Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Der Weichseldurchbruch 1840

  1. #1
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5,902

    Standard Der Weichseldurchbruch 1840

    Hallo zusammen,

    dies zunächst vorab:

    Mit dem Stichwort "Weichseldurchbruch" in der Forum-Suchleiste findet man mehrere Threads. Als wesentlicher Bezugsthread zu diesem Thema gilt für mich der dem Thema "Weichseldurchstich" gewidmete Thread "Der Weichseldurchstich 1895 zwischen Schiewenhorst und Nickelswalde" (> http://forum.danzig.de/showthread.ph...hseldurchbruch ), in dem auch der betr. Weichseldurchbruch erwähnt wird.

    Außerdem ist als Hintergrund allgemein interessant die Wikipedia-Seite "Weichsel" (> https://de.wikipedia.org/wiki/Weichsel ), aus der ich zum betr. Weichseldurchbruch 1840 diesen Passus zitiere:
    "Im Jahre 1840 entstand bei einem Hochwasser ein neuer Dünendurchbruch auf halbem Wege zwischen der Gabelung und Danzig, woraufhin der westliche untere Teil des alten Mündungsarms versandete. In den Jahren 1889 bis 1895 wurde dann bei der Gabelung der Dünenrücken durchstochen, um die Hochwassergefährdung des Weichseldeltas zu vermindern. Seit der größte Teil des Weichselwassers durch diesen Weichseldurchstich[3], polnisch Przekop Wisły, in die Ostsee strömt, versandet die Danziger Weichsel insgesamt und wurde zunehmend Tote Weichsel genannt, polnisch Martwa Wisła."

    Anlass zum Start des betr. Themas ist für mich - und für Euch - der historia.trojmiasto.pl-Artikel von heute, dem 30. Januar 2020, mit der eingedeutschten Titelangabe "Die Weichsel war sehr mutig. 180 Jahre nach dem Durchbruch der neuen Mündung". Nachfolgend verlinkt das dazu berichtete:

    > https://historia.trojmiasto.pl/Wisla...a-n141797.html (polnisch),
    > https://translate.google.com/transla...a-n141797.html (deutsch),
    > https://translate.google.com/transla...a-n141797.html (englisch).

    Beste Grüße
    Ulrich

  2. #2
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    44

    Standard AW: Der Weichseldurchbruch 1840

    Lieber Ulrich,
    vielen Dank auch für diese Weiterleitungen. Ich hatte schon einmal etwas über den Weichseldurchbruch gelesen, das war aber nicht so ausführlich. Wenn man das liest kann man nur demütig vor den Leistungen der früheren Bevölkerung ziehen. Was die alles aushalten mußten und welche Lösungen schon damals gefunden wurden...

    Viele Grüße
    Angela

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •