Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Laubenkolonie "Morgenröte" unter Wasser?

  1. #1
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    01.09.2014
    Beiträge
    27

    Standard Laubenkolonie "Morgenröte" unter Wasser?

    Hallo!

    Meine Oma hat erzählt, dass die Kolonie Morgenröte (sie sagte "unser Viertel", ich weiss nicht, ob damit eine einzelne Kolonie oder alle gemeint waren) in den letzten Kriegsmonaten unter Wasser stand, weil die Nazis die Dämme gesprengt hätten. Ich konnte nirgends was dazu finden. Weiss da jemand was?

    Viele Grüsse,
    Tanja

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3,991

    Standard AW: Laubenkolonie "Morgenröte" unter Wasser?

    Hallo Tanja,

    29.03.1945: Die deutschen Kampfeinheiten ziehen sich aus Danzig zurück. Nachts kämpfen sich letzte Truppenteile aus Danzig Richtung Nickelswalde/Schiewenhorst durch. Dort sprengen Pioniere die Weichseldämme um Verfolger abzuschütteln. Weite Gebiete des nördlichen Werder werden überflutet.


    Viele Grüße

    Peter

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3,991

    Standard AW: Laubenkolonie "Morgenröte" unter Wasser?

    ... auf der nachstehenden Karte kennzeichnet die graue Einfärbung die Bereiche der Depression - also das Gebiet, dessen Oberfläche unter dem Meeresspiegel liegt, und somit nach Sprengung der Weichseldämme volllaufen konnte.

    Name:  Depressionen - extract.jpg
Hits: 160
Größe:  371.1 KB

    Wie man hoffentlich erkennen kann, gehört der Bereich um Bürgerwiesen, Klein und Groß Walddorf ebenfalls dazu.


    Viele Grüße

    Peter

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5,595

    Standard AW: Laubenkolonie "Morgenröte" unter Wasser?

    Zur Karte in #3:

    Wenn man diese Karte mit der rechten Maustaste anklickt und im dadurch geöffneten weißen Fenster die oberste Angabe "Grafik anzeigen" mit der linken Maustaste, erhält man eine besser lesbare Vergrößerung (Walddorf ist dann gut zu erkennen).

    Gruß Ulrich

  5. #5
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    01.09.2014
    Beiträge
    27

    Themenstarter

    Standard AW: Laubenkolonie "Morgenröte" unter Wasser?

    Vielen Dank! Wo kann man denn diese Details des Krieges in Danzig nachlesen? Wo habt ihr Euch informiert? Viele Grüsse und Schöne Ostern, Tanja

  6. #6
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3,991

    Standard AW: Laubenkolonie "Morgenröte" unter Wasser?

    Hallo Tanja,

    das Internet und Kriegserinnerungen in Buchform bieten solche Informationsquellen. Mein Bezug im Beitrag #2 findet sich auch unter

    https://www.google.com/url?sa=t&rct=...M2WnLL-F8pPIDU

    (pdf-download).

    Gefunden hatte ich den nach Sichtung einiger Google-Funde bei der Sucheingabe 'Wehrmacht sprengt Weichseldämme'.

    Die Karte entstammt dem 'Atlas der Freien Stadt Danzig' von 1936. Zu finden u.a. auf

    https://www.danzig.org/en/wp-gallery/?cat_id=721

    und den Folgeseiten.


    Viele Grüße

    Peter

  7. #7
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    01.09.2014
    Beiträge
    27

    Themenstarter

    Standard AW: Laubenkolonie "Morgenröte" unter Wasser?

    Vielen Dank, Peter! Ja, das PDF hatte ich auch schon gefunden - das war allerdings das Einzige, was ich dazu gefunden habe, was mich ein bisschen wundert.

    Hast Du bestimmte Bücher, die Du empfehlen kannst?

    VielegRüsse,
    Tanja

  8. #8
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3,991

    Standard AW: Laubenkolonie "Morgenröte" unter Wasser?

    Hallo Tanja,

    Bücher habe ich eine Menge gelesen und mit einer Empfehlung tue ich mich schwer. Im Allgemeinen sind die Bücher ja vom Autor mit einer bestimmten Absicht und in einem zeitlichen Kontext geschrieben worden. Ein spezielles Buch zur Sprengung der Weichseldämme erinnere ich nicht. Es gibt aber diverse Lebenserinnerungen, in denen die Überschwemmungen im Werder thematisiert werden. Das ist z.B. auch in den Tiegenhöfer Nachrichten immer wieder mal beschrieben worden:

    https://www.tiegenhof.de/archiv/mitt...r-nachrichten/

    Ob es in den Wehrmachtsberichten des Jahres 1945 hierzu Informationen gibt, weiß ich schlichtweg nicht.


    Viele Grüße

    Peter

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •