Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Bunker in Danzig

  1. #1
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    08.04.2017
    Ort
    Fernwald
    Beiträge
    26

    Standard Bunker in Danzig

    Hallo, liebe Freunde!
    Kann mir jemand eine Antwort über den Verbleib des Tiefbunkers vor der Markthalle geben.
    Auf den heutigen Bildern ist nichts zu sehen.
    Meine Familie hat die schreckliche Zeit in der Nikolay-Kirche verbracht.
    Wie ihr lesen könnt bin ich mit zunehmendem Alter noch nicht mit der Vergangenheit fertig.
    Gruß aus Mittelhessen.
    Dieter

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von Regina
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Gdansk-Migowo (Mueggau][
    Beiträge
    232

    Standard AW: Bunker in Danzig

    Hallo Dieter meine Familie hat diese Zeit auch in der Nikolay Kirche verbracht. Es war am 30. Maerz, wir, meine Mutti, Schwester Gabi , Bruder Mani und ich wurden von den Russen aus dem Bunker in Heubude, mit vielen anderen Personen bis zur Nikolay Kirche gejagt. Da wohnter wir direkt in der Kirche, hatten eine Bank, geschlafen haben wir auf dem Fussboden.Bewacht wurden wir durch russische Soldaten Frauen, die jeden Morgen alle deutsche Frauen aus der Kirche rausjagten zum Leichenvergraben, die ueberall rumlagen. Wir Kinder blieben, sind durch die Truemmer geklettert und suchten etwas zum Essen. Der Tiefbunker nebenbei, auf der rechten Seite war schon geschlossen. Ueberschwemmt. Da ist eine Bombe, noch vor den Russen reingefallen und die Maschine zum Auspumpen kaputt. Aber die Maenner haben das Wasser per Haende ausgepumt bis alle rausgegangen sind. Die letzten war der Vater von meiner Freudin Ursula. Sie lebt noch und bestimmt das niemand ertrunken ist, es waren da ein paar Leichen, aber das waren Personen, die frueher verstorben sind. Das Leben in der Kirche war eine der schrecklisten in meinen Leben. Mit 11 Jahren stand ich neben einer alten Frau, die von einem solchen russischen Weib mit einem Gewehr erschlagen wurde. Das ist eine lange Geschichte. Herzliche Gruesse. Regina

  3. #3
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    08.04.2017
    Ort
    Fernwald
    Beiträge
    26

    Themenstarter

    Standard AW: Bunker in Danzig

    Danke Dir, Regina.
    Meine Erinnerungen gehen auch in diese Zeit.
    Du hast recht, ich sehe immer noch die verschlossenen Gitterstäbe.
    Wir waren bis kurz nach dem Einmarsch der Russen in der Kirche.
    Ganz liebe Grüße.
    Dieter.
    Ich bin Jan. 1934 geboren

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von jonny810
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Alzenau/Ufr.
    Beiträge
    2.078

    Standard AW: Bunker in Danzig

    Hallo Dieter,

    ich komme vom Schüsseldamm Nr.25. Du wirst es wissen, dass die Tischlergasse nur durch die Radaune vom Schüsseldamm getrennt wurde.
    Wir waren im Bunker in der Baumgartschengasse, Ecke Pfefferstadt und haben das totale Ende des Krieges dort er.- und überlebt.
    Das,wie du es in deinen Beiträgen beschrieben hast, ist unserer Generation schon noch gegenwärtig. Wir sind erst Ende September 1945 ausgereist (worden).
    Vieles was du geschrieben hast ist identisch mit meinen Erfahrungen. Einiges fand ich beim Lesen sehr emotional beschrieben, um es einmal vorsichtig zu formulieren.

    Auch ich bin noch sehr heimatverbunden und das kannst du meinen Gedichten entnehmen, die du hier im Forum nachlesen kannst.
    Viele Themen sind aus meiner Erinnerung an Danzig maßgebend in meinen Gedichten wieder zu finden. (auch der Schüsseldamm).
    Wenn du allerdings der Meinung bist,dass Selbstmitleid in deiner Situation hilfreich ist,dann lasse dich ausnahmsweise einmal von einem jungen Spund (Baujaht1937) belehren.

    Auch ich sehe noch Alles, als wäre es erst vor kurzer Zeit geschehen. Mir blutet fast das Herz wenn ich im Flugzeug sitze und sehe unter mir Land,welches einmal deutsches Land war.
    Ich habe aber auch gelernt-72 Jahre ist eine lange Lehrzeit, damit umzugehen.
    Meine Schreiberei hat mir sicherlich dabei geholfen.

    Ich mache dir folgenden Vorschlag:
    Da wir gar nicht so weit auseinander wohnen, ich wohne in der Nähe von Hanau, in Alzenau, lasse uns im nächsten Jahr einfach einmal zusammen nach Danzig fliegen.
    Bei der Gelegenheit kannst du Danzig im fast neuen Kleid kennen lernen.

    Solltest du Interesse an meinem Vorschlag finden, dann lasse es mich per pers. Nachricht wissen.
    Es grüßt herzlich, Erhart vom Schüsseldamm.
    "Nec Temere - Nec Timide"
    Eine Freundschaft ist das, was man aus ihr macht. EKJ

  5. #5
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    08.04.2017
    Ort
    Fernwald
    Beiträge
    26

    Themenstarter

    Standard AW: Bunker in Danzig

    Danke für Deinen Vorschlag
    Ich habe noch einen Freund aus Danzig, wir sind gleiches Baujahr.
    Wenn wir es erreichen dann wollen wir 2019 unseren 85. Geburtstag in Danzig feiern.
    Er wohnte auch in der Tischlergasse3-5
    Wir bleiben in Kontakt.
    Wir haben 62 Jahre in Frankfurt gelebt und sind 2013 in die Nähe unserer Kinder gezogen.
    Gruß.
    Dieter

  6. #6
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    19.05.2017
    Beiträge
    5

    Standard AW: Bunker in Danzig

    Hallo Dieter, ich habe den Einmarsch der Russen erlebt, die Bombenangriffe auf Danzig und Hela, bin nach dem Einmarschder Russen dann später als Kutscher mit einem Pferdegespann von Langfuhr An der Abtsmühle bis Zoppot und bis Heubude gefahren und habe mehrfachan der Großen Mühle Mehl geladen. Meine Cousine arbeitete in einem Ecklokal an der Markthalle. Ich kann nur vom Hörensagen erzählen, der Bunker soll getroffen worden sein und die Menschen sollen ertrunken sein. Dann, dass Du mit der Vergangenheit nicht fertig bist, ist erklärlich. Es geht Dir wie mir. Der Krieg mit seinen psychichen Folgen endet erst mit dem Tot. Ich gehe z. Zt. als Zeitzeuge in die Gymnasien. Bei den Vorträgen erlebt man alles immer wieder. Es ist schwer darüber zu berichten. Gruß Jegosch Piefke

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •