Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Hornissen-Saison vorbei

  1. #1
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    8.847

    Standard Hornissen-Saison vorbei

    Schönen guten Abend,

    bereits im letzten Jahr nistete sich bei uns in der Fassade ein Hornissenvolk ein. Eigentlich kein großes Problem wenn diese Tierchen nicht nachtaktiv und extrem lichtsensibel wären...

    Hornissen gehören zu den wertvollsten Nutzinsekten in unseren Breitengraden. Sie sind Raubinsekten die Unmengen anderer Insekten jagen und vertilgen. Nicht nur in Deutschland stehen sie unter strengem Naturschutz sondern natürlich auch hier im Werder.

    Es heißt, Hornissen bilden ein Nest nur ein Mal an einer Stelle und so hofften wir, dass sie sich in diesem Jahr woanders ansiedeln. Aber vonwegen... - auch in diesem Jahr an der gleichen Stelle, in bester Lage mit Blick auf die Elbinger Weichsel, dicht bei den von uns meist genutzten Räumen und Schlafzimmern.

    Im Sommer letzten Jahres gab es einen Notfall. An einem warmen Sommertag, spät abends, meine Mutter hatte ihre Terassentür geöffnet, Licht brannte bereits, verirrten sich doch etliche Hornissen in ihr Zimmer. Eine verfing sich in ihrem Haar, andere stachen sie, Panik brach aus. Da gab es dann leider keine andere Möglichkeit als mit Insektenspraydose und Staubsauger bewaffnet dem Schrecken Herr zu werden. Für meine Mutter ging es glücklicherweise glimpflich ab.

    Aber auch in diesem Jahr kam es immer wieder dazu, dass wir abends Hornissen in den Zimmern hatten. Wir werden dann schon ein bisschen nervös und nicht immer können wir sie lebend fangen.

    Im ausklingenden Sommer, im beginnenden Herbst, wenn die Nächte feucht und kühl werden, finden wir sie dann am folgenden Morgen draußen rund ums Haus. Ich vermute, sie fliegen immer wieder gegen die Fenster -sie orientieren sich am Licht, sind tausend Mal lichtsensibler als Menschen- und irgendwann können sie einfach nicht mehr weiter. Anderntags, wenn die Sonne erste wärmende Lichtstrahlen spendet, erholen sie sich und streben wieder ihrem Nest zu.

    Hier ein heute Morgen aufgenommenes Foto einer Hornisse auf dem Geländer meiner kleinen Modell-Windmühle:

    Name:  SA611861 171006 Hornissen.jpg
Hits: 88
Größe:  138,3 KB

    All das wird aber in Kürze vorbei sein. Mit den ersten Nachtfrösten sterben sie. Dann ist für dieses Jahr die Hornissen-Saison vorbei. Ich mag sie, die Hornissen, aber ich hoffe doch, dass sie im nächsten Jahr einen anderen Nistplatz finden.

    Schöne Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von Inge-Gisela
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    967

    Standard AW: Hornissen-Saison vorbei

    Hallo Wolfgang,

    mögen ist bei mir vielleicht etwas zu viel gesagt. Aber wenn nicht erforderlich, töte ich auch keine Insekten, es sei denn Mücken. Ich erinnere mich, dass vor zig Jahren wir abends unser Zelt in Griechenland aufgestellt hatten und später feststellen mussten, dass wir es uns ziemlich nahe zu den Hornissen wohnlich gemacht hatten. Da wir nur 2 Nächte bleiben wollten, hatten wir keine Lust, das Zelt noch woanders hinzustellen. Aber wir wurden in diesen beiden Tagen/Nächten in Ruhe gelassen. Also keine schlechte Erfahrung mit ihnen gehabt. In Italien z.B. gibt es wunderbare Mückennetze, sozusagen im Gestell, was in den Fenstern angebracht wird und man rauf- und runterziehen kann. Leider gibt es sie auch in Italien nicht überall. Eine tolle Erfindung, da ich nämlich schon mal eine Mückenplage erlebt habe. Das war der reinste Albtraum. Und wo Mücken nicht durchkommen, schaffen es auch nicht größere Insekten. Und man kann abends wunderbar das Licht bei offenem Fenster genießen. In Deutschland habe ich diese Konstruktion jedoch noch nicht gesehen. In unsere Wohnung verirren sich selten Insekten, es sei denn Spinnen (durch die nahen Bäume). Sie werden mit Glas und Karte lebend herausbugsiert. Ach ja, eine Meise hatte sich in diesem Jahr ins Wohnzimmer verirrt. Das arme Wesen. Es hat eine ganze Zeit gedauert, bis es erschöpft in einer Ecke saß und ich es nach draußen bringen konnte.

    LG Inge-Gisela

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.846

    Standard AW: Hornissen-Saison vorbei

    Guten Tag Inge-Gisela,

    Du erwähnst in #2 die wunderbaren italienischen Mückennetze mit ihren idealen Eigenschaften, die Du in Deutschland vermisst. Schau doch mal, was diese Eingabe bei Google so alles bietet: "insektenschutz für fenster zum schieben". Ich meine, dort wirst Du fündig.

    Mit guten Wünschen zum Wochenende grüßt freundlich
    Ulrich

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von Inge-Gisela
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    967

    Standard AW: Hornissen-Saison vorbei

    Ulrich, herzlichen Dank für den Tipp. Das wäre doch was für Wolfgang, gerade wenn man so in der Natur lebt. Auch die lästigen Fliegen, die man noch mehr auf dem Lande hat, lässt man dann draußen. Die Stadtfliegen sind anscheinend nicht ganz so penetrant. Auch Dir ein schönes Wochenende, möge der Regen endlich mal aufhören. Wenn es so weitergeht, wachsen einem vielleicht noch Schwimmflossen.

    Lieben Gruß

    Inge-Gisela

  5. #5
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    816

    Standard AW: Hornissen-Saison vorbei

    Hallo,

    präventiv kann man gegen Hornissen vorgehen, indem man für sie unangenehme Düfte verbreitet.
    Das wären beispielsweise Zitronen- oder Kaffeedüfte.

    SC

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •