Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Tagebuch "Flucht aus Steegen"

  1. #1
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    50

    Standard Tagebuch "Flucht aus Steegen"

    Guten Morgen,

    aus dem Nachlass einer Verwandten ist mir eine Tagebuch zugänglich geworden, das detailliert
    mit Beginn 07.03.1945 die Flucht der Familie aus Steegen über Dänemark nach Norddeutschland
    beschreibt. Der letzte Eintrag ist am 24.04.1946 dokumentiert.

    Zunächst hier nur die erste Seite.
    Bezüglich des Datenschutzes bin ich mir nicht ganz sicher, was dahingehend zu berücksichtigen ist.
    Kann aus dem Kreise der Forums-Mitglieder jemand hierzu etwas sagen.

    Schönen Gruß
    Manfred



    http://metavira.square7.ch/steegen.jpg

    http://metavira.square7.ch/steegen.jpg

  2. #2
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    25.04.2015
    Ort
    Hurup Thy, Dänemark
    Beiträge
    67

    Standard AW: Tagebuch "Flucht aus Steegen"

    Guten Morgen Manfred,

    ich kann dir helfen die Lagerkarten und andere Informationen über das Aufenthalt deiner Familie in Dänemark zu bekommen.

    Ich brauche aber mehrere Detalien. Sende mir einen PN mit deine Adresse und E-Mail Adresse zu mir.

    Gruß auf sonnenreiche Dänemark

    Olaf Berg Nielsen

  3. #3
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    50

    Themenstarter

    Standard AW: Tagebuch "Flucht aus Steegen"

    Lieber Olaf,

    vielen Dank. Ich habe von Dir bereits voll umfänglich Informationen über meine Familie erhalten. Ich bin der, der letztes Jahr für Dich einige Fotos von Gräbern auf dem Kopenhagener Friedhof gemacht hat.

    Nochmals danke für deine Hilfe.
    Viele Grüße
    Manfred

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von christian65201
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    724

    Standard AW: Tagebuch "Flucht aus Steegen"

    Hallo Manfred,
    das einfachste ist wohl, du scans das Tagebuch ein und schwärzt mit einem Bildbearbeitungsprogram die Namen. Dann steht dem veröffentlichen nichts mehr im Wege.

    Grüße
    Christian
    "Nur wer weiß, woher er kommt, wird den Weg in die Zukunft finden,
    und nur wer das Alte achtet, wird sinvoll Neues gestalten können" (Autor unbekannt)
    Dauersuche:KOHNKE; BEHRENDT; LENSER; LIEDTKE; ZIELKE; PIOCH; KLINGER; AUT(H)ENRIEB; ROSENTHAL

  5. #5
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Leichlingen (Rheinland)
    Beiträge
    346

    Standard AW: Tagebuch "Flucht aus Steegen"

    Hallo Manfred,

    zu deiner Frage kann ich nichts sagen. Aber: Da hast du ein wertvolles zeitgenössisches Dokument in Händen, das die Ereignisse aus der persönlichen Perspektive darstellt. Und da es ein Tagebuch ist, spiegelt es die Erlebnisse und Empfindungen wieder, wie sie zum Zeitpunkt der Eintragung waren. Das ist etwas anderes als Berichte oder Niederschriften, die das Geschehen im Rückblick wiedergeben.

    Viele Grüße
    Iris

  6. #6
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    1.341

    Standard AW: Tagebuch "Flucht aus Steegen"

    Hallo Manfred,
    ein Jahr mit persönlichen Empfindungen dokumentiert, ein Schatz.

    Gruß Joachim
    Grüße vom Fischersjung

  7. #7
    Forum-Teilnehmer Avatar von MeinEichwalde
    Registriert seit
    06.10.2008
    Ort
    BerlinTempelhof
    Beiträge
    349

    Standard AW: Tagebuch "Flucht aus Steegen"

    Liebe Danziger,
    kann man das Tagebuch nicht bei facebook für einen beschränkten Kreis veröffentlichen. Das habe ich mit den Lebenserinnerungen meines Vorfahren aus der Altmark gemacht. Zeit von 1820 bis 1880. Wenn man die Namen zum Beispiel der Soldaten nicht mitveröffentlicht, ist ja der Erkenntniswert halb weg. Was meint Ihr ?
    Schöne Sonntagsgrüße
    Einer Tagebuchpublizistin ( Eichwalde 1945 Susanna Schroedter)
    Delia

  8. #8
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    50

    Themenstarter

    Standard AW: Tagebuch "Flucht aus Steegen"; Der letzte Tag

    Liebes Forum,

    leider bin ich erst jetzt wieder dazu gekommen, mich weiter mit der Veröffentlichung des Tagebuches zu beschäftigen.
    Es scheint doch arbeitsintensiver zu sein als ich dachte. Mal sehen wann ich dazu kommen. Bis dahin-

    Der letzte Tag in Steegen

    http://metavira.square7.ch/27.04.45.jpg
    http://metavira.square7.ch/28.04.45.jpg

  9. #9
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    1.341

    Standard AW: Tagebuch "Flucht aus Steegen"; Der letzte Tag

    Hallo Manfred,
    danke für die nächsten zwei Seiten des Buches.
    Das Zeitdokument versetzt einen in die damalige Stimmungssituation der Menschen.

    Ich kenne so etwas aus Erzählungen nicht.
    Einige mir bekannte Familien haben schon nach dem 1.WK ihren Wohnsitz im Gebiet der freien Stadt Danzig verlassen.
    Sie nahmen für sich und Familie nach Artikikel 106 des Vertrages von Versaille die deutsche Reichsangehörigkeit in Anspruch.
    Es wurde ein sogenannter Options-Ausweis ausgestellt.

    Ich hoffe du findest für das Tagebuch weitere Zeit.

    Einen schönen Sonntag
    Joachim
    Grüße vom Fischersjung

  10. #10
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16

    Standard AW: Tagebuch "Flucht aus Steegen"

    Datenschutz bezieht sich auf den Schutz personenbezogener Daten.
    Wenn also die Person tot ist, gibt es keinen Datenschutz, da greift dann
    "Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener".
    Im Falle des Tagebuchs kann man sogar davon ausgehen, daß das
    öffentliche Interesse höher als der Schutz eventueller personenbezogener Daten ist.
    Und generell gilt es die Interessen abzuwägen.
    Ein absolutes Recht auf seine eigenen Daten gibt es nicht.
    Man kann ins Kloster gehen und als Bruder "Hein Blöd" behandelt werden, aber die Daten bleiben beim Einwohnermeldeamt.

  11. #11
    Forum-Teilnehmer Avatar von MeinEichwalde
    Registriert seit
    06.10.2008
    Ort
    BerlinTempelhof
    Beiträge
    349

    Standard AW: Tagebuch "Flucht aus Steegen"

    hab gerade die Seiten angeschaut, was ich nicht verstehen, warum schreibt es keine ab, ich verstehe das nicht, so ist es doch recht unpraktisch.. lg Delia

  12. #12
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.643

    Standard AW: Tagebuch "Flucht aus Steegen"

    Dann mach doch mal den Anfang mit dem Abschreiben, Delia.

    Regt mit Grüßen an
    Ulrich

  13. #13
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    02.06.2018
    Beiträge
    12

    Standard AW: Tagebuch "Flucht aus Steegen"

    Wenn sich ein paar von uns finden dürfte eine Digitalisierung doch nicht so lang dauern. Um wieviele Seiten handelt es sich denn. Von der Schrift ist ja alles relativ gut zu lesen. Und in Sachen Datenschutz würde ich jetzt keine großen Bedenken haben.

    Viele Grüße
    Der Kai

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •