Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Gefängnis/ Gericht in Tiegenhof

  1. #1
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.10.2018
    Beiträge
    20

    Standard Gefängnis/ Gericht in Tiegenhof

    Hallo zusammen,

    vielleicht kann mir hier jemand aus dem Forum weiterhelfen. Ich bin auf der Suche nach den Wohnorten meiner Vorfahren.

    Mein Großvater ist in Tiegenhof aufgewachsen, sein Vater war Strafanstalts Oberwachtmeister in Tiegenhof. Nach den Erzählungen meines Großvaters haben sie dort direkt im Gefängnis in einer Dienstwohnung gewohnt.

    Weiß hier vielleicht jemand wo das Gefängnis gewesen ist? Der Bruder meines Großvaters hat in der Heimatortskartei Schlossgrund und Lindenstraße als Heimatadresse angegeben.

    Beste Grüße
    Fabian

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3,850

    Standard AW: Gefängnis/ Gericht in Tiegenhof

    Hallo Fabian,

    ein Gefängnis in Tiegenhof ist neu für mich. Es gab aber im Schlossgrund 15 das Amtsgericht. Dort waren sicher auch ein paar wenige Zellen zu finden.

    1927/1928 waren unter der Adresse Schlossgrund 15 gemeldet: Ferdinand HARWARDT (Strafanstaltsoberwachtmeister) und Paul KRAUSE (Justizwachtmeister).


    Viele Grüße

    Peter

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3,850

    Standard AW: Gefängnis/ Gericht in Tiegenhof

    ... Ferdinand HARWARDT soll am 25.02.1879 geboren worden sein und mindestens seit dem 01.04.1920 in Dienst gestanden haben.


    Viele Grüße

    Peter

  4. #4
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.10.2018
    Beiträge
    20

    Themenstarter

    Standard AW: Gefängnis/ Gericht in Tiegenhof

    Hallo Peter,

    Danke für die schnelle Antwort.
    Mein Urgroßvater ist erst ab 1937 und bis zur Flucht in Tiegenhof gewesen. Ob es ein echtes Gefängnis war, weiß ich nicht aber es wird im Danziger Beamtenjahrbuch als Strafanstalt geführt. Jedoch ist es auch gut möglich, dass es an das Amtsgericht angegliedert war.

    Bei der Lage des Amtsgerichts bin ich gerade ein wenig verwirrt, auf den Stadtplänen hier im Forum wird es immer dort verzeichnet, wo heute die Grundschule ist. Laut Historie der Grundschule war dort jedoch auch vor dem Krieg schon eine Schule, was auch den Beschreibungen hier im Forum entspricht. Weiß jemand mehr darüber?

    Wie lautet die Adresse Schlossgrund 15 denn heute, hat sich schon mal jemand mit der Nummerierung im Schlossgrund beschäftigt? Versuche das Wohnhaus auf den alten Ansichtskarten zu identifizieren.

    Beste Grüße
    Fabian

  5. #5
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3,850

    Standard AW: Gefängnis/ Gericht in Tiegenhof

    Hallo Fabian,

    möglicherweise hilft ja der Stadtplan eines Zeitzeugen bei der Lokalisierung des Amtsgerichts:

    Name:  Amtsgericht Tiegenhof.jpg
Hits: 128
Größe:  131.2 KB


    Viele Grüße

    Peter

  6. #6
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    22.10.2018
    Beiträge
    20

    Themenstarter

    Standard AW: Gefängnis/ Gericht in Tiegenhof

    Hallo Peter,
    die lange im Stadtplan ist richtig. Das Gefängnis war wohl mit im Amtsgericht untergebracht. Dies wird so in einem Bericht in den Tiegenhöfer Nachrichten beschrieben.

    Heute ist in diesem Gebäude die Grundschule Untergebracht.
    Das Gefängnis muss auch sehr klein gewesen sein, da dort immer nur ein Strafanstaltswachtmeister stationiert war, dies kann man ganz gut in den Beamtenjahrbüchern nachvollziehen.

    Beste Grüße

    Fabian

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •