Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Dirschau - Dirschauer Mühle

  1. #1
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Leichlingen (Rheinland)
    Beiträge
    88

    Standard Dirschau - Dirschauer Mühle

    Liebe Mitforisten,
    eine Linie meiner Vorfahren hat ab mindestens 1640 bis mindestens 1850 in Dirschau gelebt, einige in Lunau und Stangenberg, andere in der Stadt. Ungefähr zwischen 1816 und mindestens 1845 waren sie - Familie Kellner, Vorname Christian Benjamin u.a. - Besitzer der Dirschauer Mühle. Ich werde im Mai nach Polen ins ehemalige Westpreußen reisen und dann auch Tczew, ehemals Dirschau, besuchen. Im Internet habe ich nun Bilder einer Mühle in Tczew entdeckt. Kann mir jemand sagen, wann diese Mühle errichtet wurde, ob es sich um die Mühle handeln könnte, in der die Kellners gelebt haben oder ob es noch weitere Mühlen gab oder gibt, die in Frage kommen?
    Die Namen meiner anderen Vorfahren aus Dirschau und Umgebung sind übrigens vor allem Görz (auch Görtz,Geerz,Gehrts geschrieben) und Grzymall (sehr früh ab ca. 1640, auch Crzymall geschrieben). Der Name Kellner kommt erst ab ca. 1750 dazu.

    Vielen Dank im Voraus und viele Grüße
    Iris

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    2.885

    Standard AW: Dirschau - Dirschauer Mühle

    Hallo Iris,

    nun habe ich zwar absolut keine Ahnung, woher deine Informationen bzgl. der Familie stammen und eine rechte Vorstellung zu der von dir gefundenen Mühle in Tczew habe ich auch nicht, aber auf Grund meines ältesten Literaturdokuments mit Bezug zu Dirschau tippe ich mal auf Folgendes:

    lfd. Nr.: 1146
    Name: Dirschauer Mühle
    Bezeichnung: kgl. Wasserm.
    Kreis: Stargard, Danz.
    Amt, Herrschaft: Amt Subkau
    Kirchspiel: Dirschau
    Seelen: 11
    Poststation: Dirschau

    aus: Vollständiges topographisches Wörterbuch des preußischen Staates - Bd. 1 A-F, 1821

    Unter http://pbc.gda.pl/dlibra/publication...C9B29153691-30 ist geplant, das Buch 'Geschichte des Kreises Dirschau' aus dem Jahr 1907 zu veröffentlichen. Vielleicht sind dort ja Informationen zur Mühle zu entnehmen.


    Viele Grüße

    Peter

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.693

    Standard AW: Dirschau - Dirschauer Mühle

    Hallo Iris,

    Peter (sarpei) hat sich schon zu Deinen Angaben in #1 geäußert, die ein genaueres Eingehen darauf erschweren. Die einzige konkrete Frage, die Du stellst, bezieht sich in erster Linie auf eine Mühle in Tczew, die Du im Internet entdeckt hast, die Du uns aber hier im Forum nicht zeigst. Es wäre deshalb schön, wenn Du die betr. verlinkte Fundseite ergänzend posten würdest. Außerdem interessieren in diesem Zusammenhang die Quellenangaben zu Deinem Wissen, dass eine Familie Kellner, u.a. Christian Benjamin Kellner, "ungefähr zwischen 1816 und mindestens 1845 . . . Besitzer der Dirschauer Mühle war", um den Bezug zu einer bestimmten, von Dir gesuchten Mühle herstellen zu können.

    Im übrigen empfehle ich Dir, Dich mit unserer Forum-Teilnehmerin Jutta (mottlau1) am besten per PN in Verbindung zu setzen; denn Jutta kennt sich durch verwandtschaftliche Kontakte in Tczew/Dirschau besonders gut aus.

    Viele Grüße
    Ulrich

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von Rahmenbauer14
    Registriert seit
    01.01.2009
    Ort
    Rerik - zwischen Ostsee und Salzhaff
    Beiträge
    1.113

    Standard AW: Dirschau - Dirschauer Mühle

    Hallo Iris,
    bitte den Link anklicken:

    http://www.amzpbig.com/maps/1978_Dirschau_1910.jpg

    Es erscheint ein Meßtischblatt des Bereiches Dirschau. Der Aufbau erfolgt sehr langsam.

    Nach dem die Karte erschienen ist, bitte vergrößern.

    Dann hochscrollen und nach rechts schieben. Hier erscheint Dirschau. Leicht runterscrollen bis Du Stadtpark lesen kannst.

    Etwas schräg nach links unten siehst Du eine Mühle - ein o und darüber ein x.

    Vielleicht sind noch mehr drauf.

    Schöne Grüße
    Rainer
    "In einem freien Staat kann jederman denken,
    was er will, und sagen, was er denkt"
    (Spinoza)

  5. #5
    Forum-Teilnehmer Avatar von stazki
    Registriert seit
    23.11.2008
    Ort
    Niederschlesien
    Beiträge
    182

    Standard AW: Dirschau - Dirschauer Mühle


  6. #6
    Forum-Teilnehmer Avatar von stazki
    Registriert seit
    23.11.2008
    Ort
    Niederschlesien
    Beiträge
    182

    Standard AW: Dirschau - Dirschauer Mühle

    oder hier:

    Name:  11.jpg
Hits: 227
Größe:  7,2 KB

  7. #7
    Forum-Teilnehmer Avatar von JuHo54
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.789

    Standard AW: Dirschau - Dirschauer Mühle

    Hallo Iris,
    hier der Link zum Grundbuch von Dirschau:
    http://pbc.gda.pl/dlibra/results?act...teQueryType=-2
    Liebe Grüße
    Jutta
    Jeder Tag ist ein kleines Leben für sich.

    Artur Schopenhauer* 1788 Danzig

  8. #8
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Leichlingen (Rheinland)
    Beiträge
    88

    Themenstarter

    Standard AW: Dirschau - Dirschauer Mühle

    Hallo an alle, die geantwortet haben und vielen Dank für eure Antworten!
    Inzwischen weiß ich, dass es mehrere Mühlen in Dirschau gegeben hat. Auf dem Messtischblatt, zu dem Rainer den Link geschickt hat, habe ich schon zwei entdeckt.
    Und nun zu euren Fragen. Hier zunächst ein Link, der die Mühle in Dirschau zeigt: http://pomorskie.travel/Odkrywaj-Dzi...rski_w_Tczewie
    Ich suche nicht mit Google, sondern mit DuckDuckgo und wenn man dort nach Tczew wiatrak sucht, kommen mehrere Antworten mit Bildern der Mühle.
    Nun zu meinen Quellen, allesamt Kirchenbucheinträge, gefunden über archion im Evangelischen Zentralarchiv Berlin. Ab wann die Mühle den Kellners gehörte, weiß ich nicht genau. Zumindest haben sie 1817 in Dirschauer Mühle gewohnt: Am 28.12.1817 ist dort der uneheliche Sohn Friedrich Adolph der Henriette Amalie Radtke aus Neuguth bei Schöneck bei ihrer Schwester geboren worden (Taufen Dirschau, Land). Die Henriette Amalie hat am 5.7.1818 Johann Friedrich Kellner geheiratet. Ihre Schwester Louise Eleonore hat am 29.12.1816 den Bruder Christian Benjamin Kellner geheiratet (der Traueintrag bei archion ist wesentlich ausführlicher als der bei metryki). Zu dem Zeitpunkt war der Christian Benjamin noch Gerber, diese Berufsbezeichung hat er auch bei den Taufen der meisten Kinder. Sein jüngerer Bruder Carl Heinrich heiratet am 19.10.1828 in Sobbowitz als Mühlenbesitzer Catharina Elisabeth Ohl. Der Christian Benjamin taucht in den Dirschauer Kirchenbüchern ab ca. 1831 als Mühlenbesitzer auf, mehrmals auch als Pate. Bsp.: Bei der Trauung seiner Tochter Caroline Luise in Rheinfeld mit Gottfried Wilhelm Buchholz am 15.02.1842 und bei seinem Tod am 16.11.1845 in Dirschau (auch bei metryki zu finden). Gestern habe ich noch bei archion "Bestattungen 1809-1845,Dirschau Stadtgemeinde Bild 110" den Todeseintrag des Müllergesellen Johann Jacob Speiser gefunden, der am 29.09.1833 in der Windmühle des Mühlenbesitzers Christian Benjamin Kellner starb. Die Mühle war noch länger im Besitz der Familie. Der Sohn Carl Friedrich hat drei Kinder als Mühlenbesitzer taufen lassen (1863,1864,1870 in Dirschau, Stadt).
    Liebe Jutta, im "Grundbuch von Dirschau" habe ich zwar nicht die Kellnersche Mühle gefunden, aber den Vater des Christian Benjamin, einen Johann Heinrich Kellner, der 1785 in Dirschau einen Hof gekauft hat. Und dank dieses Eintrags weiß ich nun auch, dass er in Ellerich gebürtig war. Vielen Dank für diesen Tipp.
    By the way-kennt jemand den Ort Ellerich?

    Viele Grüße
    Iris

  9. #9
    Forum-Teilnehmer Avatar von JuHo54
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.789

    Standard AW: Dirschau - Dirschauer Mühle

    Hallo Iris,
    ist das vielleicht Ellernitz?
    Liebe Grüße
    Jutta
    Jeder Tag ist ein kleines Leben für sich.

    Artur Schopenhauer* 1788 Danzig

  10. #10
    Forum-Teilnehmer Avatar von JuHo54
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.789

    Standard AW: Dirschau - Dirschauer Mühle

    Hallo Iris,
    Quelle : Dirschauer Grundbuch
    „Quellen und Darstelllungen zur geschichte Westpreußens herausgegeben vom Westpreußischen Geschichtsverein
    14
    Grundbuch der Stadt Dirschau von Elisabeth Kloß, Danzig 1929“

    Groß Zirkel, ein ganzer Hof
    Haus Nr. 15 und 16- Blatt 68
    HANS HILBRAND nach Abraham Hensels Register. Nach dem Tode seiner Frau Anna behielt er das haus für 3000Mk. Er heiratete 1622 Sara(?). Seine Wittwe( so!) heiratete 1668 GEORG NEUMANN

    GEORG NEUMANN - Bürger 1625
    Seine Frau starb 1650. Er heiratete Elisabeth. Sie heiratete später wohl Heinrich Drilla(?). Nach Georg Neumann u. seiner Witwe Tode verkauften die Erben: Georg Neumann, Heinrich Drilla, Hans Neumann u. Sara verw. Hans Räder je 1/3 Anteil an MICHAEL BLANDT für 1200Fl. 1667.

    MICHAEL BLAND- Bürger 1667
    Seine Wittwe Elisabeth geb Schultz heiratete Peter Marquard.

    PETER MARQUARDT verkaufte das Haus 1684 an Jakob Schultz für 200Fl.

    JAKOB SCHULTZ - Bürger 1670
    Sohn des Ratsherrn Jakob Schultz u. der Anna geb Wantzenberg. Seine Wittwe Doroth. geb Galetzki behielt das Haus 1693 in der Erbteilung u. heiratete Jakob Langewaldt.

    JAKOB LANGEWALDT - Bürger 1694
    War Bäcker. Seine Wittwe ließ es 1726 ihrem Schwiegersohn Daniel Hille für 2500Fl.

    DANIEL HILLE - Bürger 1721
    Seine Frau Susanna geb Langewaldt starb 172… Er heiratete Gertrud geb Neukirch aus Güttland. Nach ihrem Tode heiratete er Maria geb Langwaldt aus Gr. Montau. Er starb am 21. November 1756. Die Güter kamen in Konkurs. Die Wittwe erhielt dieses Haus für 2800Fl., die Hälfte bar, die andere Hälfte ratenweise ausgezahlt. Sie heiratete Heinrich Gottlieb Porsch.

    HEINRICH GOTTLIEB PORSCH - Bürger 1763
    Verkaufte es 1783 an den Fleischermeister K E L L N E R für 7200 Dzg. FL.

    JOHANN FRIEDRICH KELLNER - Bürger 1785 ein Fleischer aus Ellrich gebürtig, kam aus Danzig und heiratete eine geb G Ö R T Z.



    Wegen Ellerich habe ich nochmal recherchiert, es könnte sich um einen Ort in Thüringen handeln.
    Liebe Grüße
    Jutta
    Jeder Tag ist ein kleines Leben für sich.

    Artur Schopenhauer* 1788 Danzig

  11. #11
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Leichlingen (Rheinland)
    Beiträge
    88

    Themenstarter

    Standard AW: Dirschau - Dirschauer Mühle

    Liebe Jutta,
    danke für den Auszug aus dem Grundbuch. Ich hatte diesen auch im Sinn und habe mich in meiner letzten Antwort beim Namen verschrieben. Der Vater des Christian Benjamin ist der Johann FRIEDRICH Kellner, die Mutter ist Florentine Luise Görtz. Manchmal kommt man mit den Vornamen einfach durcheinander . Ich vermute auch Ellrich in Thüringen, dazu habe ich schon weitere Hinweise gefunden/erhalten.
    Mit der Mühle werde ich es so halten: Es ist möglich, dass die Windmühle, die noch in Dirschau steht, die Mühle der Kellners ist oder auch nicht. Mehr wird man wohl nicht herausfinden.
    Viele Grüße
    Iris

  12. #12
    Forum-Teilnehmer Avatar von JuHo54
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.789

    Standard AW: Dirschau - Dirschauer Mühle

    Hallo Iris,
    im Grundbuch ist es ein Hof. Es könnte aber sein, dass eine Mühle dazu gehörte. Du findest das Grundbuch hier:
    http://pbc.gda.pl/dlibra/results?act...teQueryType=-2

    Liebe Grüße
    Jutta
    Jeder Tag ist ein kleines Leben für sich.

    Artur Schopenhauer* 1788 Danzig

  13. #13
    Forum-Teilnehmer Avatar von mottlau1
    Registriert seit
    11.02.2008
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.346

    Standard AW: Dirschau - Dirschauer Mühle

    Hallo Iris,
    evtl. kann Lemusz71 Name Leszek
    Dir helfen, er wohnt in Dirschau.

    Gruss Jutta
    In uns selbst liegen die Sterne unseres Gluecks.


    Suche meine Familien: Okroy, Ewel, Kusch, Weinreich, Boschmann, Klecha, Hinz, Trepczik

  14. #14
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Leichlingen (Rheinland)
    Beiträge
    88

    Themenstarter

    Standard AW: Dirschau - Dirschauer Mühle

    Liebe Jutta aus Aachen,

    vielen Dank für den Tipp. Das werde ich mal versuchen.

    Liebe Jutta aus Hildesheim,
    nochmals vielen Dank für den Link zu dem Grundbuch. Die Mühle ist dort nicht verzeichnet. Ich nehme an, dass der Hof des Johann Friedrich Kellner an seinen gleichnamigen ältesten Sohn vererbt wurde - der taucht auch wieder als Hübner in Dirschau auf. Und ich nehme weiterhin an, dass die beiden anderen Söhne Christian Benjamin und Carl Friedrich die Besitzer der Mühle war, die wahrscheinlich außerhalb des eigentlichen Stadtkerns gelegen war. Denn auf dem kleinen Plan, der im Grundbuch zu sehen ist, ist keine Mühle.
    Das Grundbuch hat mir aber auch noch weitere Erkenntnisse über weitere Dirschauer Vorfahren gebracht - insgesamt vier in direkter Linie, die alle im alten Dirschau Häuser besessen haben. Hätte ich das Buch vor drei, vier Monaten gesehen, hätte ich mit den Namen noch nichts anfangen können. Aber nachdem ich die alten ev. Dirschauer Anfang des Jahres erfolgreich nach Vorfahren durchsucht habe, hilft mir das jetzt wirklich weiter.

    Viele Grüße an beide Juttas
    von Iris

  15. #15
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Leichlingen (Rheinland)
    Beiträge
    88

    Themenstarter

    Standard AW: Dirschau - Dirschauer Mühle

    Korrektur: Der 3. Sohn des Johann Friedrich hieß Carl Heinrich.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •