Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Lateinische Ordnungszahlen bzw. Datumsangaben

  1. #1
    Forum-Teilnehmer Avatar von legnarot
    Registriert seit
    14.10.2016
    Ort
    Die Friedensstadt "Osnabrück"
    Beiträge
    105

    Standard Lateinische Ordnungszahlen bzw. Datumsangaben

    Immer wieder stoße ich in katholischen Kirchenbüchern (besonders aus der Parochie
    Mechau) auf folgende (Ordnungszahlen) Geburtsdatumsangaben wie folgt:


    • peperit filiam vigrzima quarta Januarii
    • sie hat eine Tochter am …………im Januar geboren
    • peperit filium duodezima Januarii
    • sie hat einen Sohn am …………..im Januar
    • peperit filiam drizima octava Januarii
    • sie hat eine Tochter am …………im Januar geboren
    • peperit filium trigzima Januarii
    • sie hat einen Sohn am …………..im Januar


    Vielleicht kann mir ja Jemand auf die Sprünge helfen?

    Liebe Grüße aus Osnabrück Peter

  2. #2
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    09.03.2018
    Beiträge
    89

    Standard AW: Lateinische Ordnungszahlen bzw. Datumsangaben

    Hallo Peter,

    die Zahlwörter sind etwas seltsam. Vielleicht hilft diese Wikiseite zur Klärung.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Lateinische_Zahlwörter

    Viele Grüße

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von legnarot
    Registriert seit
    14.10.2016
    Ort
    Die Friedensstadt "Osnabrück"
    Beiträge
    105

    Themenstarter

    Standard AW: Lateinische Ordnungszahlen bzw. Datumsangaben

    Hallo Wolfgang,
    ja, da gebe ich Dir recht, die Zahlwörter erscheinen mir auch seltsam. Scheinen irgendwelche "Kurzwörter" zu sein. Deinen Link kenne ich, auch der Hilft nicht weiter.

    Danke für die Antwort
    Liebe Grüße von mir, aus Osnabrück
    Peter

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5,503

    Standard AW: Lateinische Ordnungszahlen bzw. Datumsangaben

    Hallo Peter,

    mit einiger Phantasie, angelehnt an Latein (also mehr geraten und nicht belegt):

    1. Tochter am 24. Januar geboren,
    2. Sohn am 12. Januar geboren,
    3. Tochter am 18. Januar geboren,
    4. Sohn am 30. Januar geboren.

    Es scheint mir, als seien hier lateinische Zahlen irgendwie "polonisiert" worden zu sein.

    Viele Grüße
    Ulrich

  5. #5
    Forum-Teilnehmer Avatar von legnarot
    Registriert seit
    14.10.2016
    Ort
    Die Friedensstadt "Osnabrück"
    Beiträge
    105

    Themenstarter

    Standard AW: Lateinische Ordnungszahlen bzw. Datumsangaben

    Hallo Ulrich,

    danke für die Antwort. Ich selbst bin zu einem gleichen Ergebnis gekommen wie Du, aber nur mit viel Fantasie und bin mir nicht sicher!
    Vielleicht sollte ich mal ein Originaleintrag eines Kirchenbuches hier einstellen!
    Alle Wörterbücher bzw. Links, die sich mit Lateinischen Ornungszahlen befassen, kennen diese merkwürdigen Zahlen nicht.

    Viele Grüße
    Peter

  6. #6
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5,503

    Standard AW: Lateinische Ordnungszahlen bzw. Datumsangaben

    Hallo Peter (#5),

    na, da sind wir immerhin mit gleicher Phantasie zum gleichen unsicheren Ergebnis gekommen.

    Wegen dieser vertrackten, vermutlich polnisch veränderten lateinischen Zahlwörter (siehe dazu den geöffneten Link in #2: die offiziellen Zahlwörter enthalten kein z) wäre es in der Tat hilfreich, wenn Du wenigstens einen Originaleintrag eines Kirchenbuches mit Deinen Angaben in #1 hier zur Prüfung zeigen würdest.

    Viele Grüße
    Ulrich

  7. #7
    Forum-Teilnehmer Avatar von legnarot
    Registriert seit
    14.10.2016
    Ort
    Die Friedensstadt "Osnabrück"
    Beiträge
    105

    Themenstarter

    Standard AW: Lateinische Ordnungszahlen bzw. Datumsangaben

    Hallo Ulrich,

    hier eine Teilansicht einer Originalseite des Kirchenbuches aus Mechau (Mechowo) von 1801.
    Ich hoffe das es lesbar ist und die entsprechenden Stellen habe ich rot unterstrichen.
    Vielleicht hilft es ja, besser die DatumsAngaben zu verstehen.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Registereintrag Geburt diverse1801_ausschnitt.jpg 
Hits:	197 
Größe:	359.2 KB 
ID:	23842

    Liebe Grüße aus Osnabrück
    Peter

  8. #8
    Forum-Teilnehmer Avatar von waldkind
    Registriert seit
    06.10.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2,014

    Standard AW: Lateinische Ordnungszahlen bzw. Datumsangaben

    Lieber Peter,
    studieren wir einmal die Handschrift und betrachten wir persönliche Schludrigkeiten und Fehlerhaftigkeiten, dann kann ich durchaus lesen:
    decima octava - achtzehn
    duodecima - zwölf
    tricesima - dreißig
    viqesima (vicesima) quarta - vierundzwanzig
    Vielleicht hat der Schreiberling nur manchmal ein sehr ulkiges e.
    Gute Grüße vom waldkind
    Es muss wieder größeren Respekt für denjenigen, der komplett anders denkt, vorhanden sein. (Markus Feldenkirchen)

  9. #9
    Forum-Teilnehmer Avatar von legnarot
    Registriert seit
    14.10.2016
    Ort
    Die Friedensstadt "Osnabrück"
    Beiträge
    105

    Themenstarter

    Standard AW: Lateinische Ordnungszahlen bzw. Datumsangaben

    Hallo Waldkind,
    ja das scheint die einzige echte und auch plausible Erklärung! Vermutet hatte ich es schon. Ich danke Dir recht herzlich für deine Mühe und Erklärung. Also mus ich noch recht viel mehr und besser die verschiedenen Handschriften studieren. Aber das passiert wenn man nicht so "sattelfest" im Latein ist.
    Also liebe Grüße aus der Friedensstadt Osnabrück
    Peter

  10. #10
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5,503

    Standard AW: Lateinische Ordnungszahlen bzw. Datumsangaben

    Hallo Peter,
    da hat mir das schlaue und findige waldkind weitere Entzifferungsklimmzüge erspart und praktisch unsere beiden Datenvermutungen bestätigt. Prima!

    Liebes waldkind,
    herzlichen Dank für Deine Findigkeit. Chapeau! - Außerdem noch diese Bitte: Du hast Deinen so schön gezeichneten Pomuchel-Avatar inzwischen ausgetauscht gegen dieses abstrakte Farbbild: > http://forum.danzig.de/image.php?u=8...7&type=profile . Ist das auch Dein Werk? Gefällt mir sehr gut.

    Viele Grüße an Euch beide,
    Ulrich

  11. #11
    Forum-Teilnehmer Avatar von waldkind
    Registriert seit
    06.10.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2,014

    Standard AW: Lateinische Ordnungszahlen bzw. Datumsangaben

    Hallo Peter,
    na dann war es doch für was gut, dass ich jahrelang die Lateinbank gedrückt habe. Es gibt aber durchaus Kirchenblätter, die ich sehr gerne zuklappe, so schwierig sind sie zu lesen. In deinem Blatt meine ich den Namen Michael gelesen zu haben. Und da ist dieses komische e auch drin. LG waldkind.

    Hallo Ulrich,
    schön, dass dir das Bild gefällt. Es ist ein Nebenprodukt meiner Malerei, eine abstrakte Spielerei aus den Farbresten, wenn ich an was gearbeitet habe. Ist das einzige, was ich gefunden habe, bei dem ich auch langfristig unerkannt bleibe. LG waldkind.
    Es muss wieder größeren Respekt für denjenigen, der komplett anders denkt, vorhanden sein. (Markus Feldenkirchen)

  12. #12
    Forum-Teilnehmer Avatar von legnarot
    Registriert seit
    14.10.2016
    Ort
    Die Friedensstadt "Osnabrück"
    Beiträge
    105

    Themenstarter

    Standard AW: Lateinische Ordnungszahlen bzw. Datumsangaben

    Hallo Waldkind,
    ja, besten Dank nochmal. Stimmt im Namen Michael ist auch so ein verunglücktes e.
    Ich war in meiner Kindheit in einem katholischen Internat und durft nur ein Jahr am Lateinunterricht teilnehmen und jetzt fehlt es mir. Mal sehen vielleicht hole ich den Rest nach. Es gibt hier an der Uni schöne Angebote!
    Also nochmals vielen Dank
    Liebe Grüße aus der Friedensstadt Osnabrück
    Peter

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •