Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: Lesehilfe erbeten

  1. #1
    Forum-Teilnehmer Avatar von truscho
    Registriert seit
    10.03.2011
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    453

    Standard Lesehilfe erbeten

    Ich brauche bitte eine Lesehilfe. Im Eintrag Nr. 5 Wilhelm Kämler und Rosalie Plotzki kann ich die Straße nicht entziffern.
    http://metryki.genbaza.pl/genbaza,detail,70670,75

    Leider weiß ich auch nicht was die Nr. 177 in der Bräutigamspalte bedeutet.
    Vielen Dank vorab und schönen Abend

    Gertrud
    Der Weg des Herzens ist der beste Weg den wir gehen können. Wolf-Dieter Storl

  2. #2
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6,886

    Standard AW: Lesehilfe erbeten

    Hallo Gertrud,

    da sich der betr. Link bei mir nicht öffnet, kann ich Dir leider nicht helfen.

    Guten Abend,
    Ulrich

  3. #3
    Forum-Teilnehmer Avatar von truscho
    Registriert seit
    10.03.2011
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    453

    Themenstarter

    Standard AW: Lesehilfe erbeten

    Danke trotzdem, Ulrich.
    Grüße

    Gertrud
    Der Weg des Herzens ist der beste Weg den wir gehen können. Wolf-Dieter Storl

  4. #4
    Forum-Teilnehmer
    Registriert seit
    03.01.2011
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    222

    Standard AW: Lesehilfe erbeten

    Hallo Gertrud,

    die Straße heißt: Weißmönchenhintergasse

    https://www.danzig.org/en/wp-gallery...ry-img-id=9152

    Was die Ziffer 177 bedeutet, weiß ich leider nicht.

    LG Pitka
    Suche meine Ahnen PHILIPP aus Wolfsdorf/Kr. Elbing und Hakendorf

  5. #5
    Forum-Teilnehmer Avatar von truscho
    Registriert seit
    10.03.2011
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    453

    Themenstarter

    Standard AW: Lesehilfe erbeten

    Guten Morgen Angelika,

    herzlichen Dank für die Hilfe.
    An der Länge des Namens bin ich gescheitert.
    Vielleicht klärt sich die 177 auch noch, dass wäre schön.

    Viele Grüße aus dem verschneiten Sindelfingen

    Gertrud
    Der Weg des Herzens ist der beste Weg den wir gehen können. Wolf-Dieter Storl

  6. #6
    Forum-Teilnehmer Avatar von Ulrich 31
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6,886

    Standard AW: Lesehilfe erbeten

    Guten Morgen Gertrud,

    vielleicht interessiert Dich noch diese Information zur "Weißmönchen-Hintergasse" (Schreibweise lt. Danziger Einwohnerbuch 1942; dort dazu noch diese Angabe: "Benannt nach d. ehemals anliegenden Karmeliter- oder Weißmönchenkloster"): > http://www.danzig.at/index.php?id=32,489,0,0,1,0.

    Kannst Du zur evtl. Klärung der 177 vielleicht den für mich wg. #2 nicht lesbaren Kontext um die 177 aus dem betr. Link-Inhalt kopieren und zusätzlich hier einsetzen?

    Beste Grüße
    Ulrich

  7. #7
    Forum-Teilnehmer Avatar von Lavendelgirl
    Registriert seit
    11.01.2015
    Ort
    Weilerswist
    Beiträge
    3,185

    Standard AW: Lesehilfe erbeten

    Hallo zusammen,

    dabei kann es sich doch nur um die Hausnummer handeln.
    Im Jahr 1852 waren die Straßen mit Sicherheit anders durchnummeriert
    Ein kleines Dankeschön für eine gegebene Antwort sollte doch für jeden machbar sein.

  8. #8
    Forum-Teilnehmer Avatar von truscho
    Registriert seit
    10.03.2011
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    453

    Themenstarter

    Standard AW: Lesehilfe erbeten

    Hallo Frank,

    ja das liegt nahe, es steht aber nicht hinter Weißmönchen-Hintergasse, sondern in der Spalte des Bräutigams.
    Ich schaue, ob es diese Hausnummer gab, dann wäre alles geklärt. Danke dir.

    Viele Grüße

    Gertrud
    Der Weg des Herzens ist der beste Weg den wir gehen können. Wolf-Dieter Storl

  9. #9
    Forum-Teilnehmer Avatar von truscho
    Registriert seit
    10.03.2011
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    453

    Themenstarter

    Standard AW: Lesehilfe erbeten

    Guten Morgen Ulrich,

    danke Dir für die Hintergrundinformation.
    Dein Wunsch, einen Teil des Link einzustellen übersteigt meine Fähigkeiten.
    Vielen Dank für Deine Bemühung und viele Grüße

    Gertrud
    Der Weg des Herzens ist der beste Weg den wir gehen können. Wolf-Dieter Storl

  10. #10
    Forum-Teilnehmer Avatar von Lavendelgirl
    Registriert seit
    11.01.2015
    Ort
    Weilerswist
    Beiträge
    3,185

    Standard AW: Lesehilfe erbeten

    Hallo Gertrud,

    Wenn du einige Seiten zurück oder auch danach schaust, wirst du feststellen, dass die Zahlen dann auch unter dem Wohnort eingetragen wurden.
    Ein kleines Dankeschön für eine gegebene Antwort sollte doch für jeden machbar sein.

  11. #11
    Forum-Teilnehmer Avatar von Lavendelgirl
    Registriert seit
    11.01.2015
    Ort
    Weilerswist
    Beiträge
    3,185

    Standard AW: Lesehilfe erbeten

    Hallo Gertrud,

    dann habe ich noch etwas zu deiner Dauersuche: Carl PLÖTZKI *1848

    Johann Carl PLÖTZKI wurde am 02.02.1848 in Walddorf geboren und am 20.02.1848 in der Kirche Neu-Schottland getauft.

    Vater: Friedrich PLÖTZKI Arbeitsmann aus Walddorf
    Mutter: Florentine, hier BOBERT geschrieben.

    Taufeintrag kath. Kirchenbuch Alt-Schottland 1848
    http://metryki.genbaza.pl/genbaza,detail,207293,54

    Die Florentine, hier geb. BOGUTH geschrieben, Ehefrau des Friedrich PLOTZKI, Arbeitsmann aus Klein Walddorf, starb am 17.05.1850 in Klein Walddorf und wurde am 20.05.1850 in Ohra beerdigt.
    https://www.ancestry.de/interactive/...&usePUBJs=true

    Am 11.07.1841 wurden in Ohra evangelisch getraut:

    Der Arbeitsmann Gottfried PLOTZKI, katholisch! aus Stadtgebiet, 23 Jahre alt
    Vater: Andreas PLOTZKI aus Stadtgebiet
    Mutter: Elisabeth, kein Name angegeben
    und die
    Jungfrau Florentine BOGUTH, evangelisch, 23 Jahre alt,
    Vater: Siemon BOGUTH, Arbeitsmann aus Praust
    Mutter: nicht angegeben
    https://www.ancestry.de/interactive/...638.1483116937

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass es sich um die gesuchten Personen handelt, da den Einträgen in den Kirchenbüchern nicht immer 100 % zu trauen ist.

    Liebe Grüße,
    Frank
    Ein kleines Dankeschön für eine gegebene Antwort sollte doch für jeden machbar sein.

  12. #12
    Forum-Teilnehmer Avatar von truscho
    Registriert seit
    10.03.2011
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    453

    Themenstarter

    Standard AW: Lesehilfe erbeten

    Hallo Frank und alle Beteiligten,

    dann hat es sich ja geklärt, ich habe in eine falsche Richtung gedacht.
    Herzlichen Dank euch, Frank, Ulrich und Angelika.
    Schönen Tag noch und viele Grüße

    Gertrud
    Der Weg des Herzens ist der beste Weg den wir gehen können. Wolf-Dieter Storl

  13. #13
    Forum-Teilnehmer Avatar von truscho
    Registriert seit
    10.03.2011
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    453

    Themenstarter

    Standard AW: Lesehilfe erbeten

    Hallo Frank,
    ja, dass ist die Geschichte um den anderen Vornamen, erst Friedrich, dann Gottfried. Danke für die Hilfe.
    Meine Recherchen haben dass auch heraus gefunden, es gab nirgendwo einen Hinweis auf einen eventuellen zweiten Namen.
    Die Daten habe ich alle aus metryki, sorry, dass Du dir nochmal die Mühe gemacht hast. In älteren Beiträgen kannst Du es sehen.
    Ich muss meine Dauersuche abändern. Suche für eben diesen Friedrich/Gottfried einen Geburtseintrag.
    Ich vermute dass er aus einem anderen Ort gekommen ist. Ist mal wieder die berühmte Nadel im Heuhaufen.
    Nicht beweisbare Vermutung ist, dass Friedrichs Vater den Namen Andreas trug.
    Übrigens führen die ancestry Links immer zur Aboseite.

    Danke für die Mühe, auch Dir liebe Grüße

    Gertrud
    Der Weg des Herzens ist der beste Weg den wir gehen können. Wolf-Dieter Storl

  14. #14
    Forum-Teilnehmer Avatar von Lavendelgirl
    Registriert seit
    11.01.2015
    Ort
    Weilerswist
    Beiträge
    3,185

    Standard AW: Lesehilfe erbeten

    Hallo Gertrud,
    dass ein Andreas PLOTZKE, 25 Jahre alt,
    Königlich Preußischer Kanonier bei ? Reserve in Ohra, an der Mottlau wohnhaft,
    und die
    Elisabeth STREY, 26 Jahre alt,
    Vater: selige Johann STREY gewesener Arbeitsmann und Einwohner aus dem Stadtgebiet
    am 03.09.1820 in Ohra geheiratet haben,
    ist dir bekannt?
    Name: Andreas Plotzke
    Geschlecht: männlich
    Alter zur Zeit der Heirat: 25
    Art des Ereignisses: Heirat (Eheschließung)
    Geburtsdatum: ca. 1795
    Heiratsdatum: 3. Sep 1820
    Heiratsort: Danzig-Westpr, Polen
    Ehepartner: Elisabeth Strey
    Kirchgemeinde wie angezeigt: Ohraschen
    Seitennummer: 302;303
    Autor: Evangelische Kirche Ohra (Kr. Danziger H_he)
    Stadt oder Distrikt: Ohra
    Dieses würde ja zu #11 passen
    Ein kleines Dankeschön für eine gegebene Antwort sollte doch für jeden machbar sein.

  15. #15
    Forum-Teilnehmer Avatar von truscho
    Registriert seit
    10.03.2011
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    453

    Themenstarter

    Standard AW: Lesehilfe erbeten

    Hallo Frank,

    wow, nicht bekannt. Welche Quelle hast Du?
    Ich suche in metryki intensiv und habe alle erscheinenden Plotzki gespeichert.
    Gefunden in Stare Szkoty kath_3512
    Vielen Dank für den Hinweis und viele Grüße

    Gertrud

  16. #16
    Forum-Teilnehmer Avatar von Lavendelgirl
    Registriert seit
    11.01.2015
    Ort
    Weilerswist
    Beiträge
    3,185

    Standard AW: Lesehilfe erbeten

    Hallo Gertrud,

    ich kann dir Archion oder Ancestry anbieten.
    Der Friedrich PLOTZKI hat als Witwer am 14.11.1852 in Ohra die Caroline ZIESMER geheiratet. Hast du dieses auch?

    Schicke mir einmal deine Mail-Adresse, dann lasse ich dir die Einträge zukommen!
    Ein kleines Dankeschön für eine gegebene Antwort sollte doch für jeden machbar sein.

  17. #17
    Forum-Teilnehmer Avatar von Lavendelgirl
    Registriert seit
    11.01.2015
    Ort
    Weilerswist
    Beiträge
    3,185

    Standard AW: Lesehilfe erbeten

    Hallo Gertrud,

    zu #11

    der Gottfried, entweder hieß er Gottfried Friedrich oder man hat da ein Friedrich daraus gemacht PLOTZKI und die Florentine geb. BOBERT haben
    am 17.10.1841 in Alt-Schottland eine Tochter Auguste taufen lassen.
    Sie wurde am 29.09.1841 in Stadtgebiet geboren.
    http://metryki.genbaza.pl/genbaza,detail,207293,32

    Dann wurde noch die Theresie? PLOTZKI am 03.05.1844 in Bürgerwiesen geboren und am 17.05.1844 in Alt-Schottland getauft.
    Hier steht wieder Friedrich PLOTZKI!
    http://metryki.genbaza.pl/genbaza,detail,207293,39#

    Beim Johann Carl muss es natürlich auch Alt-Schottland heißen!
    Ein kleines Dankeschön für eine gegebene Antwort sollte doch für jeden machbar sein.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •