Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Meine Erfahrung mit dem Staatsarchiv in Malbork

  1. #1
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    4,842

    Standard Meine Erfahrung mit dem Staatsarchiv in Malbork

    Erfahrungen mit dem Archiv in Malbork
    --------------------------------------------

    o Ausgangssituation

    Meine Familie siedelte seit etwa 1755 zwischen Weichsel und Nogat. Zwei Hauptorte waren dabei:

    - Rückenau (an der Schwente zwischen Marienau und Tiegenhof) und
    - Krebsfelde (7 km südöstlich von Tiegenhof).

    Nachdem ich die zugehörigen Kirchenbücher von Marienau und Gr. Mausdorf bzw. Fürstenau bei archion durchgearbeitet hatte, gab es noch ein wenig Material der zuständigen Standesämter von 1874 bis 1878. Für den anschließenden Zeitraum war ich auf weitere Standesamtunterlagen angewiesen.

    o Zuständiges Staatsarchiv

    Entsprechnde verfügbare Standesamtregister liegen heute im Staatsarchiv in Malbork (etwa bis zum ersten Weltkrieg). Aus den Namensindex-Bänden hatte ich vereinzelte Angaben bzgl. des Standesamts, laufender Nummer und Jahrgang. Zum Teil allerdings nur Namen und Datum.

    o Anfrage an das Staatsarchiv in Malbork

    Im Laufe meiner bisherigen Suche hatten sich folgende Fragen ergeben:

    9 Geburtseinträge von 1888 bis 1923
    4 Heiratseinträge von 1880 bis 1934
    5 Sterbeeinträge von 1888 bis 1942
    1 Anfrage bzgl. einer Veröffentlichung.

    o Form der Anfrage

    - Mail an sekretariat@malbork.ap.gov.pl
    - Aufbau der Mail wie bei einem Geschäftsbrief
    - Deutscher Entwurf mit möglichst einfachen Sätzen, keine Verschachtelungen, wenig Nebensätze.
    - Übersetzung des deutschen Entwurfs mit DeepL ins Polnische. Prüfung des Ergebnisses durch Rückübersetzung der polnischen Version ins Deutsche (es waren kaum Anpassungen erforderlich).
    - Inhaltlich: Hinweis auf die DeepL-Übersetzung und den deutschen Ursprungstext am Ende, Entschuldigung für fehlende Polnisch-Kenntnisse, Bitte um Unterstützung bei der privaten Familienforschung, Hinweis darauf, dass mir einfache Ablichtungen ausreichen.
    - Aufstellung der gesuchten Dokumente separat am Briefende.

    o Ablauf

    - Mail am 24.09. abgeschickt.
    - Antwortmail am 26.09. mit Referenz, Bearbeiter und Mailanschrift des Bearbeiters sowie einer Briefanlage bzgl. des Ergebnisses!
    - 7 Geburtseinträge gefunden.
    - 3 Heiratseinträge gefunden.
    - 3 Sterbeeinträge gefunden.
    - Hinweis, dass für eine Heiratsurkunde aus 1934 das zuständige Standesamt recherchieren muss (Mailadresse mitgenannt).
    - Die übrigen Dokumente sind nicht in Malbork vorrätig, sondern beim Standesamt Tiegenhof (Mailkontakt genannt).

    o Kosten

    - 32 Zloty für Papierkopien der gefundenen Dokumente.
    - 40 Zloty zusätzlich, wenn noch nach der oben erwähnten Heiratsurkunde gesucht werden soll.
    - Überweisung am 26.09. ausgelöst und entsprechende Mitteilung an den Sachbearbeiter.

    o Ergebnis

    - Postversand am 03.10. lt. Poststempel.
    - Brief am 15.10. im Briefksten.
    - Ich bin nicht nur zufrieden, sondern glücklich und freue mich riesig.


    Viele Grüße

    Peter

  2. #2
    Administratorin Avatar von Beate
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    4,354

    Standard AW: Meine Erfahrung mit dem Staatsarchiv in Malbork

    Hallo Peter,

    erst einmal Glückwunsch zu diesem prima Ablauf und den Funden!

    Und ein ganz herzliches "Danke schön" für den geschilderten Ablauf, den man sich so prima als Grundlage für die eigenen Forschungen nehmen kann!!
    Nun sollte ich doch einmal Koscielec Innowroclaw anschreiben...dort sollten für meine Ahnen noch Unterlagen vorhanden sein..

    Fröhliche Grüße, Beate
    ..wirklich? Taktgefühl ist nicht nur ein Begriff in der Musikwelt?

  3. #3
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    30.04.2021
    Beiträge
    9

    Standard AW: Meine Erfahrung mit dem Staatsarchiv in Malbork

    Hallo Sarpei,
    Auch unsere Forahnen kommen aus Krebsfelde.
    Kannst du mich bitte bescheit sagen wie und wo ich die Kirchbuecher von Furstenau u. Grossmausdorf u. Marienau durcharbeiten ?
    Mit herzlichen dank,
    Andries Grabowsky(i)

  4. #4
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    4,842

    Themenstarter

    Standard AW: Meine Erfahrung mit dem Staatsarchiv in Malbork

    Einen schönen guten Tag, Andries!

    Meine Suche bzgl. Krebsfelde begann vor etlichen Jahren mit dem Besuch einer Familienforschungsstelle der Mormonen. Ich bin dann sehr schnell auf archion.de und/oder ancestry.de umgestiegen. Bei archion liegen etliche Kirchenbücher als Farbscan vor, die bei ancestry nur in schwarz/weiß gescanned wurden. Die Farbscans sind - zumindest für mich - erheblich einfacher zu lesen gewesen als die schwarz/weiß-Bilder. Bei archion gibt es keinen angelegten Index, allerdings sind für die genannten Kirchspiele die vom Pfarrer angelegten Namensverzeichnisse verfügbar (und m.E. auch gut lesbar). ancestry erscheint 'einfacher', weil dort ein Index für die Scans angelegt wurde und mit der Eingabe eines Namens extrem schnell Suchergebnisse erzielt werden können. Allerdings kann der Index in vielen Fällen (manche sagen 'zu vielen') falsch angelegt worden sein. Das liegt i. d. R. daran, dass die meisten dieser Indexe nicht von Deutsch-Muttersprachlern angelegt wurden und die Benutzung der Deutschen Kurrentschrift bei den handschriftlichen Eintragungen für sehr viele Suchende ein Buch mit sieben Siegeln darstellt.

    Beide Portale sind kostenpflichtig, bieten aber auch 'Schnuppertarife' an. Leider ist mein Jahresabo bei archion im April abgelaufen und ich habe - wegen fehlender für mich interessanten Kirchenbüchern - das Abo nicht verlängert, so dass ich dir bei der Suche nicht behilflich sein kann.


    Viele Grüße

    Peter

  5. #5
    Forum-Teilnehmer Avatar von Fischersjung
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    3,480

    Standard AW: Meine Erfahrung mit dem Staatsarchiv in Malbork

    Hallo Andries

    Betreff Ancestry:

    - Groß Mausdorf evangelisches Kirchenbuch:
    > Tauf U Index 1773-1883, Taufen 1828-1883, Taufen U Heiraten 1775-1925, Taufen, Heiraten U Tote 1683-1828, Tote 1773-1833, Tote 1832-1910
    https://www.ancestry.de/imageviewer/...ue&pId=1722133

    - Fürstenau evangelisches Kirchenbuch:
    > Tauf U Index 1680-1775, Taufen 1774-1867, Taufen, Heiraten U Tote 1680-1775, Tote 1820-1884
    https://www.ancestry.de/imageviewer/...ue&pId=1722133

    - Marienau, katholisches Kirchenbuch > NICHT vorhanden <
    http://westpreussen.de/pages/forschu...ls.php?ID=3623

    Zur eventuellen Suche wird neben dem Namen (mit Vorname), dem bekannten Ehepartener eventuell auch die Religionsangehörigkeit sowie der Zeitraum benötigt.

    Laut Westpreußen.de gab es noch ein Krebsfelde im Landkreis Marienwerder
    - Standesamt und evangelische Kirche in Groß Krebs
    - katholische Kirche in Marienwerder
    http://westpreussen.de/pages/forschu...ls.php?ID=3624
    Viele Grüße von Joachim

  6. #6
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    30.04.2021
    Beiträge
    9

    Standard AW: Meine Erfahrung mit dem Staatsarchiv in Malbork

    Hallo Peter und Joachim, danke fuer Ihre Hilfe.
    Ich gehe gleich and die Arbeit.
    Viele unsere Forahnen werden genannt in die Kbs von Gr.Mausdorf und Furstenau ins Elbinges Werde also nicht ins marienwerde. Das macht suchen leichter.

    Gibt es auch noch andere quellen statt die Kbs ? Da das alteste ist glauge ich von Marienau von 1627 ? Gruendungs Privilegen ? Handfeste ? Steuer " Feureversicherung ?

    Cheers,
    Andries

  7. #7
    Forum-Teilnehmer Avatar von sarpei
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    4,842

    Themenstarter

    Standard AW: Meine Erfahrung mit dem Staatsarchiv in Malbork

    Hallo Andries,

    bzgl. alternativer Quellen siehe auch:

    http://forum.danzig.de/showthread.ph...native-Quellen

    Meiner Kenntnis nach sind diese aber nicht online verfügbar.

    Die Anlistung der Tiegenhöffschen Brandordnung stammt aus den Jahren 1727ff. Zu diesem Zeitraum scheinst du ja schon ausreichend Unterlagen/Informationen zu haben.



    Viele Grüße

    Peter

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •