Ergebnis 1 bis 31 von 31

Thema: Lesehilfe

  1. #1
    Forum-Teilnehmer Avatar von Rahmenbauer14
    Registriert seit
    01.01.2009
    Ort
    Rerik - zwischen Ostsee und Salzhaff
    Beiträge
    1.133

    Standard Lesehilfe

    Guten Abend,

    bitte um Lesehilfe der Todesursache (gn. Pfeil): Name:  Todesursache.jpg
Hits: 67
Größe:  8,8 KB

    und als Dank, den heutigen Reriker Sonnenuntergang gratis:

    Name:  DSCI2101.jpg
Hits: 42
Größe:  365,9 KB

    Schöne Grüße.
    Rainer
    "In einem freien Staat kann jederman denken,
    was er will, und sagen, was er denkt"
    (Spinoza)

  2. #2
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    16.05.2010
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    214

    Standard AW: Lesehilfe

    Hallo Rainer,
    Wassersucht?

    Beste Gruesse,
    Uta

  3. #3
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    05.01.2012
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    315

    Standard AW: Lesehilfe

    Hallo Rainer,

    ich denke auch, dass es Wassersucht heißt.

    Beste Grüße
    Rüdiger
    Es gibt nichts Gutes / außer: man tut es. (Erich Kästner)

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von Rahmenbauer14
    Registriert seit
    01.01.2009
    Ort
    Rerik - zwischen Ostsee und Salzhaff
    Beiträge
    1.133

    Themenstarter

    Standard AW: Lesehilfe

    Hallo Uta und Rüdiger,

    danke vielmals für die "Übersetzung". Jetzt, wo man es weiß, lese ich es auch.

    Es ist also eine "Überwässerung" des Körpers gemeint?

    Herzliche Grüße und ein herrliches Wochenende für euch Beide.
    Rainer

    Demnächst.
    "In einem freien Staat kann jederman denken,
    was er will, und sagen, was er denkt"
    (Spinoza)

  5. #5
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.849

    Standard AW: Lesehilfe

    Guten Abend Rainer,

    ich schließe mich Uta und Rüdiger an: eindeutig "Wassersucht". - Danke für den schönen Reriker Sonnenuntergang.

    Viele Grüße
    Ulrich

  6. #6
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.849

    Standard AW: Lesehilfe

    Hallo Rainer,

    war wieder mal zu langsam. Mit "Wassersucht" ist hier vermutlich "Aszites" gemeint (> https://de.wikipedia.org/wiki/Aszites ).

    Viele Grüße
    Ulrich

  7. #7
    Forum-Teilnehmer Avatar von Rahmenbauer14
    Registriert seit
    01.01.2009
    Ort
    Rerik - zwischen Ostsee und Salzhaff
    Beiträge
    1.133

    Themenstarter

    Standard AW: Lesehilfe

    Hallo Ulrich,

    danke auch Dir herzlich für die "Übersetzung" und den, zur Aufklärung dienenden, Link.

    Schöne Grüße.
    Rainer
    "In einem freien Staat kann jederman denken,
    was er will, und sagen, was er denkt"
    (Spinoza)

  8. #8
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    15.01.2011
    Ort
    MVP
    Beiträge
    130

    Standard AW: Lesehilfe

    Nochmal Lesehilfe
    Hallo, brauche eure Hilfe:
    in der Meldekartei Seite 20 Nr.284 ist vermerkt, dass meine Ur Großeltern am 18.10.83 von Klein Damerkow Krs.Lauenburg nach ?????? und der Rest verzogen ist. Kann den übrigen Text nicht entziffern.
    Bitte um Hilfe...
    Danke
    Hugeno

  9. #9
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    2.998

    Standard AW: Lesehilfe

    Hallo Hugeno,

    ich möchte dir gerne helfen, komme aber mit deiner Beschreibung 'Meldekartei Seite 20 Nr.284' leider nicht klar ... kannst du mich freundlicherweise dorthin 'führen'?


    Viele Grüße

    Peter

  10. #10
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    15.01.2011
    Ort
    MVP
    Beiträge
    130

    Standard AW: Lesehilfe

    Hallo, Entschuldigung, es fehlt natürlich der Name.
    Es handelt sich um Ludwig Hempel und Ehefrau Regina geb. Sobolewski.Wenn ich die Meldekartei aufrufe erscheint bei mir die Seiten Nr. 20 und Nr. der Meldekartei 284-
    Gruß
    Hugeno

  11. #11
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    2.998

    Standard AW: Lesehilfe

    Hallo Hugeno,

    es ging zur Anschrift Schlapke 106 a / hier (also Danzig).


    Viele Grüße

    Peter

  12. #12
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    15.01.2011
    Ort
    MVP
    Beiträge
    130

    Standard AW: Lesehilfe

    Hallo Peter,
    Danke vielmals.Aber lese ich richtig,dass sie wieder am10.3.85 nach Damarkow zurück gezogen sind?
    Danke und Gruß
    Hugeno

  13. #13
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    2.998

    Standard AW: Lesehilfe

    Hallo Hugeno,

    ja, das lese ich genauso. Hast du übrigens Interesse an dem standesamtlichen Geburtseintrag von Anna Grethe?


    Viele Grüße

    Peter

  14. #14
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    15.01.2011
    Ort
    MVP
    Beiträge
    130

    Standard AW: Lesehilfe

    Hallo Peter, Ja ich trage zusammen was zu finden ist. Den Kirchenbuch Eintrag von Anna Grete habe ich. Möglicherweise hast du auch etwas zum erstgeborenen Sohn Johann Lugwig, der in Salino 1883 getauft wurde. Salino NRr.0065 Buch 2084/15 und von Walter Franciscus 1889 in Tillau geboren. Dann wären meinen Ur Großeltern komplett.
    Danke
    Hugeno

  15. #15
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    2.998

    Standard AW: Lesehilfe

    Hallo Hugeno,

    den standesamtlichen Geburtseintrag von Johann Ludwig HEMPEL habe ich gefunden und heruntergeladen.

    Kannst du mir bzgl. deiner Angabe 'Walter Franciscus' sagen, ob das zwei Vornamen oder ein Vorname und ein Nachname sind?
    Woher stammt die Angabe '1889 in Tillau geboren'?


    Viele Grüße

    Peter

  16. #16
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    2.998

    Standard AW: Lesehilfe

    ... gefunden habe ich einen Walther Franz HEMPEL, der in Friedrichsrode geboren wurde. Eltern passen. ...

    Peter

  17. #17
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    15.01.2011
    Ort
    MVP
    Beiträge
    130

    Standard AW: Lesehilfe

    Hallo Peter,
    Zwei Vornamen-Walter Franciscus Hempel. Friedrichsrode kann nicht stimmen.Meine Auskunft ist von meinem Onkel (Enkel von Ludwig und Regina) und Sohn von Erich August Hempel geb.am 7.7.1892 in Kolkau. Diese Heiratsurkunde hatte ich dir ja gesendet. Woher ich den Ort Tillau für Walter Franciscus habe kann ich heute nicht mehr finden.
    Gruß
    Hugeno

  18. #18
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    15.01.2011
    Ort
    MVP
    Beiträge
    130

    Standard AW: Lesehilfe

    Hallo Peter- Nachtrag. Die Eheschließung von Ludwig und Regina soll auch 1882 in Salino gewesen sein. Leider keine weiteren Unterlagen...
    Gruß
    Hugeno

  19. #19
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    2.998

    Standard AW: Lesehilfe

    Hallo Hugeno,

    die Standesamtunterlagen sind per Mail auf dem Weg zu dir.

    Für mich ist es bemerkenswert, dass Standesamtunterlagen weniger zuverlässige Angaben enthalten sollen als die Auskunft eines Onkels ...


    Viele Grüße

    Peter

  20. #20
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    15.01.2011
    Ort
    MVP
    Beiträge
    130

    Standard AW: Lesehilfe

    Hallo Peter,
    erstmal vielen Dank für deine Recherche.
    Ich habe gefunden zu Tillau und zwar Taufen
    Tillau (Tylowo) 1889 Aufnahme Nr. 0085 Nummer 27
    Das ist natürlich das Taufregister. Tillau muß
    somit nicht der Geburtsort sein.
    Mein Onkel hat mir bestätigt,dass sein Vater noch 2 Brüder (Walter Franciscus und Johann Ludwig) sowie eine Schwester Anna Grethe hatte. Werden denn als Eltern von deinem Fund -Friedrichsroda - Ludwig und Regina Anastasia aufgeführt?
    Hugeno

  21. #21
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    635

    Standard AW: Lesehilfe

    Hallo, ihr fleißigen Sucher. Hatte selbst mal einen 'Franz' in Standesamtunterlagen und die gleiche Person als 'Franciscus' im kirchlichen Taufregister.
    Hier wird 'Walter Franz' und 'Walter Franciscus' die selbe Person sein.
    So wie ich Peter verstanden habe, so stimmen die Eltern.
    Viel Erfolg euch noch...........
    Grüße vom Fischersjung

  22. #22
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    15.01.2011
    Ort
    MVP
    Beiträge
    130

    Standard AW: Lesehilfe

    Hallo Fischersjung,
    ja,genau so ist es. Im Taufregister Franciscus und Geburtsurkunde Franz. Habe eben kurz mit meinem noch lebenden Onkel gesprochen. Er kannte ihn nur immer als Franciscus.
    Bin aber Dank Peters Hilfe nun ein gewaltiges Stück weitergekommen und konnte so auch einige unkorrekte Daten richtig stellen. Leider suche ich aber noch die erste Ehefrau von meinem Opa Erich August Hempel, der vor der Heirat meiner Oma schon einmal verheiratet war.Die Eheurkunde bestätigt die Scheidung. Nur weiß ich nicht,ob aus dieser ersten Ehe Kinder hervorgegangen sind, die ja vermutlich Hempel hießen.Bei so vielen Hempels nicht einfach durch zu finden....
    Gruß
    Hugeno

  23. #23
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    635

    Standard AW: Lesehilfe

    Hallo Hugeno, wann war denn die Scheidung der ersten Ehe und eventuell wo. Müsste doch dann auf der besagten Urkunde #22 stehen. Es wäre ein Hinweis für die Helfer.
    Grüße vom Fischersjung

  24. #24
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    15.01.2011
    Ort
    MVP
    Beiträge
    130

    Standard AW: Lesehilfe

    Hallo Fischersjung,
    also die zweite Ehe wurde geschlossen 1921 am 5.3. Die Urkunde beinhaltet nach dem vollständigen Namen (in Klammern g e s c h i e de n). Mein Opa ist 1892 geboren. Er war somit 1921 bereits 29 Jahre. Wenn er angenommen mit 18 Jahren geheiratet wurde dann käme 1910 bis 1920 für die erste Eheschließung in Betracht und natürlich in diesem Zeitraum ab etwa 1915-1920 die Scheidung.Mein Onkel (1935 geb.)nimmt an,dass aus dieser Ehe bestimmt Nachkommen vorhanden sind aber nichts genaues.....
    Hugeno

  25. #25
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    635

    Standard AW: Lesehilfe

    Hallo Hugeno, einige Anhaltspunkte sind nun da, mal sehen was sich daraus in der nächsten Zeit machen lässt. Muss mir noch das Thema genauer ansehen. Vielleicht kann ich dir und Peter unterstützen. Für heute ist bei mir erst einmal Feierabend.
    Grüße vom Fischersjung

  26. #26
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    635

    Standard AW: Lesehilfe

    ....muss natürlich 'dich' heißen.....
    Grüße vom Fischersjung

  27. #27
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    15.01.2011
    Ort
    MVP
    Beiträge
    130

    Standard AW: Lesehilfe

    Hallo Fischersjung
    Danke und es eilt nicht.Genau genommen ist diese Suche für meine Ahnentafel auch nicht so relevant, weil meine Linie klar ist Ist aber halt die Neugier ob da doch noch Verwandte unter den Hempels sind.
    Trotzdem vielen Dank und liebe Grüße
    Hugeno

  28. #28
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    635

    Standard AW: Lesehilfe

    Hallo Hugeno,
    wenn dein Opa Erich August HEMPEL (kathol. Religion) am 21. April 1935 in Danzig gestorben ist, dann habe ich die Sterbeurkunde Nr.844
    Ehefrau war Gertrud Margaretha geb. Potrygus.
    Eltern waren: Ludwig HEMPEL und Regina geb. Sobolewski

    Solltest du die Urkunde noch nicht haben schicke ich sie dir zu.
    Schick mir deine E-Mail per PN

    Joachim
    Grüße vom Fischersjung

  29. #29
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    15.01.2011
    Ort
    MVP
    Beiträge
    130

    Standard AW: Lesehilfe

    Hallo Joachim, Top !. Es wird hier immer besser. Hast du zufällig auch die Sterbedaten von Ludwig und Regina?.Falls JA immer her damit-
    meine mailadresse folgt per pn.

  30. #30
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    635

    Standard AW: Lesehilfe

    Hallo Hugeno, zwei Urkunden sind an dich soeben weg.
    - Tod von Erich August Hempel
    - Geburtsurkunde von Anna Grethe Hempel
    Grüße vom Fischersjung

  31. #31
    Moderatorin Avatar von Beate
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    2.947

    Standard AW: Lesehilfe

    Guten Abend allen zusammen,

    eine Bitte: wir sind ein öffentliches Forum, also alle Suchmaschinen können wühlen kommen...
    Gebt emailadressen bitte immer per pn weiter, sicher ist sicher.

    So, nun lass ich Euch weiter so großartig suchen!(ich bin immer wieder verblüfft und begeistert über all die zahlreichen Ergebnisse, egal wo!)

    Fröhliche Grüße Beate
    ..wirklich? Taktgefühl ist nicht nur ein Begriff in der Musikwelt?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •