+ Antworten
Ergebnis 1 bis 43 von 43

Thema: Ahnenforschung Koschnitzke

  1. #1
    Koschnitzke
    Gast

    Standard Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo zusammen,

    ich bin auf der Suche nach Verwandten/Freunden/Familienmitgliedern mit dem Nachnamen Koschnitzke (später Koser).
    Mein Urgroßvater, Paul Albert Koschnitzke, ist am 12.12.1896 in Danzig-Oliva geboren.
    Bevor er meine Urgroßmutter kennen lernte, war er bereits Vater und hat Kinder mit einer mir unbekannten Frau gehabt.
    Diese Kinder (Halbgeschwister meiner Oma), Kindeskinder, Enkel, Freunde usw. würde ich gerne finden.

    Ich hoffe sehr, dass ich über diesen Weg Angehörige finden kann und freue mich über jede Antwort.

    Liebe Grüße,
    Corinna

  2. #2
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.092

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Schönen guten Morgen,
    hallo Corinna,

    die Eltern des Paul Albert Koschnitzke waren der Schuhmachergeselle Emil Jakob K. und Maria Hulda, geb. Bartsch. Paul Albert wurde lt. standesamtlicher Geburtsurkunde nicht in Oliva sondern in Danzig in der Wohnung der Eltern Häkergasse 46 geboren. Der Familienname wurde am 30.07.1941 geändert.

    Im standesamtlichen Geburtseintrag ist ein Vermerk auf eine Geburtsanzeige im Jahr 1895.

    Schöne Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  3. #3
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.092

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo Corinna,

    ergänzend noch die Frage, ob Du ausschließlich die Nachkommen Deiner Urgroßeltern suchst. Denn es existieren standesamtliche Register z.B. zum Tod Deiner Urgroßmutter (+02.09.1935) und zur Geburt des ersten Bruders Paul Alberts aus 2.Ehe (Willy Emil, *01.11.1895) und eines weiteren Bruders (Alfred Adolf, *11.02.1899), der Tod des 10 Monate alten Bruders Walter Erich am 30.03.1903.

    Außerdem: Was weißt du mehr über die Familie? Denn es ist zwar möglich, ein bisschen anhand Deiner Angaben zu recherchieren, aber ich vermute, dass gerade was die jüngere Vergangenheit anbetrifft, sehr viel zeitaufwändige Suche notwendig ist und das dann für Fakten die Du bereits kennst.

    Schöne Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  4. #4
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    1.281

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo Corinna, suchst du nur die erste Ehe von Paul Albert Koschnitzke mit Kinder?
    Dazu die Frage, wann und mit wem war denn die zweite Ehe?

    Ansonsten hier der Index zur Hochzeit der Eltern von Paul Albert Koschnitzke.

    Name: Emil Jakob Koschnitzke
    Geschlecht: männlich
    Alter zur Zeit der Heirat: 22
    Art des Ereignisses: Heirat (Eheschließung)
    Geburtsdatum: 16. Nov 1872
    Heiratsdatum: 3. Apr 1895
    Heiratsort: Danzig, Freie Stadt Danzig, Preußen
    [Danzig Stadt, Polen]
    Standesamt: Danzig (Danzig Stadt) Freie Stadt Danzig, Krs Danzig
    Ehepartner: Maria Hulda Bartsch

    Urkunde Nummer: 187

    Urkunde ist vorhanden.
    Grüße vom Fischersjung

  5. #5
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9.092

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Moin moin,

    so wie ich Corinna verstanden habe, ist die ERSTE Ehe Emil Jakobs unbekannt. Aus der zweiten stammen die bisher bekannten in Danzig geborenen Kinder. Da Emil Jakob in Niederhütte (Huta Dolna), Kreis Karthaus, geboren wurde, wäre zu prüfen, ob er überhaupt in Danzig oder ob er nicht in/bei Niederhütte seine erste Ehe eingegangen ist.

    Koschnitzke/i interessiert auch mich weil einer meiner fernen Urväter ein Michael Koschnitzki aus Neuendorf (Nowa Wieś Przywidzka), Kreis Karthaus, war. Und das liegt praktisch in direkter Nachbarschaft zu Niederhütte.

    Schöne Grüße aus dem Werder
    Wolfgang
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  6. #6
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    1.281

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo Wolfgang,
    aus der Frage in #1 verstehe ich, dass Corinna bis jetzt nur die erste Ehe ihres Urgroßvater mir den Kindern aus dieser Ehe sucht.
    Der hier angesprochne Urgroßvater war Paul Albert KOSCHNITZKE (später KOSER)

    Aber ich warte erst einmal die reaktion von Corinna ab.

    Einen schönen Sonntag ins Werder
    Grüße vom Fischersjung

  7. #7
    Forum-Teilnehmer Avatar von Lavendelgirl
    Registriert seit
    11.01.2015
    Ort
    Weilerswist
    Beiträge
    1.275

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo zusammen,

    es gibt eine Sterbeurkunde Standesamt Danzig Nr.2182/1931
    wo der Paul Albert KOSCHNITZKI das Ableben seines Sohnes Gerhard Hans, ev. 17 Tage alt, am 10.12.1931 in Danzig-Schidlitz anzeigt.
    Mutter ist die Klara Emilie geb. GODAU.
    Geburtsurkunde trägt die Nummer 1438/1931.

    Viele Grüße,
    Frank
    Am 15.01.1765 heiratet in Fürstenau der junge Gesell George MANHOLD,
    Sohn des seeligen Jacob MANHOLD, Wirthsgärtner in der Jungfer,
    die tugendsahme Jungfer Christine,
    Tochter des ehrsamen Michael SOMMER, Wirthsgärtner in Fürstenau.
    Wo (nicht in Fürstenau) und wann ist der George geboren?

  8. #8
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    1.281

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Super Frank,
    die Frage ist nur, war Klara Emilie geb. GODAU die erste gesuchte Frau/Ehe oder schon die bekannte zweite Frau von Paul Albert KOSCHNITZKE
    (Urgroßmutter von Corinna)
    Die zweite bekannte Ehefrau, also Urgroßmutter von Corinna, möge uns Corinna sagen um weiter zu kommen.

    .................................................. ..............
    Gefunden ist auch eine Geburt, Kirchenbuchauszug liegt vor:

    Name: Erich Kurt Koschnitzki
    Geschlecht: männlich
    Art des Ereignisses: Taufe (Baptism)
    Geburtsdatum: 30. Mrz 1914
    Taufdatum: 12. Apr 1914
    Taufort: Danzig, Polen
    Vater: Paul Koschnitzki

    Mutter: Luise Koschnitzki

    Legitimität: Ehelich
    Kirchgemeinde wie angezeigt: Wonneberg
    Seitennummer: 270;270
    Autor: Evangelische Kirche Wonneberg (Kr. Danziger H_he)
    Stadt oder Distrikt: Wonneberg
    FHL-Filmnummer: 245744
    .................................................. ............

    Mein Fazit:
    Obwohl die erste gesuchte Ehe von Paul Albert KOSCHNITZKE schon 1914 stattgefunden haben könnte, wäre es mit den wenigen Daten wohl reine Spekulation die Geburt von einem Erich Kurt (siehe oben) mit der Frage in #1 in Verbindung zu bringen.

    Mal schauen was und ob Corinna etwas dazu sagt.
    Grüße vom Fischersjung

  9. #9
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    1.281

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo, Info zu Klara Emilie GODAU verh. KOSCHNITZKE

    Sterbeurkunde
    Urkunde:800, Datum 02. Mai 1934
    Sankt Marienkrankenhaus Danzig
    verstorben am 01. Mai 1934, mit 32 Jahren, Ehefrau des Paul Albert KOSCHNITZKE
    wohnhaft in Danzig-Schidlitz,

    .................................................. .................................................. .........................

    Hier der INDEX dazu:

    Name: Klara Emilie Koschnitzke
    Mädchenname: Godau
    Sterbealter: 32
    Art des Ereignisses: Sterbefall (Tod)
    Geburtsdatum: ca. 1902
    Sterbedatum: 1. Mai 1934
    Sterbeort: Danzig-Heubude, Freie Stadt Danzig, Preußen
    [Polen]
    Standesamt: Danzig I, Freie Stadt Danzig, Krs Danzig
    Vater: Albert Louis Gustav Godau
    Mutter: Anna Marie Godau
    Urkunde Nummer: 800
    .................................................. .................................................. .......

    Klara Emilie GODAU wäre demnach 1902 geboren.

    Super Frank, es könnte doch die gesuchte erste Ehefrau von Paul Albert Koschnitzke sein.
    Grüße vom Fischersjung

  10. #10
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3.459

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo miteiannder,

    die zweite Ehe wurde 1937 geschlossen.


    Viele Grüße

    Peter

  11. #11
    Forum-Teilnehmer Avatar von Lavendelgirl
    Registriert seit
    11.01.2015
    Ort
    Weilerswist
    Beiträge
    1.275

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo zusammen,

    sollten wir das Rätsel gelöst haben?
    Bin einmal auf die Antwort gespannt.

    Einen schönen Sonntag noch,
    Frank
    Am 15.01.1765 heiratet in Fürstenau der junge Gesell George MANHOLD,
    Sohn des seeligen Jacob MANHOLD, Wirthsgärtner in der Jungfer,
    die tugendsahme Jungfer Christine,
    Tochter des ehrsamen Michael SOMMER, Wirthsgärtner in Fürstenau.
    Wo (nicht in Fürstenau) und wann ist der George geboren?

  12. #12
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    1.281

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo Peter, die zweite Ehe 1937 ? > super, somit hätten wir ja die erste Frau.
    Hallo Frank, wiedermal Klasse, mal sehen ob sich Corinna meldet.

    Euch auch einen schönen Sonntag, obwohl verregnet
    Grüße vom Fischersjung

  13. #13
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    1.281

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo alle zusammen.

    Hier noch ein Fund:

    Urkunde 120
    Danzig Langfuhr 16. März 1934
    von der Klara Koschnitzki geborene Godau, Ehefrau von Paul Koschnitzki, wohnhaft Danzig-Schidlitz Weinberstr.6 ist in Danzig Langfuhr
    Staatliche Frauenklinik am 15. März 1934 ein toter Knabe geboren worden.

    Somit wären es schon zwei Kinder aus dieser Ehe, leider verstorben.
    Grüße vom Fischersjung

  14. #14
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3.459

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo Frank, hallo Joachim,

    zur zweiten Ehe kann ich nur noch Folgendes beitragen: Nummer 27/1937, StA Oliva.


    Viele Grüße

    Peter

  15. #15
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    1.281

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo Peter, ich rätsel nun die ganze Zeit, woher hast du diese Kenntnis der Heirat von 1937.
    lass mich nicht noch dümmer sterben.

    Gruß Joachim
    Grüße vom Fischersjung

  16. #16
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3.459

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo Joachim,

    gefunden durch Verifikation. Guckst du:

    http://metryki.genbaza.pl/genbaza,detail,71685,29

    Nummer 4053/1896 (ganz unten links).


    Viele Grüße

    Peter

  17. #17
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    1.281

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo Peter, ja das ist ja super.
    Auf meiner Geburtsurkunde aus Ancestry ist diese Heirat nicht vermerkt

    Gruß Joachim
    Grüße vom Fischersjung

  18. #18
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    1.281

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo,
    habe gerade gesehen, dass sich Corinna heute bei uns im Forum als "Koschnitzke" angemeldet hat.

    Also ein herzliches Willkommen im Forum.

    Gruß Joachim
    Grüße vom Fischersjung

  19. #19
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    1.281

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo miteinander,
    wieder mal keine Reaktion von Corinna zu ihrem Thema.

    "Daumen nach unten"
    Grüße vom Fischersjung

  20. #20
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    05.11.2017
    Beiträge
    3

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo zusammen,

    tut mir leid das ich jetzt erst Antworten kann. Schade für das "Daumen runter".
    Meine Großmutter, dessen Verwandte ich suche, ich leider verstorben. Ich hoffe auf Verständnis das ich jetzt erst die Zeit zum antworten finden konnte.

    Wow, ich bin überwältigt von so vielen Antworten.

    Ich lese mir jetzt alles in Ruhe durch und gebe schnellstmöglich Rückantwort :-)

    Liebe Grüße
    Corinna

  21. #21
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    1.281

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo Corinna, danke für deine Erklärung. Hier nehme ich natürlich den “Daumen runter“ zurück.
    Grüße vom Fischersjung

  22. #22
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    05.11.2017
    Beiträge
    3

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Meine Urgroßmutter heißt Alma Koschnitzke geb. Derdau. Geburtstag 28.09.1905. Geburtsort Schatzki, Wolynien Kreis Schitomir. Meine Urgroßeltern lebten in Danzig und sind geflohen. Sie sind seit dem 21.06.1946 in Duderstadt ansässig gewesen.
    Ich weiß, dass meine Urgroßmutter schon früher fliehen wollten, damals hat sich mein Urgroßvater, Paul Albert Koschnitzke geweigert. Zum Glück, dass Schiff "Wilhelm Gustloff", welches als "Fluchtfahrzeug" genutzt werden sollte, ist untergegangen.
    Leider komm ich erst morgen wieder an das Stammbuch und melde mich bzgl. mehr Informationen.
    Tatsächlich suche ich die Familie aus erster Ehe meines Großvaters aus dem auch Kinder entstanden sein sollen.
    Darüber hab ich nur leider keinerlei Informationen und es war mir nicht mehr möglich, meine Großmutter zu fragen.

    Vielen lieben Dank für die vorherigen Nachrichten, ich bin immer noch beeindruckt von so viel Interesse!!

    Liebe Grüße,
    Corinna

  23. #23
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    1.281

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo Corinna,
    zu deiner Urgroßmutter geborene DERDAU, *28.09.1905, Geburtsort "Schatzki"?, Kreis Schitomir in Wolhynien kann ich dir empfehlen:
    http://wolhynien.de/

    mit dem Forum
    http://forum.wolhynien.de/forum.php

    sowie zur Geschichte
    http://www.myvolyn.de/wolhynien-spez...hichte-ii.html

    wobei ich den Geburtsort "Schatzki" noch nicht zuordnen kann.
    Grüße vom Fischersjung

  24. #24
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    1.281

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Also Corinna
    Es gibt eine Ortschaft "Sadki" im Kreis Shitomir in Wolhynien.

    http://www.wolhynien.de/history/hist_4.htm
    http://www.wolhynien.de/geography/geograph.htm
    http://www.wolhynien.de/images/Karte...ien_Stumpp.gif

    aber so weit wolltest du bestimmt nicht gehen.

    Vielleicht ist es aber bei anderen Forumern von Interesse.
    Grüße vom Fischersjung

  25. #25
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    05.11.2017
    Beiträge
    3

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo Fischersjung,

    vielen Dank für deine Mühe :-))

    Schatzki steht so im dem Pass welchen ich in den alten Papieren gefunden habe.
    Habe den Ort auch schon gesucht und nicht gefunden.
    Wahrscheinlich kannte man damals die richtigen Städtenamen noch nicht ;-)

    Trotzdem auch an alle anderen vielen Dank für die Mühe !!
    Ich bin leider Arbeitsbedingt für mehrere Wochen im Außendienst.

    Liebe Grüße,
    Corinna

  26. #26
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3.459

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo Corinna,

    nachstehend ein Kartenauszug. Shitomir unten rechts, Sadki direkt südlich der Bahnlinie Richtung nordwest.

    Name:  Sadki.jpg
Hits: 309
Größe:  158,7 KB


    Viele Grüße

    Peter

  27. #27
    Unregistriert
    Gast

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo Leute,

    bei der Suche nach Informationen zu meiner Familiengeschichte bin ich im Forum gelandet und bin begeistert über die vielen Infos zum Familiennamen Koschnitzke.

    Meine Großmutter hieß Helene Koschnitzke, geb. 29.10.1897 in Niederhütte bei Danzig. Der Ehemann Hermann Koschnitzke ist wenige Jahre vor Kriegsende gestorben. Nach Kriegsende wurde die Familie vertrieben und siedelte sich nach einigen Zwischenstationen im Ruhrgebiet und im Rheinland an.

    Ich bin an allen Informationen zur augenscheinlich sehr weitverzweigten Familie Koschnitzke interessiert und berichte natürlich auch gerne die mir bekannten Fakten zu dem obigen Zweig der Familie.

    Viele Grüße
    Fred

  28. #28
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3.459

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo Fred,

    standesamtlicher Geburtseintrag:

    Standesamt Jodlowno Nr. 74/1897

    Helene Marie Dietrich

    * 29.10.1897 Niederhütte

    Vater: Eigentümer Gustav Dietrich
    Mutter: Marie geb. Mottschall


    Viele Grüße

    Peter

  29. #29
    Forum-Teilnehmer Avatar von waldling
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    945

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo Corinna,

    zu #22: Derdau gibt es hier http://www.blackseagr.org/blksea-db/...search1=Search

    Möglicherweise gibt es einen Zusammenhang zu deinen Derdaus. Dort sind sie mit dem Ort Chatki (Schatzki) bzw. Sadki genannt. Wenn es einen Zusammenhang gibt, dann kannst du womöglich die Einbürgerungs-Akte in Berlin bestellen.

    Alles etwas spekulativ, 2. Schritt vor dem 1., aber kannst du ja irgendwo abspeichern.

    Herzliche Grüße
    Uwe
    PS: Ein Forschungsgebiet bei mir ist auch Wolhynien, auch im Kreis Shitomir.

  30. #30
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    02.02.2018
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    2

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo Peter,

    herzlichen Dank für deine schnelle Antwort.

    Im Moment versuche ich mich durch das Forum und die zahlreichen Tipps zur Ahnenforschung zu arbeiten und mich auf die spannende Reise in die Vergangenheit der eigenen Familie zu begeben.

    Auslöser für mein Interesse ist eine Polenreise im vergangenen Jahr, die mich auch nach Danzig und in den Geburtsort meiner Mutter, Ilse Koschnitzke, Tochter von Helene Koschnitzke, geb Dietrich nach Niederhütte (jetzt Huta Dolna) geführt hat. Es war sehr bewegend die Orte aufzusuchen, die ich nur aus alten Familienerzählungen kannte.

    Leider sind inzwischen alle Familienmitglieder aus dieser Zeit verstorben, so daß nur die Recherche in Archiven und meine verblassenden Kindheitserinnerungen als Informationsquellen bleiben. Ich bin gespannt wohin die Reise führt.

    Viele Grüße

    Fred

  31. #31
    Forum-Teilnehmer Avatar von Lavendelgirl
    Registriert seit
    11.01.2015
    Ort
    Weilerswist
    Beiträge
    1.275

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo Fred,

    der Postschaffner a.D. Hermann KOSCHNITZKE, ev., *03.09.1888 in Niederhütte,
    Eltern: Johann KOSCHNITKE, Albertine geb. GILLMANN, beide verstorben und zuletzt wohnhaft in Niederhütte
    verheiratet gewesen mit der Helene Marie geb. DIETRICH
    starb am 25.04.1943 im Diakonissen-Krankenhaus Danzig eines natürlichen Todes.
    Eheschließung war am 08.06.1920 in Stangenwalde, Standesamt Stangenwalde Nr.6 / 1920.

    Sterbeurkunde Standesamt Danzig Nr.1125 / 1943.

    Viele Grüße,
    Frank
    Am 15.01.1765 heiratet in Fürstenau der junge Gesell George MANHOLD,
    Sohn des seeligen Jacob MANHOLD, Wirthsgärtner in der Jungfer,
    die tugendsahme Jungfer Christine,
    Tochter des ehrsamen Michael SOMMER, Wirthsgärtner in Fürstenau.
    Wo (nicht in Fürstenau) und wann ist der George geboren?

  32. #32
    Forum-Teilnehmer Avatar von Lavendelgirl
    Registriert seit
    11.01.2015
    Ort
    Weilerswist
    Beiträge
    1.275

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo Fred,

    Der Hermann Adolf KOSCHNITZKE, Postschaffner, Wohnort in Berlin, sowie die Helene Marie DIETRICH, Besitzertochter,
    wohnhaft in Stangenwalde 6,
    heirateten am 08.06.1920 kirchlich in der ev. Kirche von Mariensee/Kreis Karthaus
    lfd. Nr.24 /1920.

    Viele Grüße,
    Frank
    Am 15.01.1765 heiratet in Fürstenau der junge Gesell George MANHOLD,
    Sohn des seeligen Jacob MANHOLD, Wirthsgärtner in der Jungfer,
    die tugendsahme Jungfer Christine,
    Tochter des ehrsamen Michael SOMMER, Wirthsgärtner in Fürstenau.
    Wo (nicht in Fürstenau) und wann ist der George geboren?

  33. #33
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3.459

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Einen schönen guten Morgen, Fred!

    Ja, das Forum bietet einen riesigen Schatz an Informationen zum heutigen und gewesenen Danziger Gebiet. Ein Riesenkompliment für dein Vorgehen. Deine Fragen kannst du gerne hier posten - eigentlich konnten die meisten Fragen hier beantwortet werden.

    Aus meinem Fundus an nicht online verfügbaren Unterlagen folgender Hinweis:

    Am 27.07.1946 kam Lotte Koschnitzke, * 16.06.1928, nach ihrer Flucht in Eutin an. Sie stammte aus Niederhütte und siedelte 1946 noch nach Nordrhein-Westfalen um.

    Übrigens: falls du Kopien von Dokumenten haben möchtest, die ich hier zitiere, musst du das sagen.


    Viele Grüße

    Peter

  34. #34
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3.459

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    ... der Ort Niederhütte ist ein Wohnplatz, der zur Landgemeinde Oberhütte gehört. Lt. Einwohnerbuch der Danziger Landkreise 1927-1928 waren folgende Koschnitzke dort als Haushaltsvorstände zu finden:

    Hermann, Landwirt
    Johann, Altsitzer
    Johann, Eigentümer
    Michael, Altsitzer
    Rudolf, Eigentümer


    Viele Grüße

    Peter

  35. #35
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Leichlingen (Rheinland)
    Beiträge
    309

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo Fred und alle anderen,

    eine meiner Tanten - Johanna Luise Erdmuthe Much - war in 1. Ehe mit dem Tischlergesellen Walter Fritz Koschnitzke, geboren am 31.12.1913, verheiratet. Er war im 2. Weltkrieg Soldat und hat wohl in Stalingrad gekämpft. Er gilt als verschollen.
    Die Trauung war am 06.11.1937, wahrscheinlich in der Kirche in Mariensee. Es gibt dazu einen Eintrag im ev. KB Rheinfeld. Die standesamtliche Trauung war demzufolge in Stangenwalde.
    Seine Eltern waren Friedrich Koschnitzke und Auguste Krönke, Maidahnen.
    Walter Koschnitzke und seine Frau Johanna hatten einen Sohn, der noch lebt.
    Weitere Informationen zu der Familie Koschnitzke in Maidahnen habe ich leider nicht.
    Vielleicht gibt es eine Verbindung? Oder andere Informationen zu der Familie, die ich bisher noch nicht gesucht bzw. gefunden habe.

    Viele Grüße
    Iris

  36. #36
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3.459

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo Iris,

    herzlichen Dank für deinen Beitrag! Ich achte mal auf alle 'Versionen' der Koschnitzke.

    Hier ein erster Beitrag:

    Am 15. Juli 1875 heirateten vor dem Standesamt in Stangenwalde Johann KOSCHNITZKE, Zimmergeselle in Niederhütte, 26, Jahre, und Auguste Mathilde GILLMANN, 22 Jahre. Die krichliche Trauung fand am selben Tag in der evangelischen Kirche von Mariensee statt.

    Johann wurde auch in Niederhütte geboren. Seine Eltern waren der Bauer Jacob und dessen Ehefrau Heinriette geb. BALKE.
    Auguste Mathilde war ebenfalls in Niederhütte gebürtig. Ihre Eltern waren der Bauer Friedrich und dessen zum Zeitpunkt der Eheschließung bereits verstorbenen Ehefrau Florentine geb. PATZKE.


    Viele Grüße

    Peter

  37. #37
    Forum-Teilnehmer Avatar von Lavendelgirl
    Registriert seit
    11.01.2015
    Ort
    Weilerswist
    Beiträge
    1.275

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo Iris, hallo Peter,

    es gibt eine Verbindung zwischen #31 und #35:

    Am 30.01. 1910 heiratet der Friedrich Wilhelm KOSCHNITZKE, Jungeselle, 27 1/2 Jahre alt Eigenthümersohn in Niederhütte
    Vater: Johann KOSCHNITZKE
    Mutter: Augustine geb. GILLMANN
    die
    Jungfrau Auguste Louise KRÖNKE, 25 1/2 Jahre alt
    Vater: Altsitzer Friedrich KRÖNKE
    Mutter: Marie geb. LIPPKE
    Heiratseintrag Kirchenbuch Hoppendorf Nr.3 / 1910.

    Viele Grüße,
    Frank
    Standesamtliche Trauung am 28.01.1910 Stangenwald Nr.2/1910.

    Viele Grüße,
    Frank
    Am 15.01.1765 heiratet in Fürstenau der junge Gesell George MANHOLD,
    Sohn des seeligen Jacob MANHOLD, Wirthsgärtner in der Jungfer,
    die tugendsahme Jungfer Christine,
    Tochter des ehrsamen Michael SOMMER, Wirthsgärtner in Fürstenau.
    Wo (nicht in Fürstenau) und wann ist der George geboren?

  38. #38
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Leichlingen (Rheinland)
    Beiträge
    309

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo zusammen,

    das ist ja super, was da bisher (auch über PN an mich) in kurzer Zeit an Infos "geliefert" wird - vielen Dank. So wie es aussieht, sind Friedrich Wilhelm und Hermann Adolf Koschnitzke Brüder, d.h. Fred und ich sind zwar nicht verwandt, aber wir haben den gemeinsamen noch lebenden Koschnitzke-Verwandten, den ich schon erwähnt habe.

    Außerdem kann ich auch noch etwas ergänzen:
    Friedrich Wilhelm Gillmann und Florentine Patzke haben am 10.01.1853 in ev. Mariensee geheiratet. Sie ist die Tochter von Daniel Patzke und Anna Maria Perlich, geboren am 26.07.1828 in Niedersommerkau. Die Familie des Daniel Patzke kann ich bis ca. 1700 zurück verfolgen.
    Die Eltern von Friedrich Wilhelm Gillmann waren Michael Ernst Gillmann und Eleonore Somrock, Krönken. Mehr weiß ich über sie aber nicht.

    Das ist doch alles sehr schön!

    Viele Grüße
    Iris

  39. #39
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    02.02.2018
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    2

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo Iris, hallo Peter, hallo Frank,

    vielen Dank für eure Infos. Ich bin total überwältigt, wieviele Informationen in so kurzer Zeit zusammengekommen sind.

    Hermann Adolf Koschnitzke und Helene Marie, geb. Dietrich hatten sieben Kinder, die sich alle im Ruhrgebiet bzw. Rheinland niedergelassen haben:

    Eva, Ilse Marie (meine Mutter), Arno, Herbert, Edeltraut, Günter (mein Patenonkel) und Sigrid. Über diese Kinder und ihre Nachfahren weiß ich einiges, da sie alle von meinen Kindesbeinen an zu meiner Familie gehört haben und dieser Kontakt auch intensiv gepflegt wurde und zu den Vettern und Cousinen immer noch besteht.

    Meine Eltern haben sich auf der Hochzeit von Ruth Patzke (auch aus Niederhütte) und Herbert Kroll kennengelernt. Herbert Kroll und meine Vater, Manfred Bittner, waren Kollegen auf der Zeche in Bönen, Kreis Unna.

    Viele Grüße

    Fred

  40. #40
    Forum-Teilnehmer Avatar von Lavendelgirl
    Registriert seit
    11.01.2015
    Ort
    Weilerswist
    Beiträge
    1.275

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo zusammen,

    der Jacob KOSCHNITZKI, 29 Jahre alt aus Niederhütte jüngster Sohn des zu Niederhütte verstorbenen Jacob KOSCHNITZKI heiratete am 22.01.1837 in Mariensee die
    Henriette BALKE, 20 Jahre alt, Tochter des zu Niedersommerkau verstorbenen Christian BALKE.

    Heiratseintrag Kirchenbuch Mariensee Nr.3/1837.

    Viele Grüße,
    Frank
    Am 15.01.1765 heiratet in Fürstenau der junge Gesell George MANHOLD,
    Sohn des seeligen Jacob MANHOLD, Wirthsgärtner in der Jungfer,
    die tugendsahme Jungfer Christine,
    Tochter des ehrsamen Michael SOMMER, Wirthsgärtner in Fürstenau.
    Wo (nicht in Fürstenau) und wann ist der George geboren?

  41. #41
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Leichlingen (Rheinland)
    Beiträge
    309

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo Frank,

    danke für deine Funde, da habe ich etwas zum Eintragen.

    Viele Grüße
    Iris

  42. #42
    Forum-Teilnehmer Avatar von Lavendelgirl
    Registriert seit
    11.01.2015
    Ort
    Weilerswist
    Beiträge
    1.275

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo Iris,

    es freut mich, habe ich gerne gemacht.
    Dann hört es aber auch auf im Kirchenbuch Mariensee.
    Die früheren KOSCHNITZKIS müssen in irgendwelchen anderen Kirchenbüchern zu finden sein.

    Liebe Grüße,
    Frank
    Am 15.01.1765 heiratet in Fürstenau der junge Gesell George MANHOLD,
    Sohn des seeligen Jacob MANHOLD, Wirthsgärtner in der Jungfer,
    die tugendsahme Jungfer Christine,
    Tochter des ehrsamen Michael SOMMER, Wirthsgärtner in Fürstenau.
    Wo (nicht in Fürstenau) und wann ist der George geboren?

  43. #43
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    13.04.2015
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    15

    Standard AW: Ahnenforschung Koschnitzke

    Hallo,

    auch ich habe Koschnitzke/i zu bieten allerdings in Trockenhütte. Dafür kann ich aber was zum ev. Ksp. Mariensee sagen. Das wurde 1831/2 durch Zusammenlegung einiger Dörfer aus anderen Ksp. gegründet. Schöne Informationen findet man hier:

    http://pom-wpru.kerntopf.com/evkirche/mariensee.htm

    Herzlichst

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •