte man vorher den Stammbaum löschen.
    Grüße vom Fischersjung

  24. #24
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    09.11.2015
    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    829

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    Guten Morgen Joachim,
    ich habe mich auch einmal bei ancestry durchgelesen.Im Sammlungsfokus ist kein bereich Polen angegeben.
    Für mich wäre ancestry dann wohl Unnütz.
    Viele Grüsse Roman

  25. #25
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    469

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    Hallo Roman,
    ich habe gerade mal nachgeschaut, stimmt im "Sammlungsfokus" ist kein Polen angegeben. Wobei wenn ich nur den Nachnahmen
    Jablonski (in der Schreibweise) in die Suchmaske eingebe und dann im Sammlungsfokus die Einstellung " alle Sammlungen" behalte, bekomme ich allein hier 219.275 Ergebnisse!
    Angefangen bei Hamburger Passagierlisten bis öffendliche Stammbäume ist da alles vertreten. Gehe ich auf Suchen, oben in der Leiste und auf Beständeübersicht und gebe Polen ein so kommt folgendes.

    Übereinstimmungen 1-5 von 5
    Sortieren nach

    Brandenburg, Deutschland, Zweitschriften von Kirchenbüchern, 1700-1874
    Geburts-, Heirats- und Sterberegister 1.955.023
    Pommern, Deutschland, Passagierlisten, 1869-1901
    Einwanderung und Auswanderung 29.094
    Östliche preußische Provinzen, Polen, Personenstandsregister 1874-1945
    Geburts-, Heirats- und Sterberegister 9.472.043 Aktualisiert
    Beuthen, Deutschland, jüdische Deportierte, 1942 (auf Englisch)
    Orts- und Familiengeschichten 949
    Deutschland und Polen, ungarisch-jüdische Frauen in Arbeitslagern, 1944 (auf Englisch)
    Orts- und Familiengeschichten 193

    So abwegig ist das oben genannte nicht.
    Welche Gebiete waren wann Deutsches Reich und welche Gebiete Polen. Durch das neben und miteinander fand gerade zwischen Deutschen und Polen ein reger Austausch auf allen Gebieten statt, was heute von einigen Leuten auf beiden Seiten vergessen wird.
    Deshalb kann man hier, so glaube ich, nicht streng trennen. Aber das ist meine Meinung.

    Es gibt bestimmt speziele Foren für Polen.
    Damit habe ich mich noch nicht befasst, da ich bis jetzt immer so gut durchgekommen bin. Frühere Archive, wenn noch vorhanden, sind dann wahrscheinlich nur vor Ort zu durchforsten. Leider sind auch viele Kirchenbücher gerade in Ostpreußen (Masuren, kathol. Ermland) vernichtet worden.

    Kannst doch wie in #22 als Beispiel von Karin arbeiten.
    Grüße vom Fischersjung

  26. #26
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    09.11.2015
    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    829

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    Hallo Joachim,
    vielen Dank für deine wohlwollende Hilfe,durch meine Kontakte (Ältere Nachbarn meiner verstorbenen Tante) habe ich etwas erfahren,das passen würde,um nach dem polnischen Aufstand 1863,der Allmacht der Russen zu entgehen,wurde der Familien Name in Jablonski geändert. Das ging wohl ziemlich Still und Leise vor sich und polnische Priester waren alle Patrioten,sie konnten in ihren Kirchenbüchern schalten und walten. Aber ist dann wieder polnische Geschichte und ich suche wie ein Depp,aber den alten Namen von unserer Sippe wusste Keiner.
    Grüsse Roman

  27. #27
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    469

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    Hallo Roman, OK.
    Ist ja auch kompliziert, da kann man ja lange nach den Vorfahren suchen. Jetzt geht die Suche nach dem alten Sippen-Namen weiter, na prost
    Mahlzeit.
    Beispiel kenne ich auch: Aus dem heutigen Mitteldeutschen Raum ist eine Familie in das damalige Polen ausgewandert. Diese Familie hat sich in Polen ein -owski- an den Namen hängen lassen.
    Grüße vom Fischersjung

  28. #28
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    469

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    Hallo Wolfgang,
    leider hab ich von dir keine Rückmeldung zu #13. Ich wollte gern wissen ob ich dir helfen konnte.

    Viele Grüße ins Werder
    aus dem sonnigen Deutschland
    Grüße vom Fischersjung

  29. #29
    Forum-Teilnehmer Avatar von Rahmenbauer14
    Registriert seit
    01.01.2009
    Ort
    Rerik - zwischen Ostsee und Salzhaff
    Beiträge
    1.098

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    Hallo Roman,
    zu Deinem #26 "aber den alten Namen von unserer Sippe...".
    Hast Du schon Deinen namen ins Deutsche übersetzt?
    Google-Übersetzer gibt mir für Jablons ---- Apfelbaum.

    Ich kenne hier jemand, der sich "Blohm" (plattdeutsch für Blume) nennt. Sein Vater nannte sich bis 1939 "Kwiatkowski".

    Eine schöne Adventszeit wünscht
    Rainer
    "In einem freien Staat kann jederman denken,
    was er will, und sagen, was er denkt"
    (Spinoza)

  30. #30
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    26.02.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    17

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    Um noch mal zur Ausgangsfrage zurückzukommen.
    Myheritage bittet den schönen Vorteil offline den Stammbaum zu erarbeiten. Für die Stammbaumfunktionen aus meiner Sicht sehr gut. Nachteilig finde ich aber, dass man zur Mitgliedschaft noch zusätzlich Daten-Abos abschließen muss. Dafür erhält man dann zumindest teilweise Treffer, die es woanders auch kostenfrei gibt.
    Die Datenrecherche bei ancestry finde ich bisher deutlich besser und habe da auch schon einige gute Treffer gelandet.

  31. #31
    Forum-Teilnehmer Avatar von Grisabel
    Registriert seit
    02.12.2016
    Beiträge
    48

    Themenstarter

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    Da ist ja doch einiges zusammen gekommen. Danke für eure zahlreichen Blickwinkel. Da ich ja die ursprüngliche Frage gestellt habe sollte ich mich auch noch einmal äußern denke ich.

    Unsere Daten bei myheritage werden wir weiterhin aktuell halten, also ich meine Familie und mein Mann seine Familie, mit gegenseitigem Editierrecht (oder wie immer das bei denen auch heißt).
    Bei Ancestry gab es ein interessantes Nikolausangebot, dass mein Mann genutzt hat. D.h. er ist jetzt erst einmal für ein halbes Jahr zahlendes Mitglied, ich dagegen habe ein kostenloses Gastkonto. Die nächste Variante ist vielleicht die internationale Version, da doch der ein und andere Hinweis ins Ausland geliefert wird.

    ... und jetzt muss ich zu Kaffee und Kuchen
    LG Petra

    Gesucht wird alles über: Schwiedland - in Danzig, in Köln?
    Wilhelmine Danielzik und Alexander Oswald Leisegang in Krutinnen und Leipzig

  32. #32
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    469

    Standard AW: myheritage? ancestry?

    Guten Morgen im Jahr 2017
    zu #30
    Ja leider musste ich feststellen, dass Ancestry keine Möglichkeit mehr anbietet das Programm "Family Tree Maker 2008" in Deutsch kostenfrei auf seinen PC zu laden. Ich arbeite weiterhin mit der deutschen Version von 2008.
    Mit dem Programm kann man ebenso offline arbeiten und den Stammbaum mit allen Medien gegenseitig, auch automatisch synchronisieren!

    Als Nicht-Zahlendes Mitglied in MyHeritage:
    Wie schon mal erwähnt finde ich die Möglichkeit gut, sich ein Buch seines Stammbaumes auf seinen PC hoch zuladen um es später zu drucken. Negativ ist die Begrenzung auf 205 Personen in MyHeritage. Offline arbeiten mit MyHeritage Family Tree Builder möglich

    Als Nicht-Zahlendes Mitglied in Ancestry (kostenloses Gastkonto)
    Keine Begrenzung der Personen und Medien im Stammbaum. Für mich der entscheidende Faktor!
    Nach der Erzeugung einer GEDCOM-Datei, speichern auf seinen PC, lässt sie sich dann auch mit MyHeritage Family Tree Builder bearbeiten und auf sein kostenloses Konto in MyHeritage laden, auch wenn es die 250 Personen übersteigt (meckern des Programms ist egal), um ein Buch zu erzeugen.

    Alles ist schon mal von vielen Helferlein erklärt worden.
    Zum Schluss muss sich jeder sein eigenes Bild machen. Bei beiden muss man letztendlich zahlendes Mitglied werden um alle Archive einzusehen.

    Allen noch mal ein gesundes neues Jahr
    Grüße vom Fischersjung

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •