Ergebnis 1 bis 31 von 31

Thema: Danziger Hochflieger

  1. #1
    Forum-Teilnehmer Avatar von mkleiss
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    24568 Kaltenkirchen S.-H.
    Beiträge
    288

    Standard Danziger Hochflieger

    Hallo zusammen,

    bei meinen Google-Recherchen bin ich zufällig über den "Danziger Hochflieger", eine Taubenrasse "gefallen"... Demnach wurde diese Rasse schon um 1810 in Danzig gezüchtet.

    Weiss jemand näheres? Mich interssiert weniger der ornitologische Aspekt, sondern vielmehr, ob es damals z.B. Vereine wie heute gab. Gab es schon "Wettbewerbe"? - Oder waren Tauben eher eine Bereicherung des Speisezettels? (Die Tauben- und Tierfreunde mögen mir bitte den Ausdruck verzeihen!)

    War Taubenhaltung in der Bevölkerung verbreitet oder eher eine Randerscheinung?

    Schönen Abend wünscht

    Michael

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von Rolf80
    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    43

    Standard Danziger Hochflieger Rolf80

    Ja,mein Vater und meine Onkels,in Neufahrwasser und Danzig-Goldschmiedegasse,waren grosse Danziger Hochflieger Zuechter.Unser Onkel Ulrich Habermann,er wohnte in der Albrechtstrasse,war sogar Taubenzuechter-Richter,bei Taubenausstellungen,im Rheinland.
    Mein Vater hatte nach dem Kriege in Emden,sein Taubenschlag,oben im Dachgeschoss.Ich musste immer frischen Sand,vom Bau besorgen.
    Nie haben wir Danziger Hochflieger gegessen,nur Brieftauben,unser Bruder Werner Habermann,ist dagegen ein grosser Brieftauben Zuechter,hier in Amerika und Europa ( Deutschland ) und ist darin fuer Jahre sehr Erfolgreich.So man koennte den Werner Habermann - Taubenzuechter am Internet finden?
    Im Fruehjahr fliegt er meistens nach Deutschland zu den Taubenausstellungen in Duesseldorf oder sonst wo.

    Ja,als Kind in Danzig sassen wir auf den Daechern und fingen andere Tauben ein,von den Nachbarn. Herzlichst Rolf 80

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von mkleiss
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    24568 Kaltenkirchen S.-H.
    Beiträge
    288

    Themenstarter

    Standard

    Hallo Rolf,

    danke für Deine Antwort.


    Gruss

    Michael

  4. #4
    Anonymus

    Standard "Danziger Hochflieger"

    Zitat Zitat von mkleiss Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen, bei meinen Google-Recherchen bin ich zufällig über den "Danziger Hochflieger", eine Taubenrasse "gefallen"... Demnach wurde diese Rasse schon um 1810 in Danzig gezüchtet. Weiss jemand näheres?
    Schönen Abend wünscht
    Michael
    Hallo Michael, einen Beitrag ueber die "Danziger Hochflieger" finden wir im "Danziger Hauskalender 1960" mit der Ueberschrift: "Der indische Urhahn - Stundenlang in 1000 Meter Hoehe".

    Viele Gruesse
    Ohrscher Siegfried

  5. #5
    Forum-Teilnehmer Avatar von mkleiss
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    24568 Kaltenkirchen S.-H.
    Beiträge
    288

    Themenstarter

    Standard

    Hallo Siegfried,

    danke, dass Du Dir solche Mühe gemacht hast.

    Werde ich mir erstmal notieren, da mir der DH nicht vorliegt


    Gruß

    Michael

  6. #6
    Forum-Teilnehmer Avatar von Hans-Joerg +, Ehrenmitglied
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    4,800

    Standard

    Hallo Michael
    Habe alle Danziger Hauskalender von 1949-2008
    Bei Bedarf könnte ich dir eine Kopie von den 2 seiten schicken.

    Viele Grüße
    Hans-Jörg

  7. #7
    Anonymus

    Standard Danziger Hochflieger

    Zitat Zitat von Ohrscher 33-46 Beitrag anzeigen
    Hallo Michael, einen Beitrag ueber die "Danziger Hochflieger" finden wir im "Danziger Hauskalender 1960" mit der Ueberschrift: "Der indische Urhahn - Stundenlang in 1000 Meter Hoehe".

    Viele Gruesse
    Ohrscher Siegfried
    Folgend nun der genannte Beitrag mit einem Foto der Dzg. Hochflieger.

    Viele Gruesse
    Ohrscher Siegfried

  8. #8
    Forum-Teilnehmer Avatar von mkleiss
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    24568 Kaltenkirchen S.-H.
    Beiträge
    288

    Themenstarter

    Standard

    Hallo,

    dank Dir :heart:lich für Dein Angebot Hans-Jörg. Ich hätts auch fast angenommen, wenn nicht der gute Siegfried schneller gewesen
    wäre...

    Dank an Euch beide, soviel Bereitschaft freut mich sehr.

    Frage an Siegfried: 4:55h .... Schon wieder wach oder hast Du "durch gemacht"?

    Gruss

    Michael

  9. #9
    Anonymus

    Standard "Morgenstund' hat Gold....."!

    Zitat Zitat von mkleiss Beitrag anzeigen
    ...............
    Frage an Siegfried: 4:55h .... Schon wieder wach oder hast Du "durch gemacht"?
    Gruss Michael
    Bin von Geburt an ein "Fruehaufsteher"! Besonders jedoch, wenn DANZIG im Gespraech ist!!!

    Viele Gruesse
    Ohrscher Siegfried

  10. #10
    Anonymus

    Standard

    Zitat Zitat von mkleiss Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen, bei meinen Google-Recherchen bin ich zufällig über den "Danziger Hochflieger", eine Taubenrasse "gefallen"... Demnach wurde diese Rasse schon um 1810 in Danzig gezüchtet.
    Weiss jemand näheres?
    .............
    Michael
    Hallo Michael, eventuell erhaelst du hier weitere Informationen ueber die "Danziger Hochflieger":

    Danziger Hochflieger, Sonderverein der Züchter der Danziger Hochfliegertaube von 1909
    Vors.: Manfred Röstel, Hohenliet 3, 24819 Todenbüttel, Tel.: 04874-1757

    Viele Gruesse
    Ohrscher Siegfried

  11. #11
    Forum-Teilnehmer Avatar von mkleiss
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    24568 Kaltenkirchen S.-H.
    Beiträge
    288

    Themenstarter

    Standard

    Hallo Siegfried,

    danke nochmals

    Gruss
    Michael

  12. #12
    Forum-Teilnehmer Avatar von Rolf80
    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    43

    Standard Gruesse Rolf 80

    Ja,mein Bruder behauptet,dass die meisten Danziger Hochflieger ,im Kriege umgekommen sind. Erst wurde ja die ganze Stadt in brannt gesteckt und dann haben die Russen die Tauben abgeschossen Herzlichst Rolf

  13. #13
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9,494

    Standard

    Zitat Zitat von Rolf80 Beitrag anzeigen
    ... die meisten Danziger Hochflieger ,im Kriege umgekommen... dann haben die Russen die Tauben abgeschossen
    Sind die nicht zu hoch geflogen? Wurden sie mit der Flak vom Himmel geholt?

    Spaß beiseite: die meisten Hochflieger sind sicherlich umgekommen. Aber es war eine Taubenrasse, die auch außerhalb Danzigs gezüchtet wurde.

    Als Anlage habe ich den Scan einer chinesischen Tuschezeichnung eines Danziger Hochfliegers beigefügt.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  14. #14
    Forum-Teilnehmer Avatar von Hans-Joerg +, Ehrenmitglied
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    4,800

    Standard

    Zitat Zitat von Wolfgang Beitrag anzeigen

    Als Anlage habe ich den Scan einer chinesischen Tuschezeichnung eines Danziger Hochfliegers beigefügt.
    Ohaa Hochachtung Wolfgang.....Kennst Du Dich auch mit den chinesichen
    Schriftzeichen aus.....Toll (naja kleiner Scherz)
    Schönes Wochenende
    Viele Grüße
    Hans-Jörg

  15. #15
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9,494

    Standard

    Zitat Zitat von Hans-Joerg Beitrag anzeigen
    Ohaa Hochachtung Wolfgang.....Kennst Du Dich auch mit den chinesichen Schriftzeichen aus.
    Nein, chinesisch kann ich noch weniger als polnisch

    Aber wie Du siehst ist der Danziger Hochflieger auch bei den Chinesen bekannt (es ist übrigens eine Nachkriegszeichnung)
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  16. #16
    Anonymus

    Standard Dank fuer ein Bild!

    Zitat Zitat von Wolfgang Beitrag anzeigen
    ............
    Als Anlage habe ich den Scan einer chinesischen Tuschezeichnung eines Danziger Hochfliegers beigefügt.
    Danke fuer das Bild eines stolzen Danziger's!

    Viele Gruesse
    Ohrscher Siegfried

  17. #17
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9,494

    Standard

    Zitat Zitat von Ohrscher 33-46 Beitrag anzeigen
    Danke fuer das Bild eines stolzen Danziger's!
    Ich möchte noch ein paar Worte zu dem Künstler sagen, der dieses Bild (das ich im Original besitze) schuf. Es ist Heinz Thien, wenige Wochen nach Kriegsende geboren und vor eineinhalb Jahren gestorben. Er war Journalist, Autor und vor allem ein begnadeter Maler und Karikaturist. Er wurde mit dem chinesischen Nationalpreis für Malerei und Kalligraphie ausgezeichnet. Hier in Deutschland wurde er Preisträger für seine "Karikaturen gegen Rechts". Heinz Thien gehörte dem Kreis "Künstler gegen den Krieg" an.

    Heinz Thien hatte meines Wissens nach keine besondere Beziehung zu Danzig, aber das Bild des Danziger Hochfliegers entstand in China. Ein Beweis dafür, dass diese geflügelten Botschafter Danzigs auch im fernen Osten vorkommen.

    Näheres über Heinz Thien auf der Internetseite http://www.heinz-thien.de/ (Achtung: lange Ladezeit am Anfang)
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  18. #18
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Paris
    Beiträge
    488

    Standard

    Zitat Zitat von Rolf80 Beitrag anzeigen
    Ja,mein Vater und meine Onkels,in Neufahrwasser und Danzig-Goldschmiedegasse,waren grosse Danziger Hochflieger Zuechter.

    Ja,als Kind in Danzig sassen wir auf den Daechern und fingen andere Tauben ein,von den Nachbarn. Herzlichst Rolf 80
    Und was lese ich gerade im Heimatbuch von Marienburg : Es gab in M'burg zwei Brieftaubenzuchtvereine und den "Taubenzuchtverein Marienburg, deren Mitglieder sich mit der Zucht und Pflege von sogenannten Schönheitstauben beschäftigten etc. etc. Als Preisrichter verpflichtete der Taubenzuchtverein gerne den Danziger Hochflieger Züchter HABERMANN, da er auch recht viel von anderen Rassen verstand -

    Netter Gruß von Sigi

  19. #19
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    21.08.2008
    Beiträge
    2

    Standard Sonderverein der Danziger Hochflieger

    Liebe Forumsmitglieder.
    Der Sonderverein der Danziger Hochflieger begeht 2009 sein 100-jähriges Jubiläum. Hierzu wird zur Zeit an einer Festschrift gearbeitet die die Historie unserer Tauben im Ablauf der letzten 100 wechselvollen Jahre darstellen soll.
    Vieles ist im Laufe der Jahre an Fotos und Schriften verloren gegangen.
    Vielleicht ist unter Ihnen ja jemand der noch alte Unterlagen oder Fotos mit Danzigern besitzt.
    Vielleicht könnten Sie uns diese ja leihweise zur Verfügung stellen.
    Wenn ja, schicken Sie mir doch bitte eine Mail an:
    info@danziger-hochflieger.de
    Wenn Sie interessiert sind, wie der heutige Danziger aussieht können Sie auf der Seite www.danziger-hochflieger.de nachschauen.

  20. #20
    Forumbetreiber Avatar von Wolfgang
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Prinzlaff/Przemysław
    Beiträge
    9,494

    Standard Ein Stückchen Heimat – die Danziger Hochflieger

    Hier ein Artikel, den vor 60 Jahren der Onkel unseres Rolf Habermann in Unser Danzig schrieb:


    Aus "Unser Danzig", Heft Nr. 08 vom September 1949

    Ein Stückchen Heimat – die Danziger Hochflieger
    von Ulrich Habermann

    Ein heller, strahlender Sommertag beginnt. Die Sonne meint es bereits am Morgen gut. Ich habe heute meinen freien Tag und es zieht mich hinaus an die Ostsee. Die kurze Bahnfahrt nach Travemünde ist bald vorüber. Da liegt sie schon vor meinen Augen - unsere Ostsee!

    Bin ich in Zoppot oder Glettkau? Bin ich in der alten, lieben Heimat? Nein, ich bin in der Fremde. Und doch ist es mir, als wäre ich in der Heimat. Ich gehe am Kurhaus entlang. Was sehe ich in einem überfüllten Schaufenster? Ich traue meinen Augen kaum - eine Flasche "Danziger Goldwasser". Die Flasche hat nicht ganz die alte Originalform, doch man kann das wenige Gold am Boden sehen. Also noch ein Stück Heimat in der Fremde! Als ich mein erstes Bad, in diesem Jahre, genommen hatte, fällt mir beim Faulenzen am Strande ein, ich könnte wohl einmal etwas über unsere Heimattaube, den "Danziger Hochflieger" schreiben. Es wird viele Landsleute nah und fern interessieren, ob es den auch noch gibt. Ja, auch der Danziger Hochflieger ist nicht ausgestorben. Haben wir auch nicht so viele wie in der Heimat, so ist es doch ein Anfang und sie ersetzen uns ein Stück Heimat.

    Aus alten Überlieferungen geht hervor, dass dem Danziger Hochflieger ähnliche Tauben nach der Belagerung Danzigs im Jahre 1807 von Franzosen eingeführt wurden. Glaubwürdiger erscheint es jedoch, dass sie von Holzflößern aus Galizien und Südpolen nach Danzig mitgebracht wurden. Es waren gute Flieger, aber in der Form ziemlich klobig und unschön.

    Der Seefahrer Prittel brachte einige gelbbunte Tauben aus Kalkutta mit. Diese erwarb der Tabakkaufmann Schäpe, Altstädtischer Graben. Mit den erstgenannten gepaart, ergaben sie den Grundstock der hochwertigen Zucht. Danziger Züchterfleiß hat in 150 Jahren eine der schönsten Taubenrassen, in 17 Farbenschlägen, herangezüchtet, die nach unserer geliebten Heimatstadt der "Danziger Hochflieger" genannt wird.

    Zu den bekanntesten Züchtern, die zum Teil schon tot sind, gehörten: Möbelfabrikant Gustav Olschewski und Karl Studti, Oliva, die sich große Verdienste um die Veredelung und Verfeinerung des Danziger Hochfliegers erworben haben und schon vor fünf bis sechs Jahrzehnten mit großer Liebe und Hingabe die Förderung dieser edlen Taubenrasse betrieben und auch für die Verbreitung im Auslande gesorgt haben. Ferner: Otto Sommer, Postgasse, Pfarrer Franz Lippky, Promenade, Kaufmann Georg Rosanski, Langgarten, Franz Habermann und viele andere, deren Namen alle hier zu nennen zu weit führen würde.

    Die meisten bedeckt der grüne Rasen in der Heimat, viele sind durch die Kriegsereignisse gestorben, von vielen wissen wir nicht, ob sie leben und wo sie sind. Danzig liegt in Schutt und Asche, und die edlen Zuchten wurden ein Raub der Flammen. Ich höre manchmal im Traume das Klatschen der Tauben um die Trümmer von St. Marien. Wir wenigen überlebenden Züchter, die wir, von Haus und Hof vertrieben, in der Fremde Wurzel fassen müssen, sehen es als unsere Pflicht an, aus den wenigen Tauben, die uns verblieben sind, die Zucht wieder neu aufzubauen. Gerne erinnern wir uns an die schönen Ausstellungen im St. Josephshaus und in der Sporthalle. Schon zur Jahrhundertwende war der Danziger Hochflieger auch auf den großen Ausstellungen im Reich zahlreich und in feinster Qualität vertreten, zum Beispiel in Berlin, Leipzig, Essen, Kiel, Hannover und Magdeburg. Dieses verdanken wir dem Umstand, dass alteinsässige Danziger Bürger, die seinerzeit von der Kaiserlichen Werft Danzig nach Kiel, Wilhelmshaven und anderen Städten versetzt wurden, natürlich auch die ihnen liebgewordenen Danziger Hochflieger mit in ihre neue Heimat nahmen. Durch Ankauf kamen ebenfalls viele Tiere nach dem Westen. Manchem Züchter gelang es auch, einige Tiere mit auf die Flucht zu nehmen. Bombenkrieg und Futternot vermochten diese Taube nicht auszurotten, denn sie hängt sich an einen Züchter, dass er niemals mehr von ihr loskommt. So ist der glücklich zu preisen, der bei der Schwere dieser Zeit sich an einer Liebhaberei erfreuen kann, die ihn über die Nöte des alltäglichen Lebens hinaushebt und Herz und Gemüt immer wieder mit frischem Mut erfüllt. Habe ich auch nur ein kleines Zimmer unterm Dach juchhee, so bin ich meinen Wirtsleuten doch von Herzen dankbar, dass sie mir eine Ecke überließen, wo ich wieder meine Lieblinge züchten kann.
    -----
    Das ist die höchste aller Gaben: Geborgen sein und eine Heimat haben (Carl Lange)

  21. #21
    Forum-Teilnehmer Avatar von Rolf80
    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    43

    Standard Fuer Wolfgang und Danziger

    Lieber Wolfgang,vielen Dank fuer Deine Berichte ,ja unser Onkel wohnte damals in der Goldschmiedegasse 32,ja,das waren noch Zeiten,Danke und herzliche Gruesse Rolf und Grange

  22. #22
    Benutzer
    Registriert seit
    01.06.2009
    Ort
    Annaberg-Buchholz
    Beiträge
    1

    Standard Danziger Hochflieger

    Die Familie meiner Frau stammt ursprünglich aus Danzig. Es war die gute Tradition, Danziger Hochflieger zu halten. Nachdem der Cousin meiner Schwiegermutter verstorben ist, beschäftigt sich niemand mehr mit diesen Tauben (mittlerweile sind fast alle alten Danziger aus der Familie verstorben).
    Ich möchte jedoch die Tradition fortführen und suche alle verfügbaren Informationen zum Thema "Danziger Hochflieger". Wer kennt Halter und Züchter zwecks Gedanken- und Erfahrungsaustausch.

    Gruß Bernd

  23. #23
    Forum-Teilnehmer Avatar von Belcanto
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    1,893

    Standard

    Hallo Bernd
    Gib in die Suchmaschine Danziger Hochflieger und du wirst staunen.
    Viele Grüße
    Belcanto

  24. #24
    Forum-Teilnehmer Avatar von Hans-Joerg +, Ehrenmitglied
    Registriert seit
    10.02.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    4,800

    Standard

    Zitat Zitat von Bernd Beitrag anzeigen
    Die Familie meiner Frau stammt ursprünglich aus Danzig. Es war die gute Tradition, Danziger Hochflieger zu halten. Nachdem der Cousin meiner Schwiegermutter verstorben ist, beschäftigt sich niemand mehr mit diesen Tauben (mittlerweile sind fast alle alten Danziger aus der Familie verstorben).
    Ich möchte jedoch die Tradition fortführen und suche alle verfügbaren Informationen zum Thema "Danziger Hochflieger". Wer kennt Halter und Züchter zwecks Gedanken- und Erfahrungsaustausch.

    Gruß Bernd
    http://forum.danzig.de/showthread.php?t=3751&highlight=Danziger+Hochflieg er
    http://forum.danzig.de/showthread.php?t=1560&highlight=Danziger+Hochflieg er

    Hallo Bernd
    Herzlich Willkommen im Forum
    Hier 2 Links......über dies Thema wurde hier schon geschrieben....

    Viele Grüße
    Hans-Jörg

  25. #25
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    21.08.2008
    Beiträge
    2

    Standard Danziger Hochflieger

    Sehr geehrte Forumsgäste,

    ich bin leidenschaftlicher Züchter des Danziger Hochfliegers. Wir haben gerade eine Jubiläumsfestschrift für das 100jährige Bestehen des Sondervereins der Danziger geschrieben. Dabei ist jedoch der geschichtliche Part sehr kurz gekommen, da uns viele Informationen nur bruchstückhaft vorliegen.
    Nun möchte ich die Geschichte des Danziger Hochfliegers im Internet auf unserer Homepage www.danziger-hochflieger.de weiter vervollständigen.
    Daher bitte ich alle Forumsteilnehmer, wenn möglich, mir Material aus der Zeit der Anfänge des Sondervereins (um 1900) zur Verfügung zu stellen.
    Vielen Dank im Voraus

  26. #26
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3,129

    Standard AW: Danziger Hochflieger

    Hallo,

    ich führe den neuen Thread hier weiter:

    Wie unten nachzulesen ist, gehörten zu den Züchtern u.a. auch:

    - Pfarrer Franz Lippky, (den wir an anderer Stelle schon öfters erwähnt haben) &
    - Franz Habermann (ein Onkel von Rolf Habermann)
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

  27. #27
    Forum-Teilnehmer Avatar von Langfuhr43
    Registriert seit
    05.01.2012
    Ort
    Soester Börde
    Beiträge
    491

    Standard AW: Danziger Hochflieger

    Danke Rudolf, habe nun alles gelesen. Gute Nacht Gisela
    Ein Schiff ist im Hafen sicher. Aber für den Hafen ist es nicht geschaffen.

  28. #28
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5,949

    Standard AW: Danziger Hochflieger

    Hallo Rudolf,

    bitte sage mir, wo ich "unten" Pfarrer Franz Lippky als Taubenzüchter finde. - Vielen Dank im Voraus für Deine Hilfe.

    Beste Grüße
    Ulrich

  29. #29
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3,129

    Standard AW: Danziger Hochflieger

    Hallo Ulrich,

    in #20

    Beste Grüsse nach Berlin
    Rudolf

  30. #30
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5,949

    Standard AW: Danziger Hochflieger

    Guten Abend Wolfgang,

    ich komme, angeregt durch diesen Thread, auf Dein in #13 gezeigtes Bild zurück, die in Deinem Besitz befindliche Tuschezeichnung eines Danziger Hochfliegers nach Chinaart von Heinz Thien (siehe zu ihm auch http://duckiversum.de/galerie0026/).

    Zu diesem Bild kam damals die Frage nach der Bedeutung der darauf zu sehenden chinesischen Schriftzeichen in den beiden rot gefärbten Quadraten auf. Sie blieb ungeklärt. Das hat mich nun veranlasst, meinen Stiefsohn danach zu befragen, der Sinologe ist. Hier seine Antwort: "Das ist schwer. Es handelt sich bei beiden roten Siegelabdrücken sicherlich um Personennamen. Die Siegelschrift ist meistens, so wie hier, archaisierend und deshalb nicht einfach vom Blatt zu lesen. Aber selbst wenn, dann würde einem das Ergebnis kaum etwas sagen, wenn man den Personennamen nicht kennt. Ich kann im Fall des oberen Siegels einzelne Bestandteile ausmachen, bin mir aber bei der Identifikation der drei Einzelnzeichen nicht sicher. Es könnte 'Irgendetwas Ying-ni' sein. Aber das, was ich da vermeine zu sehen, ergibt keinen besonderen Sinn, eben weil es wohl ein Name ist. Am wahrscheinlichsten ist doch, dass es sich um die Siegelstempel des Malers oder eines Sammlers handelt. Es birgt mit ziemlicher Sicherheit keine Informationen zu den Tauben an sich." - Vielleicht hilft Dir diese Auskunft.

    Viele Grüße schickt Dir aus Berlin, wo wir inzwischen ca. 15 cm Schnee haben und nachts Temperaturen bis zu - 17 °C ansteuern,
    Ulrich

  31. #31
    Forum-Teilnehmer Avatar von Bartels
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Frankenthal, Partnerstadt von Sopot
    Beiträge
    3,129

    Standard AW: Danziger Hochflieger

    Einen schönen guten Abend,

    da bei Katze und Maus der grosse Stempel bei der Signatur steht und der kleine am Rand schliesse ich (wie Morgenstern), dass Heinz Thien beide Stempel verwendet hat.

    Möglichweise steht das letzte Zeichen für Thi - En oder ähnlich und mit ersteren hat sich der Künstler einen chinesischen Vornamen gegeben - oder geben lassen. Umgekehrt geben sich chinesische Studenten die Deutsch oder Englisch lernen auch einen entsprechenden fremdländischen Vornamen.

    Ich hätte mir in Tokio auch beinahe einen derartigen Stempel - beim Strassenhändler gekauft - auch die japanischen Namen werden mit chines. Zeichen geschrieben. Habe dann aber ohne fachkundige Beratung davon abgesehen.

    NB: Und der Falke (by Heinz Thien hat den Hochflieger gejagt ...
    Beste Grüsse
    Rudolf H. Böttcher

    Max Böttcher, Ing. bei Schichau (aus Beesenlaublingen & Mukrena);
    Franz Bartels & Co., Danzig Breitgasse 64 (aus Wolgast);
    Familie Zoll, Bohnsack;
    Behrendt, Detlaff / Detloff, Katt, Lissau, Schönhoff & Wölke aus dem Werder.
    Verwandt mit den Familien: Elsner, Adrian, Falk.

    http://bartels-zoll.blogspot.de/2012/07/ahnentafeln-zoll.html

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •