Ergebnis 1 bis 31 von 31

Thema: Postkarte von 1912 entziffern

  1. #1
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    2.793

    Standard Postkarte von 1912 entziffern

    Hallo miteinander!

    Ich erbitte eure Unterstützung bei der Entzifferung des nachstehenden Postkartentextes:

    Postkarte - extract.jpg

    Seit einigen Tagen beiße ich mich an den letzten Begriffen fest. Bisher habe ich entziffern können:

    Liebe Eltern
    Übersende XXXXX ein[e]
    kleine Erinnerung
    von eurer Tochter
    Frieda bin sehr schlecht
    gewesen. Die Greta
    bekom[m]t ein ??????
    ??????

    am linken Rand:
    Trudchen ist auch
    nicht gut gewesen
    von Frieda

    am rechten Rand:
    ????? ?????
    ????? ?????

    Habt ihr eine weiterführende Idee?


    Viele Grüße

    Peter

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.600

    Standard AW: Postkarte von 1912 entziffern

    Hallo Peter,

    konnte mir erst jetzt Deinen Postkartentext ansehen. Er ist auch für mich nicht leicht zu entziffern, auch deshalb nicht, weil die Schreiberin (Frieda) zusätzlich durch ihre sprachliche und sonstige Einschränkung keine Brückenschlüsse zulässt. Ich kann deshalb als einzige Hilfe nur diese bisherigen Textlücken teilweise unsicher schließen:
    > Senkrechter Text, letzter Satz: "Die Greta bekomt ein armband (?) ?????"
    > Rechter Rand: "weder gut noch schlecht(?)"

    Beide unnötigen Textstreichungen (senkrechter Text "euch", rechter Rand unlesbares erstes Wort) deuten auf eine Störung bei Frieda hin, die sich auch aus dem Schriftbild vermuten lässt.

    Darf ich Dich fragen, was Dich an diesem banalem Postkartentext besonders interessiert?

    Viele Grüße
    Ulrich

  3. #3
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    25.09.2014
    Beiträge
    24

    Standard AW: Postkarte von 1912 entziffern

    Hallo Peter,
    möglicherweise bekommt die Greta ein[e] andere Karte. Sicher bin ich mir aber nicht.
    Viele Grüße
    bcfrank

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.600

    Standard AW: Postkarte von 1912 entziffern

    Hallo bcfrank,

    Deine Lesart zu dem, was die Greta bekommt, hört (und sieht) sich besser an als meine Lesart. Ich denke, dass Peter sie getrost übernehmen kann. - Danke für die Erleuchtung!

    Viele Grüße
    Ulrich

  5. #5
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    25.09.2014
    Beiträge
    24

    Standard AW: Postkarte von 1912 entziffern

    Hallo Ulrich und Peter,
    "weder gut noch schlecht" am rechten Rand eher unwahrscheinlich (vgl. "gut" und "schlecht" im restlichen Text). Eine überzeugende Lösung habe ich aber auch nicht. Mit Fantasie und gutem Willen vllt. soetwas wie "..... hoch nach allenstein(?)", aber wenn dorthin ein Bezug besteht, wäre Peter da wohl schon von selbst drauf gekommen. Und warum klein geschrieben?
    Vielleicht hilft es jemandem weiter, die richtige Lösung zu finden.
    VG
    bcfrank

  6. #6
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.600

    Standard AW: Postkarte von 1912 entziffern

    Hallo bcfrank,

    auch Dein Gegenargument in #5 überzeugt mich, allerdings nur teilweise. Völlig richtig liegst Du mit "allenstein" (auch "Allenstein" lesbar) an Stelle von "schlecht" (war auch eher Phantasie von mir). Doch mit "hoch" an Stelle von "gut" bin ich nicht einverstanden; denn "gut" wird auch im restlichen Text ähnlich geschrieben. Hier jetzt meine alternative Lesart: " . . . reisen gut nach Allenstein".

    Langsam frage ich mich, warum all diese Interpretationsmühe? Was ist denn so wichtig an diesem Text, Peter?

    Viele Grüße
    Ulrich

  7. #7
    Forum-Teilnehmer Avatar von Inge-Gisela
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    861

    Standard AW: Postkarte von 1912 entziffern

    Solange man den Text nicht wirklich lesen kann, erhält man auch nicht die richtigen Erkenntnisse. Und wenn da zum Beispiel Allenstein steht, kann es für Peter ja auch wichtig sein.

    Peter, ich lese übrigens nicht eurer Tochter, sondern unserer Tochter. Vielleicht gäbe der Inhalt dann schon einen anderen Sinn. Mir gefällt jedenfalls so ein Rätselraten. Man lernt selbst für eine Schrift noch dazu, wenn sich hier so einige daran versuchen. Und nur nicht ungeduldig werden :-). Man würde doch eher als Erinnerung für eine Enkeltochter z.B. schreiben. Und nicht als Erinnerung an mich selbst. Auch nur so eine Idee. Übrigens, was zeigt denn die Vorderseite der Karte, vielleicht ein Foto?

    LG Inge-Gisela

  8. #8
    Forum-Teilnehmer Avatar von Inge-Gisela
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    861

    Standard AW: Postkarte von 1912 entziffern

    Übrigens Peter. Vielleicht wäre es nicht schlecht, die Karte hier jeweils so noch einzugeben, dass man die Randbemerkungen richtig lesen kann oder versuchen kann. Hier verrenkt man sich ja den Kopf. Vielleicht geht der untere Satz auf der linken Randbemerkung weiter. Ich habe auch die Tendenz, um die Rahmen herum zu schreiben, weil es mehr wird als vorher gedacht. Jemand sagte mal zu mir, bei Dir braucht man einen Wegweiser.

    LG Inge-Gisela

  9. #9
    Moderatorin Avatar von Beate
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    2.774

    Standard AW: Postkarte von 1912 entziffern

    Guten Tag zusammen,

    heißt es wirklich: "Trudchen ist auch nicht gut "gewesen" "am linken Rand? Ich meine "gewesen" passt nicht...hab aber noch keine Vorstellung, was statt dessen in Frage kommt.(Hab es mal in "Paint" gedreht.)
    reisen bald? nach Allenstein? am rechten Rand?

    Grübelnde Grüße Beate
    ..wirklich? Taktgefühl ist nicht nur ein Begriff in der Musikwelt?

  10. #10
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.600

    Standard AW: Postkarte von 1912 entziffern

    Hallo in die Raterunde,

    langsam sollte sich hier Peter wieder melden und Ordnung in die inzwischen angebotenen Textentzifferungen bringen.
    (NB: Ich würde es grundsätzlich begrüßen, wenn Fragende nach dem Posten ihrer Fragen anschließend zum Reagieren auf Antworten zur Verfügung stünden.)

    Dies noch abschließend von mir zur Entzifferung dieser (so wichtigen?) Postkarte, bei der mich wohl meine angeschlagene Verfassung z.T. in falsche Richtungen laufen ließ:

    #7: "unserer Tochter" kann ich nicht zustimmen; denn "eurer Tochter" ist so gut wie sicher richtig geschrieben.

    # 9: - "Trudchen . . . nicht gut gewesen" (linker Rand) ist m.E. geschrieben richtig. Bei der textlichen Interpretation sollte man die erkennbare Bedarftheit der Schreiberin berücksichtigen.

    # 9: - " . . . reisen bald nach Allenstein" (rechter Rand) > "bald" lässt sich m.E. aus dem Geschriebenen nicht ableiten.
    Wenn von anderer Seite auch "gut" angezweifelt wird, bleibt m.E. nur noch "heut". - Das dort am Anfang durchgestrichene Wort könnte evtl. ein Familienname sein: evtl. "Bruns"?

    Viele Grüße
    Ulrich

  11. #11
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    21.04.2017
    Beiträge
    8

    Standard AW: Postkarte von 1912 entziffern

    Greta bekommt eine Antwortkarte ???
    Viele grüße Katinka

  12. #12
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    21.04.2017
    Beiträge
    8

    Standard AW: Postkarte von 1912 entziffern

    statt "nicht gut gewesen" vielleicht besser: "nicht gut getroffen" (vielleicht geht es um ein Foto? Katinka

  13. #13
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    2.793

    Themenstarter

    Standard AW: Postkarte von 1912 entziffern

    Liebe Forumer,

    ganz, ganz herzlichen Dank für alle Anregungen, mit denen ich jetzt versuche irgendwie weiterzukommen. Ich bitte um Entschuldigung, wenn ich den 1. Mai Familienverpflichtungen gewidmet habe und nicht prompt auf eure Interpretationen reagiert habe.

    Eine grundsätzliche Einordnungen der Postkarte:

    - Die Vorderseite zeigt eine Ansicht von Bromberg.
    - Der Adressat ist bekannt und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit der Vater der Schreibenden (das müsst ihr mir jetzt einfach mal so abnehmen).
    - Die Schreibende hat maximal 'ländliche Volksschulbildung' genießen können.
    - Es handelt sich hier um kein Rätsel, bei dem ich mehr wüsste als ihr. Insofern will ich hier auch gar nicht öffentlich bewerten.
    - In wie weit die Anmerkungen auf der Karte für mich ahnenforschungsrelevante Informationen enthalten (Stichwort: wichtig oder die Namen) kann ich verständlicherweise erst dann entscheiden, wenn ich ihren Inhalt kenne.

    Und hier noch die gedrehten Ansichten der Randeinträge:

    Rand links.jpg ................ Rand rechts.jpg


    Viele Grüße

    Peter

  14. #14
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    25.09.2014
    Beiträge
    24

    Standard AW: Postkarte von 1912 entziffern

    Hallo Peter,
    dann ist wenigstens das durchgestrichene "Brom"(berg) am rechten Rand geklärt. Würde nach einem Tag Bedenkzeit auch auf "reise heut nach Allenstein" setzen, wie von Ulrich #10 angedacht.
    VG
    bcfrank

  15. #15
    Moderatorin Avatar von Beate
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    2.774

    Standard AW: Postkarte von 1912 entziffern

    Hallo zusammen,

    reise oder reisen? Würde auch "jetzt" passen? Ok, wenn nicht ganz korrekt geschrieben...

    Schöne Grüße Beate
    ..wirklich? Taktgefühl ist nicht nur ein Begriff in der Musikwelt?

  16. #16
    Forum-Teilnehmer Avatar von Stejuhn
    Registriert seit
    09.08.2011
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    516

    Standard AW: Postkarte von 1912 entziffern

    Hallo Peter,

    ich würde den Anfang so lesen: "Trudchen ist auch nicht gut...."

    Viele Grüße Sigrid
    Nirgendswo ist es schöner als zu Hause mit der ganzen Familie vereint zu sein.
    Stejuhn, Karschen, Hinzmann, Korthals, Kumke, Rudat, Nachtigall, von Wissotzki (Wishotzki), Oberdorf

  17. #17
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    21.04.2017
    Beiträge
    8

    Standard AW: Postkarte von 1912 entziffern

    Hallo Peter, hier meine aktuelle Variante: "Liebe Eltern, übersende eine kleine Erinnerung von eurer Tochter Frieda, bin sehr schlecht getroffen, die Greta bekommt ??? Antwortkarte.
    quer links: Trudchen ist auch nicht gut getroffen, Kuss Frieda.
    quer rechts: ???reise(n) gleich nach Allenstein"
    Ich wünsche dir weiterhin Erfolg,damit für dich am Ende ein zufriedenstellendes Ergebnis steht, viele Grüße,Katinka

  18. #18
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    2.793

    Themenstarter

    Standard AW: Postkarte von 1912 entziffern

    Hallo miteinander,

    danke nochmals für die freundliche Unterstützung. Ich tendiere nach wie vor zu 'bin sehr schlecht gewesen' im Sinne von 'mir war echt koddrig'.
    Wichtig für meine weiteren Suchaktivitäten sind die bestätigten bzw. gefundenen Namen Trudchen, Grete/Greta und Allenstein.

    Zu Trudchen habe ich aktuell überhaupt keine Zuordnung, ebenso nicht zu Allenstein. Bei Grete/Greta könnte es sich um die im Jahr 1912 geborene Tochter Elsbeth Margarethe handeln. Es gibt keine Nachkommen mehr, die zu der Familie befragt werden könnten, so dass ich echt spekulieren muss.

    'Warum ist diese Postkarte möglicherweise von Interesse?' wird sich die/der Eine oder Andere möglicherweise fragen. Der Titel dieses Threads lautet 'Postkarte von 1912 entziffern'. Leider wurde die Briefmarke der Postkarte entfernt, so dass bis auf eine offenbar überstehende '2' keine Stempelung vorhanden ist. Ich musss also zugeben, dass die Jahresangabe 1912 eine möglicherweise wacklige Angelegenheit ist. Die Schreiberin der Postkarte ist in den Bromberger Adressbüchern von 1914 und 1915 nachweisbar. Sie stammt aus Hohenkirch und siedelte nach dem 1. Weltkrieg (Zeitpunkt noch unklar) nach Halberstadt. Die Postkarte könnte also eventuell an Anhaltspunkt dafür sein, wann der Schritt von Hohenkirch nach Bromberg erfolgte.


    Viele Grüße

    Peter

  19. #19
    Moderatorin Avatar von Beate
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    2.774

    Standard AW: Postkarte von 1912 entziffern

    Hallo zusammen,

    jetzt musste ich doch wirklich erst mal nachforschen, in welchen Bedeutungen das Wort "koddrig" angewendet wird. Ich kannte nur die Bedeutung von "übel, zum Erbrechen neigen..". Aber mit der Bedeutung: "frech, unverschämt usw." stimmt es dann. Ich hatte den Text nämlich so interpretiert, als hätten die Damen Frieda und Trudchen wohl eine herzhafte Auseinandersetzung gehabt. "Trudchen war auch schlecht" dann als eventuelle Entschuldigung/Rechtfertigung für eine Entgleisung oder so.

    Ich wünsch Dir das Auffinden noch vieler Puzzleteile für Deine Forschung, Peter!

    Fröhliche Grüße Beate
    ..wirklich? Taktgefühl ist nicht nur ein Begriff in der Musikwelt?

  20. #20
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    2.793

    Themenstarter

    Standard AW: Postkarte von 1912 entziffern

    Hallo Beate,

    nun, in unserer Familie wurde koddrig es als Synonym für 'übel', 'grippig' oder 'unwohl' benutzt.

    Im Übrigen muss ich wohl feststellen, dass es an Puzzleteilen bei meiner Familienforschung wahrlich nicht mangelt ... .



    Viele Grüße

    Peter

  21. #21
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    05.01.2012
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    306

    Standard AW: Postkarte von 1912 entziffern

    Hallo Peter,

    zu Deinem Beitrag #18: ich bin ziemlich sicher, "gewesen" kann es nicht heißen.
    Ich lese, wie Katinka in #17 : Trudchen ist auch nicht gut getrofen
    In Deinem Ausschnitt vom linken Rand sehe ich zumindest deutlich ein t, gefolgt von r und dann etwas hochgerutscht ein o
    Man beachte, dass der Buchstabe "t" hier gerne ohne den Querstrich geschrieben ist bzw. dieser nur als Punkt zu erahnen ist.

    Beste Grüße
    Rüdiger
    Es gibt nichts Gutes / außer: man tut es. (Erich Kästner)

  22. #22
    Moderatorin Avatar von Beate
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    2.774

    Standard AW: Postkarte von 1912 entziffern

    Gibt es vielleicht irgendeinen Dialektausdruck, der in Frage käme?

    Schöne Grüße Beate
    ..wirklich? Taktgefühl ist nicht nur ein Begriff in der Musikwelt?

  23. #23
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.600

    Standard AW: Postkarte von 1912 entziffern

    Hallo Peter,

    nach meinen anfänglichen Entzifferungspannen melde ich mich noch einmal, jetzt abschließend, zu dieser Postkarte.
    Auch ich neige inzwischen eher zu " sehr schlecht/auch nicht gut getrof(f)en" als zu "sehr schlecht/auch nicht gut gewesen" und vermute bei dieser Lesart keinen Dialektausdruck.

    Wäre es keine Postkarte ohne Anlagemöglichkeit, sondern ein Brief mit dieser Möglichkeit, könnte spekuliert werden, dass mit der "kleinen Erinnerung", die Tochter Frieda ihren Eltern "übersendet", ein Foto gemeint ist, auf dem Frieda "sehr schlecht getrof(f)en" und Trudchen "auch nicht gut getrof(f)en" ist. - Doch wo ist das Foto? Nur Phantasie?

    Viele Grüße und tschüss
    Ulrich

  24. #24
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    2.793

    Themenstarter

    Standard AW: Postkarte von 1912 entziffern

    Hallo Ulrich,

    die Postkarte zeigt wie bereits geschrieben auf der anderen Seite eine Ansicht von Bromberg. Es lässt sich natürlich beliebig spekulieren, ob diese zusammen mit einem Foto als Brief versendet wurde. Ich stürze mich jetzt mit meiner Suche auf die drei Namen und suche diesbezüglich nach passenden Puzzleteilen.


    Nochmals ein dickes 'DANKE' für eure Bemühungen!

    Peter

  25. #25
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Leichlingen (Rheinland)
    Beiträge
    54

    Standard AW: Postkarte von 1912 entziffern

    Hallo Peter,
    ich habe die ganze Diskussion verfolgt, bisher aber noch nichts dazu geschrieben, weil alles, an das ich gedacht habe, bereits von anderen gesagt worden ist. Jetzt kam mir aber noch eine inhaltliche Deutungsvariante bzgl. "schlecht getroffen" in den Sinn. Wäre es vielleicht möglich, dass es in dem Sinn gemeint war, dass die beiden eine schlechte Wahl getroffen haben könnten. Ich meine mich an eine ähnliche Redewendung erinnern zu können. Würde diese Deutung stimmen, dann könnten die beiden jungen? Frauen eine Dienstbotenstelle in Bromberg angetreten haben und es dort "schlecht getroffen" zu haben. Die Reise nach Allenstein könnte dann im Gefolge der Dienstherren erfolgt sein. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass offenbar eher schlecht ausgebildete junge Frauen 1912 eine Reise mit mehreren Abstechern gemacht haben und dazu noch Fotos gemacht wurden. Das passt aus meiner Sicht nicht so recht in die Zeit. Ist natürlich alles Spekulation, aber vielleicht hilft der Gedanke weiter.

    Viele Grüße
    Iris

  26. #26
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    2.793

    Themenstarter

    Standard AW: Postkarte von 1912 entziffern

    Hallo Iris,

    herzlichen Dank für deine ergänzenden Überlegungen.

    Es bleibt nichtsdestoweniger dabei, dass mehrere Deutungsvarianten möglich sind und ohne zusätzliches Material eine seriöse Auswahl wohl nicht möglich sein wird. Da diese Postkarte das einzige Relikt bzgl. der frühen Lebensgeschichte der Schreiberin in meinem Besitz ist, ist es wohl eher unwahrscheinlich, dass sich der Schleier der Vergangenheit lüften lässt. Aber da ich im Verlauf meiner Forschungen ja schon mehreren Zufällen begegnet bin, bleibe ich einfach mal optimistisch.


    Viele Grüße

    Peter

  27. #27
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    19.01.2012
    Beiträge
    61

    Standard AW: Postkarte von 1912 entziffern

    Hallo Peter,

    vielleicht wäre es hilfreich, wenn Du den Adressaten (Name und Anschrift) mal preisgibst, andere haben ja auch Postkarten in ihrem Fundus, vielleicht ergibt sich dann etwas.

    So ohne greifbaren Namen kann ich Dir auch nicht weiterhelfen, und nur auf Zufälle hoffen, wird Dich hier wohl nicht weiterbringen.

    Zur Entzifferung ist schon alles gesagt, die analytischen Hinweise sind schon klasse.

    Viele Grüße
    Rainerle

  28. #28
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    2.793

    Themenstarter

    Standard AW: Postkarte von 1912 entziffern

    Hallo Rainerle,

    ja, die Analysen waren wirklich erhellend und haben neue Ansätze ermöglicht. Zu dem Adressaten (und auch zur Schreiberin) werde ich hier nichts preisgeben.
    Es sollte hier ja auch ganz bewusst nicht um eine 'Ahnenforschung' sondern um eine 'Ereignisforschung' gehen.


    Viele Grüße

    Peter

  29. #29
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    19.01.2012
    Beiträge
    61

    Standard AW: Postkarte von 1912 entziffern

    Hallo Peter,

    man kann Ereignisforschung und Ahnenforschung nicht trennen, hängt immer irgendwie zusammen, das ist dann ja auch das interessante dabei. Aber so fehlt mir die Motivation. Denn mal viel Glück, ich klinke mich hier aus ...

    Viele Grüße
    Rainerle

  30. #30
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    2.793

    Themenstarter

    Standard AW: Postkarte von 1912 entziffern

    Hallo Rainerle,

    ich danke dir trotzdem herzlich für deine Hilfsbereitschaft! Natürlich hast du mit deiner Aussage 'man kann Ereignisforschung und Ahnenforschung nicht trennen' völlig recht. Allerdings bitte ich zu respektieren, dass ich meine Gründe hatte, diese Anfrage unter 'Lesehilfen/Transkriptionen' zu posten und nicht unter 'Gesucht/gefunden'.


    Viele Grüße

    Peter

  31. #31
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    19.01.2012
    Beiträge
    61

    Standard AW: Postkarte von 1912 entziffern

    Hallo Peter,

    ich respektiere natürlich Deine Bitte, keine Frage.

    Viele Grüße
    Rainerle

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •